Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Jeremia 2,19: Dein böses Tun straft dich, deine Abtrünnigkeit klagt dich an. So erkenne doch und sieh ein, wie schlimm und bitter es ist, den Herrn, deinen Gott, zu verlassen und keine Furcht vor mir zu haben - Spruch Gottes, des Herrn der Heere.
In BibelPedia suchen:

Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie?

Alles über die Relativitätstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie?

Beitragvon Peter H » Freitag 19. Februar 2016, 10:46

In diesem Forum wird häufig die Meinung vertreten, die Relativitätstheorie wäre falsch, aber die Begründungen sind sehr verschieden, springen oft von einem Punkt zum nächsten und sind für eine ernsthafte Diskussion nicht konkret genug.

Deshalb würde ich vorschlagen, die Einwände nacheinander durchzugehen - beginnend mit dem besten Argument gegen die Relativitätstheorie.

Was ich erwarten würde, wäre entweder

- ein konkretes Beispiel für ein Experiment, welches den Vorhersagen der Relativitätstheorie widerspricht

oder

- eine konkrete Ableitung aus der Relativitätstheorie, die zu einem internen Widerspruch führt, so dass sich widersprechende Vorhersagen ergeben

oder

eine konkrete Ableitung aus der Relativitätstheorie, die einer anderen experimentell bestätigten Theorie widerspricht, also bei der diese Theorie und die Relativitätstheorie unterschiedliche Vorhersagen machen.

Die Begründungen sollten am besten mit peerreviewten Papern belegt werden, insbesondere sollten die Vorhersagen der Relativitätstheorie auch genau so von den Vertretern der Theorie aufgestellt worden sein.

Am Ende würde ich mir noch eine naturwissenschaftliche Argumentation wünschen, also konkrete Aussagen mit Belegen, keine pauschalen Verurteilungen, keine persönlichen Angriffe und bitte keine Beiträge in diesem Thread, die nicht zum Thema gehören.

Wenn dann das erste Argument dann ausreichend geklärt ist, dann könnte man dasselbe dann mit dem zweitbesten, drittbesten Argument gegen die Relativitätstheorie weitermachen.
Peter H
 
Beiträge: 60
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 21:09

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Todoroff » Freitag 19. Februar 2016, 17:41

Peter H

1.
Das MME beweist den LÄ!
Widerlegen Sie den Beweis!
http://www.gtodoroff.de/experim.htm
2.
Die SRTh wurde mit Teilung durch Null gewonnen.
Widerlegen Sie den Beweis!
http://www.gtodoroff.de/lt-null.htm
3.
Beantworten Sie die Frage:
Was bewirkt den Gangunterschied zweier relativ zueinander geradlinig und gleichförmig bewegter Uhren, den Dumm-wie-Ein-Stein mit der SRTh fordert?

Hiob 9,10
Gott schuf so Großes, es ist nicht zu erforschen, Wunderdinge, sie sind nicht zu zählen.

http://www.gtodoroff.de/wunder.htm
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Pinsen » Samstag 20. Februar 2016, 00:52

Ich habe den Michelson-Versuch mehrfach durchgeführt, jedes Mal mit anderem Ergebnis. Auch unabhängige, gleichzeitige Experimente sind nicht aussagekräftig. Der Michelson-Versuch ist Scharlatanerie, Sie sind widerlegt, Herr Todoroff. Beweisen Sie das Gegenteil!
Pinsen
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 23:33

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Pinsen » Samstag 20. Februar 2016, 01:33

Der Michelson-Versuch zeigt Δc/c beträgt etwa 10^-15 bis 10^−17. Sie sind widerlegt, Herr Todoroff. Beweisen Sie das Gegenteil! Außerdem haben Sie sich geirrt oder gelogen, da Sie ja Diplommathematiker sind, muss ich leider von einer verbrecherischen und faschistischen Lüge ausgehen: Das ursprüngliche Experiment von 1881 in Potsdam zeigte zwischen 5 und 8 km/s und nicht v=30 km/s, wie Sie behaupten.
Pinsen
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 23:33

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Peter H » Samstag 20. Februar 2016, 12:00

@Todoroff:

Sie stehen also dazu, dass Michelson-Experiment ist Ihrer Ansicht nach das beste Argument gegen die Relativitätstheorie?

Sie schreiben:
Folglich müßte die Geschwindigkeit des Lichtes in Ost-West-Richtung eine andere sein als in Nord-Süd-Richtung."


Hier machen Sie einen elementaren Fehler. Wesentliche Aussage der Speziellen Relativitätstheorie ist gerade, dass die Lichtgeschwindigkeit in jedem Bezugssystem konstant = c ist.

Siehe z. B nach http://homepage.univie.ac.at/Franz.Embacher/SRT/Postulate.html:
Die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit: Die (Vakuum-)Lichtgeschwindigkeit c hat in jedem Inertialsystem denselben Wert (299 792.458 km/s), ist also vom Bewegungszustand der Quelle ebenso unabhängig wie von dem des Beobachters."


Sie schreiben weiter:
Diese Annahme läßt das Auftreten von sogenannten Interferenzstreifen im MICHELSON-Interferometer erwarten, welche jedoch nicht beobachtet werden können."


Die Relativitätstheorie sagt eben gerade wegen der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit keine Änderung der Interferenzstreifen voraus und diese Vorhersage wird, - wie sie bestätigen - genau so beobachtet.

Genauere Messungen bestätigen inzwischen die Invarianz der Lichtgeschwindigkeit bis zu einer Genauigkeit von 10^-17:
Eisele, Ch.; Nevsky, A. Yu.; Schiller, S.: Laboratory Test of the Isotropy of Light Propagation at the 10−17 level. In: Physical Review Letters. 103, Nr. 9, 2009, S. 090401.
Herrmann, S.; Senger, A.; Möhle, K.; Nagel, M.; Kovalchuk, E. V.; Peters, A.: Rotating optical cavity experiment testing Lorentz invariance at the 10−17 level. In: Physical Review D. 80, Nr. 100, 2009, S. 105011


Also passen die Vorhersage aus der Relativitätstheorie und die Beobachtung mindestens mit einer Genauigkeit von 10^-17 zusammen, was eine beeindruckende Bestätigung ist.

Der einzige Fehler ist, dass Sie das obige Postulat der Relativitätstheorie ignoriert haben, somit zu einer der Relativitättheorie widersprechenden Annahme kommen und diese der Relativitättheorie widersprechenden Annahme im Experiment widerlegt wird.
Peter H
 
Beiträge: 60
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 21:09

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Todoroff » Samstag 20. Februar 2016, 15:05

Peter H
Sie schreiben:
"Folglich müßte die Geschwindigkeit des Lichtes in Ost-West-Richtung eine andere sein als in Nord-Süd-Richtung."

Hier machen Sie einen elementaren Fehler.
Und wieso Sie nicht, nämlich eine typischen Anfängerfehler? Sie setzen die SRTh, das zu Beweisende, voraus = Zirkelschluß!
c ist konstant wegen der SRTh. Die SRTh ist richtig wegen der Konstanz von.


Siehe z. B nach http://homepage.univie.ac.at/Franz.Embacher/SRT/Postulate.html:
Die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit: Die (Vakuum-)Lichtgeschwindigkeit c hat in jedem Inertialsystem denselben Wert (299 792.458 km/s), ist also vom Bewegungszustand der Quelle ebenso unabhängig wie von dem des Beobachters."

SO ist diese Aussage eine Lüge! Wohl ist c unabhängig vom Bewegungszustand der Quelle (wie Schall unabhängig von der Schallquelle), aber nicht unabhängig vom Bewegungszustand des Beobachters. Dafür liegen keinerlei Experimente vor wegen einer unmöglichen Durchführbarkeit. In STAR WARS wird uns das wunderschön demonstriert - das Licht wird gesammelt bei hoher Geschwindigkeit.
Die Tatsache, daß c konstant ist unabhängig von v der Lichtquelle, beweist den LÄ!
Falls Sie des logischen Denkens mächtig sein sollten:
Dumm-wie-Ein-Stein:

"Wie in der klassischen Mechanik ist also auch hier der Raum eine selbstständige Komponente der Darstellung des physikalisch Realen. Der (Inertial-)Raum - oder genauer gesagt, dieser Raum zusammen mit der zugehörigen Zeit - bleibt übrig, wenn man Materie und Feld weggenommen denkt."
(A. Einstein, Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie).

Wir setzen jetzt diesen Schwachsinn voraus, weil wir uns ja innerhalb dieses Lügenmodells von Dumm-wie-Ein-Stein bewegen. Licht ist also gegen den Raum bewegt. Breitet sich das Licht kreisförmig auf der Erde aus (MME), dann auch im Raum und dann relativ zur Sonne mit unendlich vielen Geschwindigkeiten. Können Sie bis Zwei zählen?


Wesentliche Aussage der Speziellen Relativitätstheorie ist gerade, dass die Lichtgeschwindigkeit in jedem Bezugssystem konstant = c ist.
Das widerspricht der Realität und ist widerlegt in
http://www.gtodoroff.de/bild.jpg

Sie schreiben weiter:
Diese Annahme läßt das Auftreten von sogenannten Interferenzstreifen im MICHELSON-Interferometer erwarten, welche jedoch nicht beobachtet werden können."
Die Relativitätstheorie sagt eben gerade wegen der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit keine Änderung der Interferenzstreifen voraus und diese Vorhersage wird, - wie sie bestätigen - genau so beobachtet.
Sind Sie sicher, daß Sie wissen, was Sie schreiben?
Die SRTh bestimmt das Naturgeschehen? Das glauben bloß Vollidioten, reif für die Klinik.
Wahrheit ist: Die SRTh ist ein der Realität widersprechendes Lügenmodell.


Der einzige Fehler ist, dass Sie das obige Postulat der Relativitätstheorie ignoriert haben
Lüge! Ich habe es widerlegt!
somit zu einer der Relativitättheorie widersprechenden Annahme kommen und diese der Relativitättheorie widersprechenden Annahme im Experiment widerlegt wird.
Das ist KRANK! Sie setzen die RTh voraus. Sie ist aber zu beweisen, UND sie wird durch ALLE Experimente widerlegt, weil ein mittels Teilung durch Null gewonnenes Idiotenmodell NIEMALS mit der Realität übereinstimmen kann.
Nicht die der RTh widersprechende Annahme - welche denn - wird widerelgt, sondern das Experiment widerlegt die RTh.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Peter H » Sonntag 21. Februar 2016, 11:51

Todoroff:
Und wieso Sie nicht, nämlich eine typischen Anfängerfehler? Sie setzen die SRTh, das zu Beweisende, voraus = Zirkelschluß!
c ist konstant wegen der SRTh. Die SRTh ist richtig wegen der Konstanz von.


Haben Sie meine Argumentation überhaupt gelesen?

Erster Schritt (Hypothese):
"Die Relativitätstheorie stellt als Postulat auf, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant c ist, unabhängig vom Bewegungszustand der Quelle oder des Beobachters."
Das ist erst einmal eine Hypothese, aber aus der Hypothese kann ich das Ergebnis des Michelson-Experiment vorhersagen:

Zweiter Schritt (Vorhersage):
"Die Relativitätstheorie sagt eben gerade wegen der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit keine Änderung der Interferenzstreifen voraus-"

Dritter Schritt (Prüfung):
Bei der Durchführung des Michelsonexperiments wurde mit einer Genauigkeit von 10^-17 keine Änderungen der Interferenzstreifen festgestellt.

Ergebnis:
Vorhersage und Experiment stimmen mit beeindruckender Genauigkeit überein.
Dass heißt jetzt natürlich nicht, dass damit die Relativitätstheorie bewiesen ist, sondern nur, dass sie in diesem Fall nicht widerlegt wurde.

Dieses naturwissenschaftliche Vorgehen wurde im Wesentlichen von Karl Popper begründet, der es so schön in einem Satz formuliert hat:

"[Die kritische Methode der Wissenschaft von Versuch und Irrtum:] Es ist die Methode, kühne Hypothesen aufzustellen und sie der schärfsten Kritik auszusetzen, um herauszufinden, wo wir uns geirrt haben."


Karl Popper (1902-1994): Ausgangspunkte. Meine intellektuelle Entwicklung

Wenn es noch genauer interessiert, wie die Naturwissenschaft funktioniert - ich habe in einem anderen Blog einige Artikel dazu geschrieben:
http://www.wissenbloggt.de/?s=Wie+funktioniert+die+Naturwissenschaft%3F
Peter H
 
Beiträge: 60
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 21:09

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Peter H » Sonntag 21. Februar 2016, 12:00

Todoroff zur Konstanz der Lichtgeschwindigkeit:
SO ist diese Aussage eine Lüge! Wohl ist c unabhängig vom Bewegungszustand der Quelle (wie Schall unabhängig von der Schallquelle), aber nicht unabhängig vom Bewegungszustand des Beobachters."


Es steht Ihnen natürlich unbenommen, anderer Meinung zu sein - dass ist dann Ihre todoroffsche Varianten einer Theorie zur Lichtgeschwindigkeit.

Was aber nicht geht, ist, Ihr Zerrbild dann als Relativitätstheorie auszugeben.

Sie werden in keinem Paper oder Lehrbuch zur Relativitätstheorie Aussagen finden, wie Sie sie der Relativitätstheorie in den Mund legen.
Was es aber zeigt, ist, dass Sie erst die Aussagen der Relativitätstheorie ins Gegenteil verkehren müssen, um sie zu widerlegen.
Peter H
 
Beiträge: 60
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 21:09

Re: Was ist das beste Argument gegen die Relativitätstheorie

Beitragvon Todoroff » Sonntag 21. Februar 2016, 13:20

Peter H
Was aber nicht geht, ist, Ihr Zerrbild dann als Relativitätstheorie auszugeben.

Okay, Sie wollen bloß Recht haben. Die Wahrheit interessiert Sie nicht als Lügengläubiger und damit als Lügner und Mörder, als Feind der Menschheit.
Für Vollidioten noch einmal explizit: Ich widerlege(!) die RTh und mache keineswegs daraus ein Zerrbild, sondern verwerfe sie total. Sie aber können von Ihrem gott Dumm-wie-Ein-Stein nicht lassen, weil sie total verblödet und verblendet sind als ein Kind des Teufels, dem die Wahrheit verweigert ist. Sie sind blind für die Realität, die von der RTh nicht beschrieben wird.
Guten Rutsch in die Hölle.

Hiob 9,10
Gott schuf so Großes, es ist nicht zu erforschen, Wunderdinge, sie sind nicht zu zählen.

Also ist alle Naturwissenschaft purer Nonsens, sagt Gott, aber Sie wissen es ja besser, weil Sie klüger sind als Gott! Das glaubt der Teufel auch!
q.e.d.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste

cron