Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Weisheit 12,1: Denn in allem ist dein unvergänglicher Geist.
In BibelPedia suchen:

Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Über die Evolutionstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Todoroff » Freitag 8. Januar 2010, 18:20

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78068 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - -- - - - - - - - - http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - Faschistische Pseudowissenschaft

Die Evolutionstheorie (ETh) ist keine Wissenschaft, sondern übersteigt das Niveau einer faschistischen Ideologie nicht.
http://www.gtodoroff.de/evol-wid.htm # sieben innere Widersprüche der ETh
http://www.gtodoroff.de/evoluth.htm # Die ETh - eine faschistische Ideologie (VIEL schlimmer als die Ideologie Hitlers)
Beweis:
1.
So lange nicht geklärt ist, wie Materie Leben erzeugen kann, ist die ETh ein reines Luftschloß ohne auch nur den geringsten Wahrheitsgehalt. Das ist keine Wissenschaft, sondern Scharlatanerie, diskussionsunwürdiger Schwachsinn und extrem lächerlich.
2.
Die Stammzellenforschung beweist: Das Erbgut bestimmt nicht die Zelle und damit auch nicht das Lebewesen, was aber elementare Voraussetzung dieser faschistischen Ideologie ist, vom Teufel erfunden zum Zwecke der Vernichtung allen Lebens, und (nur) seine Knechte folgen diesem Wahn.
3.
Weil Geist und Seele von Materie nicht erzeugt werden können, ist nach der ETh der Mensch ein seelen- und geistloses Wesen, eine biochemisch-elektrisch funktionierende Maschine. Das ist Menschenverachtung pur, Faschismus in Reinstform. Und so werden wir von "Ärzten" behandelt.
4.
Keiner dieser sprechfähigen Affen kann die drei speziellen und die drei allgemeinen Fragen nach dem Grunde beantworten:
wwww.gtodoroff.de/dreifrag.htm
denn wer diesem Aberglauben Evolution frönt, der lebt grundlos und damit sinnlos. Die Folge eines solchen sinnlosen Seins sind Süchte aller Art, insbesondere die Habsucht (Finanzkrise, Turbokapitalismus, Wirtschaftskrise).
Der Sturz des waffenstrotzenden, durchuniformierten roten Faschismus' (Ostblock) war eine Offenbarung Gottes für die ganze Welt! Und wer hat es begriffen?
Sprechfähige Affen leben in dem Wahn, Nerven, das Gehirn und das Rückenmark, könnten denken - was also will man von Viehzeug erwarten?

1 Timotheus 6,10
Habsucht ist die Wurzel aller Übel.


Jesaja 1,3

Der Ochse kennt seinen Besitzer, ... Mein Volk hat keine Einsicht.
Wir alle leben, was wir glauben. Unser Weltbild ist zutiefst verlogen.

Die drei Säulen unseres Weltbildes sind RTh und UTh und ETh. Diese drei Modelle widersprechen sich endlos oft selbst und der Realität und auch einander, mathematisch vollkommen unhaltbar und deshalb vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet grotesk und zu verwerfen. Dieses zutiefst verlogene Weltbild aber ist Voraussetzung für den Selbstausrottungswahn der Menschheit, in welchen wir jedes Jahr eine Billion investieren.
http://www.gtodoroff.de/symbol.htm # Die RTh als Symbol eines falschen Modells, weil selbst theoretisch ein noch falscheres nicht zu konstruieren ist.
http://www.gtodoroff.de/uth.htm # Die UTh - ein Idiotenmodell

Hebräer 10,31

Es ist furchtbar, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen.


Kehrt um, ihr Irrenden. Noch ist Zeit.


Jesaja 45,21-22

Es gibt keinen Gott außer Mir; außer Mir gibt es keinen gerechten und rettenden Gott. Wendet euch Mir zu, und laßt euch erretten, ihr Menschen aus den fernsten Ländern der Erde; denn Ich bin Gott und sonst niemand.

A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon W.Brandenburg » Dienstag 12. Januar 2010, 13:24

So lange nicht geklärt ist, wie Materie Leben erzeugen kann, ist die ETh ein reines Luftschloß ohne auch nur den geringsten Wahrheitsgehalt. Das ist keine Wissenschaft, sondern Scharlatanerie, diskussionsunwürdiger Schwachsinn und extrem lächerlich.


Die Eth beinhaltet die Veränderungen der Lebewesen anhand etlichen Beweisen, die nur ein Ignorant leugnen würde. Alle Spuren der Eth führen selbstverständlich auf die Frage zurück, wie sich denn Leben aus der Materie bildet.

Das ist eine berechtigte Frage, die aber der Umfang der Beweise der Eth nicht mit einschliesst, sondern diese der Biogenese oder auch der Theologie überlässt, damit solche Spinner wie Sie ihren Ego ernähren können. Ob es Zauberei, Zufall oder Unwissen war, erschüttert die Eth nicht im Geringsten.
Die wichtigste Erkenntnis meines Lebens ist die, dass wir in einem liebenden Universum leben. Albert Einstein
Benutzeravatar
W.Brandenburg
 
Beiträge: 143
Registriert: Montag 10. Dezember 2007, 03:02

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Todoroff » Dienstag 12. Januar 2010, 13:57

FMF W.Brandenburg
Ihr Gebabbel ist das eines unwissenden Fanatikers.

Die Eth beinhaltet die Veränderungen der Lebewesen anhand etlichen Beweisen
Nicht ein einziger Beweis ist existent. Seit dieses Forum existiert, wird keiner bekannt gegeben. Das zeichnet Lügner und Fanatiker aus: Behaupten ohne zu begründen. Lächerlich!

Evolution hat es nie gegeben. Da alle NW die Entstehung des Weltalls und die Entstehung des Lebens nicht erklären kann, nicht einmal ein vernünftigen Ansatz dazu hat, ist die reale Existenz Gottes bewiesen.

Gott als Verfasser der Bibel ist mathematisch, philosophisch und experimentell endlos oft bewiesen.
RTh und UTh und ETh kennen keinen einzigen Beweis. Zusätzlich ist die Falschheit dieser Modelle wissenschaftlich einwandfrei bewiesen, mathematisch, philosophisch und experimentell.
Evolution und Urknall hat es nie gegeben und wurde deshalb auch noch nie beobachtet.
Die reale Existenz Gottes wird entgegen aller Vernunft und aller Logik geleugnet, ohne Verstand. Das bedingt den Untergang der Menschheit, weshalb nur FMF (Fundamentalistische MaterieFanatiker) solche Lügen verkünden, um in ihrem verbrecherischen Sein ihrem (seelischen und geistigen) Terrorwahn zu frönen, der Anfang des dritten Jahrtausends JEDES JAHR(!) 100 Millionen Menschenleben fordert, mehr als in allen Kriegen und Katastrophen der Menschheit zusammen.

Hiob 5,17-18
Ja, wohl dem Mann, den Gott zurechtweist. Die Zucht des Allmächtigen verschmähe nicht! 18Denn Er verwundet, und Er verbindet, Er schlägt, doch Seine Hände heilen auch.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon W.Brandenburg » Dienstag 12. Januar 2010, 18:08

Nicht ein einziger Beweis ist existent. Seit dieses Forum existiert, wird keiner bekannt gegeben. Das zeichnet Lügner und Fanatiker aus: Behaupten ohne zu begründen. Lächerlich!


Petrefakte.

Ihnen ist aber nichts genug. Sie werden es nicht als Beweis anerkennen, weil Sie ein fanatischer Bibelpseudoforscher sind. Von daher interessiert Ihre Meinung auch niemanden.

Gehen Sie doch beten. Ich denke, wenn Ihre alberne Hyphothese mit Ihrem göttlichen Unfug stimmt, dann haben sie noch eine reelle Chance, dass Ihnen von ganz oben geholfen wird.
Die wichtigste Erkenntnis meines Lebens ist die, dass wir in einem liebenden Universum leben. Albert Einstein
Benutzeravatar
W.Brandenburg
 
Beiträge: 143
Registriert: Montag 10. Dezember 2007, 03:02

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Todoroff » Dienstag 12. Januar 2010, 20:35

W.Brandenburg
Nicht ein einziger Beweis ist existent. Seit dieses Forum existiert, wird keiner bekannt gegeben. Das zeichnet Lügner und Fanatiker aus: Behaupten ohne zu begründen. Lächerlich!

Petrefakte.
Lächerlich. Wieder nur ein Glaubensbekenntnis. Was soll das sein?
Gehen Sie doch beten.
Wohin?
Ich denke, wenn Ihre alberne Hyphothese
Und aus welchem Grunde ist genau Ihr Glaube keine alberne Hypothese, da sie doch von allen wissenschaftlichen Beweisen widerlegt wird, jedoch bisher kein einziger Beweis der realen Existenz Gottes widerlegt worden und somit bewiesen ist? Was also soll Ihr Idiotengelaber?
Nehmen Sie Ihre Lügen mit in die Hölle. Niemand hindert Sie daran.

Wer keine Antwort auf die Fragen nach der Entstehung des Lebens und des Weltalls hat, der bezeugt damit die reale Existenz Gottes.

Wer oder was schuf Himmel und Erde und das Leben?
Wir sind gespannt wie ein Regenbogen (den Sie auch nicht erklären können).

Lk 13,24
Bemüht euch mit allen Kräften, durch die enge Tür zu gelangen; denn viele, sage Ich euch, werden versuchen hineinzukommen, aber es wird ihnen nicht gelingen.

Sie trotten auf ausgelatschten Pfaden als Fortschrittsbremse und Fanatiker einer faschistischen Ideologie zum Zwecke der Vernichtung allen Lebens. Nur Knechte Satans fühlen sich dabei wohl.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon W.Brandenburg » Mittwoch 13. Januar 2010, 02:33

Und aus welchem Grunde ist genau Ihr Glaube keine alberne Hypothese, da sie doch von allen wissenschaftlichen Beweisen widerlegt wird,


Sie liegen falsch. Die Eth ist keine Hypothese, sondern eine Theorie. Jede Schlussfolgerung lässt sich anhand Beweisen (ja, es sind Beweise, auch wenn Sie alter Mann es nicht wahr haben wollen) nachvollziehen und prüfen.

Den Beweis, dass sich ein Lebewesen in Ihren Lebzeiten von einem Tag auf den anderen drastisch verändert, wird man Ihnen niemals liefern können, denn es hätte mit der Evolutionstheorie nicht sonderlich viel gemein. Jedoch bekommen Sie bei der Makroevolution sehr deutlich einen Einblick in solche Mechanismen.

jedoch bisher kein einziger Beweis der realen Existenz Gottes widerlegt worden und somit bewiesen ist? Was also soll Ihr Idiotengelaber?
Nehmen Sie Ihre Lügen mit in die Hölle. Niemand hindert Sie daran.


Kein Mensch macht sich die Mühe den biblischen Gott zu widerlegen. Die Geschichten in der Bibel sind so kindisch und albern, dass sie sich selbst widerlegen, wenn man sie wörtlich nimmt. Sie erklären rein gar nichts.

Ausserdem reden Sie die ganze Zeit von Ihrem Gott und wissen selbst nicht was er überhaupt ist, wo er herkommt und wie er funktioniert. Es scheint eher so, dass er nur ein Teil Ihrer erbärmlichen Fantasie ist. Oder nein, es ist nicht Ihre Fantasie, denn sie gehört Menschen aus einer längst vergangenen Zeit.

Aber natürlich lasse ich mich eines Besseren belehren. Sie können mir Ihren Gott vorrechnen und sich hier weiterhin zum Affen machen. Schliesslich müssen Sie unseren Urahnen alle Ehre erweisen.
Die wichtigste Erkenntnis meines Lebens ist die, dass wir in einem liebenden Universum leben. Albert Einstein
Benutzeravatar
W.Brandenburg
 
Beiträge: 143
Registriert: Montag 10. Dezember 2007, 03:02

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Indigo » Mittwoch 13. Januar 2010, 03:23

W.Brandenburg hat geschrieben:Sie liegen falsch. Die Eth ist keine Hypothese, sondern eine Theorie. Jede Schlussfolgerung lässt sich anhand Beweisen (ja, es sind Beweise, auch wenn Sie alter Mann es nicht wahr haben wollen) nachvollziehen und prüfen.

Den Beweis, dass sich ein Lebewesen in Ihren Lebzeiten von einem Tag auf den anderen drastisch verändert, wird man Ihnen niemals liefern können, denn es hätte mit der Evolutionstheorie nicht sonderlich viel gemein. Jedoch bekommen Sie bei der Makroevolution sehr deutlich einen Einblick in solche Mechanismen. .................

Wurde schon 1000 mal gepostet!

Selber suchen hat geschrieben:Die postulierte Makroevolution in "kleinen Mikroevolutionsschritten" ist weder in der Natur beobachtbar noch im Labor oder auf Versuchsfeldern reproduzierbar. Tatsächlich ist das Postulat der Gesamtevolution durch Mutation und Selektion ein integraler Bestandteil der Synthetischen Theorie selbst und die Evolution steht nicht etwa als zu erklärende Tatsache darüber. Wer hingegen die Grundaussagen einer Evolutionstheorie (allgemeiner Abstammungszusammenhang durch extrapolierte Mikroevolution und/oder andere Faktoren) zur Tatsache erklärt und damit als "endgültig verifiziert" betrachtet, entzieht sie der Falsifizierbarkeit und es gilt Poppers Wort, dass er das Spiel der Wissenschaft verlassen hat!




lg
Indigo
 
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 20:27

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon W.Brandenburg » Mittwoch 13. Januar 2010, 09:47

Indigo, bevor ich Ihnen überhaupt antworte, möchte ich unbedingt erfahren, welche Alternative Sie zu der Evolution vertreten und welche Beweise Ihnen vorliegen.
Die wichtigste Erkenntnis meines Lebens ist die, dass wir in einem liebenden Universum leben. Albert Einstein
Benutzeravatar
W.Brandenburg
 
Beiträge: 143
Registriert: Montag 10. Dezember 2007, 03:02

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 13. Januar 2010, 11:58

FMF W.Brandenburg
Sie liegen falsch.
Nein, Sie liegen falsch, denn Sie wissen nicht im entferntesten, was Wissenschaft heißt. Sie labern hier nur dumm rum, ohne auch nur ein Argument. Sie haben NICHTS erklärt, weil Sie NICHTS wissen, nicht einmal, wovon Sie überhaupt labern und beweisen in Ihrer Argumentationslosigkeit so stetig Gott. Danke! Und doch glauben Sie dem Teufel, Ihrem Vater. Sie sind kein Diskussionspartner, gläubiger junger Mann, zu ungebildet und zu eingebildet, was Ihre einzige Bildung ist.
Die Eth ist keine Hypothese, sondern eine Theorie.
Das ist Ihr (falscher) Glaube! Sie wissen in Ihren Wahnvorstellungen nicht, wovon Sie babbeln. Eine Theorie ist eine bewiesene (Hypo)These. Da die ETh nicht einen einzigen Beweis kennt, den es evtl. zu widerlegen gäbe - auch Sie führen keinen an -, ist sie nur eine Hypothese und eine idiotische noch dazu, weil sie mathematisch nicht zu halten ist. Und was mathematisch unhaltbar ist, das ist falsch!
q.e.d.
Die Falschheit der ETh ist vorgerechnet. Glauben Sie Ihre Lügen und fahren Sie damit in die Hölle, wenn Ihnen das so wichtig ist. Das ist allein Ihr Problem. Wozu aber belästigen Sie uns hier mit Ihrer unglaublichen Dummheit und Verlogenheit und Verblendung?


Jede Schlussfolgerung lässt sich anhand Beweisen (ja, es sind Beweise, auch wenn Sie alter Mann es nicht wahr haben wollen) nachvollziehen und prüfen.
Na ja, darum sind Sie ja gebeten, aber wir lesen nichts. Schon die Voraussetzung der ETh ist falsch. Das Erbgut bestimmt nicht das Lebewesen. Das zur Kenntnis zu nehmen, weigern Sie sich in Ihrer satanischen Besetzung.
Führen Sie einen Beweis an oder schweigen Sie!


Den Beweis, dass sich ein Lebewesen in Ihren Lebzeiten von einem Tag auf den anderen drastisch verändert, wird man Ihnen niemals liefern können, denn es hätte mit der Evolutionstheorie nicht sonderlich viel gemein. Jedoch bekommen Sie bei der Makroevolution sehr deutlich einen Einblick in solche Mechanismen.
Das ist doch bloß ein Glaubensbekenntnis - begreifen Sie das denn nicht? Evolution hat es nie gegeben! Sie erklären gerade, daß Evolution nicht beobachtet wird. Korrekt! Warum glauben Sie Naivling dann diese Lügen? Weil Papa-Lehrer oder Lehrer-Papa das so erklärt hat?

jedoch bisher kein einziger Beweis der realen Existenz Gottes widerlegt worden und somit bewiesen ist? Was also soll Ihr Idiotengelaber?
Nehmen Sie Ihre Lügen mit in die Hölle. Niemand hindert Sie daran.

Kein Mensch macht sich die Mühe den biblischen Gott zu widerlegen.
Falsch! Ihr Satanisten würdet es alle mit Freuden tun, könntet ihr es, aber die reale Existenz Gottes ist unwiderlegbar. Ihr seid alle zu blöd dafür.

Die Geschichten in der Bibel sind so kindisch und albern, dass sie sich selbst widerlegen, wenn man sie wörtlich nimmt. Sie erklären rein gar nichts.
Auch nur eine Glaubensbekenntnis. Die Bibel ist auch ein Geschichtsbuch und wird von Wissenschaftlern, Historikern und Archäologen und Astronomen und Physikern, stetig bestätigt.

Ausserdem reden Sie die ganze Zeit von Ihrem Gott und wissen selbst nicht was er überhaupt ist, wo er herkommt
Ich weiß das!
und wie er funktioniert.
Sie funktionieren. Gott funktioniert nicht! Sie funktionieren als nützlicher Idiot für jene, die sich an Ihnen und durch Sie bereichern wollen, um Sie letztlich im nächsten Krieg zu verheizen.
Es scheint eher so, dass er nur ein Teil Ihrer erbärmlichen Fantasie ist.
Nun, viel eher sind Sie ein seelen- und geistloses Wesen, von Grund auf böse und vollkommen ungebildet, also um Welten von Menschwerdung entfernt, wie es sich für einen Fanatiker geziemt.
Oder nein, es ist nicht Ihre Fantasie, denn sie gehört Menschen aus einer längst vergangenen Zeit.
Der Mensch ist immer derselbe. Sie aber in Ihrer hoffnungslosen Verblödung und Ihren Wahnvorstellungen glauben, der bessere Mensch zu sein. Allenfalls sind Sie der schlechtere, weil fanatisch und gefährlich in Ihrer Verblödung, indem Sie Ihren Mördern glauben und jene so in deren Massenmord unterstützen.
Aber natürlich lasse ich mich eines Besseren belehren.
Sie sind unbelehrbar, in höchst dümmlicher Weise besserwisserisch, nichts wissend, einsichtslos und unintelligent.
Sie können mir Ihren Gott vorrechnen und sich hier weiterhin zum Affen machen. Schliesslich müssen Sie unseren Urahnen alle Ehre erweisen.
Das überlasse ich nun wirklich Ihnen, Bubsi. Oder schrieben Sie vielleicht auch nur einen nicht lächerlichen Satz?

Weisheit 12,1-2
In allem ist Dein unvergänglicher Geist. Darum bestrafst Du die Sünder nur nach und nach; Du mahnst sie und erinnerst sie an ihre Sünden, damit sie sich von der Schlechtigkeit ihrer Sünden abwenden und an Dich glauben, Herr.

Ihnen völlig fremd, gelle.
Nur Faschisten, der Abschaum der Menschheit, glaubt diese faschistische Ideologie Evolution. Solches in unseren Schulen zu lehren ist ein Verbrechen an unseren Kindern, an unserer Zukunft.
q.e.d.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon evolution » Mittwoch 13. Januar 2010, 17:10

Todoroff hat geschrieben:Nicht ein einziger Beweis ist existent. Seit dieses Forum existiert, wird keiner bekannt gegeben.

Ja, weil sie alle...

a) löschen
b) nicht anerkennen
c) als Beweis für Gott ausgeben.

Lesen Sie sich das durch: http://www.wissen-kompakt.at/evolution.html
Da stehen genügend Beweise, damit sie nicht mehr behaupten können, es werden hier keine Beweise geboten.

Und wenn Sie die Seite durchgelesen haben dann widerlegen Sie die 4 Beweise für die Evolution die dort stehen.

Sie sind derjenige, der eine allgemein anerkannte Theorie widerlegen will, also sind Sie in der Beweis/Widerlegpflicht, viel Spaß dabei!
evolution
 
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2010, 17:05

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 13. Januar 2010, 18:41

FMF evolution
Todoroff hat geschrieben:Nicht ein einziger Beweis ist existent. Seit dieses Forum existiert, wird keiner bekannt gegeben.

Ja, weil sie alle...
a) löschen
Sie fangen ja gut an, gleich mit einer dreisten Lüge - noch so ein unverschämtes und unerzogenes Bubsi. Besser, Sie verschwinden gleich wieder.
b) nicht anerkennen
zweite Lüge - sinnlose Behauptungen sind keine Beweise.
c) als Beweis für Gott ausgeben.
Korrekt, alles was an Evolutionsbehauptungen angeführt werden kann offenbart das Wirken Gottes, weil es Evolution nie gegeben hat, Gott aber schon immer, und das ist beides wissenschaftlich bewiesen, falsch programmierte Maschine. Lassen Sie sich mal updaten.

Lesen Sie sich das durch: http://www.wissen-kompakt.at/evolution.html
Da stehen genügend Beweise, damit sie nicht mehr behaupten können, es werden hier keine Beweise geboten.
Ich lese immer noch keinen.

Und wenn Sie die Seite durchgelesen haben dann widerlegen Sie die 4 Beweise für die Evolution die dort stehen.
An Ihnen wäre es, die 7 inneren Widersprüche der ETh zu widerlegen.
http://www.gtodoroff.de/evol-wid.htm


Sie sind derjenige, der eine allgemein anerkannte Theorie widerlegen will,
Das ist ein Glaubensbekenntnis, weniger als 0,1% der Menschheit glaubt diesen verlogenen Schwachsinn, um dessen Falschheit jeder WEISS, kann er bis Zwei zählen, was Sie ganz offensichtlich nicht vermögen. Was also ist da allgemein anerkannt, Sie Träumer?
also sind Sie in der Beweis/Widerlegpflicht, viel Spaß dabei!
Diese Beweise zur Falschheit der ETh befinden sich in hinreichender Zahl in diesem Forum und auf meiner HP. Ich will die ETh nicht widerlegen, ich habe sie widerlegt, weil sie falsch ist. Doch Faschisten sind ALLE Fanatiker.

Gott als Verfasser der Bibel ist mathematisch, philosophisch und experimentell endlos oft bewiesen.
RTh und UTh und ETh kennen keinen einzigen Beweis. Zusätzlich ist die Falschheit dieser Modelle wissenschaftlich einwandfrei bewiesen, mathematisch, philosophisch und experimentell.
Evolution und Urknall hat es nie gegeben und wurde deshalb auch noch nie beobachtet.
Die reale Existenz Gottes wird entgegen aller Vernunft und aller Logik geleugnet, ohne Verstand. Das bedingt den Untergang der Menschheit, weshalb nur FMF (Fundamentalistische MaterieFanatiker) solche Lügen verkünden, um in ihrem verbrecherischen Sein ihrem (seelischen und geistigen) Terrorwahn zu frönen, der Anfang des dritten Jahrtausends JEDES JAHR(!) 100 Millionen Menschenleben fordert, mehr als in allen Kriegen und Katastrophen der Menschheit zusammen.

Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon edu » Mittwoch 13. Januar 2010, 18:50

Todoroff hat geschrieben:Das ist ein Glaubensbekenntnis, weniger als 0,1% der Menschheit glaubt diesen verlogenen Schwachsinn, um dessen Falschheit jeder WEISS, kann er bis Zwei zählen, was Sie ganz offensichtlich nicht vermögen.


Hm, ich probiers mal:

Null, dann vielleicht eins, und ähhh .... ja .... zwei.

Ich denke, ich hab bis zwei gezählt, aber ich weiß immer noch um die Richtigkeit der Evolution...

Was soll ich noch sagen?
Ceterum censeo ecclesiam esse delendam!
Benutzeravatar
edu
 
Beiträge: 52
Registriert: Montag 11. Januar 2010, 16:54

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 13. Januar 2010, 23:04

Schauen wir uns mal diesen albernen Kinderkram an auf der oben angegebenene Seite. Einfach bloß lächerlich. Und solche Glaubensbekenntnisse werden Wissenschaft genannt. Da muß einen gar nichts wundern. Wir lesen:
4) Brückenformen:
Bei Brückenformen handelt es sich um Organismen, die Eigenschaften bzw. Merkmale von verschiedenen systematischen Gruppen tragen. Bekanntestes Beispiel ist wohl der Schlammspringer, der als Zwischenform zwischen Fisch und Amphibie gilt. Er hat Kiemen einerseits, andererseits auch muskulöse Brustflossen die es ihm erlauben, sich auf dem Land zu bewegen. In der Geschichte der Erde gilt die Besiedelung des Landes als großer evolutionistischer Sprung,
Warum? Hat die göttin evolution etwa bemerkt, daß man Land besiedeln kann und jetzt schnell mal alles Viehzeug und auch Pflanzen aufs Land gejagt oder wie? Wieso ist der Schlammspringer eine Zwischenform? Hier wird die Behauptung schon vorausgesetzt. Das ist keine Wissenschaft. Der Schlammspringer ist keine Zwischenform, sondern so von Gott erschaffen und beweist, daß Evolution UNMÖGLICH ist. Wäre der Schlammspringer eine Zwischenform, dann hätte er aussterben müssen wie alle anderen erfundenen Zwischenformen angeblich ausgestorben sind. Das ist doch bloß albern und zeugt ausschließlich von hoffnungsloser Verblödung und von der Unfähigkeit, bis Zwei zählen zu können?
der unter anderem durch den Schlammspringer erklärt werden kann: Das Land zu besiedeln war ein eindeutiger Selektionsvorteil da hier keine Fressfeinde warteten.
Aha, und genau dieser Selektionsvorteil veranlasste die göttin Evolution, die Lungenatmer wieder ins Meer zu jagen, damit sie dort ertrinken können - genial. Unglaublich logisch und erklärt einfach alles, gelle.

Begünstigt wird dies durch die Tatsache, dass Schlammspringer Meerwasser im Kiefer "speichert" und so längere Zeit an Land bleiben kann.
Wie vorausschauend doch diese göttin ist? Unglaublich! Und jetzt ist sie tot. Wie schade! Schon wieder ein gott weniger, nachdem gott Urknall auch schon gestorben ist. Es scheint größeres göttersterben angesagt zu sein.

Dazu kommt, dass auch der Mensch im Embryonalstadium Kiemenfalten ausbildet, diese sich kurze Zeit später wieder rückentwickeln.
Das ist ja nun wirklich Schnee von vorgestern. Seit mindestesn 20 Jahren wissen wir, daß dies ein Irrtum war. Es bilden sich Gehirnzellen als erstes und nicht Kiemenzellen.

Auch hier können Kreationisten nicht erklären, warum ein allmächtiger Gott diese heutzutage unnötige Kiemenbildung erschaffen soll.
Korrekt - Gott muß nicht erklären, was sich Idioten ausdenken, Knechte Satans.
Die Evolutionstheorie hingegen erklärt sie treffend durch die "Biogenetische Grundregel".
Lächerlich! Glaubensbekenntnisse, unhaltbare, aus der Luft gegriffene Konstrukte sind keine Erklärungen.
Weiter Beispiele für Brückenformen sind das Schnabeltier (Übergang zwischen Reptil und Säugetier),
genau dieses Schnabeltier beweist Gott und die Unmöglichkeit von Evolution.
der Quastenflosser (Vorfahre der Landwirbeltiere) oder Archaeopteryx (Übergang zwischen Reptil und Vogel).
dürften alle nicht existieren, wären es Übergangsformen. Evolution ist ein einziger Widerspruch in sich, eine Ideologie von und für Halbintelligente, erdacht vom Teufel für seine Knechte.
q.e.d.

Röm 1,20
Seit Erschaffung der Welt wird Gottes unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, Seine ewige Macht und Gottheit.

Was FMF=Gottesleugner zu Maschinen degradiert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon evolution » Mittwoch 13. Januar 2010, 23:53

Ähm und das wars jetzt? Sie greifen sich einen Beweis heraus, sagen einfach so aus der Laune heraus, dass er falsch ist und damit ist die Evolution widerlegt?

Wäre der Schlammspringer eine Zwischenform, dann hätte er aussterben müssen

Zwischenformen müssen nicht aussterben.

Aha, und genau dieser Selektionsvorteil veranlasste die göttin Evolution, die Lungenatmer wieder ins Meer zu jagen

Evolution ist keine Göttin.

Wie vorausschauend doch diese göttin ist? Unglaublich!

Evolution ist keine Göttin.

Es bilden sich Gehirnzellen als erstes und nicht Kiemenzellen.

Es bilden sich trotzdem Kiemen, warum sollte Gott das so wollen?

... und was ist mit den restlichen Beweisen?

dürften alle nicht existieren, wären es Übergangsformen.

Zwischenformen müssen nicht aussterben.
evolution
 
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2010, 17:05

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 14. Januar 2010, 00:23

Maschine evolution
Evolution ist keine Göttin.
Ihre schon, denn Sie beten sie ja gläubig an.

Es bilden sich trotzdem Kiemen, warum sollte Gott das so wollen?
Glaube - das Gegenteil ist experimentell bewiesen.

... und was ist mit den restlichen Beweisen?
Die sind genauso albern. Es sind leere Behauptungen Halbintelligenter, also für Sie(!) und nur für Sie Beweise, weil Sie nicht bis Zwei zählen können. Verschwinden Sie. Und was ist mit den dargelegten Widersprüchen? Haben Sie auch nur einen aufgelöst? Nein => Evolution ist falsch. Armer Irrer.

Zwischenformen müssen nicht aussterben.
Müssen nicht, sind Sie aber alle, weil sie alle erfunden sind. Sie (falsch programmierte) Maschine (seelen- und geistlos) beweisen den Teufel, Ihren Vater, und somit indirekt Gott.
q.e.d.

Gott als Verfasser der Bibel ist mathematisch, philosophisch und experimentell endlos oft bewiesen.
RTh und UTh und ETh kennen keinen einzigen Beweis. Zusätzlich ist die Falschheit dieser Modelle wissenschaftlich einwandfrei bewiesen, mathematisch, philosophisch und experimentell.
Evolution und Urknall hat es nie gegeben und wurde deshalb auch noch nie beobachtet.
Die reale Existenz Gottes wird entgegen aller Vernunft und aller Logik geleugnet, ohne Verstand. Das bedingt den Untergang der Menschheit, weshalb nur FMF (Fundamentalistische MaterieFanatiker) solche Lügen verkünden, um in ihrem verbrecherischen Sein ihrem (seelischen und geistigen) Terrorwahn zu frönen, der Anfang des dritten Jahrtausends JEDES JAHR(!) 100 Millionen Menschenleben fordert, mehr als in allen Kriegen und Katastrophen der Menschheit zusammen.

Offb 14,14-16
Dann sah ich eine weiße Wolke. Auf der Wolke thronte einer, der wie ein Menschensohn aussah. Er trug einen goldenen Kranz auf dem Haupt und eine scharfe Sichel in der Hand. Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel und rief dem, der auf der Wolke saß, mit lauter Stimme zu: Schicke deine Sichel aus, und ernte! Denn die Zeit zu ernten ist gekommen: Die Frucht der Erde ist reif geworden. Und der, der auf der Wolke saß, schleuderte seine Sichel über die Erde, und die Erde wurde abgeerntet.

Diese Zeit ist gekommen. Kehrt um! Sonst werdet ihr abgeerntet.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Nächste

Zurück zu Evolutionstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron