Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Korinther1 1,18-21: Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft.
Es heißt nämlich in der Schrift: Ich lasse die Weisheit der Weisen vergehen und die Klugheit der Klugen verschwinden.
Wo ist ein Weiser? Wo ein Schriftgelehrter? Wo ein Wortführer in dieser Welt? Hat Gott nicht die Weisheit der Welt als Torheit entlarvt?
Denn da die Welt angesichts der Weisheit Gottes auf dem Weg ihrer Weisheit Gott nicht erkannte, beschloss Gott, alle, die glauben, durch die Torheit der Verkündigung zu retten.
In BibelPedia suchen:

Was ist ein Gott?

Alte Beiträge - Gesperrt

Moderator: Eser

Was ist ein Gott?

Beitragvon Eser » Montag 21. Januar 2013, 00:22

Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Re: Was ist ein Gott?

Beitragvon Eser » Freitag 23. August 2013, 09:46

lernender hat geschrieben:Da sind interessante Denkansätze in dem Video.
Das Problem ist, dass ich mir einen allmächtigen Gott nicht so ganz vorstellen kann.
Und so mache ich mir lieber keine Vorstellung davon.

Wie soll man sich etwas unsichtbares, das weder Person nocht Individuum ist vorstellen können.
Sie haben es nicht verstanden. Dieser Gott weiss sehr wohl um dieses Problem.
Aber ich glaube gerade diese offensichtlichen Punkte die wir mit unserer simplen Vernuft (einige nennen es auch "denken") wahrnehmen können und dazu auch noch die vielen Menschen die über die letzten Jahrhunderte von genau diesem einen Gott sprachen (Propheten und Jesus Christus) sollten genug sein um zu verstehen, da ist ein Gott.
Deswegen existiert unter anderem Jesus Christus, er ist ein Mensch, erfassbar, erfahrbar. Da er von Gott als Ebenbild eingesetzt ist, können wir demnach Gott erfahren und ihn uns so gesehen "vorstellen" weil wir Jesus Christus erfahren können. Dieser Gott ist nicht blöd, er hat für alles gesorgt damit alle Menschen ihn begreifen können. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden.
Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Re: Was ist ein Gott?

Beitragvon Mithrahee » Montag 28. Oktober 2013, 09:27

Sollte man die Frage nicht wesentlich indirekter stellen, da insofern man kein ´dieser Gott´ ist, nur die Frage hat?
Benutzeravatar
Mithrahee
 
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 3. August 2013, 07:17

Re: Was ist ein Gott?

Beitragvon Elrik » Montag 28. Oktober 2013, 12:45

Mithrahee hat geschrieben:Sollte man die Frage nicht wesentlich indirekter stellen, da insofern man kein ´dieser Gott´ ist, nur die Frage hat?


Wahrscheinlich gibt es tausend (andere) "Gott"!!!
Elrik
 
Beiträge: 2870
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Was ist ein Gott?

Beitragvon Todoroff » Montag 28. Oktober 2013, 16:14

Gott ist nur dann ein Gott, ist Er allmächtig. Allmacht ist nicht teilbar. Deshalb kann es nur einen Gott geben.
Solange niemand die Frage beantworten kann, wie das Leben entstanden ist, Voraussetzung aller Denkoperationen, muß von der realen Existenz Gottes, dem Schöpfer und Erhalter allen Lebens, ausgegangen werden. Alles andere ist Lüge, bis das Gegenteil bewiesen ist.
Wahrheit IST = Gott IST = Jesus Christus IST!

Gott über Sich und über Jesus Christus
http://www.gtodoroff.de/gottist.htm
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron