Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Jeremia 23,1: Weh den Hirten, die die Schafe meiner Weide zugrunde richten und zerstreuen - Spruch des Herrn.
In BibelPedia suchen:

Wozu das Forum "Das Weltbild"?

Ungeklärtes, Auffälliges, Beobachtetes

Moderatoren: Todoroff, Eser

Wozu das Forum "Das Weltbild"?

Beitragvon Eser » Donnerstag 23. November 2006, 20:57

Eine kurze Anmerkung:

Dieses Forum dient lediglich als eine Art Frage-Antwort Forum.
Wie man aus der Beschreibung entnehmen kann, geht es hier um Beobachtetes, Ungeklärtes usw.

Wir haben uns vorgestellt in dieses Forum Naturwissenschaftskritische Fragen zu stellen. Wir sehen den Zweck dieses Forums als Notwendigkeit und hilfreich in Bezug auf unsere Weltanschauung und der Wahrheitsverkündung an.
Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Re: Wozu das Forum "Das Weltbild"?

Beitragvon Blubber » Mittwoch 13. Dezember 2006, 15:32

Eser hat geschrieben:Wir sehen den Zweck dieses Forums als Notwendigkeit und hilfreich in Bezug auf unsere Weltanschauung und der Wahrheitsverkündung an.


Ihre Weltanschauung in Ehren; aber niemand sollte sich anmaßen, zu wissen, was die Wahrheit ist. Ergo kann man sie auch nicht verkünden.
Blubber
 
Beiträge: 153
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 19:23

Re: Wozu das Forum "Das Weltbild"?

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 13. Dezember 2006, 22:21

Blubber hat geschrieben:... niemand sollte sich anmaßen, zu wissen, was die Wahrheit ist

Korrekt!
Deshalb werden in diesem Forum auch keine Menschen-Weisheiten verkündet.

Neben den vielen Göttern, welche Menschen erfanden, gibt es den EINEN Gott,
welcher uns Menschen erfand, den Vater von Jesus Christus.
Das ist endlos oft wissenschaftlich bewiesen und so klar wie 1+1=2.

Deshalb maßt sich hier keiner an, die Wahrheit zu kennen im Sinne von,
selber gefunden!

DIE Wahrheit ist Jesus Christus, eins mit Gott, weshalb DIE Wahrheit endlos
ist.
Eser und ich haben diese Wahrheit erkannt, Jesus Christus, durch den Heiligen
Geist, der uns geschenkt ist. Auf diese Weise kennen wir die Wahrheit, Jesus
Christus, ohne sie vollständig zu kennen, weil sie endlos ist.

Deshalb verkünden wir hier keine eigenen Wahrheiten, sondern DIE
Wahrheit, Gott, eine uns geschenkte, nicht von uns entwickelte Wahrheit.

Unzählige Menschen glauben, sie besäßen ihre Güter,
während sie im Gegenteil von ihnen besessen sind.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wozu das Forum "Das Weltbild"?

Beitragvon Blubber » Donnerstag 14. Dezember 2006, 09:06

Todoroff hat geschrieben:
Blubber hat geschrieben:... niemand sollte sich anmaßen, zu wissen, was die Wahrheit ist

Korrekt!
Deshalb werden in diesem Forum auch keine Menschen-Weisheiten verkündet.

Neben den vielen Göttern, welche Menschen erfanden, gibt es den EINEN Gott, welcher uns Menschen erfand, den Vater von Jesus Christus.


DAS ist Ihr Glaube. Unbenommen.

Das ist endlos oft wissenschaftlich bewiesen und so klar wie 1+1=2.

Wenn es wirklich den einen GOTT gäbe, so würde er wohl nie wollen, dass Ihn jemand beweist. Warum versuchen Sie das? Sie könnten, in Seinem Sinne, wesentlich sinnvollere Dinge tun.

Deshalb maßt sich hier keiner an, die Wahrheit zu kennen im Sinne von,
selber gefunden!

DIE Wahrheit ist Jesus Christus, eins mit Gott, weshalb DIE Wahrheit endlos
ist.
Eser und ich haben diese Wahrheit erkannt, Jesus Christus, durch den Heiligen
Geist, der uns geschenkt ist. Auf diese Weise kennen wir die Wahrheit, Jesus
Christus, ohne sie vollständig zu kennen, weil sie endlos ist.

... und all das basierend auf ihrem GLAUBE. Sonst wäre das definitiv nicht möglich. Wehren Sie sich doch nicht immer gegen Glaubensbekenntnisse. SIE MÜSSEN NICHTS BEWEISEN!

Deshalb verkünden wir hier keine eigenen Wahrheiten, sondern DIE
Wahrheit, Gott, eine uns geschenkte, nicht von uns entwickelte Wahrheit.

Unzählige Menschen glauben, sie besäßen ihre Güter,
während sie im Gegenteil von ihnen besessen sind.


Wissen Sie, ich habe weder etwas gegen Sie, Ihren Gott, noch gegen ihren Glauben.

Aber die leichteste aller Fragen macht eine Antwort unmöglich:

Warum zeigt ER sich nicht, wenn es IHN gibt?

Gott ist gütig und barmherzig! ALSO WÜRDE ER SICH ALLEN MENSCHEN ZEIGEN. OHNE WENN UND ABER. UND ALLES VON MENSCHEN VERURSACHTE LEID IN DER WELT, WAS SIE HIER ANPRANGERN, GÄBE ES NICHT. UND WÄRE ER ZUDEM NOCH ALLMÄCHTIG, GÄBE ES AUCH KEINE UNGLÄUBIGEN UND DANN BRÄUCHTE ER AUCH KEIN BUCH.
Dann gäbe es wahrscheinlich nur eines: das Paradies!

Jede Ausrede oder Differenzierung hierauf sind nichts als hilflose Statements.
Alles andere ist Mumpitz!
Blubber
 
Beiträge: 153
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 19:23

Beitragvon Träger des Lichtes » Donnerstag 14. Dezember 2006, 13:12

Antwort A eines Anbeters:
Das tut er schon, und zwar bald. Könnte morgen sein, ehrlich. Gleich ist er da ... gleich ... gleich ... hmmm ... fast soweit ... nur noch ein wenig Geduld
Antwort B:
Der Mensch hat es selbst so gewollt, das ER nicht mehr da ist. Wir hätten ja das Paradies haben können, aber nein, aber nein, wire haben es gegen eine Frucht (Malum) eingetauscht.

Nun ich hatte es bereits erwähnt ... ein ECHTER Gott hätte es nie soweit kommen lassen. Aber das gehört nun wirklich nicht hierher
Träger des Lichtes
Verbannt
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 15. September 2006, 13:56

Beitragvon Blubber » Donnerstag 14. Dezember 2006, 13:59

Hallo, TdL.

damit kann ich leben.

Wohl ist unter der Vielzahl der GÖTTER kein einziger ECHTER Gott!
Blubber
 
Beiträge: 153
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 19:23

Re: Wozu das Forum "Das Weltbild"?

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 14. Dezember 2006, 21:44

Blubber hat geschrieben:Wenn es wirklich den einen GOTT gäbe, so würde er wohl nie wollen, dass Ihn jemand beweist.

Wie begründen Sie diese schwachsinnige Behauptung?
Woher wollen ausgerechnet SIE wissen, was ein Mensch für Gott tun kann
und sinnvoll ist? Das beweist doch nur, daß Sie noch GAR NICHTS begriffen
haben, weil man für Gott GAR NICHTS tun kann.
Sie leben doch für einen Haufen Dreck (Materie), um mit dem Tod ins Nichts
zu tauchen. Sie denken mit den Nerven, liebesunfähig und mit solchen
hirnrissigen Ansichten, die Sie hier allen Ernstes vertreten, kann man Sie nur
als hoffnungslos verblödet bezeichnen.


SIE MÜSSEN NICHTS BEWEISEN!

Das ändert nichts daran, daß es BEWIESEN IST und Ihr Glaube falsch ist,
weil Wahrheit eben immer zu beweisen ist.

Wissen Sie, ich habe weder etwas gegen Sie, Ihren Gott, noch gegen ihren Glauben.

Ich mißbillige Satan und alle Seine Knechte, zu denen ich Sie (noch) zähle,
denn sie sind die Mörder meiner Kinder - wir alle leben, was wir glauben.

Aber die leichteste aller Fragen macht eine Antwort unmöglich:
Warum zeigt ER sich nicht, wenn es IHN gibt?

Warum sehe und höre und erlebe ich Gott, Sie aber nicht?

Wenn der Mensch aus Gras Milch herzustellen fähig ist, will ich glauben, daß es Gott nicht gibt.

Als Sich Gottes Sohn "zeigte", haben Menschen wie Sie Ihn gekreuzigt.
Als Gott das Meer teilte und die ägyptische Elitearmee vernichtete,
vergingen keine drei Monate, bis Fressen, Saufen und Huren (Tanz um das
goldene Kalb) wichtiger waren als das Leben.

"Morgen" werden Sie Jesus Christus auf den Wolken kommen sehen,
entgegen aller Naturgesetze, von denen es nicht ein einziges gibt.


Gott ist gütig und barmherzig! ALSO WÜRDE ER SICH ALLEN MENSCHEN ZEIGEN. OHNE WENN UND ABER.

Dann wäre Gott ein Diktator. Das schließt Liebe aus. Gott aber IST die Liebe.

Koh 8,8
Kein Mensch hat über den Odem Gewalt. Niemand vermag aufzuhalten den
Lebenshauch. Keiner hat über den Sterbetag Macht. Keinen Urlaub gibt es
vom Todeskampf. So läßt auch das Böse den, der es übt, nicht frei.

Koh 9,7
Das, was du tust, hat Gott längst so festgelegt, wie es Ihm gefiel.
Zuletzt geändert von Todoroff am Sonntag 22. Juli 2007, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wozu das Forum "Das Weltbild"?

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 14. Dezember 2006, 22:11

Blubber hat geschrieben:Mumpitz!

sind die verlogenen Ideologien von RTh und UTh und ETh, um Welten von
Wissenschaft entfernt.

Wer oder was empfindet Schmerz? Der Mensch oder das ZNS?
Warum empfindet das ZNS selbst keinen Schmerz, rühre ich mit einem
Gegenstand darin herum?
Wie kann ein Mensch Schmerzen in einem amputierten Bein haben?
Wie beantworten Sie diese Fragen?

Jes 25,1
Herr, du bist mein Gott, ich will Dich rühmen und Deinen Namen preisen.
Denn Du hast wunderbare Pläne verwirklicht, von fern her zuverlässig und
sicher.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Weltbild

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 14. Dezember 2006, 22:13

Träger des Lichtes hat geschrieben: ein ECHTER Gott hätte es nie soweit kommen lassen.

Warum nicht?

Jes 37,26
Hast du es nicht gehört? Schon vor langer Zeit habe Ich es so gefügt, seit
den Tagen der Vorzeit habe Ich es so geplant, jetzt ließ Ich es kommen. So
konntest du befestigte Städte zerstören und in Trümmer verwandeln.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Weltbild

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 14. Dezember 2006, 22:15

Blubber hat geschrieben:Wohl ist unter der Vielzahl der GÖTTER kein einziger ECHTER Gott!

Warum nicht?

Jes 40,6-8
Eine Stimme sagte: Verkünde! Ich fragte: Was soll ich verkünden? Alles
Sterbliche ist wie Gras, und all seine Schönheit ist wie die Blume auf dem
Feld. Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, wenn der Atem des Herrn
darüberweht. Wahrhaftig, Gras ist das Volk. Das Gras verdorrt, die Blume
verwelkt, doch das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Träger des Lichtes » Donnerstag 14. Dezember 2006, 22:20

Warum nicht?

Stimmt ... ich korrigiere mich. Natürlich könnte er. Und er hat es - falls es ihn gibt - auch getan. Vermutlich. Oder er gibt uns ein, er hätte.
Nur hätte er es - meiner Meinung nach nicht tun dürfen. und an einem besteht kaum Zweifel: Er hat mich nicht zufriedengestellt. Aber er hätte es tun können - wenn er es gewollt hätte.
Folgerung: Er wollte es nicht . Gott will mein Glück nicht. Nun - das kann ich ihm verzeihen ... schließlich tun das die wenigsten. Aber dann soll er wenigstens aufhören, es zu behaupten. Oder sie sollten aufhören zu behaupte, er täte es
Träger des Lichtes
Verbannt
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 15. September 2006, 13:56

Das Weltbild

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 14. Dezember 2006, 22:44

Träger des Lichtes hat geschrieben:Oder sie sollten aufhören zu behaupte, er täte es

Ich behaupte nichts, ich erzähle Ihnen nur etwas aus meinem Leben.
Mich hat Gott glücklich gemacht, von dem Tag an, da ich einen Lebensbund
mit Seinem monogenen Sohn Jesus Christus geschlossen habe.

Jes 45,7
Ich erschaffe das Licht und mache das Dunkel, Ich bewirke das Heil und
erschaffe das Unheil. Ich bin der Herr, der das alles vollbringt.

PS:
Das Thema "Wenn ICH Gott wäre" betrachte ich, zumindest zwischen uns, als
abgeschlossen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Träger des Lichtes » Donnerstag 14. Dezember 2006, 22:58

Das ist natürlich etwas anderes.

(Beendet?! Wieso denn ... habe ich sie irgendwie beleidigt? Täte mir ehrlich leid. Ich fand, das es gerade erst richtig interessant wurde ... )
Träger des Lichtes
Verbannt
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 15. September 2006, 13:56

Weltbild

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 14. Dezember 2006, 23:45

Träger des Lichtes hat geschrieben:Beendet?! Wieso denn ... habe ich sie irgendwie beleidigt? Täte mir ehrlich leid. Ich fand, das es gerade erst richtig interessant wurde ...

Meines Erachtens ist alles gesagt (in WENN ICH GOTT WÄRE). Wir beginnen
uns im Kreise zu drehen.

Hiob 6,28-29
Habt endlich die Güte, wendet Euch Mir zu, Ich lüge euch nicht ins Gesicht.
Kehrt um, kein Unrecht soll geschehen, kehrt um.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Träger des Lichtes » Donnerstag 14. Dezember 2006, 23:56

Nun ... wenn sie meinen.
Mir kam es mehr vor, als würden wir uns schlicht nicht richtig verstehen ... aber natürlich steht es ihnen frei, das Gespräch zu beenden, wann immer sie dies wünschen.
(Ich sehe meine Ansichten als bestätigt an.)
Träger des Lichtes
Verbannt
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 15. September 2006, 13:56

Nächste

Zurück zu Das Weltbild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron