Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Kohelet 1,9: Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.
In BibelPedia suchen:

Wissenschaft hinkt Religion nach ?

Ungeklärtes, Auffälliges, Beobachtetes

Moderatoren: Todoroff, Eser

Wissenschaft hinkt Religion nach ?

Beitragvon Michael_C » Dienstag 23. Juni 2009, 21:54

Dieser Text ist explizit als offene, zu diskutierende These gedacht ...

---------------------------------------------------------------------------

Das Universum kommt aus dem Nichts (x1)
und löst sich (wie es aussieht nach der Wissenschaft) wieder in das Nichts auf.


Angeblich in 30 Milliarden Jahre sollen keine neue Sterne mehr gebildet werden.
Angeblich in 100 Milliarden Jahre brennen keine Sterne mehr, das Weltall ist in die Phase der Dunkelheit eingetreten.

Später lösen sich die restlichen Sterne auf.
Dann werden die Atome sich auflösen.
Danach lösen sich die Nukleonen auf,
womit Raum & Zeit ihr Wesen nicht nur verlieren,
sondern verschwinden.
(Die Zeit die bis dahin vergehen soll, ist gigantisch.)

Diese Entstehung aus dem Nichts und das Verschwinden in das Nichts,
entspricht den Aussagen der Religionsschriften (Bibel und Koran, auch des Buddhismus ?),
die wohl selbst die Gläubigen bis dato nicht verstehen konnten.


Während im öffentlichen Raum,
Wissenschaft und Religionen in einen Gegensatz gestellt werden,
scheinen die faktischen Wissenschaften den Religionen dagegen hinterher zu hinken.

Während die Religionen Hinweise gaben,
ist die Aufgabe der Wissenschaft diese zu konkretisieren.


x1:
Aus dem Nichts,
entsteht durch eine Quantenfluktation (?)
die unfassbare Größe des Universums.

Materie und Antimaterie verstrahlen total zu Energie.

Diese besteht aus positiver Energie und negativer Energie (Gravitations, Potentialenergie) ... in Summe Null.
(Auch eine Art Dualismus in der Natur. Dualismus als das eigentliche 'evolutionäres Prinzip' der Natur ?)

-----------------------------------------------------------

Interessante Philosophie:

Das Leben als Herausdifferenzierung und der Individualität
bringt das Leben und trägt bereits den Keim des Ende in sich.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Die ferne Zukunft

Beitragvon Todoroff » Dienstag 23. Juni 2009, 22:20

Gottlose wissen nichts. Ihre Modelle sind wertlos, also undiskutabel.

Jesaja 65,17-18
Schon erschaffe Ich einen neuen Himmel und eine neue Erde. Man wird nicht mehr an das Frühere denken, es kommt niemand mehr in den Sinn. Nein, ihr sollt euch ohne Ende freuen und jubeln über das, was Ich erschaffe.

2 Petrus 3,10-13
Der Tag des Herrn wird aber kommen wie ein Dieb in der Nacht. Dann wird der Himmel prasselnd vergehen, die Elemente werden verbrannt und aufgelöst, die Erde und alles, was auf ihr ist, werden (nicht mehr) gefunden. Wenn sich das alles in dieser Weise auflöst: wie heilig und fromm müßt ihr dann leben, den Tag Gottes erwarten und Seine Ankunft beschleunigen! An jenem Tag wird sich der Himmel in Feuer auflösen, und die Elemente werden im Brand zerschmelzen. Dann erwarten wir, Seiner Verheißung gemäß, einen neuen Himmel und eine neue Erde, in denen die Gerechtigkeit wohnt.

Hebräer 1,10-12
Du, Herr, hast vorzeiten der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk Deiner Hände. Sie werden vergehen, Du aber bleibst; sie alle veralten wie ein Gewand; Du rollst sie zusammen wie einen Mantel, und wie ein Gewand werden sie gewechselt. Du aber bleibst, der Du bist, und Deine Jahre enden nie.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die ferne Zukunft

Beitragvon Michael_C » Dienstag 23. Juni 2009, 22:27

Todoroff hat geschrieben:[color=green][b]Gottlose wissen nichts. Ihre Modelle sind wertlos, also undiskutabel.


Darum geht es doch gar nicht.

Es geht um den Hinweis an die,
welche den modernen wissenschaftlichen Weltbild anhangen,
daß dies genau biblischer Kern-Lehre entspricht

und damit auch den Erlösungsgedanken, der ALLEINE DURCH GOTT
möglich ist.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Die ferne Zukunft

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 24. Juni 2009, 13:16

Michael_C
Es geht um den Hinweis an die,
welche den modernen wissenschaftlichen Weltbild anhangen,
daß dies genau biblischer Kern-Lehre entspricht
und damit auch den Erlösungsgedanken, der ALLEINE DURCH GOTT
möglich ist.
Arbeiten Sie das mal etwas deutlicher heraus - ich vermag das in Ihrem Beirag nicht zu erkennen.

Hebr 1,2
Gott hat in der Endzeit zu uns gesprochen durch den Sohn, den Er zum Erben des Alls eingesetzt und durch den Er auch die Welt erschaffen hat.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Das Weltbild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron