Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Kohelet 1,9: Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.
In BibelPedia suchen:

Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Themen die nur die Bibel betreffen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Todoroff » Samstag 8. Juli 2006, 17:21

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78068 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - -- - - - - - - - - www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - -Die Bibel - das einzige wissenschaftliche Buch

Gottlose füllen ganze Bibliotheken mit ihren "Weisheiten", heute geschrieben,
morgen vergessen.
Gott verfaßte nur ein Buch, die Bibel.

Gottlose glauben(!) Gottlosen.
Knechte von Jesus Christus glauben Gott.

Nur von Gottlosen Erwählte gelangen z.B. nach CERN oder zu DESY, um
dort die Behauptungen der Gottlosen, die grundsätzlich lügen, weil sie
Knechte Satans, eines Lügners und Mörders von Anfang an, sind, zu prüfen.

Aller Rest der Gottlosen muß glauben und zwar Menschen, die nachweislich
keine Liebe zur Wahrheit, Jesus Christus, kennen, durch welche sie nach
Gottes Plan gerettet würden.

Kein einziger Mensch kann alle Behauptungen der Gottlosen prüfen.
All die Lügen, Messungen, behaupteten Vorhersagen und deren Eintreffen
müssen geglaubt werden, Quark-s, Strings, 11 Dimensionen (von Räusper-
könig-Krüppel Haw-King), vierdimensionales Raum-Zeit-Kontinuum, Konstanz
der Lichtgeschwindigkeit, Urknall, Evolution, Altersangaben, Lichtkrümmung...

Mathematik ist eine Geisteswissenschaft, die einzige widerspruchsfreie
Wissenschaft. Deshalb ist alles, was mathematisch bewiesen ist,
und es ist alles falsch, was mathematisch nicht zu halten ist, wie die Modelle
RTh und UTh und ETh.
Allein diese Tatsache ist ein Beweis Gottes, weil das Primat der Geist ist und
nicht Materie.

Im Gegensatz zu all den Lügen der Gottlosen, kann jeder die Bibel
selbst prüfen, alle ca. 6.000 Vorhersagen, von denen bisher etwa 3.000
eingetroffen sind, und auch alle Verheißungen Gottes kann er an sich selbst
prüfen, läßt er sich auf das "Experiment" mit Gott ein, wie es schon Millionen
von Menschen getan haben und bezeugen.
siehe: Wie ich Gott erfahre www.gtodoroff.de/wiegott.htm)

Gibt es noch einen, der bezeugen kann, daß die Amis auf dem Mond
waren, nachdem wir wissen, daß die damals ausgestrahlten Fernsehbilder
eine Lüge waren (Filmstudio-Aufnahmen)?

Die primäre Frage lautet also nicht, was ich glaube, sondern wem!
Nur wer Gott glaubt, gelangt zu Wissen. Gott lügt nicht, Knechte Satans
ausschließlich.

"Morgen" wird Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde erschaffen.
Diese, unsere Schöpfung wird vollständig vernichtet. Dann ist nichts mehr
wahr von allem "Wissen" über diese Materie und diese Welt.

Das letzte Hemd hat keine Taschen - wir können nichts mit in den Tod
nehmen. Gleichzeitig werden wir uns selbst nie los.

Bleiben wird, mitnehmen in den Tod werden wir:
Mathematik (Wahrheit)
Musik
Liebe (Weisheit)
Aller Rest ist Müll.


Jeremia 10,10

Der Herr aber ist in Wahrheit Gott, lebendiger Gott und ewiger König. Vor
Seinem Zorn erbebt die Erde, die Völker halten Seinen Groll nicht aus.



A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
Zuletzt geändert von Todoroff am Sonntag 22. Juli 2007, 23:56, insgesamt 4-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Todoroff » Sonntag 11. März 2007, 18:46

Tatsachen sind:
Wissenschaftlich endlos oft bewiesen ist (mathematisch, philosophisch,
physikalisch):
1.
Evolution und Urknall hat es nie gegeben
2.
Die RTh von Dumm-wie-Ein-Stein ist hochgradiger und zutiefst
verlogener Schwachsinn, um Welten von Wissenschaft entfernt.
3.
Reale Existenz Gottes
4.
Gott ist der Verfasser der Bibel

Hölle: http://www.gtodoroff.de/hoelle.htm

Wunder: http://www.gtodoroff.de/wunder.htm

Wahrheit: http://www.gtodoroff.de/jan04.htm

Freiheit: http://www.gtodoroff.de/freiheit.htm

Gottlose: http://www.gtodoroff.de/gottlose.htm

Sex und Liebe: http://www.gtodoroff.de/sex.htm

Menschwerdung: http://www.gtodoroff.de/jul05.htm

Raum und Zeit: http://www.gtodoroff.de/raumzeit.htm

Der Antichrist: http://www.gtodoroff.de/antichr.htm

Gott und Welt: http://www.gtodoroff.de/abgesang.htm

Weg aus der Krise: http://www.gtodoroff.de/krise.htm

Das Schöpfungsgesetz: http://www.gtodoroff.de/edg.htm

Die Lügen der Physiker: http://www.gtodoroff.de/phys.htm

Ist uns noch zu helfen: http://www.gtodoroff.de/aug05.htm

Die Urteilchentheorie: http://www.gtodoroff.de/urteilth.htm

Die sechs Jahrhundertlügen: http://www.gtodoroff.de/jhl.htm

Der Schöpfungsschlüssel: http://www.gtodoroff.de/schlusel.htm

Mathematik - Mengenlehre: http://www.gtodoroff.de/mathome.htm

Die Dreiteilung der Welt: http://www.gtodoroff.de/dreiteil.htm

Der Koran - die Bibel Satans: http://www.gtodoroff.de/koran.htm

Verbrecherorganisation Kirche: http://www.gtodoroff.de/jan05.htm

Es gibt keine Naturgesetze: http://www.gtodoroff.de/naturges.htm

Christen kreuzigen Christus: http://www.gtodoroff.de/chrkreuz.htm

Relativität der Gleichzeitigkeit: http://www.gtodoroff.de/relglei.htm

Urknalltheorie - eine Idiotentheorie: http://www.gtodoroff.de/uth.htm

Martin Luther - Himmel oder Hölle: http://www.gtodoroff.de/luther.htm

Gottlose haben keinen freien Willen: http://www.gtodoroff.de/dez04.htm

Das Gleichnis der zehn Jungfrauen: http://www.gtodoroff.de/gleich10.htm

Dumm-wie-Ein-Stein teilt durch Null: http://www.gtodoroff.de/lt-null.htm

J. W. v. Goethe - Himmel oder Hölle: http://www.gtodoroff.de/goethe.htm

Naturwissenschaftliche Gottesbeweise: http://www.gtodoroff.de/gottbew.htm

Unser Schöpfer und Naturwissenschaft: http://www.gtodoroff.de/got-nat.htm

Evolution - eine faschistische Ideologie: http://www.gtodoroff.de/evoluth.htm

Die satanische Lüge vom dreieinigen gott: http://www.gtodoroff.de/dreiei.htm

Unsere Verkommenheit - Das 20. Jahrhundert: http://www.gtodoroff.de/jahrhund.htm

Die spezielle Relativitätstheorie - Krone des geistigen Verfalls: http://www.gtodoroff.de/krone.htm

Der Glaube der Wissenschaft und das Wissen der Gläubigen: http://www.gtodoroff.de/gdwuwdg.htm

PapaRatzi - der Bruch Gottes mit allen Kirchen und Religionen: http://www.gtodoroff.de/paparatz.htm

Alle Experimente widerlegen Dumm-wie-Ein-Stein logisch zwingend: http://www.gtodoroff.de/experim.htm

Der Fizeausche Versuch - logisch zwingender Beweis der Existenz des Lichtäthers: http://www.gtodoroff.de/fizeau.htm

Der wissenschaftlich-technische Fortschritt - das Ende der 2.000-jährigen Endzeit: http://www.gtodoroff.de/sep05.htm
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Todoroff » Montag 23. Juli 2007, 00:04

Einige sehen in der Bibel primär ein Lebenshilfebuch.
Andere wollen wissen, was uns unser Schöpfer zu sagen hat.
Dritte benutzen die Bibel als Geschichtsbuch.
FMF und HIV-Club-Mitglieder stufen die Bibel als Märchenbuch ein.

Die Bibel wurde von 42 Menschen geschrieben. Wer sie liest, der erkennt:
Sie hat nur einen Autor: Gott ist der Verfasser der Bibel.
Das Leben aller Menschen ist von Anfang an von Gott gestaltet. Jene, welche
diese Wahrheit glauben, sind befreit aus der Welt.

Galater 5,1
Zur Freiheit hat uns Christus befreit.

Doch Gottesleugner leben lieber in der Gefangenschaft Satans als Lügner
und Mörder.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Gigaz » Montag 23. Juli 2007, 14:11

Bewiesen ist auch, dass innerhalb eines Systems von Axiomen, das mindestens einen Widerspruch enthält, jeder Satz, der innerhalb dieses Systems formuliert werden kann, auch bewiesen und widerlegt werden kann. Die Bibel ist eindeutig ein Axiomensystem mit mindestens einem Widerspruch. Folglich kann man jede beliebige Aussage mit der Bibel begründen.
Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Gigaz
Verbannt
 
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 09:50

Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Todoroff » Montag 23. Juli 2007, 16:27

FMF Gigaz - HIV-Club-Mitglied
Die Bibel ist eindeutig ein Axiomensystem mit mindestens einem Widerspruch. Folglich kann man jede beliebige Aussage mit der Bibel begründen.

Schönes Glaubensbekenntnis eines Halbintelligenten. Wozu eine Begründung
oder gar einen Beweis. Schließlich zeichnet sich ein FMF ja gerade dadurch
aus, das IST, was er GLAUBT, vollkommen realitätsfremd, also in
Wahnvorstellungen gefangen.

RTh und ETh und UTh sind eindeutig Axiomensysteme, ausschließlich aus
Widersprüchen bestehend. Folglich kann man jede beliebige Aussage mit
solch einem Schwachsinn begründen.

Röm 1,18-20
Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle Gottlosigkeit
und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit
niederhalten. Denn was man von Gott erkennen kann, ist ihnen offenbar;
Gott hat es ihnen offenbart. Seit Erschaffung der Welt wird Seine unsichtbare
Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen,
Seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind sie unentschuldbar.
Zuletzt geändert von Todoroff am Montag 23. Juli 2007, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Peter » Montag 23. Juli 2007, 16:58

Hier ein Beispiel:
Bibel, Einheitsübersetzung
Samuel2 24,1:
Der Zorn des Herrn entbrannte noch einmal gegen Israel und er reizte David gegen das Volk auf und sagte: Geh, zähl Israel und Juda!

Bibel, Einheitsübersetzung
Chronik1 21,1:
Der Satan trat gegen Israel auf und reizte David, Israel zu zählen.


Nach meiner Meinung muss die Bibel erst ausgelegt werden damit sie Sinn macht, bei Ihnen habe ich den Eindruck Sie sagen, dass sie wörtlich richtig ist. Das Beispiel oben zeigt wenn man es wörtlich nimmt einen klaren Widerspruch.
Übrigens glaube ich kaum, dass es eine perfekte Übersetzung geben kann, weshalb es erst recht falsch ist, alles genau wörtlich zu nehmen.

Todoroff hat geschrieben:FMF Gigaz - HIV-Club-Mitglied
Die Bibel ist eindeutig ein Axiomensystem mit mindestens einem Widerspruch. Folglich kann man jede beliebige Aussage mit der Bibel begründen.

Schönes Glaubensbekenntnis eines Halbintelligenten. Wozu eine Begründung
oder gar einen Beweis. Schließlich zeichnet sich ein FMF ja gerade dadurch
aus, das IST, was er GLAUBT, vollkommen realitätsfremd, also in
Wahnvorstellungen gefangen.

RTh und ETh und UTh sind eindeutig Axiomensysteme, ausschließlich aus
Widersprüchen bestehend. Folglich kann man jede beliebige Aussage mit
solch einem Schwachsinn begründen.

Röm 1,18-20
Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle Gottlosigkeit
und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit
niederhalten. Denn was man von Gott erkennen kann, ist ihnen offenbar;
Gott hat es ihnen offenbart. Seit Erschaffung der Welt wird Seine unsichtbare
Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen,
Seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind sie unentschuldbar.
Peter
 
Beiträge: 119
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2007, 17:02

Re: Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Todoroff » Montag 23. Juli 2007, 18:29

Peter
Nach meiner Meinung muss die Bibel erst ausgelegt werden damit sie Sinn macht,
Die Bibel muß ERFASST werden, was ohne den Heiligen Geist unmöglich ist.
Vollkommen uninteressant, wieviel Widersprüche Gottlose in der Bibel zu
finden glauben - es sind keine.


bei Ihnen habe ich den Eindruck Sie sagen, dass sie wörtlich richtig ist.
Es ist Gottes Wort; das muß erfaßt werden. Wenn wir sagen "Der ist
über den Jordan" oder "Ich habe ihn um die Ecke gebracht", meinen wir doch
auch nicht wörtlich, was wir sagen. Um aber solches zu erkennen, muß man
seine Muttersprache kennen. Ein Ausländer könnte das sicher (beim ersten
Mal) nicht verstehen. Und genauso muß man die Sprache Gottes lernen und
das heißt: Gott lehrt uns Menschen Seine Sprache, Seine Worte in dem und
durch den Heiligen Geist. Das müssen Gottlose glauben, Söhne Gottes wissen
das.


Das Beispiel oben zeigt wenn man es wörtlich nimmt einen klaren Widerspruch.
Ich sehe keinen - warum sollte Satan nicht Ausdruck des Zornes Gottes sein?
Schließlich ist Satan die personifizierte Eigenliebe (Gottes), und inzwischen
weiß zumindest die Psychologie, daß Haß auf andere(s) Selbsthaß voraussetzt,
weswegen ihr Gottlosen ja Gott und Jesus Christus und einander haßt und
euch gegenseitig abschlachtet - in dieser Ecke hockte ich ja mit 25 Jahren
auch noch, hoffnungslos verblödet durch Eltern, Schule, Uni, Rundfunk und
Fernsehen (der DDR), was heute identisch ist weltweit, weshalb ich ja
behaupte, daß wir vom roten in den brauen und den heute vorliegenden
bunten Faschismus (weltweit) gerutscht sind.


Übrigens glaube ich kaum, dass es eine perfekte Übersetzung geben kann, weshalb es erst recht falsch ist, alles genau wörtlich zu nehmen.
Sagen wir, es ist streitbar. Was wäre hier perfekt, wenn das Original nicht
vom Übersetzer erfaßt wird, werden kann ohne den Heiligen Geist? Bewirkt
aber Gott alles in allen, dann ist Er der Verfasser und selbst Gottlose schreiben
intuitiv (durch Gottes Wirken) die richtige Übersetzung.
Glauben kann man alles. Wissen kann man nur um die Wahrheit.
An RTh und UTh und ETh und Naturgesetze und Wahrheitsliebe der Gottlosen
muß man glauben. Wissen kann man, daß alle den Teufel zum Vater haben,
einen Lügner und Mörder, die nicht Gott ihren Vater nennen.

1 Tim 2,3-4
Das ist recht und gefällt unserem Gott, unserem Retter; Er will, daß alle
Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.

FMF und HIV-Club-Mitglieder VERWEIGERN(!) aber WAHRHEIT, weshalb sie
Lügner und Mörder, Abschaum der Menschheit sind. Gottes Wille ist ein
anderer, doch genau dieser Abschaum der Menschheit fordert von Gott,
ein Diktatator zu sein, weil sie selbst Knechte Satans sind, Knechte eines
Diktators, denen Freiheit zutiefst zuwider ist.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Elrik » Dienstag 2. Oktober 2007, 13:28

Raven hat geschrieben:Die Bibel - das einzige wissenschaftliche Buch.

Sie ändern Ihren (von Menschenverachtung geprägten) Tonfall oder Sie
bekommen keinen Fuß mehr in dieses Forum!
georg todoroff


Denn selbst die Rätsel in der Bibel zu lösen oder "die sieben Siegel zu öffnen" erfordert Verständnis. Und Verständnis ist der Schlüssel um zu wissen. Wissen ist all das, was man selbst erkannte und auch das, was man nicht erkannte, da es noch offenbart werden muss.
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Todoroff » Dienstag 2. Oktober 2007, 20:58

Trockennasenaffe und FMF Raven
Die Bibel - das einzige wissenschaftliche Buch:
Die Bibel sagt uns Pi = 3.

Ich lese in der Bibel den Begriff PI nicht. Sie können nicht lesen, weil Sie
dumm sind wie ein Stein und 1=3 glauben, also ein Vollidiot sind, der in eine
Klink gehört.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Stan » Mittwoch 3. Oktober 2007, 10:36

Dass die Bibel hier und da Fehler hat ist allgemein bekannt. Wer sie trotzdem wörtlich nimmt (Fanatische Bibel-Fundamentalisten) dem kann man auch nicht helfen. Dass die Menschen früher die Dinge nicht so ultrakorrekt genommen haben wie wir heute beweist schon die zitierte Bibelstelle, da war eben das Verhältnis von Umfang und Durchmesser eines Kreises gelich 3.
Und heute sehe ich wie sich um jedes Wort, jeden Buchstaben aus der Bibelübersetzung gestritten wird, dass es schon fast lächerlich ist.
1+1=3, für hinreichend große 1 oder hinreichend kleine 3.
Stan
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 28. August 2007, 15:44

Beitragvon Elrik » Mittwoch 3. Oktober 2007, 14:17

Stan hat geschrieben:Dass die Bibel hier und da Fehler hat ist allgemein bekannt. Wer sie trotzdem wörtlich nimmt (Fanatische Bibel-Fundamentalisten) dem kann man auch nicht helfen. Dass die Menschen früher die Dinge nicht so ultrakorrekt genommen haben wie wir heute beweist schon die zitierte Bibelstelle, da war eben das Verhältnis von Umfang und Durchmesser eines Kreises gelich 3.
Und heute sehe ich wie sich um jedes Wort, jeden Buchstaben aus der Bibelübersetzung gestritten wird, dass es schon fast lächerlich ist.


Ich nehme die Dinge nicht "ultrakorrekt", weil das unsinn ist. Zu sterben nicht gewillt aber zu leben unfähig! Das seid ihr! Groschenzähler und Drückeberger seid ihr geworden, wer hat euch dazu gemacht?
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Elrik » Mittwoch 3. Oktober 2007, 14:51

Raven hat geschrieben:denn die Menschen damals waren ja auch nicht dumm


Aber doch dümmer als du nicht wahr?
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Beitragvon Elrik » Mittwoch 3. Oktober 2007, 16:24

Raven hat geschrieben:Nein, sicher nicht notwendigerweise dümmer als ich. Es ist wahrscheinlich, dass Aristoteles, Sokrates, Plato, Pythagoras etc. intelligenter waren als ich. Aber aus heutiger Sicht waren alle diese Menschen ungebildeter als ich in dem Sinne indem sie weniger über das Funktionieren der Welt Bescheid wussten - das allerdings, das muss man betonen - im Gegensatz zu manch einem heute ohne eigene Schuld.


Was ist der Unterschied zwischen Intelligenz und Dummheit und Bildung, macht zusammen: eins- zwei- drei-einiger Gott! Verlass das Forum du dummer Oink. Du Kannst nicht zählen! Ungerechtigkeit ist deine Gerechtigkeit. Hau bloß ab.
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Die Bibel - Das einzige wissenschaftliche Buch

Beitragvon Todoroff » Freitag 12. Oktober 2007, 17:35

Trockennasenaffe und FMF und HIV-Club-Mitglied Raven
Es ist wahrscheinlich, dass Aristoteles, Sokrates, Plato, Pythagoras etc. intelligenter waren als ich.
Bezweifle ich - wir dürfen dessen sicher sein, denn Ihre Dummheit und
Verblödung ist nicht mehr zu unterbieten oder zu überbieten? Leider reicht
Ihre Intelligenz nicht einmal dazu, zu wissen was Intelligenz ist.


Aber aus heutiger Sicht waren alle diese Menschen ungebildeter als ich in dem Sinne indem sie weniger über das Funktionieren der Welt Bescheid wussten
Nun bin ich begeistert - endlich weiß mal jemand, wie die Welt funktioniert.
Lassen Sie uns teilhaben an Ihrem gigantischen Wissen? Wie funktioniert die
Welt?
Zuletzt geändert von Todoroff am Samstag 13. Oktober 2007, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Die Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron