Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Kohelet 1,9: Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.
In BibelPedia suchen:

Dreieinigkeit, aufgrund einer falschen Übersetzung

Themen die nur die Bibel betreffen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Re: Dreieinigkeit

Beitragvon Eser » Samstag 14. April 2007, 17:32

Sebastian hat geschrieben:Wäre Jesus nur Mensch oder nur Gott, könnte er kein Vermittler zum Vater sein. Er kann nur der Weg zum Vater sein, wenn er beides ist. Sein Tod am Kreuz macht nur Sinn wenn er beides ist.


Wie wir (in der Bibel) lesen entspricht das nicht der Wahrheit.

Aber ich würde auch gerne verstehen warum sie dieser Überzeugung sind.

Was heisst für Sie "Vermittler" ?
Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Trinität

Beitragvon steinderweisen » Donnerstag 26. Juli 2007, 12:49

Die Probleme mit der Trinität ergeben sich mE aus den schlechten Übersetzungen der Ursprachen; hier also el, elohim, echad oder jachid.
mfg steinderweisen :?:
Benutzeravatar
steinderweisen
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 12:11
Wohnort: Bielefeld

Re: Trinität

Beitragvon Eser » Donnerstag 26. Juli 2007, 15:41

steinderweisen hat geschrieben:Die Probleme mit der Trinität ergeben sich mE aus den schlechten Übersetzungen der Ursprachen; hier also el, elohim, echad oder jachid.
mfg steinderweisen :?:


Das mag sein, aber wir hören und lesen auch die Predigt der Katholiken und Evangelen und die sind nunmal deutlich. Die predigen ernsthaft die Dreineinigkeit wie wir sie hier schon dargestellt haben. Da hilft auch keine Sprachkorrektur.

Gott ist Gott, der eine.
Jesus Christus ist der monogene Sohn des einen Gottes, der ihm zur Rechten sitzt.
Der Heilige Geist ist EIN Geist von den sieben Geistern Gottes.

Einfacher geht es nicht. Nun wird zwischen allen dreien ein Gleichheitszeichen gesetzt und das ist der Hochverrat (den ich klarzumachen versuche).
Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Beitragvon steinderweisen » Freitag 27. Juli 2007, 10:18

Das Problem zB bei echad ist, das es eine Einheit aus etwas Zusammengesetztem bezeichnet. Das berühmte schm`a israel (Höre Israel, der Herr, dein Gott, ist ein einiger (echad!) Gott. Ebenso auch in Genesis, wo es um die Schaffung des Menschen aus Mann + Frau geht, hier wird der Mensch als Einheit (echad) dieser beiden bezeichnet. Auch der Gebrauch pluraler Adjektive bei el und elohim ist sprachlich ein Problem.
Es gibt ebenso eindeutig auch Stellen (sind ja auch auf dieser Homepage aufgeführt), die gegen eine Trinität sprechen...
Also prüfe ich weiter...
mfg steinderweisen[/bibel]
Benutzeravatar
steinderweisen
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 12:11
Wohnort: Bielefeld

Dreieinigkeit, aufgrund einer falschen Übersetzung

Beitragvon Todoroff » Freitag 27. Juli 2007, 13:31

siehe auch

viewtopic.php?t=76

oder

www.gtodoroff.de/dreiei.htm # die satanische Lüge vom dreieinigen gott
www.gtodoroff.de/antichr.htm # Der Antichrist

Gal 1,7-9
Es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren
und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. Wer euch aber ein
anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei
verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. Was
ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium
verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Eser » Samstag 28. Juli 2007, 12:48

Es wird so oder so kein Weg geben die Bibel völlig falsch auf "den Markt" zu bringen, weil Gott es eben so bewirkt.
Wäre ja lustig wenn Gott es bewirkt das die Menschen die Bibel überall und völlig falsch interpretieren. Dann hätten wir später einen Grund Gott anzuscheissen wenn unser Leben schief läuft, weil wir ja dann keinen Weg hatten, keine Richtung, die uns aber die Bibel hätte vorgeben müssen. Da aber die Bibel schon korrekt ist und nachlesbar korrekt, sehen wir nur eines: Die Menschen labern Müll und Menschen müssen wir ja nicht glauben.
Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Re: Dreieinigkeit, aufgrund einer falschen Übersetzung

Beitragvon Enrico » Montag 1. Oktober 2007, 23:27

Eser hat geschrieben:Ich habe vor einigen Tagen in einem Forum gelesen wie jemand aufgrund eines Bibelverses die Dreieinigkeit als bewiesen ansah. Ich war geradezu etwas geschockt als ich das las, weil ich solch einen Vers bisher nie las.
Ich habe dann in der Einheitsübersetzung (der richtigsten Übersetzung) nachgesehen und las dann eine völlig andere Übersetzung, was mich dann natürlich nochmal schockierte. Das erste Mal sah ich eine Übersetzung, die VÖLLIG anders übersetzt war.

Hier die falsche Übersetzung:

1. Johannes 5:7f
"Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort
und der Heilige Geist, und diese drei sind eins ."
Der Kommentar vom Schreiber: "Dies belegt Dreieinigkeit, Vater, Sohn =
Wort, Geist sind Eins".

Und nun hier die Einheitsübersetzung:

1. Johannes 5:7f: Drei sind es, die Zeugnis ablegen: der Geist, das
Wasser und das Blut; und diese drei sind eins.

Also eine völlig andere Übersetzung. Natürlich weiss ich welche die falsche war (wie oben geschrieben).

Dazu sagt Gott folgendes:

Offenbarung 22,18f
Ich bezeuge jedem, der die prophetischen Worte dieses Buches hört: Wer etwas hinzufügt, dem wird Gott die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht.
Und wer etwas wegnimmt von den prophetischen Worten dieses Buches, dem wird Gott seinen Anteil am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt wegnehmen, von denen in diesem Buch geschrieben steht.


Nunja,
der Luther hat des schon richtig übersetzt, nur die heutigen Bibelkritiker der evang. Landerskirche mit ihrer Weise die Worte Gottes umzudeuten und zu hinterfragen, haben den Luthertext verfälscht.

Also hier der Original Luthertext aus der Übersetzung vom Jahr 1545, 1. Johannes 5 vers 7

"7Denn drei sind, die da zeugen: der Geist und das Wasser und das Blut;
8und die drei sind beisammen."
Bild
In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade, 8die er uns reichlich hat widerfahren lassen in aller Weisheit und Klugheit. (Epheser 1 vers 7)
Enrico
 
Beiträge: 114
Registriert: Sonntag 23. September 2007, 09:23

Re: Trinität

Beitragvon Enrico » Montag 1. Oktober 2007, 23:31

Eser hat geschrieben:....


Der Heilige Geist ist EIN Geist von den sieben Geistern Gottes....


Hm...wo steht des ?
Bitte um Quellenangaben mit Kapitel und Bibelvers.
Bild
In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade, 8die er uns reichlich hat widerfahren lassen in aller Weisheit und Klugheit. (Epheser 1 vers 7)
Enrico
 
Beiträge: 114
Registriert: Sonntag 23. September 2007, 09:23

Beitragvon Enrico » Montag 1. Oktober 2007, 23:42

Eser hat geschrieben:Es wird so oder so kein Weg geben die Bibel völlig falsch auf "den Markt" zu bringen, weil Gott es eben so bewirkt.
Wäre ja lustig wenn Gott es bewirkt das die Menschen die Bibel überall und völlig falsch interpretieren. Dann hätten wir später einen Grund Gott anzuscheissen wenn unser Leben schief läuft, weil wir ja dann keinen Weg hatten, keine Richtung, die uns aber die Bibel hätte vorgeben müssen. Da aber die Bibel schon korrekt ist und nachlesbar korrekt, sehen wir nur eines: Die Menschen labern Müll und Menschen müssen wir ja nicht glauben.



Des ist nicht ganz korrekt,
denn für die meissten Menschen ist Gott nur eine "Theorie" und der christliche Glaube eben nur "Religion".
Wir lesen aber dass die Menschen weil sie eben zwar von Gott wussten, IHN aber nicht priesen als Gott, ER sie deswegen DAHINGEGEBEN hat.
Wir sehen ja dass es eine Volxbibel gibt in der Form einer Zigattenschachtel:

http://www.advent-verlag.de/adventecho/ ... xbibel.jpg

Was ja alleine schon eine Gotteslästerung darstellt, alleine nur die Verpackung.
Der Inhalt aber soll angeblich so sein dass Jugendliche es heute verstehen würden.
Ich behaupte aber dass Jesus zu seinen Jüngern sagte wegen den Gleichn issen "euch ist es GEGEBEN worden, die Gleichnisse zu verstehen, den anderen aber in Gleichnissen, DAMIT sie höhren und NICHT VERSTEHEN..."
und ich denke meine Behauptung ist richtig ;)
Aber die Volxbibel ist voll von Gleichnissen und Abhandlungen, die wohl nicht den "Sinn" entsellen, aber wie zum beispiel mit der guten Software und der Hardware rein nüchtern betrachtet....LÜGEN sind, denn vor zweitauesend Jahren gab es weder Soft- noch Hardware...und wer sowas behauptet der lügt einfach.
Lügen werden von Gott ganz sicher nicht gesegnet denn in IHM ist KEINE Lüge.
Wohin auch immer sich die Volxbibelleser bekehren, es ist ganz sicher nicht zu Gott sondern eher zum Vater der Lügen....

Oder schau dir die sogenannte "Bibel in gerechter Sprache" an....die kommt sogar auch schon in Gottesdiensten zum Einsatz....

Lieber Herr Eser....Gott hält den Menschen den Tod und das Leben vor und der Mensch kann wählen was er haben will.
Das ewige Leben erhält der Mensch durch den Glauben....ich bin mir ganz sicher dass Kritiker nicht im Himmel sein werden, sondern eben "blos" Gläubige.... :wink:
Bild
In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade, 8die er uns reichlich hat widerfahren lassen in aller Weisheit und Klugheit. (Epheser 1 vers 7)
Enrico
 
Beiträge: 114
Registriert: Sonntag 23. September 2007, 09:23

Trinität - eine satanische Lüge

Beitragvon Todoroff » Dienstag 2. Oktober 2007, 20:39

Enrico
Bitte um Quellenangaben mit Kapitel und Bibelvers.

Offb 5,6
Und ich sah: Zwischen dem Thron und den vier Lebewesen und mitten unter
den Ältesten stand ein Lamm; es sah aus wie geschlachtet und hatte sieben
Hörner und sieben Augen; die Augen sind die sieben Geister Gottes, die über
die ganze Erde ausgesandt sind.

Wäre der Heilige Geist keiner der sieben Geister Gottes, dann wären die
(unsinnigen) Fragen zu beantworten:
1.
Welcher Geist kann heilig sein, ohne ein Geist Gottes zu sein?
2.
Gott ist Geist - gibt es außer Gott noch einen Geist, den Heiligen Geist?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Vorherige

Zurück zu Die Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron