Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Kohelet 1,9: Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.
In BibelPedia suchen:

Wie wahr ist die Bibel ?

Themen die nur die Bibel betreffen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Wie wahr ist die Bibel ?

Beitragvon manden » Samstag 1. September 2012, 09:22

Was mich bei Manchem erstaunt , ist die Fixierung auf die Bibel .
Kleine Teile der Wahrheit über Gott ( = was über Gott für uns Menschen wichtig ist ) enthalten auch die anderen Religionen . Warum auch nicht ?
Aber das Allermeiste ist die Erkenntnis Jesu : Du sollst Gott lieben und deinen Nächsten wie dich selbst .
Ansonsten hat sich der Mensch Jesus natürlich oft geiirt , wie man leicht in der Bibel nachlesen kann .
Die ganzen Märchen um ihn : Jungfrauengeburt , Wunder , unsere angebliche Sündenvergebung durch seinen Tod , Himmelfahrt , usw. sind sämtlich primitive , menschliche Erfindung und zudem völlig unnötig .
Ein fast " Blinder " kann zudem erkennen , natürlich nur wenn er w i l l , dass der " Gott " der Juden im AT lediglich einer der vielen Menschengötter der damaligen Zeit war ( an den Juden sieht man das heute noch ) - wenn man völlig ehrlichen Herzens , ohne Vorfestlegungen , kritisch und mit all seiner Kraft prüft !
Das hat natürlich auch Auswirkungen auf das NT - darum hält man auch die Augen fest geschlossen !
Das NT enthält neben vielen Märchen und Fehlern das völlig abgehobene " Johannes " - Evangelium , das wahrscheinlich ( auch nach Erkenntnissen der Bibelforschung ) ein Vertreter der frühen Kirche im religiösen
Wahn verfasst hat . Dazu kommen noch Fantasiegebilde wie die Offenbarung .
Wie kann irgendjemand nur die Anmassung besitzen , zu glauben , dass Gott derart primitiv sein könnte ? ? ?
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Re: Wie wahr ist die Bibel ?

Beitragvon manden » Sonntag 2. September 2012, 15:01

Was sind wohl die Gründe , dass auch in unserer heutigen doch wissenschaftlich und technologisch hoch entwickelten Welt trotz auch enormer Entwicklung von Wissen und Bildung auch bei uns viele Menschen
noch an einen primitiven Gott glauben , wie er in der Bibel im AT dargestellt wird ?
Gilt hier das Prinzip : Augen zu und durch ?
oder hat man Existenzangst , wenn man erkennen muss , dass man sein Leben auf Lügen gegründet hat ?

Aber ich kann die Menschen beruhigen : Gott braucht keine menschlichen Lügenmärchen auf Papier , um zu existieren !
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth

Re: Wie wahr ist die Bibel ?

Beitragvon Todoroff » Montag 3. September 2012, 15:20

manden
Was sind wohl die Gründe , dass auch in unserer heutigen doch wissenschaftlich und technologisch hoch entwickelten Welt trotz auch enormer Entwicklung von Wissen und Bildung auch bei uns viele Menschen
noch an einen primitiven Gott glauben , wie er in der Bibel im AT dargestellt wird?
Wem unterstellen Sie Ihre Lügen

oder hat man Existenzangst , wenn man erkennen muss , dass man sein Leben auf Lügen gegründet hat ?
Sagen Sie es uns - Sie gründen ja Ihr Leben auf Lügen!

Gott braucht keine menschlichen Lügenmärchen auf Papier , um zu existieren !
Welcher gott ist denn Ihr gott und wer oder was ist Ihr gott?

Sie haben erklärt, daß ALLE Menschen Ihre Nächsten sind. Jedes Jahr verhungern 20 Millionen Ihrer Nächsten. wieviel retten Sie das Leben, indem Sie ein paar ernähren, oder schwatzen Sie bloß dummes Zeug daher und leben gar keine Nächstenliebe?
Fragen nicht zu beantworten ist ein Akt von Menschenverachtung, also das genaue Gegenteil von Nächstenliebe.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wie wahr ist die Bibel ?

Beitragvon manden » Montag 3. September 2012, 16:03

Todoroff hat geschrieben:manden
Was sind wohl die Gründe , dass auch in unserer heutigen doch wissenschaftlich und technologisch hoch entwickelten Welt trotz auch enormer Entwicklung von Wissen und Bildung auch bei uns viele Menschen
noch an einen primitiven Gott glauben , wie er in der Bibel im AT dargestellt wird?
Wem unterstellen Sie Ihre Lügen

Fast das komplette AT ist LÜGE ! Im NT auf jeden Fall das Johannes - Evangelium so gut komplett .

oder hat man Existenzangst , wenn man erkennen muss , dass man sein Leben auf Lügen gegründet hat ?
Sagen Sie es uns - Sie gründen ja Ihr Leben auf Lügen!

damit sind die Kirchen gemeint , die an der Lügen der Bibel festhalten , weil sie um ihre Existenz fürchten .

Gott braucht keine menschlichen Lügenmärchen auf Papier , um zu existieren !

Zum letzten Mal : Gott ist der Schöpfer von allem .

Sie haben erklärt, daß ALLE Menschen Ihre Nächsten sind. Jedes Jahr verhungern 20 Millionen Ihrer Nächsten. wieviel retten Sie das Leben, indem Sie ein paar ernähren, oder schwatzen Sie bloß dummes Zeug daher und leben gar keine Nächstenliebe?
Ich tue , was ich kann ! Hoffentlich Sie auch !
Fragen nicht zu beantworten ist ein Akt von Menschenverachtung, also das genaue Gegenteil von Nächstenliebe. [/color][/b]

Ich beantworte sachliche Fragen , und nicht dieselbe 10 x , und auch nicht Sachen , die jeder selbst nachschauen kann ! Nächstenliebe bedeutet n i c h t , dass man sich missbrauchen lässt , nur weil der
Frager zu faul ist , selbst nachzuschauen . Da ich bei Ihnen voraussetzen kann - so wie Sie angeben - dass Sie sich in der Bibel gut auskennen , brauche ich nicht jeden Bibifax erklären !
Und in Zukunft Mitmensch Georg erwarte ich einen ordentlichen Ton !
_____________________
Noch immer zu dämlich, die Zitierfunktion zu benutzen, zu dämlich einen Namen richtig zu schreiben, zu dämlich bis Zwei zu zählen, zu dämlich zu denken, zu dumm zum zum ...
Wieder keine Frage beantwortet, satanischer Abschaum der Menschheit! Merken Sie sich:
Als ein Feind Gottes sind Sie kein Mensch, sondern Höllenbrut. MITMENSCH ist ein Begriff von IDIOTEN und für IDIOTEN!
Liebe Grüsse
Manfred Dengler
manden
 
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. August 2012, 12:51
Wohnort: Roth


Zurück zu Die Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron