Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Kohelet 1,9: Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.
In BibelPedia suchen:

Bibel im Jahr 2030 geschrieben !

Themen die nur die Bibel betreffen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Bibel im Jahr 2030 geschrieben !

Beitragvon Michael_C » Dienstag 28. Juli 2009, 21:09

Echt ! Ich schwör !

Zumindest nach der bibelkritischen, wissenschaftlichen, "historisch-kritischen" Methode
ist es klar:

Da die Bibel nun einmal nur von Menschen geschrieben worden sein soll,
kann sie auch keinerlei prophetische Aussagen von Gott enthalten.
Wo die Bibel sich als prophetisch darstellt, wurde sie demzufolge auch später geschrieben,
als das Ereignis, auf dass sie sich bezieht.

Je nach "historisch-kritischer" Methode,
gibt es denn auch verschiedene Ursachen und Zeiten,
in der die Bibel abgefasst worden sein soll.
Egal ...



Nun kommen neue Erkenntnisse hinzu:

Die Bibel beschreibt das Entstehen des neuen Israel,
aus Massen Getöteter, einem Haufen von Knochen.
(Ausschwitz ? KZs ? II.Weltkrieg und Wiedererstehung Israels als Staat ? Kann niemals nie sein ...)

> Die Bibel ist demnach also um das Jahr 1948 entstanden.

Die Bibel beschreibt, dass die Menschheit einer Welteinheitsregierung entgegen strebt.
Da die Völker bisher or allem nach Selbstständigkeit streben,
und die Bibel nicht von Gottes Geist inspiriert ist ...

> muss die Bibel im 20. Jh. unserer Zeitrechnung entstanden sein.

Da die Bibel beschreibt, dass Israel bis zum Ende bestehen wird,
wird die Bibel wohl erst im Jahre 2030 oder später geschrieben werden
durch Fälscher und Bibelnarren, welche die Menschheit nur narren wollen.

Ich verlasse mich da lieber auf die derzeitige Wissenschaft.

> Die Bibel wird erst noch geschrieben ...

Wie gut dass uns die Wissenschaft alles erklärt,
wie wir es wissen wollen.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Bibel im Jahr 2030 geschrieben !

Beitragvon Elrik » Sonntag 2. August 2009, 13:41

Wovon reden Sie?
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Bibel im Jahr 2030 geschrieben !

Beitragvon Michael_C » Sonntag 2. August 2009, 22:52

Elrik hat geschrieben:Wovon reden Sie?


Solch inhaltsleere Fragen sind immer selbstentlarvend ... :-))
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Bibel im Jahr 2030 geschrieben !

Beitragvon Elrik » Montag 3. August 2009, 03:00

Michael_C hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:Wovon reden Sie?


Solch inhaltsleere Fragen sind immer selbstentlarvend ... :-))


Jaja klar, Logischer gehts nicht, spiel mit mir. Und ich spiel mit dir. Weil sich das so gehört, mathematisch bewiesen.

Sie wissen wann die Bibel geschrieben wurde/wird. Und damit wissen sie mehr als ich, offensichtlich. Aber es ist nicht von der Hand zu weisen, das einige Leute MAnches nicht getan hätten wenn es ihnen keiner gesagt hätte oder es auf andere geheimnisvollere Weise in ihre Bewußtsein gerutscht ist: Das hat man mir doch so gesagt: Wus solle mer den mache?

Kennen Sie Gregor Gysi, den Politiker und Rechtsanwalt? Er sagte auf einem Parteitag: "Terror erzeugt neuen Terror, Gewalt erzeugt neue Gewalt" als er die Haltung seiner Partei "Die Linke" ehem. "PDS" im Bundestag, jegliche millitärische Intervention der Bundesrepublik Deutschland abzulehnen, nochmals kundtat. Und er zog ein Beispiel heran. Familien, deren Familienmitglieder teilweise während der millitärisch intervenierten Kämpfe ums Leben kommen, würden zur Gewalt aufrufen und zur Gewalt greifen, vielleicht sogar eine Fede über Generationen hinweg pflegen gegen die Mörder ihrer Blutsverwandten und Lanzleute. Damit setzte er nur vorraus, dass alle Menschen auf Gewalt programmierte Maschinen sind und reflektionsartig reagieren, wie ein Spiegel, der das Bild zurückwirft, das auf ihn trifft, eben: Gewalt mit Gewalt vergelten. Das soll keines Wegs die Gewalt verherrlichen. Millitärische Intervention oder Intervention an sich bedeutet in erster Linie Kummer und Leid für die überlebenden und DAS ist nicht gut zu heißen, denn die Angst vor einem Gegenschlag und eines andauernden Krieges ist für einen General dem der Arsch juckt, kein Grund für eine Verneinung jeglicher millitärischer Intervention der Bundesrepublik, denn dann hat er was zu tun und mit ihm alle Unteroffiziere und sonstiges Kanonenfuter und dem man ja seit einiger Zeit auch Weiber findet. Warum müssen diese Politiker immer Grenzwerte nehmen, Extreme in ihren Wahl-Krampf einbeziehen? Sie, Micha_C tun das auch ohne Wahlkrampf hier in diesem Forum. Darum frage ich Sie ohne mit ihnen wirklich darüber reden zu wollen. Kennen Sie nun die Bibel oder nicht, weil sie erst in zweitausendundeinundvierzig Jahren geschrieben wird und vor nun fast zehn Jahren eine neue Zeitrechnung begonnen hat, wovon keiner etwas weiß, weil es aber trotzdem so sein muss?
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41


Zurück zu Die Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron