Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Johannes1 2,24: Für euch gilt: Was ihr von Anfang an gehört habt, soll in euch bleiben; wenn das, was ihr von Anfang an gehört habt, in euch bleibt, dann bleibt ihr im Sohn und im Vater.
In BibelPedia suchen:

Vorhersagen der Bibel

Themen die nur die Bibel betreffen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Elrik » Montag 22. Februar 2010, 19:38

arthurmarkus hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:Wären alle Prophezeiunngen eingetreten, gäbe nur böse Menschen, weil sie alles Gute gleich mit erledigen/töten/aus der Welt schaffen würden.


Vielliecht bin ich zu müde oder auch einfach zu blöd, aber ich versteh nicht was Sie damit meinen. Könnten Sie das nochmal anders/einfacher sagen?


Glauben Sie mir oder einem Andern Menschen gelingt ein Durchbruch hinsichtlich Weisheit und Wissen also Forschugn und Fortschritt? Wenn sie das glauben, dann haben sie den Jemand gefunden, denn der ist so schlau dass er unfähig ist, ihnen jenen Durchbruch zu erklären, offensichtlich.
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Dienstag 23. Februar 2010, 00:16

arthurmarkus
Auch wenn Sie nichts (in Ihrer Anmeldung) von sich preisgeben, möchte ich Sie dennoch, wenn auch etwas verspätet, in diesem Forum willkommen heißen. Darf ich Sie als einen Bruder im Herrn betrachten? Haben Sie die Erstlingsgabe erhalten? Würden Sie mir freundlicherweise mitteilen (auch in einer PN), wie alt Sie sind, welchen Beruf Sie ausüben und in welche Gemeinde Sie gehen?
Nach Ihren bisherigen Beiträgen zu urteilen, sollten Sie häufiger schreiben in diesem Kindergarten. Die Gottlosen sind einfach bloß unerträglich. Aber so geht es leider in allen Foren zu, und ich weiß, wovon ich rede.


Ich vertrat und vertrete die Ansicht, dass erfüllte Prophezeiungen ein Zeichen für die Göttliche Inspiration der Bibel ist,
von Gott, da die Vorhersagen teils sogar so präzise eingetroffen sind, dass es übernatürlich ist.
Das Verhalten der Soldaten bei der Kreuzigung Jesu ist 500 Jahre zuvor präzise vorhergesagt worden, was beweist, daß Gottlose nur Schachfiguren sind ohne freien Willen.

Ich weiss aber nicht was ich demjenigen sagen soll. Nichts, weil es eh nichts bringt?
Das nun kann ich nicht glauben. Es ist mathematisch bewiesen, daß Gott der Verfasser der Bibel ist.
http://www.gtodoroff.de/gottbew.htm
Fragen Sie weiter.

Weisheit 12,15-18
Gerecht, wie Du bist, verwaltest Du das All gerecht und hältst es für unvereinbar mit Deiner Macht, den zu verurteilen, der keine Strafe verdient. Deine Stärke ist die Grundlage Deiner Gerechtigkeit, und Deine Herrschaft über alles läßt Dich gegen alles Nachsicht üben. Stärke beweist Du, wenn man an Deine unbeschränkte Macht nicht glaubt, und bei denen, die sie kennen, strafst Du die trotzige Auflehnung. Weil Du über Stärke verfügst, richtest Du in Milde und behandelst uns mit großer Nachsicht; denn die Macht steht Dir zur Verfügung, wann immer Du willst.

Die Bibel, heißt es, ist immer sich selbst erklärend. Das deckt sich mit meiner Erfahrung.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Samstag 12. Juni 2010, 23:31

2 Chronik 16,9
Die Augen des Herrn schweifen über die ganze Erde, um denen ein starker Helfer zu sein, die mit ungeteiltem Herzen zu Ihm halten. Hierin hast du töricht gehandelt; denn von nun an wirst du Krieg haben.

Vorhersage erfüllt. Seit hundert Jahren versinkt die Menschheit in nicht mehr endenden Kriegen, genau in dem Maße, in welchem sie sich von Gott abwendet mit den Lügen Evolution und Urknall.
q.e.d.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Sonntag 13. Juni 2010, 13:52

Die Menschheit befindet sich erstmalig in einem Terror gegen den Krieg und einem Krieg gegen den Terror. Seit 1939 gibt es keinen einzigen Tag Frieden auf Erden. Für Dumm-wie-ein-Stein war das selbstverständlich schon immer so. Was können mich Fakten interessieren, wenn ich gesunde Vorurteile habe und Recht-Haben-Wollen-Krieg führe.

Wofür wir zu sterben bereit sind, dafür leben wir.

Sacharja 14 (1-21)
1Siehe, es kommt ein Tag für den Herrn, an dem man in deiner Mitte verteilt, was man bei dir erbeutet hat. 2Denn Ich versammle alle Völker zum Krieg gegen Jerusalem. Die Stadt wird erobert, die Häuser werden geplündert, die Frauen geschändet. Die Hälfte der Stadt zieht in Verbannung; aber der Rest des Volkes wird nicht aus der Stadt vertrieben. 3Doch dann wird der Herr hinausziehen und gegen diese Völker Krieg führen und kämpfen, wie nur Er kämpft am Tag der Schlacht. 4Seine Füße werden an jenem Tag auf dem Ölberg stehen, der im Osten gegenüber von Jerusalem liegt. Der Ölberg wird sich in der Mitte spalten, und es entsteht ein gewaltiges Tal von Osten nach Westen. Die eine Hälfte des Berges weicht nach Norden und die andere Hälfte nach Süden. 5Ihr aber werdet zum Tal Meiner Berge fliehen; denn das Tal der Berge reicht bis zum Jasol. Ja, ihr werdet fliehen, wie ihr vor dem Erdbeben geflohen seid in den Tagen Usijas, des Königs von Juda. Dann wird der Herr, mein Gott, kommen und alle Heiligen mit Ihm. 6An jenem Tag wird es kein Licht geben, sondern Kälte und Frost. 7Dann wird es einen Tag lang - er ist dem Herrn bekannt - weder Tag noch Nacht werden, sondern am Abend wird Licht sein. 8An jenem Tag wird aus Jerusalem lebendiges Wasser fließen, eine Hälfte zum Meer im Osten und eine Hälfte zum Meer im Westen; im Sommer und im Winter wird es fließen. 9Dann wird der Herr König sein über die ganze Erde. An jenem Tag wird der Herr der einzige sein und Sein Name der einzige. 10Das ganze Land von Geba bis Rimmon im Süden Jerusalems wird sich in eine Ebene verwandeln, Jerusalem aber wird hoch emporragen und an seinem Platz bleiben vom Benjamintor bis zum Ort des alten Tores, bis zum Ecktor, und vom Turm Hananel bis zu den Keltern des Königs. Man wird darin wohnen. Es wird keine Vernichtung mehr geben, und Jerusalem wird sicher sein. 12Dies aber wird der Schlag sein, den der Herr gegen alle Völker führt, die gegen Jerusalem in den Krieg gezogen sind: Er läßt ihren Körper verfaulen, noch während sie auf den Füßen stehen; die Augen verfaulen ihnen in den Augenhöhlen und die Zunge im Mund. 13An jenem Tag wird die Verwirrung groß sein, die der Herr unter ihnen bewirkt. Einer wird den andern bei der Hand packen, einer seine Hand gegen den andern erheben. 14Selbst Juda wird gegen Jerusalem kämpfen, und die Macht aller Völker, und die Macht aller Völker ringsum wird sich vereinen: Gold, Silber und Gewänder in großer Menge. 15Wie der Schlag gegen die Völker wird der Schlag sein, der die Pferde, Maultiere, Kamele, Esel und das ganze Vieh in diesen Lagern trifft. 16Doch wer dann übrigbleibt von allen Völkern, die gegen Jerusalem gezogen sind, wird Jahr für Jahr hinaufziehen, um den König, den Herrn der Heere, anzubeten und das Laubhüttenfest zu feiern. 17Wer aber nicht nach Jerusalem hinaufzieht von allen Stämmen der Erde, um den König, den Herrn der Heere, anzubeten, bei dem wird kein Regen fallen. 18Wenn das Volk Ägyptens nicht hinaufzieht und nicht zu Ihm kommt, so ereilt es der gleiche Schlag, den der Herr gegen alle Völker führt, die nicht hinaufziehen, um das Laubhüttenfest zu feiern. 19Das wird die Strafe Ägyptens sein und die Strafe aller Völker, die nicht hinaufziehen, um das Laubhüttenfest zu feiern. 20An jenem Tag wird auf den Pferdeschellen stehen: Dem Herrn heilig. Die Kochtöpfe im Haus des Herrn werden gebraucht wie die Opferschalen vor dem Altar. 21Jeder Kochtopf in Jerusalem und Juda wird dem Herrn der Heere geweiht sein. Alle, die zum Opfer kommen, nehmen die Töpfe und kochen in ihnen. Und kein Händler wird an jenem Tag mehr im Haus des Herrn der Heere sein.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Montag 21. Juni 2010, 19:05


Jeder glaubt das, was er glauben, will, solange er nicht wissend ist.

Die Beweislage ist unverändert.
Die Falschheit von RTh und UTh und ETh sind wissenschaftlich bewiesen, sogar mathematisch, ebenso, daß Gott der Verfasser der Bibel ist.
Die einen glauben ihren Mördern, die anderen Gott.

wiki:
Von der Zerstörung durch die Assyrer erholte sich Damaskus relativ schnell, vor allem dank seiner Bedeutung als Zwischenstation für den Handel von den phönizischen Küstenstädten der Levante zu den Städten Mesopotamiens sowie von Arabien nach Kleinasien.

Damaskus wurde zerstört, entgegen Ihrer Behauptung. Mir dem Rest sind Sie bloß überfordert in Ihrem Gotteshaß= Lebenshaß= Selbsthaß.
q.e.d.

Sach 1,3
So spricht er Herr der Heere: Kehrt um zu Mir – Spruch des Herrn der Heere -, dann kehre Ich um zu euch, spricht der Herr der Heere.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Sonntag 11. Juli 2010, 13:13

Die Dreiteilung der Welt - ein naturwissenschaftlicher Beweis Gottes - ist nicht widerlegt.

Psalm 33,6
Durch das Wort des Herrn wurden die Himmel geschaffen, ihr ganzes Heer durch den Hauch Seines Mundes.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Montag 12. Juli 2010, 22:46

Ihre "Dreiteilung der Welt" ist kein Beweis.
sondern die Materie hat zufällig die Welt dreigeteilt oder wie?
Wissen Sie denn wenigstens, was für Sie ein Beweis der realen Existenz Gottes wäre?
Worin liegt der Nutzen, die Realität zu leugnen? Sind Sie ein Evolutionsprodukt, ein sprechfähiger Affe, eine biochemisch-elektrisch funktionierende Maschine?
Aus welchem Grunde ist es Ihnen wichtig, daß Gott nicht existiert. Haben Sie Angst vor Gott?

Wieso ist es ein Beweis für die Dreiteilung der Welt, wenn ein Finger drei Glieder hat,
Das allein beweist Gott nicht!
aber kein Beweis für die Zweiteilung der Welt, wenn ein Arm aus zwei Abschnitten besteht?
aus welchen zwei?
Zudem sind einige ihrer Dreiteilungen schlicht falsch.Glaubensbekenntnis - warum verweigern Sie die Anerkennung von Fakten und Tatsachen? Weil Sie krank sind und in Behandlung gehören oder ein Idiot sind, der jeglichen Bezug zur Realität verloren hat oder ...?

Sie gehören zu den armen Irren, weshalb Ihre Zukunft die Hölle ist, kehren Sie nicht um, denn ALLE Lügner teilen dieselbe Zukunft.

Offb 21,8
Feiglinge und Treulose, Befleckte, Mörder und Unzüchtige, Zauberer und Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von brennendem Schwefel sein. Das ist der zweite Tod.

Und das heißt, Sie sind JETZT (schon) tot.

3.000 Vorhersagen der Bibel sind erfüllt. Ca. noch einmal so viel stehen aus, es sind größtenteils furchtbare. Die Häufung von Katastrophen und Kriegen erleben wir.


Die Dreiteilung der Welt - ein Beweis für Schöpfung ist hier
viewtopic.php?f=2&t=102
diskutiert und zu diskutieren.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Montag 7. November 2011, 22:27

Das Leben von Trockennasenaffen ist geprägt von der Leugnung von Tatsachen, damit sie ihre verlogene Scheinwelt aufrecht erhalten können. Doch am Tage ihres Todes werden Sie von der Realität eingeholt, was sie selbstverständlich auch leugnen.
Diese Irren sterben eben lieber (in die Hölle) als ihr Lügen aufzugeben.
Die neueste Masche der Knechte Satans ist, von sich selbst erfüllenden Prophezeiungen zu labern, was sie, wie immer, nicht begründen können, weil sie noch nie irgendeine ihrer Lügen (RTh, UTh, ETh) haben begründen oder belegen können, dafür aber umso vehementer behaupten.
Deshalb werden sie sterben wie sie leben, wie Viehzeug.

Hebräer 11,3 (Luther)
Durch den Glauben erkennen wir, daß die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist, so daß alles, was man sieht, aus nichts geworden ist.

Nach der UTh fehlt nur Gottes Wort, und das ist etwas und nicht gar nichts, woraus alle Materie entstanden sein soll.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Xeno4057 » Dienstag 6. Dezember 2011, 12:12

Wenn ich allein Gott als Verfasser der Bibel ansehe und die Bibel als die einzige Wahrheit....wie gehe ich dann mit den unzähligen Widersprüchen in der Bibel um? Oder hat Gott da in seinem Allwissen gepfuscht?
Xeno4057
 
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:46
Wohnort: Trier

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon erika56 » Sonntag 11. Dezember 2011, 10:30

Xeno4057 hat geschrieben:Wenn ich allein Gott als Verfasser der Bibel ansehe und die Bibel als die einzige Wahrheit....wie gehe ich dann mit den unzähligen Widersprüchen in der Bibel um? Oder hat Gott da in seinem Allwissen gepfuscht?


welche Widersprüche, gib mal ein paar Beispiele, denn in der Regel sind Widersprüche aufzuklären.
Matth. 5,45 Denn er lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.
Benutzeravatar
erika56
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 13. November 2010, 11:17

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Elrik » Mittwoch 14. Dezember 2011, 00:55

Antiphon hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:Wozu? Ich kenne die Antwort. Sie kennen nicht einen von den Erschlagenen, wie dann dreihundert oder achthundert?

Wenn Sie die Antwort kennen, wie lautet dann der zweite Vorname des Erschlagenen Nummer 249?


Ist unwichtig, denn das können Sie nicht überprüfen.
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Maranatha » Mittwoch 14. Dezember 2011, 13:34

Jeder hat die Wahl, sich für oder gegen Gott zu entscheiden. Aber es gilt:
Täuscht euch nicht: Gott läßt keinen Spott mit sich treiben; was der Mensch sät, wird er ernten. (Galater 6,7)


Und alle die sich gegen Gott entscheiden, werden vernichtet, sagt Gott:
„Aber durch dasselbe Wort sind die Himmel und die Erde, die jetzt sind, aufgespart für das Feuer und sind aufbehalten für den Tag des Gerichts und der Vernichtung der gottlosen Menschen.“ (2. Petrusbrief Kapitel 3)


Und Gott sagt auch, was man eben nicht tun sollte:
„Ich freue mich nicht über den Tod eines gottlosen Menschen“ (Hesekiel 33,11)[/b]



Darum: Lästert nur und lacht, denn Gott warnte uns schon davor:
Es gibt Leute, vor denen ihr euch in acht nehmen müsst. Sie wollen eure Gemeinde spalten und stiften Unfrieden, weil sie eine andere Lehre verbreiten und dem widersprechen, was ihr gelernt habt. Mit solchen Leuten sollt ihr nichts zu tun haben. Denn ihnen geht es nicht um unseren Herrn Jesus Christus, sondern um die Erfüllung ihrer persönlichen Wünsche und Begierden. Mit schönen Worten und Schmeicheleien verführen sie ihre arglosen Zuhörer. (Römer 16, 16-17)


Gott wusste es von Anfang an und sprach:
„Denkt daran: Wenn das Ende der Welt vor der Tür steht, wird es schwere Zeiten geben. Dann werden die Menschen selbstsüchtig, geldgierig, prahlerisch und eingebildet sein. Sie werden ihre Mitmenschen beleidigen, ihren Eltern nicht gehorchen und vor nichts mehr Ehrfurcht haben. Sie sind undankbar, lieblos und unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht und gewalttätig, sie hassen das Gute, sind untreu und unzuverlässig und aufgeblasen vor Überheblichkeit. Sie kümmern sich nicht um das, was Gott Freude macht, sondern suchen nur, was ihre eigene Lust vermehrt. Sie geben sich zwar einen frommen Anschein, aber die Kraft wirklicher Frömmigkeit kennen sie nicht.” (2. Timotheus 3, 1-5)



Gruß
Maranatha
soli Deo Gloria
Maranatha
 
Beiträge: 134
Registriert: Samstag 2. April 2011, 19:56

Re: Vorhersagen der Bibel

Beitragvon Todoroff » Samstag 17. Dezember 2011, 00:17

Antiphon

Also 800 hat er erschlagen? Die Chroniken 1 sagen was anderes: ...
Also nur 300? Ja was denn nun?

Beweisen Sie uns, daß es sich um die Beschreibung derselben Ereignisse handelt.

Hebräer 6,1-3
Darum wollen wir beiseite lassen, was man zuerst von Christus verkünden muß, und uns dem Vollkommeneren zuwenden; wir wollen nicht noch einmal den Grund legen mit der Belehrung über die Abkehr von den toten Werken, über den Glauben an Gott, über die Taufen, die Handauflegung, die Auferstehung der Toten und das ewige Gericht; das wollen wir dann tun, wenn Gott es will.

Glauben Sie, von Jesus Christus gerettet zu werden, also daß Sie (ohne Ihn) verloren sind?
Was glauben Sie, wenn Sie an Gott glauben? Eine Religion? War Jesus Christus ein Religionsstifter? Ist Jesus Christus auch für Sie gestorben?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Vorherige

Zurück zu Die Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron