Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Kohelet 1,9: Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.
In BibelPedia suchen:

Die Erbsünde - der Schöpfungs-Schlüssel

Menschenworte über Gott

Moderatoren: Todoroff, Eser

Die Erbsünde - der Schöpfungs-Schlüssel

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 7. November 2013, 18:28

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - -- http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - -Die Erbsünde - der Schöpfungs-Schlüssel

Römer 11,32
Gott hat alle in den Ungehorsam eingeschlossen, um Sich aller zu erbarmen.


Deshalb MUSSTEN Adam und Eva, das hat Gott vor aller Schöpfung so festgelegt, die Frucht vom Baum der Erkenntnis essen, um den Tod zu erleiden, in den Ungehorsam gegenüber Gott zu fallen, in welchen jeder Mensch (hinein-) geboren wird. Jeder muß sterben. Die einen sterben ins ewige Leben, in den Himmel, die anderen in den ewigen Tod, in die Hölle.
http://www.gtodoroff.de/hoelle.htm
Warum geht Gott diesen Weg mit Seiner Schöpfung? Es gibt keinen anderen!
Gäbe es einen anderen Weg als den des Erbarmens Gottes, dann gäbe es Selbsterlösung, wie das ALLE Religionen lehren. Der Mensch könnte sich dann durch ein bestimmtes, wie auch immer geartetes Handeln und Wirken selbst erlösen, selbst in das Reich Gottes bringen. Kann es dann ein EWIGES Reich des Friedens geben im Himmel? UNMÖGLICH! JEDER(!) würde sich Ewigkeiten lang rühmen, was er alles vollbracht hat, um in das Himmelreich zu gelangen, was "natürlich" viel schwieriger war als das, was andere vollbracht haben. Das Ergebnis: Ein ewiges Reich des Streites und der Besserwisserei, ein nie endender Recht-Haben-Wollen-Krieg, wie wir ihn vom irdischen Sein kennen. Unerträglich! Das wäre ein Schrecken ohne Ende, also die Hölle.

1 Korinther 1,28-29
Das Niedrige in der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt: das, was nichts ist, um das, was etwas ist, zu vernichten, damit kein Mensch sich rühmen kann vor Gott.


Epheser 2,8-9
Aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft - Gott hat es geschenkt -, nicht aufgrund eurer Werke, damit keiner sich rühmen kann.


Gott ist ALLES. Er ist in ALLEM und es gibt nichts außerhalb Gottes. Also ist ALLES Liebe. Die Liebe ist ALLES! Weil ALLES Gnade ist, MUSS Gott ALLEIN Handelnder sein in Seiner Schöpfung. Er läßt nichts zu. Er ist der Gestalter allen Lebens aller Menschen (oder Er wäre nicht Allmacht). Er allein ist Gestalter des Lebens. Gott ist das Leben.

Epheser 4,6
Ein Gott und Vater ALLER, der über ALLEM und durch ALLES und in ALLEM ist.


1 Korinther 12,6
Gott bewirkt ALLES in ALLEN.


2 Mose 4,11
Der Herr entgegnete ihm: Wer hat dem Menschen den Mund gegeben, und wer macht taub oder stumm, sehend oder blind? Doch wohl Ich, der Herr!


1 Chronik 29,11-14
Dein, Herr, sind Größe und Kraft, Ruhm und Glanz und Hoheit; Dein ist alles im Himmel und auf Erden. Herr, Dein ist das Königtum. Du erhebst Dich als Haupt über alles. Reichtum und Ehre kommen von Dir; Du bist der Herrscher über das All. In Deiner Hand liegen Kraft und Stärke; von Deiner Hand kommt alle Größe und Macht. Darum danken wir Dir, unser Gott, und rühmen Deinen herrlichen Namen. Doch wer bin ich, und was ist mein Volk, daß wir die Kraft besaßen, diese Gaben zu spenden? Von Dir kommt ja alles; und was wir Dir gegeben haben, stammt aus Deiner Hand.


Universum = Gott = Universum
viewtopic.php?f=12&t=3256

Gott ist die Liebe - einen lieben Gott gibt es nicht
viewtopic.php?f=2&t=3257

Warum Leid? (Theodizee-Poblem)
viewtopic.php?f=22&t=2190

Allversöhnung - Gott ein Mörder?
viewtopic.php?f=22&t=3200

Wer nicht für Mich ist
viewtopic.php?f=22&t=3183

Der Tausch des Lebens
viewtopic.php?f=12&t=3043

Menschwerdung
viewtopic.php?f=12&t=3140

Gläubige und Wissende
viewtopic.php?f=12&t=3137

Deshalb sind Demut, Dienen, Danken

Die drei D's des Lebens
viewtopic.php?f=12&t=1972

Demut vor Gott, sich hinwerfen vor Gott, heißt nicht, Demut vor Menschen, sich von ihnen alles gefallen zu lassen, sondern ist der erste Schritt (ein HilfeSCHREI zu Gott) der Anerkennung Gottes. Wer sich in dieser Form um Hilfe an Gott wendet, wird von Gott geführt durch Menschen und braucht nur jenen zu folgen. Schenkt er Jesus Christus sein Leben (s.o. Der Tausch des Lebens), und bittet er dann um den Heiligen Geist, bis er Ihn erhält, und wendet er sich dann nicht der satanischen Lüge vom dreieinigen gott zu, hat er sein Leben (in den Himmel) gerettet. Gott ist gnädig, aber auch gerecht. Er vergibt jedem(!) alle Schuld, bereut er alle seine Vergehen und Frevel und all seine Menschenverachtung, was alles Er, Gott, letztlich bewirkt, aber nicht verursacht hat, denn Gott spiegelt unseren seelisch-geistigen Entwicklungsstand in unser Leben, damit wir mit der Gabe der Erkenntnis von Gut und Böse ausgestattet, was uns von jedem Tier und auch von jedem(!), auch von jedem zukünftigen Computer, unterscheidet, erkennen können, wo wir uns auf dem Weg befinden, der endlos ist.
Der Weg ist Jesus Christus, sagt Gott. Das Ziel ist Jesus Christus, sagt Gott, ein vollkommenes Ebenbild Gottes. Die alte Schöpfung, Abbild Gottes, wird durch Wiedergeburt im Heiligen Geist zu einer neuen Schöpfung, zum Ebenbild Gottes, durch das Wirken Gottes in uns, denn:

Johannes 14,23-24
Jesus antwortete: WENN jemand Mich liebt, wird er an Meinem Wort festhalten; Mein Vater wird ihn lieben, und Wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen. Wer Mich nicht liebt, hält an Meinen Worten nicht fest.


In wem aber Gott und Jesus Christus durch den Heiligen Geist wohnen, der ist eine neue Schöpfung.

2 Korinther 5,17
WENN also jemand IN Christus ist, DANN ist er eine neue Schöpfung: Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden.


In einer von Lügen (Evolution und Urknall) geprägten Welt können wir durchaus sagen, daß dieser Weg der Weg vom Evolutionsprodukt = sprechfähiger Affe (seelen- und geistlos, weil Seele und Geist von Materie nicht erzeugt werden können, weil sie deren Gegensatz sind) zu einem (wahren) Menschen ist (s.o. Menschwerdung).

Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm #
Der Weg zu Gott

A L L E S
- L I E B E
georg todoroff


Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Zurück zu Theologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron