Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Korinther2 11,14: Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts.
In BibelPedia suchen:

Lüge = Hölle

Themen die nur die Bibel betreffen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Lüge = Hölle

Beitragvon Todoroff » Montag 9. April 2012, 16:42

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - -- http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - - - - - Lüge = Hölle

Die Lüge wird im deutschen Strafrecht nicht verfolgt. Das Lügen ist ein Kavaliersdelikt. Nur unter Eid darf man nicht lügen, dann schwört man einen Meineid, wie dies Otto Graf Lambsdorf tat, weshalb er heute Ehrenvorsitzender der FDP ist.
Gott aber ist Geist. Im Geiste kann man nicht morden, nur lügen. Deshalb ist für Gott die Lüge das denkbar größte Verbrechen. Mose, der Mann Gottes, war ein Mörder. Er ist im Himmel. König David war ein Mörder und Ehebrecher. Er ist im Himmel. Aber einen Lügner werden wir nicht im Himmel finden, denn absolut alle Lügner landen in der Hölle, sagt Gott, aber nicht alle Mörder, nicht alle Unzüchtigen (Homosexualität, Sodomie, Inzucht, Kinderschänder), nicht alle Feiglinge und nicht alle Treulosen, nicht alle Götzendiener und nicht alle Zauberer. Aber ALLE Lügner, also alle Naturwissenschaftler und DEG-Fanatiker (Antichristen, woraus fast die gesamte Christenheit besteht), z.B.

Offenbarung 21,8
Feiglinge und Treulose, Befleckte, Mörder und Unzüchtige, Zauberer und Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von brennendem Schwefel sein. Das ist der zweite Tod.


Um den zweiten Tod zu sterben, muß man schon tot sein, bevor man stirbt. In Gottes Lebensordnung sind alle tot, die ihr Leben nicht Seinem monogenen Sohn, Jesus Christus, geschenkt haben, der für uns starb, damit wir für Ihn leben. Wer den zweiten Tod stirbt, der stirbt in die Hölle.
Wer sein Leben Jesus Christus geschenkt hat, der wird den Tod, eine Wesenheit, nicht sehen, sondern in den Himmel sterben, das heißt, seinen veralteten Körper gegen einen Unsterblichkeitskörper austauschen. Das ist die frohe Botschaft des Evangeliums. Jesus Christus ist auferstanden. Er hat den Tod nicht gesehen, sondern überwunden. Das wird von mehreren hundert Millionen bezeugt: Jesus Christus lebt! Wer aber kann heute noch bezeugen, daß der Mensch auf dem Mond war? Und kein einziger kann den Unfug von Evolution und/oder Urknall, Raumkrümmung und Zeitdilatation bezeugen, nicht einer, weil es nur Lügen sind.

Weisheit 2,24
Durch den Neid des Teufels kam der Tod in die Welt, und ihn erfahren alle, die ihm angehören.


Gott vernichtet auch nicht am Letzten Tag den Tod oder gar den Teufel, Seinen Sohn, der sich, gleich allen Gottlosen, gegen Gott entschieden hat, weshalb alle Gottlosen ihm angehören. Auch der Teufel lebt ewig, aber in der Hölle. Am Ende der Zeiten, dem Letzten Tag, wird der Tod als letzter Feind von Jesus Christus "nur" entmachtet (von Gott), nicht vernichtet, und dann darf wohl auch er im Himmel leben - wieviel mehr sind alle Menschen dann im Himmel, nach wieviel Ewigkeiten in der Hölle auch immer.

Jesus Christus hat den Teufel am Kreuz durch Seinen Tod für uns nicht besiegt, sondern überwunden, so daß jeder, der Ihm glaubt, befreit ist in dem und durch den Heiligen Geist, der Erstlingsgabe, von den Angriffen des Teufels und seinen Verführungskünsten, so daß er die Zehn Gebote halten kann. Deshalb sollen wir das Böse in uns und außerhalb von uns nicht bekämpfen und besiegen, sondern überwinden, weshalb gilt:

Es gilt nicht, die Welt zu interpretieren oder zu beschreiben

- Philosophien, Ideologien, Theorien, Esoterik, Physik, Biologie, Naturwissenschaft allgemein -

und auch nicht, sie zu verändern oder zu verbessern

- Revolutionen, Bürgerkriege, Demonstrationen, Aktionismus -

sondern sie zu überwinden.

Denn die Welt wird erst dann eine andere, sind wir Menschen andere geworden. Doch wir werden allein durch Gottes Gnade andere, nachdem wir uns Ihm zugewendet und darum gebeten haben. Und das müssen wir glauben, bevor wir es erleben (dürfen, können).
Gott ist als Allmacht allein Handelnder in Seiner Schöpfung - oder nicht allmächtig. Die Schöpfung ist ein Spiegelbild Gottes. Jesus Christus ist ein Ebenbild Gottes. Der (gottlose) Mensch ist ein Abbild Gottes. Die Welt ist ein Spiegelbild des seelisch-geistigen Entwicklungsstandes der Menschheit, weshalb ALLES, was uns widerfährt, nicht die Folge eines blinden Zufalls, einer Fügung oder Vorsehung ist, sondern von uns selbst verursacht, bewirkt von Gott, damit wir Gott, das Gute, erkennen, was zur Wahrheit und Gewissheit für jeden wird, glaubt er es.

1 Johannes 5,4
Alles, was von Gott stammt, besiegt die Welt. Und das ist der Sieg, der die Welt besiegt hat: unser Glaube.


Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm #
Der Weg zu Gott

A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Elrik » Dienstag 7. August 2012, 10:38

Todoroff hat geschrieben:
Um den zweiten Tod zu sterben, muß man schon tot sein, bevor man stirbt.


Mag sein, aber das Eine wie das andere geschieht nicht von selbst! Überall wird man ignoriert und die eigenen Kommentare werden gelöscht, als gäbe es Dich gar nicht! Bist du deswegen tot, oder vielleicht sogar der Tod auf Latschen, eben weil es keinen Gott gibt? Entmachtet wird der Tot nicht und er wird auch nicht vernichtet. Sonst wäre das eine Gebot (Du sollst nicht töten) ohne jede Bedeutung. So kann man wenigstens nach einer Bedeutung suchen und es gibt viele, laufen jedoch alle auf auf dasselbe hinaus: Krieg, Rechthaberei, Gewalt. Und das soll Gottes sein? Ist es nicht! Alles was man in sich aufnimmt, ob Speise und Trank oder Worte oder Sichtbares, Hörbares, Fühlbares, alles lebt weil wir das Leben sind, sogar "Tod" ist nur ein Wort. Leichen sind nicht tot, sind Überreste Verstorbener, aber den Tod haben die nicht gesehen, sonst würden sie es ja sagen. Gar nichts können die und nicht einmal das können die richtig!
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Todoroff » Freitag 24. August 2012, 17:30

Elrik
Entmachtet wird der Tot nicht und er wird auch nicht vernichtet. Sonst wäre das eine Gebot (Du sollst nicht töten) ohne jede Bedeutung.

1 Korinther 15,22-28
Wie in Adam alle sterben, so werden in Christus alle lebendig gemacht werden. Es gibt aber eine bestimmte Reihenfolge: Erster ist Christus; dann folgen, wenn Christus kommt, alle, die zu Ihm gehören. Danach kommt das Ende, wenn Er jede Macht, Gewalt und Kraft vernichtet hat und Seine Herrschaft Gott, dem Vater, übergibt. Denn Er muß herrschen, bis Gott Ihm alle Feinde unter die Füße gelegt hat. Der letzte Feind, der entmachtet wird, ist der Tod. Sonst hätte Er Ihm nicht alles zu Füßen gelegt. Wenn es aber heißt, alles sei Ihm unterworfen, ist der ausgenommen, der Ihm alles unterwirft. Wenn Ihm dann alles unterworfen ist, wird auch Er, der Sohn, Sich dem unterwerfen, der Ihm alles unterworfen hat, damit Gott herrscht über alles und in allem.


Leichen sind nicht tot, sind Überreste Verstorbener, aber den Tod haben die nicht gesehen, sonst würden sie es ja sagen.
Wer den zweiten Tod stirbt, also in die Hölle stirbt, der wird vom Tod abgeholt in die Unterwelt, denn der Tod muß irgendwie auch eine Wesenheit sein, weil er sonst nicht entmachtet werden könnte.
Wer in Jesus Christus ist und stirbt, der wird, das ist mein Glaube, von Jesus Christus abgeholt ins Paradies - er geht ins Licht. Allein der Anblick des Todes muß bereits das nackte Grauen sein. Umso unverständliches ist es, wieso alle Gottlosen solches anstreben.

Offenbarung 20,14-15
Der Tod und die Unterwelt aber wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod: der Feuersee. Wer nicht im Buch des Lebens verzeichnet war, wurde in den Feuersee geworfen.

Offenbarung 21,8
Die Feiglinge und Treulosen, die Befleckten, die Mörder und Unzüchtigen, die Zauberer, Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von brennendem Schwefel sein. Dies ist der zweite Tod.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Elrik » Sonntag 26. August 2012, 20:50

Der Tod ist nicht, war nie.

von wegen Wesenheit.Gesundheit wünsche ich ihnen, alles Gute, mehr nicht.
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon manden » Sonntag 2. September 2012, 08:52

Liebe Mitglieder ,

vor der Hölle braucht ihr keine Angst haben . Weil es sie nur hier auf der Erde gibt , wenn wir sie uns selbst machen .
Dass ein Gott , der uns liebt , uns angeblich in eine " ewige " Hölle schickt , gehört zu den v i e l e n Lügenmärchen der Bibel , die sich primitive , dumme und eigensüchtige Menschen ausgedacht haben !
Beim Lesen der Bibel muss man sehr kritisch , ehrlich und ohne Vorfestlegungen vorgehen ! Nach meiner Erkenntnis sind mindestens 90 % Märchen , Fantasien oder falsch !!!
Entscheidend ist allerdings die Erkenntnis Jesu über die Wahrheit über Gott : Du sollst Gott lieben und deinen Nächsten ( Mitmenschen ) wie dich selbst !!!!!
Und m e h r brauchen wir doch gar nicht !!!! Wir müssen endlich anfangen das zu tun !
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Todoroff » Sonntag 2. September 2012, 19:38

manden

Entscheidend ist allerdings die Erkenntnis Jesu über die Wahrheit über Gott : Du sollst Gott lieben und deinen Nächsten ( Mitmenschen ) wie dich selbst !!!!!
Jesus Christus erkannte also die Wahrheit über Gott. Woher wissen Sie das?
Lebte Jesus Christus Nächstenliebe? Wie liebte dieser Jesus - wer ist das - Gott? Welchen Gott liebte Jesus Christus? Ich kenne nur Jesus Christus, welchen Jesus meinen Sie?

Wie heißt ein Spanier ohne Auto?
Carlos
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon manden » Sonntag 2. September 2012, 20:44

[quote="Todoroff"]manden

Entscheidend ist allerdings die Erkenntnis Jesu über die Wahrheit über Gott : Du sollst Gott lieben und deinen Nächsten ( Mitmenschen ) wie dich selbst !!!!!
[color=green][b]Jesus Christus erkannte also die Wahrheit über Gott. Woher wissen Sie das? bereits erklärt !
Lebte Jesus Christus Nächstenliebe? Wie liebte dieser Jesus - wer ist das - Gott? Welchen Gott liebte Jesus Christus? Ich kenne nur Jesus Christus, welchen Jesus meinen Sie?
ja , schon erklärt - Mensch , Schöpfer , aus Kontext ersichtlich
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Todoroff » Montag 3. September 2012, 15:12

manden

Jesus Christus erkannte also die Wahrheit über Gott. Woher wissen Sie das?
bereits erklärt !
Lüge!

Lebte Jesus Christus Nächstenliebe? Wie liebte dieser Jesus - wer ist das - Gott? Welchen Gott liebte Jesus Christus? Ich kenne nur Jesus Christus, welchen Jesus meinen Sie?
ja , schon erklärt - Mensch , Schöpfer , aus Kontext ersichtlich
Lüge! NICHTS haben Sie erklärt! Der Mensch Jesus ist der Schöpfer?
Sie beantworten Keine Fragen, Lügner! Verschwinden Sie mit Ihren Lügen!

Nicht was, sondern wem wir glauben, Gott oder Satan, Jesus Christus oder anderen Menschen, ist die Frage, die heute jeder beantworten muß. Die Menschheit wird geteilt - das Gericht Gottes.
Denn:

Jeremia 17,5
Verflucht der Mann, der auf Menschen vertraut, auf schwaches Fleisch sich stützt, und dessen Herz sich abwendet vom Herrn.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon manden » Montag 3. September 2012, 15:41

[quote="Todoroff"]manden

Jesus Christus erkannte also die Wahrheit über Gott. Woher wissen Sie das?
bereits erklärt !
Lüge! etwas weniger frech bitte ! das steht in der Bibel + d e n k e n !

Lebte Jesus Christus Nächstenliebe? Wie liebte dieser Jesus - wer ist das - Gott? Welchen Gott liebte Jesus Christus? Ich kenne nur Jesus Christus, welchen Jesus meinen Sie?
ja , schon erklärt - Mensch , Schöpfer , aus Kontext ersichtlich
[color=green][b]Lüge! NICHTS haben Sie erklärt! Der Mensch Jesus ist der Schöpfer? Quatsch , Gott !
Sie beantworten Keine Fragen, Lügner! Verschwinden Sie mit Ihren Lügen!

Seien Sie nicht so frech ! Schämen Sie Sich ! Glauben Sie wirklich Gott billigt ein derartiges Verhalten ! Sie haben bis jetzt so gut wie nichts verstanden !!! Du sollst deinen Nächsten ( Mitmenschen ) lieben wie dich
selbst ! Kapieren Sie den e l e m e n t a r e n Satz des Glaubens an Gott nicht ( zusammen mit der Liebe zu Gott ) ? ? ? W O L L E N Sie einfach nicht ? Dann sitzt der " Teufel " in Ihnen , und wollen Sie
wissen , wie der heisst : EGOISMUS . Zudem fehlt es Ihnen auch nicht an Überheblichkeit ! Ich frage mich nur auf was ? Ein bisschen eigenständiges Denken setze ich voraus : da schaut es bei Ihnen aber
schlecht aus !

Haben Sie immer noch nicht kapiert , dass in der Bibel massenhaft " Mist " steht ! Lesen Sie 1. Samuel 15 ! Vielleicht merken Sie was ?
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Todoroff » Montag 3. September 2012, 21:21

Satanischer Lügner manden

Jesus Christus erkannte also die Wahrheit über Gott. Woher wissen Sie das?
bereits erklärt !
Lüge!
etwas weniger frech bitte ! das steht in der Bibel
1.
Das steht nicht in der Bibel, weil Sie ein infamer Lügner sind!
2.
Die Bibel ist ein Märchenbuch nach Ihren verlogenen Behauptungen, weshalb Sie uns hier satanische Lügenmärchen Ihres Vaters erzählen.

+ d e n k e n !
ergibt zwingend: Sie lügen!

Seien Sie nicht so frech !
Sie sind in extremster Weise unverschämst verlogen! Abschaum!

Sie haben bis jetzt so gut wie nichts verstanden !!! Du sollst deinen Nächsten ( Mitmenschen ) lieben wie dich selbst !
Ach so, aus Nächstenliebe verbreiten Sie hier eine Lüge nach der anderen, Abschaum! Du sollst nicht lügen, heißt eines der zehn Gebote, denn alle Lügner landen in der Hölle, Sie also mit Sicherheit, kehren Sie nicht um!

Kapieren Sie den e l e m e n t a r e n Satz des Glaubens an Gott nicht ( zusammen mit der Liebe zu Gott ) ? ? ? W O L L E N Sie einfach nicht ? Dann sitzt der " Teufel " in Ihnen , und wollen Sie
wissen , wie der heisst : EGOISMUS . Zudem fehlt es Ihnen auch nicht an Überheblichkeit ! Ich frage mich nur auf was ? Ein bisschen eigenständiges Denken setze ich voraus : da schaut es bei Ihnen aber
schlecht aus !
Schöne Selbsterkenntnis! Beherzigen Sie selbige!

Johannes 14,6
Jesus Christus sagte: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch Mich.

und nicht Nächstenliebe, armer Irrer.


Haben Sie immer noch nicht kapiert , dass in der Bibel massenhaft " Mist " steht ! Lesen Sie 1. Samuel 15 ! Vielleicht merken Sie was ?
Auf diesen Mist berufen Sie sich aber ständig, Lügner!

Warum leugnen Sie die Auferstehung von Jesus Christus?

Sprüche 21,2
Jeder meint, sein Verhalten sei richtig, doch der Herr prüft die Herzen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon manden » Dienstag 4. September 2012, 07:54

[quote="Todoroff"]Satanischer Lügner manden manden ist hier durch Todoroff zu ersetzen , und zwar in allen ähnlichen Fällen !!!

Haben Sie immer noch nicht kapiert , dass in der Bibel massenhaft " Mist " steht ! Lesen Sie 1. Samuel 15 ! Vielleicht merken Sie was ?
[color=green][b]Auf diesen Mist berufen Sie sich aber ständig, Lügner!

Warum leugnen Sie die Auferstehung von Jesus Christus? Warum sollte der Mensch Jesus auferstehen ? Das ist menschliches Märchenwerk der frühen Kirche ! Und ein paar Minderbemittelte glauben den
menschlichen " Mist " tatsächlich immer noch !

Jeder meint, sein Verhalten sei richtig, doch der Herr prüft die Herzen.
Wenn Gott Ihr Verhalten prüft , wird er vielleicht sehr ungehalten ! Daran , dass er Sie nicht bestraft , ersehen Sie deutlich , dass er hier n i c h t eingreift !!!
Freche und unsachliche Antworten und Kommentare werden ignoriert ! Lernen Sie Anstand !
Und lesen Sie endlich 1. Samuel 15 und teilen Sie mir Ihre Erkenntnis daraus mit ! Dann können wir konkret diskutieren . Oder haben Sie Angst davor ? Höchstwahrscheinlich !!!
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Todoroff » Dienstag 4. September 2012, 13:01

Antichrist manden

Haben Sie immer noch nicht kapiert , dass in der Bibel massenhaft " Mist " steht ! Lesen Sie 1. Samuel 15 ! Vielleicht merken Sie was ?

1 Samuel 15,29
Er, der ewige Ruhm Israels, kann weder lügen noch bereuen. Er ist doch kein Mensch, so daß Er etwas bereuen müßte.

Und was fällt einem Antichristen daran auf

oder was einem, wie ein Kleinkind trotzigen manden

1 Samuel 15,23
Trotz ist ebenso eine Sünde wie die Zauberei, Widerspenstigkeit ist ebenso (schlimm) wie Frevel und Götzendienst. Weil du das Wort des Herrn verworfen hast, verwirft Er dich als König (Saul).


Bibel, Einheitsübersetzung
Samuel1 15,1-35:
Samuel sagte zu Saul: Der Herr hatte mich gesandt, um dich zum König seines Volkes Israel zu salben. Darum gehorche jetzt den Worten des Herrn!
So spricht der Herr der Heere: Ich habe beobachtet, was Amalek Israel angetan hat: Es hat sich ihm in den Weg gestellt, als Israel aus Ägypten heraufzog.
Darum zieh jetzt in den Kampf und schlag Amalek! Weihe alles, was ihm gehört, dem Untergang! Schone es nicht, sondern töte Männer und Frauen, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel!
Saul bot das Volk auf und musterte es in Telaim. Es waren zweihunderttausend Mann Fußvolk [und zehntausend Mann aus Juda].
Saul rückte bis zur Stadt der Amalekiter vor und legte im Bachtal einen Hinterhalt.
Den Kenitern aber ließ er sagen: Auf, zieht fort, verlasst das Gebiet der Amalekiter, damit ich euch nicht zusammen mit ihnen vernichte; denn ihr habt euch gegenüber allen Israeliten freundlich verhalten, als sie aus Ägypten heraufzogen. Da verließen die Keniter das Gebiet der Amalekiter.
Saul aber schlug die Amalekiter (im ganzen Gebiet) zwischen Hawila und der Gegend von Schur, das Ägypten gegenüberliegt.
Agag, den König von Amalek, brachte er lebend in seine Gewalt; das ganze Volk aber weihte er mit scharfem Schwert dem Untergang.
Saul und das Volk schonten Agag, ebenso auch die besten von den Schafen und Rindern, nämlich das Mastvieh und die Lämmer, sowie alles, was sonst noch wertvoll war. Das wollten sie nicht dem Untergang weihen. Nur alles Minderwertige und Wertlose weihten sie dem Untergang.
Deshalb erging das Wort des Herrn an Samuel:
Es reut mich, dass ich Saul zum König gemacht habe. Denn er hat sich von mir abgewandt und hat meine Befehle nicht ausgeführt. Das verdross Samuel sehr und er schrie die ganze Nacht zum Herrn.
Am nächsten Morgen machte sich Samuel auf den Weg und ging Saul entgegen. Man hatte Samuel mitgeteilt: Saul ist nach Karmel gekommen und hat sich (dort) ein Denkmal errichtet; dann ist er umgekehrt und nach Gilgal hinab weitergezogen.
Als Samuel nun zu Saul kam, sagte Saul zu ihm: Gesegnet seist du vom Herrn. Ich habe den Befehl des Herrn ausgeführt.
Samuel erwiderte: Und was bedeutet dieses Blöken von Schafen, das mir in die Ohren dringt, und das Gebrüll der Rinder, das ich da höre?
Saul antwortete: Man hat sie aus Amalek mitgebracht, weil das Volk die besten von den Schafen und Rindern geschont hat, um sie dem Herrn, deinem Gott, zu opfern. Das übrige haben wir dem Untergang geweiht.
Da sagte Samuel zu Saul: Hör auf! Ich will dir verkünden, was der Herr mir heute Nacht gesagt hat. Saul antwortete: Sprich!
Samuel sagte: Bist du nicht, obwohl du dir gering vorkommst, das Haupt der Stämme Israels? Der Herr hat dich zum König von Israel gesalbt.
Dann hat dich der Herr auf den Weg geschickt und gesagt: Geh und weihe die Amalekiter, die Übeltäter, dem Untergang; kämpfe gegen sie, bis du sie vernichtet hast.
Warum hast du nicht auf die Stimme des Herrn gehört, sondern hast dich auf die Beute gestürzt und getan, was dem Herrn missfällt?
Saul erwiderte Samuel: Ich habe doch auf die Stimme des Herrn gehört; ich bin den Weg gegangen, auf den der Herr mich geschickt hat; ich habe Agag, den König von Amalek, hergebracht und die Amalekiter dem Untergang geweiht.
Aber das Volk hat von der Beute einige Schafe und Rinder genommen, das Beste von dem, was dem Untergang geweiht war, um es dem Herrn, deinem Gott, in Gilgal zu opfern.
Samuel aber sagte: Hat der Herr an Brandopfern und Schlachtopfern das gleiche Gefallen wie am Gehorsam gegenüber der Stimme des Herrn? Wahrhaftig, Gehorsam ist besser als Opfer, Hinhören besser als das Fett von Widdern.
Denn Trotz ist ebenso eine Sünde wie die Zauberei, Widerspenstigkeit ist ebenso (schlimm) wie Frevel und Götzendienst. Weil du das Wort des Herrn verworfen hast, verwirft er dich als König.
Da sagte Saul zu Samuel: Ich habe gesündigt; denn ich habe mich über den Befehl des Herrn und deine Anweisungen hinweggesetzt, ich habe mich vor dem Volk gefürchtet und auf seine Stimme gehört.
Darum nimm doch die Sünde von mir weg und kehr mit mir zurück, damit ich den Herrn anbete.
Samuel erwiderte Saul: Ich kehre nicht mit dir zurück; denn du hast das Wort des Herrn verworfen und nun hat der Herr dich verworfen, sodass du nicht mehr König von Israel sein kannst.
Als Samuel sich umwandte, um wegzugehen, griff Saul nach dem Zipfel seines Mantels, doch der riss ab.
Da sagte Samuel zu ihm: So entreißt dir heute der Herr die Herrschaft über Israel und gibt sie einem anderen, der besser ist als du.
Er, der ewige Ruhm Israels, kann weder lügen noch bereuen. Er ist doch kein Mensch, sodass er etwas bereuen müsste.
Saul erwiderte: Ich habe gesündigt; erweise mir aber jetzt vor den Ältesten des Volkes und vor Israel die Ehre, mit mir zurückzukehren, damit ich den Herrn, deinen Gott, anbete.
Da kehrte Samuel um und folgte Saul und Saul betete den Herrn an.
Darauf sagte Samuel: Bringt Agag, den König von Amalek, zu mir! Agag wurde in Fesseln zu ihm gebracht und sagte: Wahrhaftig, die Bitterkeit des Todes ist gewichen.
Samuel aber erwiderte: Wie dein Schwert die Frauen um ihre Kinder gebracht, so sei unter den Frauen deine Mutter kinderlos gemacht. Und Samuel hieb vor den Augen des Herrn in Gilgal Agag in Stücke.
Dann ging Samuel nach Rama und Saul zog hinauf in sein Haus nach Gibea-Saul.
Samuel sah Saul vor dem Tag seines Todes nicht mehr. Samuel trauerte um Saul, weil es den Herrn reute, dass er Saul zum König über Israel gemacht hatte.


Bibelfunktion siehe: viewtopic.php?f=11&t=195

Warum leugnen Sie die Auferstehung von Jesus Christus?
Warum sollte der Mensch Jesus auferstehen ?
Apg 17,31
Gott hat einen Tag festgesetzt, an dem Er den Erdkreis in Gerechtigkeit richten wird, durch einen Mann, den Er dazu bestimmt und vor allen Menschen dadurch ausgewiesen hat, daß Er Ihn von den Toten auferweckte.

Unter anderem DESHALB!

Das ist menschliches Märchenwerk
dem sie alle Ihre verlogenen Glaubensbekenntnisse entnehmen, Antichrist.
der frühen Kirche ! Und ein paar Minderbemittelte glauben den
menschlichen " Mist " tatsächlich immer noch !
Nun, Antichrist, es ist wissenschaftlich bewiesen, daß dieser "Mist" das Wort Gottes ist, das Sie als Antichrist (selbstverständlich) hassen, weshalb Sie all den Beweisen nur ihre Lügen und Ihre verlogenen Glaubensbekenntnisse entgegenzusetzen habe, weil Sie und niemand sonst hier, minderbemittelt sind.

Nächstenliebe und das Halten der 10 Gebote sind ein Weg, elementarstes menschenwürdiges Verhalten an den Tag zu legen, aber kein Weg zu Gott. So leben,wie ich glaube, Humaniste ziemlich oft Nächstenliebe im Sinne Jesu Christi, doch Gott lehrt, daß gegen alle Gebote verstößt, wer nur gegen eines verstößt. Und Humanisten beachten, in identischer Weise wie Sie, das erste Gebot nicht:

5 Mose 6,2
Wenn du den Herrn, deinen Gott, fürchtest, indem du auf alle seine Gesetze und Gebote, auf die ich dich verpflichte, dein ganzes Leben lang achtest, du, dein Sohn und dein Enkel, wirst du lange leben.

Matthäus 22,36-39
Meister, welches Gebot im Gesetz ist das wichtigste? Jesus Christus antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten.

Wir lesen, entgegen Ihren Behauptungen, nichts davon, Gott zu lieben, Lügner!
Sie armer Tropf aber wissen nicht, wer der Herr, IHR(!) Gott, ist. Gott, der Schöpfer der Himmel und der Erde ist der Herr der Heerscharen. Er ist es nicht, Antichrist.

Apostelgeschichte 5,31
Gott hat Jesus als Herrscher und Retter an Seine rechte Seite erhoben, um Israel die Umkehr und Vergebung der Sünden zu schenken.

2 Timotheus 1,9-10
Gott hat uns gerettet; mit einem heiligen Ruf hat Er uns gerufen, nicht aufgrund unserer Werke, sondern aus eigenem Entschluß und aus Gnade, die uns schon vor ewigen Zeiten in Christus Jesus geschenkt wurde; jetzt aber wurde sie durch das Erscheinen unseres Retters Christus Jesus offenbart.

Es ist nicht möglich, weil es ein Gnadengeschenk Gottes ist, sich das Reich Gottes zu erarbeiten, auch nicht mit noch so viel Nächstenliebe.

PS:
Antichristen sind Abschaum der Menschheit, Teufelsanbeter, dem muß man nicht in und mit Menschenwürde begegnen, weil sie Feinde des Lebens und der Menschheit sind, sondern muß ihn bekämpfen bis auf's Messer!
Das zweite Kommen von Jesus Christus, das ansteht, ist ihr sofortiger Tod in die Hölle, kehren Sie bis dahin nicht noch um!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon manden » Dienstag 4. September 2012, 14:55

[quote="Todoroff"]Antichrist manden

Haben Sie immer noch nicht kapiert , dass in der Bibel massenhaft " Mist " steht ! Lesen Sie 1. Samuel 15 ! Vielleicht merken Sie was ?

[b][color=green]1 Samuel 15,29
Er, der ewige Ruhm Israels, kann weder lügen noch bereuen. Er ist doch kein Mensch, so daß Er etwas bereuen müßte.

Und was fällt einem Antichristen daran auf

Na prima , Georg , endlich kommen wir voran !

15,11 : ( Gott ) : Ich bedauere wirklich , dass ich Saul als König regieren lies ...
15,29 : und ER ( Gott ) wird nichts bedauern , denn er ist kein Erdenmensch ...
15,35 ( letzter Satz ) : Was den HERRN (Gott ) betrifft , er bedauerte , dass er Saul ...

Na , fällt der Groschen ! Ich helfe etwas : Gott bedauert 2x , obwohl er doch n i c h t s bedauern wird , denn er ist kein Erdenmensch . Nämlich : d i e s e r " Gott " ist dafür ein menschliches
Fantasieprodukt der Juden !!! Wachen Sie aus Ihrem Wahn auf : viele Stellen zeigen das ! Gott gefällt es nicht , wenn Sie Ihre vor der WAHRHEIT zumachen !
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon Todoroff » Dienstag 4. September 2012, 16:25

Bibelvers der Woche

Lukas 10,16
Wer euch hört, der hört Mich, und wer euch ablehnt, der lehnt Mich ab; wer aber Mich ablehnt, der lehnt den ab, der Mich gesandt hat.

Sie lehnen Gott ab. Ihr Weg der Nächstenliebe führt geradlinig in die Hölle.

Gott zeigt Einsicht in die falsche Wahl eines Menschen (König Saul), der sich von Ihm abgewandt hat und korrigiert die Wahl, indem Er David zum König macht. Sie zeigen keine Einsicht! Und genau dazu ist es geschehen und niedergeschrieben worden, uns zur Belehrung und Erkenntnis, doch völlig sinnlos für Sie!
Gott lügt nicht, Sie aber machen Ihn zum Lügner, Antichrist!

Die Elberfelder Übersetzung unterscheidet zwischen reuen und gereuen,
die Einheitsübersetzung zwischen reuen und bedauern. Offensichtlich gibt es hier einen Unterschied. Gott unterscheidet, was Sie in einen Topf werfen in Ihrer Arroganz.
Reuen ist die Erkenntnis, einen Fehlgriff gemacht zu haben. Bereuen ist das Bedauern dieses Fehlers. DAS(!) kennt Gott nicht, denn es gilt:

Jesaja 40,15
Seht, die Völker sind wie ein Tropfen am Eimer, sie gelten so viel wie ein Stäubchen auf der Waage. Ganze Inseln wiegen nicht mehr als ein Sandkorn.

Jesaja 40,17
Alle Völker sind vor Gott wie ein Nichts, für Ihn sind sie wertlos und nichtig.

Aber Sie Antichrist wissen es ja besser in Ihrem Recht-Haben-Wollen-Krieg!

Könnten wir uns das Reich Gottes erarbeiten,womit auch immer, dann wäre das Reich Gottes kein Reich des (ewigen) Friedens, sondern es wäre ewig Streit darüber, wer mehr vollbracht hätte und deshalb eine Vorzug haben müßte. Genau das hat Gott ausgeschlossen, was Sie noch nicht begriffen haben und zu begreifen sich weigern, indem Er alle in den Ungehorsam eingeschlossen hat, um Sich aller zu erbarmen, damit sich keiner rühmen kann, was ja z.B. Sie hier stetig tun, indem Sie endlos oft Ihre verlogene, höchst banale Erkenntnis wiederholen, allein die Nächstenliebe sei der Weg. Jesus Christus aber ist der Weg, den Sie SELBSTVERSTÄNDLICH als Antichrist verachten, woran UNTER ANDEREM Antichristen, Feinde Gottes, zu erkennen sind.

Römer 11,32
Gott hat alle in den Ungehorsam eingeschlossen, um Sich aller zu erbarmen.

1 Korinther 12,6
Gott bewirkt alles in allen.

Epheser 2,8-9
Denn aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft - Gott hat es geschenkt -, nicht aufgrund eurer Werke, damit keiner sich rühmen kann.

1 Korinther 1,28-29
Das Niedrige in der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt: das, was nichts ist, um das, was etwas ist, zu vernichten, damit kein Mensch sich rühmen kann vor Gott.

Und extra für Sie geschrieben:

Jeremia 9,23
Nein, wer sich rühmen will, rühme sich dessen, daß er Einsicht hat und Mich erkennt, daß er weiß: Ich, der Herr, bin es, der auf der Erde Gnade, Recht und Gerechtigkeit schafft. Denn an solchen Menschen habe Ich Gefallen - Spruch des Herrn.

Aber Sie verachten ja den Herrn und lieben nur Ihre Nächstenliebe, um sich Ihrer falschen Erkenntnis rühmen zu können.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Lüge = Hölle

Beitragvon manden » Dienstag 4. September 2012, 17:26

Armer Georg :

Sie sagen : " Gott zeigt Einsicht in Fehler ...
Ja sind Sie denn von allen guten Geistern verlassen ! ! ! ! ! !
Der allwissende Gott macht doch k e i n e Fehler , wohl aber der MENSCHENgott der Juden und SIE !
Kapieren Sie es jetzt endlich ?
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Nächste

Zurück zu Die Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 2 Gäste

cron