Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Johannes 4,23: Aber die Stunde kommt und sie ist schon da, zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn so will der Vater angebetet werden.
In BibelPedia suchen:

Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Ungeklärtes, Auffälliges, Beobachtetes

Moderatoren: Todoroff, Eser

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Elrik » Donnerstag 5. Januar 2012, 05:33

Markus Loewe hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:
Aber bis dahin (2060) kann viel passieren!


Wenn der Hausvater wüßte, welche Stunde der Dieb kommen wollte, so würde er ja wachen und nicht in sein Haus brechen lassen. Darum seid ihr auch bereit, denn des Menschen Sohn wird kommen zu einer Stunde, da ihr's nicht meinet. (Matth.24:43/44)


Trotzdem kann bis dahin viel passieren und ab da an noch viel mehr. Gott läßt sich doch durch Meinungen nicht plattwalzen! Schonmal gehört dass Gott Demokrat und Politiker ist?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Markus Loewe » Donnerstag 5. Januar 2012, 09:12

Elrik hat geschrieben:
Markus Loewe hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:
Aber bis dahin (2060) kann viel passieren!


Wenn der Hausvater wüßte, welche Stunde der Dieb kommen wollte, so würde er ja wachen und nicht in sein Haus brechen lassen. Darum seid ihr auch bereit, denn des Menschen Sohn wird kommen zu einer Stunde, da ihr's nicht meinet. (Matth.24:43/44)


Trotzdem kann bis dahin viel passieren und ab da an noch viel mehr. Gott läßt sich doch durch Meinungen nicht plattwalzen! Schonmal gehört dass Gott Demokrat und Politiker ist?


Meinungen sind völlig uninteressant!................außer natürlich Ihre, die mir an dieser Stelle wirklich wichtig war.

Die Bibel ist das antidemokratischste Buch auf diesem Planeten, sein Autor ein Monarch. Demokratie ist das Biotop der Lüge.
Markus Loewe
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 08:57

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 5. Januar 2012, 18:59

Antiphon

Ansonst gebe ich Ihnen recht, in einer Demokratie geht (theoretisch) die Legislative vom Volk aus, die Bibel geht aber von übergeordneten Mächten aus und ist daher nicht demokratisch.
Hm, jeder Mensch erntet, was er sät. Gott spiegelt unseren seelisch-geistigen Entwicklungsstand in unser Leben. Kann es etwas basisdemokratischeres geben?

Jer 23,24
Kann sich einer in Schlupfwinkeln verstecken, so daß Ich ihn nicht sähe? - Spruch des Herrn. Bin nicht Ich es, der Himmel und Erde erfüllt? - Spruch des Herrn.

Sprüche 22,8
Wer Unrecht sät, erntet Unheil, der Stecken seines Übermuts versagt.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Markus Loewe » Donnerstag 5. Januar 2012, 19:45

Demokratie ist eine der allergrößten Lügen Satans in unserer Zeit und ein Verbrechen.

Der demokratische Politiker erlernt im Laufe seiner Karriere nicht anderes als die Perfektion der Lüge.

Das Volk hat noch niemals in der Geschichte geherrscht und wird es auch nicht!

Wer hat denn Jesus umgebracht? Die Demokraten! Das Volk durfte wählen: Jesus oder Barrabas
Markus Loewe
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 08:57

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 5. Januar 2012, 22:21

Markus Loewe

Demokratie ist eine der allergrößten Lügen Satans in unserer Zeit und ein Verbrechen.
Hm, Demokratie ist m.E. das Ergebnis einer grauenhaften, von Massen- und Völkermord und Diktatoren geprägten Geschichte. Einzelne "Menschen" können, wie Satan selbst, das Böse verkörpern (Hitler). So von Grund auf böse war, wie ich glaube, aber noch niemals der Durchschnittsmensch, also die Mehrheit, was darauf hoffen läßt, und das beweist unsere Demokratie mit all ihren Unzulänglichkeiten, wie ich glaube, daß solche Exzesse persönlicher Unzulänglichkeiten, unter welchen dann ein ganze Volk leiden muß, ausgeschlossen sind. Wer Gott leugnet, braucht die Herrschaft des Menschen über den Menschen, was nicht Gottes Wille ist, denn Gott strafte Sein Volk (Israel), als es einen König wollte.

Der demokratische Politiker erlernt im Laufe seiner Karriere nicht anderes als die Perfektion der Lüge.
Eher stundenlanges Reden, ohne etwas zu sagen. Aber so ist der Mensch und den besseren gibt es nicht.

Das Volk hat noch niemals in der Geschichte geherrscht und wird es auch nicht!
Das ist richtig und falsch zugleich, denn es war immer das Volk, welches eine neue Staatsform erwirkte, um sich neue Herrscher zu geben, die dann alle so wurden wie ihre Vorgänger, egoistisch, selbstherrlich, ausbeutend. Das mir bekannteste Beispiel ist Honecker, der unter Hitler im antifaschistischen Widerstand war und in der DDR selbst zum Faschisten wurden.
Ich glaube, daß es bisher nur einen Menschen gab, der der Versuchung der Macht widerstanden hat: Jesus Christus. Ohne Gott sind wir alle nur Staub und Asche.


Wer hat denn Jesus umgebracht? Die Demokraten! Das Volk durfte wählen: Jesus oder Barrabas
Hm, auch das ist (oberflächlich) richtig und falsch zugleich, wie ich glaube.
1.
Jesus Christus ist im Fleisch gekommen, um sich kreuzigen zu lassen.
2.
Gott bewirkt alles in allen (1 Kor 12,6)
3.
Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her - die Kirche, der Tempel damals, benutzte das Volk zur Wahrung seiner Herrschaft, so wie sich heute alle Religiösen benutzen lassen zur Wahrung der Herrschaft hunderter von Kirchen, die alle nur vom Volk und deren Geld leben, voran die RKK.

Danken Sie Gott, daß Sie in unserer Demokratie leben dürfen. Kämpfen Sie für sie, nicht gegen sie. Ich mußte die "Demokratie" in der DDR kennenlernen. Unser Staat ist noch immer der beste aller möglichen - zu mehr sind Gottlose eben nicht fähig. Damit müssen wir uns alle abfinden. Wir können nur die Wahrheit verkünden, wollen nicht auch wir zu Mördern werden, um die Welt zu verbessern, die wir doch in Wahrheit als Wissende überwinden sollen.

Römer 4,7-8
Selig sind die, deren Frevel vergeben und deren Sünden bedeckt sind. Selig ist der Mensch, dem der Herr die Sünde nicht anrechnet.

Den Gottlosen ist nichts vergeben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Elrik » Freitag 6. Januar 2012, 07:58

Markus Loewe hat geschrieben:
Meinungen sind völlig uninteressant!................außer natürlich Ihre, die mir an dieser Stelle wirklich wichtig war.

Die Bibel ist das antidemokratischste Buch auf diesem Planeten, sein Autor ein Monarch. Demokratie ist das Biotop der Lüge.


?

Gott ist Geist, nicht zu vergleichen mit irgendeinem Vieh auf der Erde in der Erde, im Wasser und in der Luft. Auch mit Königen nicht, denn die können nur herrschen über Dinge, die sind, sie aber nicht erschaffen. Und Demokratie ist der Glaube an den Weihnachtsmann, der die guten Geschenke bringt. Also können Sie, aber nicht nur Sie allein auf Jesus warten, der wird alles Gute an ihrer Stelle machen, denn es hat ja einen kleinen, aber ehrbaren Zweck: Die Hoffnung stirbt zuletzt, hängt aber auch schon am Galgen!
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Markus Loewe » Samstag 7. Januar 2012, 10:04

Todoroff hat geschrieben:Markus Loewe

Demokratie ist eine der allergrößten Lügen Satans in unserer Zeit und ein Verbrechen.
Hm, Demokratie ist m.E. das Ergebnis einer grauenhaften, von Massen- und Völkermord und Diktatoren geprägten Geschichte.
Einzelne "Menschen" können, wie Satan selbst, das Böse verkörpern (Hitler). So von Grund auf böse war, wie ich glaube, aber noch niemals der Durchschnittsmensch, also die Mehrheit, was darauf hoffen läßt, und das beweist unsere Demokratie mit all ihren Unzulänglichkeiten, wie ich glaube, daß solche Exzesse persönlicher Unzulänglichkeiten, unter welchen dann ein ganze Volk leiden muß, ausgeschlossen sind. Wer Gott leugnet, braucht die Herrschaft des Menschen über den Menschen, was nicht Gottes Wille ist, denn Gott strafte Sein Volk (Israel), als es einen König wollte.

Demokratie gab es schon im alten Rom. Hitler verkörpert das Böse für die Demokraten, was diese uns durch ein gefälschtes Geschichtsbild, Geschichtslügen, tag- täglich versuchen einzubläuen. In Wahrheit war er auch nicht böser als andere, die den Geist den Antichristen besitzen. Die Demokratie haßt Hitler vor allem aufgrund seiner großen Autorität. Demokratie lehnt Autorität ab, deshalb besitzt sie selbst auch kaum noch welche. Das spürt man zB im Bundestag, wenn man sich mal das stundenlange kraftlose, langweilige Geschwafel dieser korrupten Deppen anhört. Demokratie in der Neuzeit entstand aus dem Aufruhr, aus Revolution, Rebellion und der Ablehnung von Autorität. Sie soll die Welt heilen!
Gottes Zorn über Israel entbrannte deshalb, weil Israel seinen König Gott verworfen hatte, denn sie wollten sein wie die Nationen. Daraus läßt sich auf keinen Fall das Dogma ableiten, Gott sei generell gegen die Herrschaft eines Monarchen. Diese Bibelstelle ist situationsbedingt zu bewerten. Das Königtum von David zB. war von Gott eingesetzt und gesegnet und Mose war auch ein Monarch mit göttlicher Autorität.

Der demokratische Politiker erlernt im Laufe seiner Karriere nicht anderes als die Perfektion der Lüge.
Eher stundenlanges Reden, ohne etwas zu sagen. Aber so ist der Mensch und den besseren gibt es nicht.

Stundenlanges Blubbern, Lügen und Verwirren anstatt die Wahrheit klar auf den Punkt gebracht.

Das Volk hat noch niemals in der Geschichte geherrscht und wird es auch nicht!
Das ist richtig und falsch zugleich, denn es war immer das Volk, welches eine neue Staatsform erwirkte, um sich neue Herrscher zu geben, die dann alle so wurden wie ihre Vorgänger, egoistisch, selbstherrlich, ausbeutend. Das mir bekannteste Beispiel ist Honecker, der unter Hitler im antifaschistischen Widerstand war und in der DDR selbst zum Faschisten wurden.
Ich glaube, daß es bisher nur einen Menschen gab, der der Versuchung der Macht widerstanden hat: Jesus Christus. Ohne Gott sind wir alle nur Staub und Asche.

Das Volk hat in der DDR keine neue Staatsform entwickelt, sondern das waren Marx, Lenin und Trotzky. Volksherrschaft ist eine Lüge.In der BRD herrschen Medien, Parteien, Banken, Lobbyisten,..... Das Stimmvieh wird schon durch die Medien in die richtige Richtung geschuppst.

Wer hat denn Jesus umgebracht? Die Demokraten! Das Volk durfte wählen: Jesus oder Barrabas
[color=green][b]Hm, auch das ist (oberflächlich) richtig und falsch zugleich, wie ich glaube.

Die Demokraten waren es und diese werden auch den Antichrist und seine Diktatur hervorbringen und Kriege vom Zaun brechen, gegen die ein Hitler ausschauen wird wie Mutter Teresa. Demokraten sind allesamt Lügner und Verbrecher, Zerstörer der Familien, Homoanbeter und Ehebrecher.......kein Lügner wird je den Himmel betreten!


Danken Sie Gott, daß Sie in unserer Demokratie leben dürfen. Kämpfen Sie für sie, nicht gegen sie. Ich mußte die "Demokratie" in der DDR kennenlernen. Unser Staat ist noch immer der beste aller möglichen - zu mehr sind Gottlose eben nicht fähig. Damit müssen wir uns alle abfinden. Wir können nur die Wahrheit verkünden, wollen nicht auch wir zu Mördern werden, um die Welt zu verbessern, die wir doch in Wahrheit als Wissende überwinden sollen.

Das einzige je gerechte politisches Herrschaftsystem auf Erden ist die Monarchie mit einem Bibeltreuen Monarchen nach Vorbild Friedrich Wilhelm I. des Soldatenkönigs. Demokratie ist ein satanisches System der Lüge und nichts anderes als offener Krieg gegen Gott, den Vater (-Vaterschaft wird in der Demokratie degradiert und bekriegt). Die Demokratie hat es in 50 Jahren geschafft das Christliche Wertesystem komplett zu zerstören. Demokratie verantwortet millionenfachen Massenmord (an ungeborenen Kindern) und zahlreiche Angriffskriegs. Demokratie ist Hurerei, denn man lügt, betrügt und geht mit jedem, auch dem blutigsten Diktator, ins Bett, falls man dran verdienen kann. Demokratie ist die grosse Hure Babylon, die alle Welt-Religionen friedlich unter ihrer Herrschaft vereint.
Markus Loewe
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 08:57

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Todoroff » Samstag 7. Januar 2012, 18:26

Markus Loewe

Demokratie gab es schon im alten Rom.
Wir wissen aus Erfahrung, daß aus ihr die Diktatur hervorgeht. Vielleicht müssen wird das noch einmal erleben.
Ihr Text vermittelt mir viel Wut bis Haß und Verbitterung. Hat unser Staat sie ungerecht behandelt?


Hitler verkörpert das Böse für die Demokraten
Für Sie nicht? Fabrikmäßiger Massenmord, immer noch einmalig in der Geschichte, ist für sie keine Offenbarung des Bösen?
In Wahrheit war er auch nicht böser als andere, die den Geist den Antichristen besitzen.
Diese erbärmliche Auffassung kann ich nicht teilen.
Die Demokratie haßt Hitler vor allem aufgrund seiner großen Autorität.
Das ist Ihr (falscher) Glaube. Die Demokratie ist ein Begriff; sie kann nicht hassen und nicht lieben. Sie schreiben Unfug!
Demokratie lehnt Autorität ab,
Allenfalls Demokraten - nennen Sie einen! Die meisten rennen in die Kirche. Das hört sich ziemlich krank an, was Sie hier schreiben.

Demokratie in der Neuzeit entstand aus dem Aufruhr, aus Revolution, Rebellion und der Ablehnung von Autorität. Sie soll die Welt heilen!
Die Welt ist nicht krank, also nicht heilbar. Menschen werden krank ohne Gott, konkret mit Evolution und Urknall, also der NW.

Gottes Zorn über Israel entbrannte deshalb, weil Israel seinen König Gott verworfen hatte, denn sie wollten sein wie die Nationen. Daraus läßt sich auf keinen Fall das Dogma ableiten, Gott sei generell gegen die Herrschaft eines Monarchen.
Sehr wohl läßt sich das, denn die Herrschaft des Menschen über den Menschen verwirft Gott in der Bibel nicht nur einmal.

Diese Bibelstelle ist situationsbedingt zu bewerten.
Gottes Wort gilt für die Ewigkeit, Dummerchen. Was haben denn Sie für einen verkorksten Glauben.
Das Königtum von David zB. war von Gott eingesetzt und gesegnet
Das von Saul, erster König Israels, Davids Vorgänger, auch und doch verwarf Gott Saul wieder. Hier befand Sich Gott in einem der vielen Dilemmata, welche wir Gott bereiten in unserer totalen Verblödung und Besserwisserei.
und Mose war auch ein Monarch mit göttlicher Autorität.
Wie kann ihn Gott dann als demütigsten Menschen bezeichnen? Sie irren schwer und baden sich in Ihren Vorurteilen, um recht haben zu können.

Stundenlanges Blubbern, Lügen und Verwirren anstatt die Wahrheit klar auf den Punkt gebracht.
Sie kennen die Wahrheit? Woher? Verraten Sie uns selbige?
Sie lehnen sich gerade gegen Gott auf, der auch unseren Staat so gestaltet wie er ist.
Sind Sie morgen ein anderer, dann ist auch morgen die Welt eine andere. Mehr können Sie die Welt nicht verändern. Fangen Sie also bei sich an. Werden Sie Licht!


Das Volk hat noch niemals in der Geschichte geherrscht und wird es auch nicht!
Das Volk hat in der DDR keine neue Staatsform entwickelt, sondern das waren Marx, Lenin und Trotzky.
Das dürfen Sie gern glauben, dennoch hat das Volk die Theorie in die Realität umgesetzt, auch wenn die DDR dem Volk in der SBZ aufgezwungen worden ist, die sich immer als einzigen demokratischen Staat auf deutschem Boden bezeichnete.

Das Stimmvieh wird schon durch die Medien in die richtige Richtung geschuppst.
Aber auch dazu gehören zwei. Warum lassen sich denn alle benutzen von den Herrschenden? Weil sie sich haben von Jesus Christus zur Freiheit befreien lassen oder weil sie erbärmliche Gottlose sind, die Menschwerdung verweigern als Evolutionsprodukte?

Demokraten sind allesamt Lügner und Verbrecher, Zerstörer der Familien, Homoanbeter und Ehebrecher.......kein Lügner wird je den Himmel betreten!
Korrekt, ALLE Lügner landen in der Hölle, sagt Gott. Was aber hat das mit Demokratie und Demokraten zu tun - ich sehe keinen Zusammenhang. HEUTE ist die gesamte Welt, also alle Menschen, verkommen aufgrund der Ziellosigkeit. Die Vision Sozialismus ist von Gott hinweggefegt. Alle glauben zu wissen, daß es Gott nicht gibt. So hat die Menschheit keine Ziele und keine Hoffnung mehr und begeht Selbstmord.
Deshalb postuliert das HIV-Club-Mitglied Prof.Dr. Harald Lesch eine Marsmission, die Milliarden verschlingt, damit noch mehr Menschen verhungern - aber er hält sich sicher für einen Humanisten.


Das einzige je gerechte politisches Herrschaftsystem auf Erden ist die Monarchie mit einem Bibeltreuen Monarchen nach Vorbild Friedrich Wilhelm I. des Soldatenkönigs.
Sie sind ja vielleicht ein Träumer. Bibeltreue Monarchen hatten wir auch schon im Mittelalter. Jeder Papst glaubt das von sich. War alles schon da und ist gescheitert. Warum? Weil es Gott gewirkt hat. Und sie junger gott sind es, der festlegt, wer bibeltreu ist und wer nicht oder wie? Wachen Sie auf! Das hört sich alles ziemlich krank an.

Demokratie ist ein satanisches System der Lüge und nichts anderes als offener Krieg gegen Gott,
Kann man glauben - ich glaube es nicht. Es sind immer Menschen, die einen Krieg gegen Gott führen, Sie in Ihrer Form - eine Demokratie vermag das nicht. Wir haben Religionsfreiheit, die auch Sie genießen dürfen und verwirklichen mit der (unzulänglichen) Durchsetzung der Menschenrechte (unzulänglich) die zehn Gebote. Prinzipiell ist das mal begrüßenswert. Preisen Sie sich glücklich, daß Sie nicht in einem Staat leben müssen, der sie aufgrund Ihrer Aussagen schon lange in den Knast gesperrt hätte. Selbst Gott, sagt, daß Macht korrumpiert, daß die Herrschenden ihre Macht mißbrauchen, was auch "Ihr" Monarch so machte, weil es den besseren Menschen nicht gibt und Gott es so wirkt, weil es um unser Heil geht, um das Heil des Menschen, und nicht um das Heil des Staates oder die Errichtung des Schlaraffenlandes auf Erden, welches den Menschen zu einer Nahrungsmittelvernichtungsmaschine degradierte. Der Mensch wächst nur am Widerstand.

Die Demokratie hat es in 50 Jahren geschafft das Christliche Wertesystem komplett zu zerstören.
Halte ich für falsch. Der Kapitalismus, der Luxus in unserem Staat, von Gott geschenkt, wofür wir nicht danken, hat dies geschafft, also letztlich wieder nur die Gottlosigkeit.

Demokratie verantwortet millionenfachen Massenmord (an ungeborenen Kindern) und zahlreiche Angriffskriegs. Demokratie ist Hurerei, denn man lügt, betrügt und geht mit jedem, auch dem blutigsten Diktator, ins Bett, falls man dran verdienen kann. Demokratie ist die grosse Hure Babylon, die alle Welt-Religionen friedlich unter ihrer Herrschaft vereint.
Nicht die Demokratie hat das zu verantworten, sondern die vom Volk gewählten Vertreter, also das Volk selbst.
Letztlich ist die Staatsform gleichgültig, denn Gott spiegelt immer den seelisch-geistigen Stand eines ganzen Volkes in den Staat - jedes Volk hat die Regierung, die es verdient - und jedes einzelnen in sein Leben.
Gottesfurcht ist also der alleinige Maßstab.

Sprüche 1,29-33
Weil sie die Einsicht haßten und nicht die Gottesfurcht wählten, Meinen Rat nicht wollten, Meine ganze Mahnung mißachteten, sollen sie nun essen von der Frucht ihres Tuns und von ihren Plänen sich sättigen. Denn die Abtrünnigkeit der Haltlosen ist ihr Tod, die Sorglosigkeit der Toren ist ihr Verderben. Wer aber auf Mich hört, wohnt in Sicherheit, ihn stört kein böser Schrecken.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Todoroff » Samstag 7. Januar 2012, 18:31

Antiphon

Homosexuelle sind abnormal, sagt Gott.
Wo lesen wir das? Es sind Unzüchtige und auch die landen in der Hölle, sagt Gott.

Eph 5,5
Das sollt ihr wissen: Kein unzüchtiger, schamloser oder habgieriger Mensch - das heißt kein Götzendiener - erhält ein Erbteil im Reich Christi und Gottes.

Schamlosigkeit begegnet mir im Fernsehen und in diesem Forum alltäglich.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Markus Loewe » Sonntag 8. Januar 2012, 06:48

Todoroff hat geschrieben:Markus Loewe

Demokratie gab es schon im alten Rom.
Wir wissen aus Erfahrung, daß aus ihr die Diktatur hervorgeht. Vielleicht müssen wird das noch einmal erleben.
Ihr Text vermittelt mir viel Wut bis Haß und Verbitterung. Hat unser Staat sie ungerecht behandelt?


Haß und Verbitterung? Keine Spur. Ihre menschliche Psychologie läßt sie das unterstellen. Ich nenne nur das Böse beim Namen. Wenn dieser demokratische Satanistenstaat sie in Ruhe läßt, dann kann ich daraus nur vermuten, dass sie vielleicht nicht den Geist Gottes besitzen, denn wer hat Jesus denn bekämpft und umgebracht? Das waren Religion und Politik. "Etliche haben Spott und Geißeln erlitten, dazu Bande und Gefängnis; sie wurden gesteinigt, zerhackt, zerstochen, durchs Schwert getötet; sie sind umhergegangen in Schafpelzen und Ziegenfellen, mit Mangel, mit Trübsal, mit Ungemach (deren die Welt nicht wert war), und sind im Elend umhergeirrt in den Wüsten, auf den Bergen und in den Klüften und Löchern der Erde." (Hebr. 11 36-38)

Hitler verkörpert das Böse für die Demokraten
Für Sie nicht? Fabrikmäßiger Massenmord, immer noch einmalig in der Geschichte, ist für sie keine Offenbarung des Bösen?
In Wahrheit war er auch nicht böser als andere, die den Geist den Antichristen besitzen.
Diese erbärmliche Auffassung kann ich nicht teilen.


Selber erbärmlich. Was ist denn millionenfache Abtreibung für Sie? Fabrikmäßiger Massenmord!!!
Sie glauben noch der erlogenen Geschichtsschreibung der Demokraten? Sie sind einer Lüge aufgesessen. Große Lügen werden schneller geglaubt als kleine. Selber erbärmlich.

Die Demokratie haßt Hitler vor allem aufgrund seiner großen Autorität.
Das ist Ihr (falscher) Glaube. Die Demokratie ist ein Begriff; sie kann nicht hassen und nicht lieben. Sie schreiben Unfug!
Demokratie lehnt Autorität ab,
Allenfalls Demokraten - nennen Sie einen! Die meisten rennen in die Kirche. Das hört sich ziemlich krank an, was Sie hier schreiben.


Erbsenzählerei! Na klar meine ich DIE Demokraten. Vom autoritätshassenden 68er Geist sind alle Demokraten besessen, da brauche ich keine Namen nennen. Aus diesem humanistischen Geist wird vermutlich auch der finale Antichrist hervorkommen. Ich denke er tut es schon.

Demokratie in der Neuzeit entstand aus dem Aufruhr, aus Revolution, Rebellion und der Ablehnung von Autorität. Sie soll die Welt heilen!
Die Welt ist nicht krank, also nicht heilbar. Menschen werden krank ohne Gott, konkret mit Evolution und Urknall, also der NW.


Sie haben den Geist des Antichrist nicht erfaßt ---- Er ist ein "Weltheiler", "Weltreparierer", Humanist.

Gottes Zorn über Israel entbrannte deshalb, weil Israel seinen König Gott verworfen hatte, denn sie wollten sein wie die Nationen. Daraus läßt sich auf keinen Fall das Dogma ableiten, Gott sei generell gegen die Herrschaft eines Monarchen.
Sehr wohl läßt sich das, denn die Herrschaft des Menschen über den Menschen verwirft Gott in der Bibel nicht nur einmal.


Unsinn. Sie erfinden ein Dogma, wo keins ist.
"Siehe, es wird ein König regieren, Gerechtigkeit anzurichten, und Fürsten werden herrschen, das Recht zu handhaben," Jesaja 32.1
"Also war David König über ganz Israel, und schaffte Recht und Gerechtigkeit allem Volk." 2. Samuel 8.15
"Durch mich regieren die Könige und setzen die Ratsherren das Recht." Sprüche 8.15
"Recht raten gefällt den Königen; und wer aufrichtig redet, wird geliebt." Sprüche 16.13
"Mein Kind, fürchte den HERRN und den König und menge dich nicht unter die Aufrührer." Sprüche 24.21
"Ein König richtet das Land auf durchs Recht;" Sprüche 29.4a
"Und immer ist's Gewinn für ein Land, wenn ein König da ist für das Feld, das man baut." Prediger 5.8

Diese Bibelstelle ist situationsbedingt zu bewerten.
Gottes Wort gilt für die Ewigkeit, Dummerchen. Was haben denn Sie für einen verkorksten Glauben.


Sie haben den verkorksten Glauben, Dummerchen! Sie können nicht zwischen SITUATINSBEDINGTEN Aussagen und DOGMATISCHEN unterscheiden.
Das ist so ziemlich der schlimmste Fehler, den man beim Erfassen der biblischen Wahrheit machen kann.

Das Königtum von David zB. war von Gott eingesetzt und gesegnet
Das von Saul, erster König Israels, Davids Vorgänger, auch und doch verwarf Gott Saul wieder. Hier befand Sich Gott in einem der vielen Dilemmata, welche wir Gott bereiten in unserer totalen Verblödung und Besserwisserei.
und Mose war auch ein Monarch mit göttlicher Autorität.
Wie kann ihn Gott dann als demütigsten Menschen bezeichnen? Sie irren schwer und baden sich in Ihren Vorurteilen, um recht haben zu können.

Demütig VOR GOTT, sie Dummerchen. Moses war ein todbringender Tyrann, nämlich für diejenigen im Volk, welche Gott nicht gehorchen wollten. In einem Dilemma stecken nun Sie, aufgrund Ihrer menschlichen Besserwisserei und ihren Vorurteilen, Gott war es niemals!

Stundenlanges Blubbern, Lügen und Verwirren anstatt die Wahrheit klar auf den Punkt gebracht.
Sie kennen die Wahrheit? Woher? Verraten Sie uns selbige?
Sie lehnen sich gerade gegen Gott auf, der auch unseren Staat so gestaltet wie er ist.
Sind Sie morgen ein anderer, dann ist auch morgen die Welt eine andere. Mehr können Sie die Welt nicht verändern. Fangen Sie also bei sich an. Werden Sie Licht!


Jesus Christus ist die Wahrheit. Ich lehne mich gar nicht gegen diesen Staat auf, bin ich Barrabas? Nein! Ich nenne aber die Lüge beim ihrem Namen: Demokratie.

Das Volk hat noch niemals in der Geschichte geherrscht und wird es auch nicht!
Das Volk hat in der DDR keine neue Staatsform entwickelt, sondern das waren Marx, Lenin und Trotzky.
Das dürfen Sie gern glauben, dennoch hat das Volk die Theorie in die Realität umgesetzt, auch wenn die DDR dem Volk in der SBZ aufgezwungen worden ist, die sich immer als einzigen demokratischen Staat auf deutschem Boden bezeichnete.


Danke. Ihr eigener Glaube bleibe Ihnen auch ungenommen.

Das Stimmvieh wird schon durch die Medien in die richtige Richtung geschuppst.
Aber auch dazu gehören zwei. Warum lassen sich denn alle benutzen von den Herrschenden? Weil sie sich haben von Jesus Christus zur Freiheit befreien lassen oder weil sie erbärmliche Gottlose sind, die Menschwerdung verweigern als Evolutionsprodukte?


Ja.

Demokraten sind allesamt Lügner und Verbrecher, Zerstörer der Familien, Homoanbeter und Ehebrecher.......kein Lügner wird je den Himmel betreten!
Korrekt, ALLE Lügner landen in der Hölle, sagt Gott. Was aber hat das mit Demokratie und Demokraten zu tun - ich sehe keinen Zusammenhang. HEUTE ist die gesamte Welt, also alle Menschen, verkommen aufgrund der Ziellosigkeit. Die Vision Sozialismus ist von Gott hinweggefegt. Alle glauben zu wissen, daß es Gott nicht gibt. So hat die Menschheit keine Ziele und keine Hoffnung mehr und begeht Selbstmord.
Deshalb postuliert das HIV-Club-Mitglied Prof.Dr. Harald Lesch eine Marsmission, die Milliarden verschlingt, damit noch mehr Menschen verhungern - aber er hält sich sicher für einen Humanisten.


Der Sozialismus ist nicht hinweggefegt sondern existiert real. Demokratie führt in Sozialismus und Kasinokapitalismus, dann...Polizeistaat, Diktatur.

Das einzige je gerechte politisches Herrschaftsystem auf Erden ist die Monarchie mit einem Bibeltreuen Monarchen nach Vorbild Friedrich Wilhelm I. des Soldatenkönigs.
Sie sind ja vielleicht ein Träumer. Bibeltreue Monarchen hatten wir auch schon im Mittelalter. Jeder Papst glaubt das von sich. War alles schon da und ist gescheitert. Warum? Weil es Gott gewirkt hat. Und sie junger gott sind es, der festlegt, wer bibeltreu ist und wer nicht oder wie? Wachen Sie auf! Das hört sich alles ziemlich krank an.


In den Ohren des Lügners ist die Wahrheit eine Lüge.

Demokratie ist ein satanisches System der Lüge und nichts anderes als offener Krieg gegen Gott,
Kann man glauben - ich glaube es nicht. Es sind immer Menschen, die einen Krieg gegen Gott führen, Sie in Ihrer Form - eine Demokratie vermag das nicht. Wir haben Religionsfreiheit, die auch Sie genießen dürfen und verwirklichen mit der (unzulänglichen) Durchsetzung der Menschenrechte (unzulänglich) die zehn Gebote. Prinzipiell ist das mal begrüßenswert. Preisen Sie sich glücklich, daß Sie nicht in einem Staat leben müssen, der sie aufgrund Ihrer Aussagen schon lange in den Knast gesperrt hätte.


Sie erkennen nicht, was für ein satanisch-antichristliches System Demokratie ist, deshalb glauben sie meinen Worten nicht. Es mangelt ihnen an Erkenntnis. Religionsfreiheit ist eine LÜGE. Glaube bedeutet, dem Glauben gemäß zu HANDELN. Fangen sie damit an und sie werden sehen, wie man sie verfolgen wird. Zugegeben, wird diese Verfolgung ohne große Autorität passieren. Das ist wirklich ein Vorteil! Insofern haben Sie Recht.


Selbst Gott, sagt, daß Macht korrumpiert, daß die Herrschenden ihre Macht mißbrauchen, was auch "Ihr" Monarch so machte, weil es den besseren Menschen nicht gibt und Gott es so wirkt, weil es um unser Heil geht, um das Heil des Menschen, und nicht um das Heil des Staates oder die Errichtung des Schlaraffenlandes auf Erden, welches den Menschen zu einer Nahrungsmittelvernichtungsmaschine degradierte. Der Mensch wächst nur am Widerstand.


Wenn es keinen besseren Menschen gibt, dann war Hitler auch kein schlechterer.......logisch oder? Es geht mir um Gerechtigkeit, nicht um die Errichtung des Schlaraffenlandes auf Erden.

Die Demokratie hat es in 50 Jahren geschafft das Christliche Wertesystem komplett zu zerstören.
Halte ich für falsch. Der Kapitalismus, der Luxus in unserem Staat, von Gott geschenkt, wofür wir nicht danken, hat dies geschafft, also letztlich wieder nur die Gottlosigkeit.


Der Kapitalismus? Unsinn. Kapitalismus ist prima. Vermehren sie ihre Talente! Kasinokapitalismus, Zockerei ist ein Übel; und die Machtlosigkeit und Willenlosigkeit der Demokraten die Gier und Spielermentalität der Zocker und Ausbeuter zu beschneiden.

Demokratie verantwortet millionenfachen Massenmord (an ungeborenen Kindern) und zahlreiche Angriffskriegs. Demokratie ist Hurerei, denn man lügt, betrügt und geht mit jedem, auch dem blutigsten Diktator, ins Bett, falls man dran verdienen kann. Demokratie ist die grosse Hure Babylon, die alle Welt-Religionen friedlich unter ihrer Herrschaft vereint.
Nicht die Demokratie hat das zu verantworten, sondern die vom Volk gewählten Vertreter, also das Volk selbst.


Demokratie bedeutet VOLKSherrschaft, sie Schlaumeier. Natürlich trägt das Volk die Verantwortung. Könige haben im Idealfall Gott über sich und dienen Gott!

Letztlich ist die Staatsform gleichgültig, denn Gott spiegelt immer den seelisch-geistigen Stand eines ganzen Volkes in den Staat - jedes Volk hat die Regierung, die es verdient - und jedes einzelnen in sein Leben.
Gottesfurcht ist also der alleinige Maßstab.
Sprüche 1,29-33
Weil sie die Einsicht haßten und nicht die Gottesfurcht wählten, Meinen Rat nicht wollten, Meine ganze Mahnung mißachteten, sollen sie nun essen von der Frucht ihres Tuns und von ihren Plänen sich sättigen. Denn die Abtrünnigkeit der Haltlosen ist ihr Tod, die Sorglosigkeit der Toren ist ihr Verderben. Wer aber auf Mich hört, wohnt in Sicherheit, ihn stört kein böser Schrecken.

.......und dieses Land hat es anscheinend verdient, die Schuldenlast zu tragen, welches die Verbrecher der Demokratie ihren Kindern und Enkeln aufbürden.
Denn Gottesfurcht existiert nicht mehr. Die Demokraten haben das vollbracht!
Markus Loewe
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 08:57

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Elrik » Sonntag 8. Januar 2012, 14:56

Psychologie heißt einem andern zu erzählen was er selbst schon weiß, also kann jeder mit sich selbst reden um sich zu beweisen dass er der schlauste von beiden ist.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Markus Loewe » Sonntag 8. Januar 2012, 17:32

Elrik hat geschrieben:Psychologie heißt einem andern zu erzählen was er selbst schon weiß, also kann jeder mit sich selbst reden um sich zu beweisen dass er der schlauste von beiden ist.

Sie unterstellen mir da gerade, ich würde hier aus reiner Eitelkeit antworten. Kinderkram.
Markus Loewe
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 08:57

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Markus Loewe » Montag 9. Januar 2012, 13:48

Zum Thema Endzeit. Was haltet Ihr vom Dispensationalismus?
Die Anhänger sind zahlreich und einige von ihnen vertreten die Theorie der "Vorentrückung" mit aller Verbissenheit.
Dieser Glaube an eine 1. zweite und 2. zweite Wiederkehr Jesu erscheint mir falsch und nicht überzeugend belegt.
Was ist diesbezüglich eure eigene Überzeugung?

Hier mal einige Links:

1. generelle Sichtweisen.

http://www.neues-zeitalter.de/neues-zeitalter/Texte/Eintrage/2010/11/17_Entrueckung.html


2. Dispensationalismus

http://www.endzeitzeichen.org/Leben%20wir%20in%20der%20Endzeit.pdf


2. Anti dispensationalistisch:

http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/haeresie-irrlehre/dispensationalismus/107-dispensationalismus


3. Ein vollständiges Buch über die Offenbarung aus dispensationalistischer Sichtweise:

http://www.lulu.com/items/volume_71/11739000/11739284/2/print/OFFBBUCH.PDF
Markus Loewe
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 08:57

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Elrik » Dienstag 10. Januar 2012, 11:01

Markus Loewe hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:Psychologie heißt einem andern zu erzählen was er selbst schon weiß, also kann jeder mit sich selbst reden um sich zu beweisen dass er der schlauste von beiden ist.

Sie unterstellen mir da gerade, ich würde hier aus reiner Eitelkeit antworten. Kinderkram.


Sie beweisen es aber:

Markus Loewe hat geschrieben:Zum Thema Endzeit. Was haltet Ihr vom Dispensationalismus?
Die Anhänger sind zahlreich und einige von ihnen vertreten die Theorie der "Vorentrückung" mit aller Verbissenheit.
Dieser Glaube an eine 1. zweite und 2. zweite Wiederkehr Jesu erscheint mir falsch und nicht überzeugend belegt.
Was ist diesbezüglich eure eigene Überzeugung?

Hier mal einige Links:

1. generelle Sichtweisen.

http://www.neues-zeitalter.de/neues-zeitalter/Texte/Eintrage/2010/11/17_Entrueckung.html


2. Dispensationalismus

http://www.endzeitzeichen.org/Leben%20wir%20in%20der%20Endzeit.pdf


2. Anti dispensationalistisch:

http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/haeresie-irrlehre/dispensationalismus/107-dispensationalismus


3. Ein vollständiges Buch über die Offenbarung aus dispensationalistischer Sichtweise:

http://www.lulu.com/items/volume_71/11739000/11739284/2/print/OFFBBUCH.PDF


Nun haben sie das Wort "Dispensationalismus" vier Mal geschrieben. Sind sie glücklich damit? Ich finde das so interessant wie die Frage: Sind rote Autos eine Gefahr im Straßenverkehr oder sind es die Bullen?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen.

Beitragvon Markus Loewe » Dienstag 10. Januar 2012, 20:57

Elrik hat geschrieben:
Markus Loewe hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:Psychologie heißt einem andern zu erzählen was er selbst schon weiß, also kann jeder mit sich selbst reden um sich zu beweisen dass er der schlauste von beiden ist.

Sie unterstellen mir da gerade, ich würde hier aus reiner Eitelkeit antworten. Kinderkram.


Sie beweisen es aber:

Markus Loewe hat geschrieben:Zum Thema Endzeit. Was haltet Ihr vom Dispensationalismus?
Die Anhänger sind zahlreich und einige von ihnen vertreten die Theorie der "Vorentrückung" mit aller Verbissenheit.
Dieser Glaube an eine 1. zweite und 2. zweite Wiederkehr Jesu erscheint mir falsch und nicht überzeugend belegt.
Was ist diesbezüglich eure eigene Überzeugung?

Hier mal einige Links:

1. generelle Sichtweisen.

http://www.neues-zeitalter.de/neues-zeitalter/Texte/Eintrage/2010/11/17_Entrueckung.html


2. Dispensationalismus

http://www.endzeitzeichen.org/Leben%20wir%20in%20der%20Endzeit.pdf


2. Anti dispensationalistisch:

http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/haeresie-irrlehre/dispensationalismus/107-dispensationalismus


3. Ein vollständiges Buch über die Offenbarung aus dispensationalistischer Sichtweise:

http://www.lulu.com/items/volume_71/11739000/11739284/2/print/OFFBBUCH.PDF


Nun haben sie das Wort "Dispensationalismus" vier Mal geschrieben. Sind sie glücklich damit? Ich finde das so interessant wie die Frage: Sind rote Autos eine Gefahr im Straßenverkehr oder sind es die Bullen?


Wer interessiert sich denn schon dafür was Sie interessant finden?
Markus Loewe
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 08:57

VorherigeNächste

Zurück zu Das Weltbild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron