Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Jeremia 12,4: Wie lange noch soll das Land vertrocknen, das Grün auf allen Feldern verdorren? Weil seine Bewohner Böses tun, schwinden Vieh und Vögel dahin. Denn sie denken: Er sieht unsre Zukunft nicht. -
In BibelPedia suchen:

Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Über die Evolutionstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Michael_C » Dienstag 16. Juni 2009, 21:32

Die Darwinfinken, die Kronzeugen Darwins,
zeigen eine Verstärkung/ Abschwächung bestimmter BESTEHENDER Eigenschaften: Ausformung von Schnäbeln.

Diese Anpassung ist im Plan Gottes:
"Mehret Euch und breitet Euch aus über die Erde."

Ohne Anpassung ist die Besetzung unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen kaum möglich.
Vor allem da diese wiederum eine Dynamik aufweisen.

Die Darwinfinken sind also eher eine Bestätigung des Schöpfungsauftrags.
Auf keinen Fall ein Beweis für Evolution.


Die Konservativ-Darwinisten,
stehen da ohne Darwin.

Der konnte damals die Unterschiede nicht wissen
und er ließ die Möglichkeit offen, dass die Theorie aufgrund seiner Beobachtungen
auch falsch sein könnte.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Elrik » Mittwoch 17. Juni 2009, 02:21

Ich dachte Darwin wäre gefressen worden von einem Seiner Finken, die ja zu Darwinfressern mutierten. Schöpfungsplan oder Evolution?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

@admin

Beitragvon Michael_C » Mittwoch 17. Juni 2009, 22:34

Elrik hat geschrieben:Ich dachte Darwin wäre gefressen worden von einem Seiner Finken, die ja zu Darwinfressern mutierten. Schöpfungsplan oder Evolution?


Der Rest des Forums wäre Dir dankbar,
wenn Du solche Art von Polemik unterbinden würdest.

Das Forum sollte für Diskussionen sauber gehalten werden
für alle, die Kontroverse Themen in fairer Weise austragen wollen.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: @admin

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 18. Juni 2009, 16:39

Michael_C
Das Forum sollte für Diskussionen sauber gehalten werden
für alle, die Kontroverse Themen in fairer Weise austragen wollen.
Dann müssen wir alle verbannen. Üben Sie sich darin, etwas stehenlasssen zu können. Lassen Sie sich nicht auf Polemik ein. Schweigen Sie. Gehen Sie Ihren Weg.

Jes 64,7
Du, Herr, bist unser Vater. Wir sind der Ton und Du bist unser Töpfer, wir alle sind das Werk Deiner Hände.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: @admin

Beitragvon Michael_C » Freitag 19. Juni 2009, 22:22

Todoroff hat geschrieben:Michael_C
Das Forum sollte für Diskussionen sauber gehalten werden
für alle, die Kontroverse Themen in fairer Weise austragen wollen.
Dann müssen wir alle verbannen. Üben Sie sich darin, etwas stehenlasssen zu können. Lassen Sie sich nicht auf Polemik ein. Schweigen Sie. Gehen Sie Ihren Weg.

Jes 64,7
Du, Herr, bist unser Vater. Wir sind der Ton und Du bist unser Töpfer, wir alle sind das Werk Deiner Hände.


Es geht nicht um mich.
Es geht um die Pflege der Diskussionskultur.

Wenn Polemik hier freie Hand bekommt,
dann sind mahnende Worte um Anstand und Sitte blank und hohl.


Zum Wohle aller Anständigen, bleibt dies eine Mahnung.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Diskussionskultur

Beitragvon Todoroff » Freitag 19. Juni 2009, 22:30

Michael_C
Es geht nicht um mich.
Es geht um die Pflege der Diskussionskultur.
Wenn Polemik hier freie Hand bekommt,
dann sind mahnende Worte um Anstand und Sitte blank und hohl.
Zum Wohle aller Anständigen, werde ich dies deutlich machen.
Tun Sie das bitte. Dann wären wir schon zu dritt.
Evolution ist unmöglich und deshalb eine faschistische Ideologie, keine Wissenschaft, bewiesen durch:
1.
Materie vermag nicht Leben zu erzeugen, experimentell bewiesen
2.
Jede Zelle besteht im wesentlichen aus Wasser. Die DNS, das Erbmaterial, befindet sich als ein langkettiges Molekül im Zellkern, deren Entstehung in Wasser unmöglich ist, was wir aus der Nylon-Herstellung wissen.
3.
Der Mensch ist ein Körper-Seele-Geist-Wesen. Seele und Geist können nicht von Materie erzeugt werden - das widerspräche dem Energie-Erhaltungssatz .
4.
Wer den Menschen zu einer Maschine degradiert, zu einem seelen- und geistlosen Automaten, ist ein kranker Verbrecher.
5.
Gene bestimmen nicht das Lebewesen, was eineiige Zwillinge beweisen, was der Evolutionstheorie den Boden unter den Füßen wegzieht.
6.
Selektion gibt es nicht, was z.B. Meeresschildkröten beweisen, aber auch Pinguine, wie alle Meeressäuger, die im Gegensatz zu Fischen ertrinken können und deshalb extrem schlecht an ihre Umwelt angepaßt sind.
7.
Damit ist diese von der Evolutionstheorie propagierte Entwicklung vom Niederen zum Höheren, vom Einzeller bis zum Menschen, unmöglich.
7. Im Gegensatz dazu ist wissenschaftlich bewiesen :
- die reale Existenz Gottes
- der Mensch ist ein von Gott geschaffenes Wesen als Abbild Gottes, berufen, ein Ebenbild Gottes, Jesus Christus, zu werden
9.
Nur sprechfähige Affen behaupten, sie stammten vom Affen ab oder hätten die gleichen Vorfahren wie Affen. Solcher Glaube zeugt allein von vollkommener seelischer und geistiger Verkommenheit.

Weisheit 2,23-24:
Gott hat den Menschen zur Unvergänglichkeit erschaffen und Ihn zum Bild seines eigenen Wesens gemacht. Durch des Teufels Neid kam der Tod in die Welt; die jenem gehören, erleiden ihn.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Diskussionskultur

Beitragvon Michael_C » Freitag 19. Juni 2009, 22:32

Todoroff hat geschrieben:Michael_C
Es geht nicht um mich.
Es geht um die Pflege der Diskussionskultur.
Wenn Polemik hier freie Hand bekommt,
dann sind mahnende Worte um Anstand und Sitte blank und hohl.
Zum Wohle aller Anständigen, werde ich dies deutlich machen.
Tun Sie das bitte. Dann wären wir schon zu dritt.


Was soll ich tun,
wozu ich im Forum nicht die Macht habe ?
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Todoroff » Samstag 26. September 2009, 20:53

(Un)wissen.ist.macht(los)
Materie vermag nicht Leben zu erzeugen, experimentell bewiesen
Falsch. Experimentell nicht widerlegt.
Das ist eine Lüge! Wenn einundert Jahre lang zu vollbringen dem Menschen nicht möglich ist unter Einsatz aller Wissenschaft und Technik, was Materie vollbracht haben soll, so ist damit BEWIESEN, daß ERzeugung von Leben unmöglich ist!

Der Mensch ist ein Körper-Seele-Geist-Wesen
Ihre Theorie.
Wohl, wohl - für HIV-Club-Mitglieder und Trockennasenaffen sind Seele und Geist Modelle, eine Theorie, weil sie in ihrer hoffnungslosen Verblödung ohne Verstand und Vernunft und ohne Herz als seelen- und geistlose Raubtiere, die Menschheit vernichtend, dahinvegetieren. Wahrhaftig bedauernswerte Kreaturen.

Jemand anders behauptet: Der Mensch ist ein Zusammenschluss das Lebens - auch richtig (wenngleich eine nicht widerleg- und nicht beweisbare Behauptung die als Zusammenreihung unpassender Wörter keine Aussage hat). Jemand anders behauptet: Der Mensch ist ein Eukaryot - auch richtig. Jemand anders behauptet: Der Mensch ist hier - auch richtig. Was wollen Sie DAMIT bewiesen? Antwort: Gar nichts, einfach eine willkürliche Aussage.
Sie beweisen uns hier Ihre extreme Dummheit (Gegenteil von Weisheit), Ihre totale Verblödung und vollkommene seelische und geistige Verkommenheit, wie es sich für einen sprechfähigen Affen geziemt.
q.e.d.


Die DNS, das Erbmaterial, befindet sich als ein langkettiges Molekül im Zellkern
Bewiesenermaßen FALSCH! Das Erbgut findet sich auch in Mitochondrien.
Mitten im Wasser, wo eine Kettenbildung, also die Bildung der DNS, unmöglich ist. Zellteilungen dürfte es also gar nicht geben, und dreimal nicht Milliarden verschiedenster Zellen mit alle demselben Erbgut, was Gott beweist.

Gene bestimmen nicht das Lebewesen

Niemand behauptet das Gegenteil.
Jeder(!) Halbintelligente und JEDER hoffnungslos verblödete Evolutionsfanatiker behauptet das, weil es die Voraussetzung von Evolution ist, Dummi.

Womöglich bilden sie sich ein, Vertreter der Evolutionstheorie sind dieser Auffassung: Sind sie NICHT.
Sind sie sehr wohl. Wie anders hat jetzt die Entwicklung der Lebewesen stattgefunden (Evolution), wenn NICHT über die zufällige Veränderung des Erbmaterials?

Gene sind nichts anders als Ausprägungen der Körperformen und Strukturen. Jedoch der Charakter und das Wesen eines Menschen wird durch Erziehung, Bildung und überhaupt den Lebenswandel bestimmt.
Charakter und Wesen eines Menschen, Blödi, sind keine Erscheinungsformen der Materie und können deshalb von selbiger nicht gebildet werden. Erziehung und Bildung wandelt Materie nicht, sehr wohl aber Seele und Geist. Blödi, Sie widersprechen sich in Ihrer zum Himmel schreienden Dummheit extrem! Sind Sie sicher, daß Sie noch wissen, was Sie schreiben? Ich bin mir sicher, daß Sie in Behandlung gehören.

Inwiefern unsere Art und Weise zu leben sich auch auf den Genotyp niederschlägt ist Gegenstand aktueller Forschungen. Bewiesen ist, dass Gedanken die Vernetzung von Nervenzellen beeinflussen können.
Aha, Geist (Gedanken, nichts Materielles) beeinflußt Materie (Nerven). Das ist keine Wissenschaft.

Wer den Menschen zu einer Maschine degradiert ...
Kein Biologe tut das, ganz im Gegenteil:
ALLE Biologen tun das, weshalb sie und Sie Verbrecher sind, denn Sie taten es oben in diesem, Ihrem verblödeten Geschreibsel.

WER degradiert hier den Menschen also zu einer Maschine? Die Wahnsinnigen vom "Intelligent Design"...
Das sind nur widerlicher Lügen und Ausdruck verbrecherischer, dämonischer Demagogie, Hitlers beste Schule.

Gal 3,20
Einen Mittler gibt es jedoch nicht, wo nur einer handelt; Gott aber ist "der Eine".
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Elrik » Montag 28. September 2009, 17:22

wissen.ist.macht hat geschrieben:
Ach so, sie behaupten also, alles was längere Zeit gleich ist, ist automatisch ein Beweis seiner Richtigkeit?
Dann wäre wenn es nach ihnen geht auch schon längst bewiesen sein, dass die Erde eine Scheibe ist, schließlich wurde das auch Jahrhunderte lang geglaubt!



Vielleicht war das so, vielleicht auch nicht. In diesem Jahrundert, von dem dem sie da reden, haben sie doch nicht gelebt oder doch? Wie kommen sie denn darauf dass man so etwas jemals glauben kann? Muss man alles glauben, was einem aus früheren Jahrhunderten übermittelt wurde? Es gibt Seefahrerkarten, die älter sind, als der Spruch, daß die Erde eine Scheibe sei, in denen keine Grenze der Erdscheibe eingezeichnet ist, als nur der physikalische Kartenrand, der das Ende eines jeden Blatt Papiers ist. Eine Scheibe ist nicht rund, eine Glasscheibe ist auch nicht rund, nicht zwangsweise kreisrund. Deshalb gilt heute zu sagen, die Leute glauben die Erde sei ein Globus, auf dem sie mit dem Finger alle Klimazonen bestimmen und aus dem FF herunterleiern.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Todoroff » Montag 28. September 2009, 19:59

Trockennasenaffe (Un)wissen.ist.macht(los)"
Materie vermag nicht Leben zu erzeugen, experimentell bewiesen
Falsch. Experimentell nicht widerlegt.
Das ist eine Lüge! Wenn einundert Jahre lang zu vollbringen dem Menschen nicht möglich ist unter Einsatz aller Wissenschaft und Technik, was Materie vollbracht haben soll, so ist damit BEWIESEN, daß ERzeugung von Leben unmöglich ist!
Ach so, sie behaupten also, alles was längere Zeit gleich ist, ist automatisch ein Beweis seiner Richtigkeit?
Dann wäre wenn es nach ihnen geht auch schon längst bewiesen sein, dass die Erde eine Scheibe ist, schließlich wurde das auch Jahrhunderte lang geglaubt!
Das ist der Glaube von HIV-Club-Mitgliedern. Schon die alten Ägypter wußten, daß die Erde eine Kugel ist. NIE(!) wurde geglaubt, die Erde sei eine Scheibe.

Nicht EIN EINZIGES Argument enthielt Ihr doch recht langer Beitrag, wie es sich für einen sprechfähigen Affen geziemt!
Evolution hat es nie gegeben. solchen Unfug zu glauben, setzt hoffnungslose Verblödung voraus und das Leugnen primitivster wissenschaftlicher Erkenntnisse und das Leugnen allen Verstandes und aller Vernunft und aller Logik.
q.e.d.

Ps 5,5-7
Du bist kein Gott, dem das Unrecht gefällt. Bei Dir hat kein Gastrecht der Frevler. Kein Böser hält Deinem Blick stand. Du haßt alle Übeltäter. Du richtest zugrunde die Lügner. Dem Herrn sind ein Greuel die Männer voll Blut und Betrug.

Wohl bekomm's!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Todoroff » Freitag 23. Oktober 2009, 16:10

HIV-Club-Mitglied Cdh
Todoroff hat geschrieben:Evolution hat es nie gegeben. solchen Unfug zu glauben, setzt hoffnungslose Verblödung voraus und das Leugnen primitivster wissenschaftlicher Erkenntnisse

Würden Sie bitte ein paar dieser primitiven wissenschaftlichen Erkenntnisse aufzählen?
Zum 101. Mal:
1.
Materie kann kein Leben erzeugen - experimentell bewiesen
2.
Materie kann nicht leben - experimentell bewiesen
3.
Das Erbgut bestimmt nicht das Lebewesen - experimentell bewiesen
4.
Evolution bedingt die Erzeugung von mehr Mutanten in JEDER SEKUNDE als es Atome gibt im Weltall
5.
Evolution und Leben schließen einander aus, weil die Zahl der lebensUNfähigen Mutanten die der lebensfähigen um mehr übersteigt als die Zahl der Atome im Weltall

q.e.d.

Apg 10,43
Von Jesus bezeugen alle Propheten, daß jeder, der an ihn glaubt, durch seinen Namen die Vergebung der Sünden empfängt.

Gottlose baden in ihren Sünden wie die Sau in der Suhle. Sie verweigern ein menschenwürdiges Leben, ein Leben in Fülle. Sie wollen lieber arm und krank sein als reich und glücklich. Schöne Idioten.
q.e.d.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Todoroff » Freitag 23. Oktober 2009, 22:22

HIV-Club-Mitglied Cdh
Würden Sie bitte ein paar dieser primitiven wissenschaftlichen Erkenntnisse aufzählen?
Zum 101. Mal:
Würden Sie einfach auf die Ihnen gestellten Fragen ganz normal antworten, müsste man nicht jedes Mal auf's Neue fragen.
Wären Sie nicht so vollkommen seelisch und geistig verkommen, bräuchten Sie nicht alles hundertmal abfragen.

1. Materie kann kein Leben erzeugen - experimentell bewiesen
Wie wurde das bewiesen?
experimentell

2. Materie kann nicht leben - experimentell bewiesen
Wie wurde das bewiesen?
Leichen verwesen - warum?

Und wie definiert man leben?
Geist

3. Das Erbgut bestimmt nicht das Lebewesen - experimentell bewiesen
Wie wurde das bewiesen?
Mittels der Gentechnik

4. Evolution bedingt die Erzeugung von mehr Mutanten in JEDER SEKUNDE als es Atome gibt im Weltall
Das hatten wir doch wirklich schon oft genug. Nein.
Lüge - es ist vorgerechnet; widerlegen Sie endlich die Rechnung. Das haben Sie noch NIE getan.

5. Evolution und Leben schließen einander aus, weil die Zahl der lebensUNfähigen Mutanten die der lebensfähigen um mehr übersteigt als die Zahl der Atome im Weltall
Das selbe wie 4. Immer noch nein.
Dasselbe wie 4. Immer noch bewiesen, weil vorgerechnet.

Gottlose baden in ihren Sünden wie die Sau in der Suhle. Sie verweigern ein menschenwürdiges Leben, ein Leben in Fülle. Sie wollen lieber arm und krank sein als reich und glücklich. Schöne Idioten.
Arm und krank?
Sie sind seelisch und geistig nicht arm, sondern seelenlos und geistlos, als ärmer als arm. Und Sie sind krank (im Kopf), hoffnungslos verblödet, denkunfähig, so weit, daß Sie unfähig sind, bis Zwei zu zählen. Sie sind (seelisch und geistig) das nackte Grauen, weshalb Sie es erleben werden und weshalb Sie gefährlich sind in Ihrer unendlichen Bosheit und Dummheit.

Ps 105,7
Er, der Herr, ist unser Gott. Seine Herrschaft umgreift die Erde.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Todoroff » Samstag 24. Oktober 2009, 21:58

HIV-Club-Mitglied Cdh
Gut, ich bin also seelisch und geistig verkommen, dass ich das nicht als Beweis ansehe.
Korrekt.

Wie sieht der Beweis mittels Gentechnik aus?
Alle Zellen haben dasselbe Erbgut und sind doch verschieden. Folglich bestimmt das Erbgut nicht die Zelle, nicht das Organ, nicht das Lebwesen.
q.e.d.


Es wird nicht vorkommen, dass sich das Erbgut plötzlich vollkommen durcheinander mixt.
Widerlegt die Rechnung nicht.
Da bin ich aber immer noch kein Experte darin
Nur auf dem Gebiet von DUMMHEIT sind Sie ein absoluter Experte.

Seelenlos und geistlos sind immer noch von Ihnen undefinierte Begriffe. Warum können Sie mir nicht einfach sagen, WAS mir damit fehlt?
Ihnen fehlt die Seele und der Geist und damit das Leben. Sie sind tot, dümmer als Ochse und Esel und leben wie das Vieh, und das WIRD gelebt. Ihnen fehlt also das Mensch-Sein, weshalb Sie dumm sind wie ein Stein, und somit auch jegliche (Menschen-) Würde.

Hoffnungslos verblödet und denkunfähig? Mich interessieren Ihre Kriterien für diese Einstufung.
Erkenntnisverweigerung!

Röm 1,28-31
Da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einem verworfenen Denken aus, so daß sie tun, was sich nicht gehört: Sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott, sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und ungehorsam gegen die Eltern, sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen.

Das sagt Gott über Sie! Alles Folgen von Seelen- und Geistlosigkeit.
q.e.d.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Darwinfinken - Gottes Plan, aber keine Evolution

Beitragvon Todoroff » Sonntag 25. Oktober 2009, 14:43

HIV-Club-Mitglied Cdh
Todoroff hat geschrieben:Gut, ich bin also seelisch und geistig verkommen, dass ich das nicht als Beweis ansehe.
Korrekt.

Und seelische und geistige nicht-Verkommenheit drückt sich unter Anderem dadurch aus, dass man "es wurde experimentell bewiesen", ohne jedwede Ausführung als Beweis akzeptiert? Sagen Sie mir ruhig, wann ich einen Fehler mache.
Sie verweigern Erkenntnis, was Ihre Bosheit ausmacht.
Hatten wir schon zehnmal. Seit 100 Jahren wird vergeblich versucht mit aller Wissenschaft und Technik, Materie dazu zu bewegen, Leben zu erzeugen. Es ist unmöglich! Wie sollte Materie es allein schaffen, wenn sie es unter menschlichem Wirken und geistiger Anleitung schon nicht vermag?


Todoroff hat geschrieben:Wie sieht der Beweis mittels Gentechnik aus?
Alle Zellen haben dasselbe Erbgut und sind doch verschieden. Folglich bestimmt das Erbgut nicht die Zelle, nicht das Organ, nicht das Lebwesen.
q.e.d.

Sie haben damit gezeigt, dass das Ergbut nicht ganz alleine für die Entwicklung der Zellen verantwortlich.
Das habe ich nicht gezeigt. Das ist so. Und nicht ganze alleine, sondern GAR NICHT! Erkenntnisverweigerung = Bosheit und Verlogenheit!
Das Modell Evolution ist damit klar und eineindeutig, also logisch zwingend, widerlegt.
Evolution hat es NIE gegeben.
Wir werden belogen!
q.e.d.

Ihrem Beweis fehlt etwas. Nämlich der Ausschluss, dass andere Faktoren die Entwicklung der Zelle beeinflussen. Damit ist er im besten Falle unvollständig, im schlechtesten falsch.
Falsch! Erkenntnisverweigerung = Bosheit und Verlogenheit!

Todoroff hat geschrieben:Es wird nicht vorkommen, dass sich das Erbgut plötzlich vollkommen durcheinander mixt.
Widerlegt die Rechnung nicht.

Also stimmen Sie zu, dass nicht alle Kombinationen möglich sind?
Woher will Ihr gott zufall denn wissen, was möglich ist und was nicht? Erkenntnisverweigerung = Bosheit und Verlogenheit
Wenn Sie heute gut drauf sind, können Sie auch gleich die Frage beantworten, wieviele denn tatsächlich biologisch möglich sind.
Nach menschlichen Maßstäben UNENDLICH viele.
Nennen wir die Zahl der Atome des Weltalls A, dann wären es vielleicht
(((((A^A)^A)^A)^A)^A
was 1.000 DINA4-Seiten lang fortzusetzen wäre
Möglichkeiten.
A ist etwa anzusetzen mit 10^100, also ein Gogol, wie Sie uns lehrten.
Erkenntnisverweigerung = Bosheit und Verlogenheit!


Ich wollte damit nur ausdrücken, dass ich da vielleicht nicht ganz der richtige Gesprächspartner bin
Das sind Sie GRUNDSÄTZLICH nicht! Erkenntnisverweigerung = Bosheit und Verlogenheit

weil ich im Prinzip nur das schon Gesagte wiederhole, dem Sie auch noch nichts entgegenzusetzen hatten.
Infamer Lügner. Verlassen Sie das Forum.
Das genügt wieder. Ich werde zukünftig ALLES (grundlos) löschen von Ihnen, bis ich mindestens DREI Entschuldigungen von Ihnen lese, für Ihre infame, stetig wiederholte Verlogenheit und Verleumdung.
Erkenntnisverweigerung = Bosheit und Verlogenheit

Lk 17,10
Wenn ihr alles getan habt, was euch befohlen wurde, sollt ihr sagen: Wir sind unnütze Sklaven; wir haben nur unsere Schuldigkeit getan.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Evolutionstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron