Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Genesis 9,13: Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde.
In BibelPedia suchen:

Menschwerdung

Alle philosophischen Themen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Menschwerdung

Beitragvon Todoroff » Dienstag 11. Dezember 2012, 22:42

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - -- http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - - - - Menschwerdung

Dem Menschen ist Erkenntnis von Gut und Böse gegeben (Sündenfall). Das unterscheidet ihn vom Tier.

Markus 10,18
Jesus antwortete: Warum nennst du Mich gut? Niemand ist gut außer Gott, dem Einen.


Mit der Erkenntnis von Gut (und Böse) ist uns also Gotteserkenntnis geschenkt. Aus dieser Tatsache folgt unmittelbar, daß alle Gottesleugner, indem sie die Gabe der Erkenntnis von Gut und Böse verweigern, sich nicht vom Tier unterscheiden, weshalb sie auch so stolz darauf sind, Evolutionsprodukte zu sein und sich mit Viehzeug auf eine Stufe stellen als seelen- und geistlose Wesen. Und so verhält sich dieser Abschaum der Menschheit auch. Jedes an sie gerichtete Wort ist Perlen vor die Säue geworfen. In Ihrer totalen Verblödung glauben sie allen Ernstes, ein Stein (Materie) könne zu Leben gelangen, obwohl jahrhundertelange Versuche bewiesen haben, daß Materie nicht zur Lebenserzeugung zu bewegen ist. Nun, Viehzeug besitzt keinerlei Erkenntnis, weil es keinerlei Einsichtsfähigkeit besitzt. Diesen Fall aber, daß der Mensch sich freiwillig und ohne Not selbst zu Viehzeug degradiert und seinen Schöpfer verleugnet, dümmer als Ochse und Esel, die ihren Herrn kennen, der Mensch aber nicht, ist massive Grenzüberschreitung, für die Gott kein Erbarmen kennt, denn wir lesen

Römer 1,18-20
Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten. Denn was man von Gott erkennen kann, ist ihnen offenbar; Gott hat es ihnen offenbart. Seit Erschaffung der Welt wird Seine unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, Seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind sie unentschuldbar.


Gott zu leugnen, der alles, alle Materie und alles Leben erschaffen hat und bewegt und erhält, heißt, das Leben selbst zu leugnen, sich also selbst für tot zu erklären. So laufen auf diesem Planeten 7 Milliarden Tote herum, die deshalb den zweiten Tod sterben werden mit ihrem Abtritt vom Planeten.
Es gibt nur einen Gott, den Vater und Gott von Jesus Christus, was wissenschaftlich bewiesen ist.
http://www.gtodoroff.de/gottbew.htm #
Gottesbeweise

Offenbarung 21,8
Feiglinge und Treulose, Befleckte, Mörder und Unzüchtige, Zauberer und Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von brennendem Schwefel sein. Das ist der zweite Tod.


Weil die Verblödung total ist: Der brennende Schwefelsee ist ein Symbol für ein nicht zu löschendes Feuer, das Brennen all der Frevel auf der Seele, die wir im irdischen Sein begingen, was in der Hölle kein Ende hat. All der Abschaum der Menschheit, vor allem alle Lügner und Mörder und Kinderschänder, der Menschwerdung ein Leben lang verweigerte, wird immer wieder in die Hölle geboren (Reinkarnation), weil auch der Tod in die Hölle geworfen wird.
Und es ist nicht Gott, der uns in die Hölle verbannt, sondern der Mensch sich selbst aus freier Entscheidung, haßt er Gott und verleugnet Ihn, wie dies ALLE NWler ausnahmslos tun aufgrund ihres Idiotenglaubens, es gäbe Naturgesetze. Aus Gottes Sicht ist auch die Hölle ein Gnaden- und Liebesakt, denn der Mensch darf, entsprechend seinem tiefen Wunsch, ohne Gott leben und alles allein vollbringen, so auch all die Qualen in der Hölle.
Gott ist kein Mörder und kein Sadist. Er ist die Liebe. Der Gottlose aber errichtet seit jeher schon hier auf Erden die Hölle in seinen Folterkammern, weltbekannt und geduldet. Eine banale Erkenntnis muß als gesichert betrachtet werden:
Kein Mensch würde jemals einem Tier das antun, was wir einander antun.

Der Weg zur Menschwerdung ist weit. Jesus Christus ist der Weg. Jene, die den Anfang des Weges gefunden haben, werden immer seltener.

Johannes 14,6
Jesus Christus sagte: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch Mich.


Die Wissenden wissen, daß dieser Weg kein Ende hat. Die wenigsten laufen auf diesem Weg; sie hocken sich hin, und gewinnen dadurch keine Erkenntnisse. Die Gläubigen wissen NICHTS und können GAR NICHTS erklären, wie das alle NW bis zum Erbrechen beweist.

Ungeklärte Fragen der Naturwissenschaft
viewtopic.php?f=12&t=2270

Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm #
Der Weg zu Gott

A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Zurück zu Philosophie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron