Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Genesis 9,13: Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde.
In BibelPedia suchen:

Die drei G's des Glaubens

Alle philosophischen Themen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Die drei G's des Glaubens

Beitragvon Todoroff » Freitag 22. Oktober 2010, 23:03

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - - - http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - Die drei G's des Glaubens

Jesus Christus ist von Gott, dem Vater, dem Schöpfer von Himmel und Erde
GEZEUGT - GESANDT - GESALBT
als monogener Sohn Gottes, vollkommen eins mit Gott (Satan als Sohn Gottes ist vollkommen uneins mit Gott, seinem Schöpfer). Die Schöpfung ist dreigeteilt

http://www.gtodoroff.de/dreiteil.htm # Die Dreiteilung der Welt - ein naturwissenschaftlicher Beweis der realen Existenz Gottes
aufgrund des Schöpfungsgesetzes
EINHEIT DES GEGENSATZES (dreigeteilt - zwei Gegensätze [naß und trocken] und eine Einheit [feucht]).
http://www.gtodoroff.de/edg.htm

Der Buchstabe G ist der siebte Buchstabe im Alphabet. Sieben ist die Schöpfungszahl (sieben Wochentage: der siebte Tag ist der Tag der Ruhe, der Sabbat; aller sieben Jahre sind alle Zellen unseres Körpers ausgetauscht, so daß wir einen neuen Körper haben, bis auf DREI Zellenarten [Auge, Hirn und Herz]).
Wer glaubt, daß Jesus Christus (nach dem [3+1]-System) von Gott
gezeugt, gesandt und gesalbt worden ist und wer glaubt, daß Er auferstanden ist als Zeugnis Gottes aufgrund Seiner Allmacht, der kann den Heiligen Geist erhalten, bittet er Gott darum, und so eine neue Schöpfung werden; und er kann so allen GLAUBEN ablegen, weil er mit dem Heiligen Geist WISSEN erlangt. Wissen setzt also Glaube voraus, den Glauben, daß es Gott gibt und Jesus Christus Sein monogener Sohn ist, der für uns starb, damit wir für Ihn leben, und der auferstanden ist als Zeugnis Gottes für Seinen Sohn.

Galater 6,15
Es kommt nicht darauf an, ob einer beschnitten oder unbeschnitten ist, sondern darauf, daß er neue Schöpfung ist.


Epheser 1,20
Gott hat Seine Macht an Christus erwiesen, den Er von den Toten auferweckt und im Himmel auf den Platz zu Seiner Rechten erhoben hat, ...


Deshalb ist Jesus Christus der von Gott eingesetzte Herrscher und Richter über die Schöpfung (seit Seiner Himmelfahrt), weshalb ein Glaube AN Gott nutzlos ist.

Apostelgeschichte 5,31
Gott hat Jesus als Herrscher und Retter an Seine rechte Seite erhoben ...


Apostelgeschichte 10,42
Jesus ist der von Gott eingesetzte Richter der Lebenden und der Toten.


Apostelgeschichte 2,32-33
Diesen Jesus hat Gott auferweckt, dafür sind wir alle Zeugen. Nachdem Er durch die rechte Hand Gottes erhöht worden war und vom Vater den verheißenen Heiligen Geist empfangen hatte, hat Er Ihn ausgegossen, wie ihr seht und hört.


Apostelgeschichte 10,40-41
Gott aber hat Ihn am dritten Tag auferweckt und hat Ihn erscheinen lassen, zwar nicht dem ganzen Volk, wohl aber den von Gott vorherbestimmten Zeugen: uns, die wir mit Ihm nach seiner Auferstehung von den Toten gegessen und getrunken haben.


1 Johannes 5,11-13
Das Zeugnis besteht darin, daß Gott uns das ewige Leben gegeben hat; und dieses Leben ist in Seinem Sohn. Wer den Sohn hat, hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht. Dies schreibe ich euch, damit ihr wißt, daß ihr das ewige Leben habt; denn ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes.


Wer das Leben nicht hat, der ist tot und wird deshalb am Tage seines Todes den zweiten Tod sterben, also in die Hölle.

1 Timotheus 2,5-6
Einer ist Gott, einer auch Mittler zwischen Gott und den Menschen: der Mensch Christus Jesus, der Sich als Lösegeld hingegeben hat für alle, ein Zeugnis zur vorherbestimmten Zeit, ...


1 Johannes 5,9-10
Wenn wir von Menschen ein Zeugnis annehmen, so ist das Zeugnis Gottes gewichtiger; denn das ist das Zeugnis Gottes: Er hat Zeugnis abgelegt für Seinen Sohn. Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht Ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für Seinen Sohn abgelegt hat.


Apostelgeschichte 17,31
Gott hat einen Tag festgesetzt, an dem Er den Erdkreis in Gerechtigkeit richten wird, durch einen Mann, den Er dazu bestimmt und vor allen Menschen dadurch ausgewiesen hat, daß Er Ihn von den Toten auferweckte.


Mohammed ist ein Lügner und Mörder gewesen, niemals ein Gesandter Gottes - das wäre ja furchtbar -, weshalb er auch nicht auferstanden ist.
Wer den Heiligen Geist empfangen hat, der und nur der darf hoffen nicht den zweiten Tod zu sterben in die Hölle, sondern auch, wie Jesus Christus, leibhaftig aufzuerstehen.

Römer 8,11
Wenn der Geist dessen in euch wohnt, der Jesus von den Toten auferweckt hat, dann wird Er, der Christus Jesus von den Toten auferweckt hat, auch euren sterblichen Leib lebendig machen, durch Seinen Geist, der in euch wohnt.


Ja, wenn ...

Apostelgeschichte 13,32-34
So verkünden wir euch das Evangelium: Gott hat die Verheißung, die an die Väter ergangen ist, an uns, ihren Kindern, erfüllt, indem Er Jesus auferweckt hat, wie es schon im zweiten Psalm heißt: Mein Sohn bist Du, heute habe Ich Dich gezeugt. Daß Er Ihn aber von den Toten auferweckt hat, um Ihn nicht mehr zur Verwesung zurückkehren zu lassen, hat Er so ausgedrückt: Ich will euch die Heilsgaben gewähren, die Ich David fest zugesagt habe.


Römer 10,9-10
Wenn du mit deinem Mund bekennst: „Jesus ist der Herr“ und in deinem Herzen glaubst: „Gott hat Ihn von den Toten auferweckt“, so wirst du gerettet werden. Wer mit dem Herzen glaubt und mit dem Mund bekennt, wird Gerechtigkeit und Heil erlangen.


DreiEinigkeitsGott (=DEG)-Fanatiker (2 Mrd. "Christen"), bekennen den DEG, nicht Jesus, den Herrn, sondern Jesus den (Schöpfer-)Gott, weil sie als Antichristen glauben, Gott sei Mensch geworden in Jesus und somit leugnen, daß Jesus der Christus ist, der (von Gott) Gesalbte.

1 Johannes 2,18-19
Meine Kinder, es ist die letzte Stunde. Ihr habt gehört, daß der Antichrist kommt, und jetzt sind viele Antichriste gekommen. Daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist. Sie sind aus unserer Mitte gekommen, aber sie gehörten nicht zu uns; denn wenn sie zu uns gehört hätten, wären sie bei uns geblieben. Es sollte aber offenbar werden, daß sie alle nicht zu uns gehörten.


1 Johannes 2,22-23
Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, daß Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet. Wer leugnet, daß Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, daß Er der Sohn ist, hat auch den Vater.


Wer glaubt, daß Gott in Jesus Mensch wurde, ist ein zweifacher Lügner, weil er "natürlich" zugleich behauptet, Jesus sei der Sohn Gottes. Diese Lügen werden auch nicht behoben mit der Bemerkung, Gott entziehe sich unserem Vorstellungsvermögen und Ihm sei nichts unmöglich, was wohl wahr ist, aber Gott ist kein Lügner, zu dem diese Antichristen Gott aber machen mit solchen verlogenen, völlig unbiblischen Behauptungen.
Wer Gott zu einer Person degradiert, ist ein gotteslästerlicher Dummkopf, weshalb die Formel Gott-Vater - Gott-Sohn - Gott-Heiliger Geist eine absolut satanische ist.
Die Erbsünde oder Urschuld des Menschen, die heute sechs Milliarden Menschen, insbesondere die (christlichen) Religiösen (mit ihrem erfundenen dreieinigen gott)
http://www.gtodoroff.de/dreiei.htm # Die satanische Lüge vom dreieinigen gott
völlig selbstverständlich leben, ist die Sünde, Gott nicht zu glauben. Dieser Unglaube gebar den Tod.

Römer 8,9
Wer den Geist Christi nicht hat, der gehört nicht zu Ihm.


Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Zurück zu Philosophie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron