Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Jeremia 23,1: Weh den Hirten, die die Schafe meiner Weide zugrunde richten und zerstreuen - Spruch des Herrn.
In BibelPedia suchen:

Schweißtuch Jesu etwas besonderes?

Themen über die Bibel

Moderatoren: Todoroff, Eser

Schweißtuch Jesu etwas besonderes?

Beitragvon Eser » Montag 18. September 2006, 22:15

Ich habe das Johannes Evangelium heute gelesen und erst jetzt fiel mir auf das am Ende das Schweißtuch erwähnt wird und das auf eine besondere Weise.

Bibel, Einheitsübersetzung
Johannes 20,6-7:
Da kam auch Simon Petrus, der ihm gefolgt war, und ging in das Grab hinein. Er sah die Leinenbinden liegen
und das Schweißtuch, das auf dem Kopf Jesu gelegen hatte; es lag aber nicht bei den Leinenbinden, sondern zusammengebunden daneben an einer besonderen Stelle.


Und heute gibt es ja das Turiner Grabtuch, natürlich weiss ich nicht ob das wirklich DAS Schweißtuch Jesu Christi ist.

Aber dieser Vers aus der Bibel hat das jetzt aufgegriffen. Denn das Schweißtuch soll an einer besonderen Stelle gelegen haben. So, als ob es unbedingt auffallen muss, als ob es eine Bedeutung hätte.

Jetzt gilt meine Frage, können wirklich Dinge (materiell) die Jesus anhatte heilig sein. Denn in der Bibel lesen wir z.B. das eine Frau nur Jesus Gewand anfasste und geheilt wurde und das nur weil sie glaubte sie würde geheilt werden. Da wandte sich Jesus um und fragte wer das war, weil er eine Kraft von sich ausgehend spürte. Also war in diesem Sinne (nur aus GLAUBEN) das Gewand Jesu "heilig".

Was meint ihr wie das mit dem Turiner Grabtuch ist. Hat es eine Bedeutung.

Vielleicht soll es eine Art Beweis für die Auferstehung Jesu sein, ergibt ja Sinn. Aber hilft uns das?
Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Re: Schweißtuch Jesu etwas besonderes?

Beitragvon Todoroff » Montag 18. September 2006, 23:09

Eser hat geschrieben:Vielleicht soll es eine Art Beweis für die Auferstehung Jesu sein, ergibt ja
Sinn. Aber hilft uns das?

Wie ich schon schrieb im Forum, schließe ich aus, daß es irgendetwas
Materielles gibt von Jesus. Gott weiß, daß wir uns an diesen satanischen Mist
klammerten, weil wir eben so konstruiert sind, daß wir etwas sehen, anfassen
können müssen, um zu glauben. Das aber ist kein Glaube, weshalb wir ja
auch im stillen Kämmerlein beten sollen, wo es niemand sieht, weil die
persönliche, also individuelle Beziehung zu Jesus Christus, wie eben
eine rein menschliche Liebesbeziehung, das ist, was Gott wünscht. Und wer
wirklich liebt, der liebt nicht die Klamotten und auch nicht den Körper des
anderen, sondern er liebt genau auf diese vollkommen unerklärliche Weise,
denn niemand weiß, was Liebe letztlich ist. Wir wissen, daß die Liebe Gott ist,
aber wir wissen eben nicht, wer oder was Gott wirklich ist. Wir wissen, daß
Gott Geist ist, aber was wissen wir da?
Wir wissen, daß es so ist, aber WIE es ist, wissen wir nicht. Das sollen wir
auch nicht. Denn könnten wir erklären, was Liebe ist, was wüßten wir dann?
Könnten wir erklären, was Materie letztlich ist, was wüßten wir dann?

Niemand weiß, was letztlich Leben ist. Es ist. Gott ist. Es gilt nicht, das Leben
zu erklären, sondern es zu leben. Das ist vollkommen hinreichend. Und da
Leben nur in der Liebe ist, lebt nur der, der Liebe lebt. Denn wir lesen,
daß alle Erkenntnis nur Stückwerk ist.
Glaube -> Hoffnung -> Liebe. Es ist die Liebe. Das Ziel ist die Liebe, Gott,
nicht Erkenntnis, letztlich(!) überflüssiges Beiwerk, sehr wohl aber Werkzeug
und, wie ich meine, unabdingbar, um das Ziel erreichen zu können. Demnach
wäre, so ich hier nicht völlig falsch liege, Erkenntnis der Weg, konkret die
Erkenntnis, das Erkennen von Jesus Christus, dem Weg, um mit der
Erkenntnis der Wahrheit, Jesus Christus, das Ziel zu erreichen, das Leben, das
allein Gott ist, der die Liebe ist.

Deshalb plädiere ich für das GRUNDSÄTZLICHE Verwerfen aller MATERIELLER
"Zeugnisse" Jesu. Es ist eine Falle Satans.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Schweißtuch Jesu etwas besonderes?

Beitragvon Linde » Donnerstag 30. November 2006, 15:25

Wie ich schon schrieb im Forum, schließe ich aus, daß es irgendetwas
Materielles gibt von Jesus.

Ich würde das nicht generell ausschließen.

Es lief erst vor ein paar Tagen eine Sendung über das Tuch. Sie können es einfach nicht erklären, wie das Bild auf das Tuch gekommen ist, finde ich wunderbar.

Bei Gott ist nichts unmöglich!

Ich denke, wer würdig ist es zu berühren, hat es nicht nötig.




Deshalb plädiere ich für das GRUNDSÄTZLICHE Verwerfen aller MATERIELLER
"Zeugnisse" Jesu. Es ist eine Falle Satans.

Das mit der Falle Satans könnte ich mir auch vorstellen.

Gruß
Linde
Linde
 
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 31. Mai 2006, 19:38

Schweißtuch Jesu etwas besonderes?

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 30. November 2006, 20:25

Linde hat geschrieben:Ich denke, wer würdig ist es zu berühren, hat es nicht nötig.

Damit bestätigst Du die Überflüssigkeit ALLER Gegenstände - wunderbare
Argumentation. So was fällt nur Dir ein.

Das mit der Falle Satans könnte ich mir auch vorstellen.

Ich glaube, wir unterschätzen alle Satan. Maria-Erscheinungen hat es
gegeben - das glaube ich. Niemals aber waren sie von Gott gewirkt. So hat
Satan dieses Tuch auch entwickelt, weshalb die Wahrheit nicht zu finden ist.
Er ist es auch, der heute (neue) Bibeln auf den Markt wirft, um eben alles
durcheinander zu bringen.

Jesus Christus ist doch die Offenbarung der Wahrheit - die Wahrheit
Selbst - niemals ein Geheimnis.

Aber wie bringt man das tilly (unter Umständen) bei (obwohl ich den für
verloren halte).

Schön, daß dD zu schreiben beginnst. Alles hat seine Zeit. Ich freue mich
dennoch.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Bibel - Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron