Seite 2 von 3

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 10:48
von W.Brandenburg
Nein, Sie liegen falsch, denn Sie wissen nicht im entferntesten, was Wissenschaft heißt.


Ich weiss was Wissenschaft heisst und wie sie funktioniert. Desweiteren kenne ich den großen Unterschied zwischen Glaube und Wissenschaft, den Sie scheinbar in Ihrem wahnsinnigen Glauben komplett ignorieren.

Ich habe sogar eine Vermutung, warum Sie gegen die Wissenschaft mit Ihrer erfundenen, und auf Glaube basierenden Pseudowissenschaft, wettern. Ich nehme an, dass Sie in Ihrem Wahn Ihren Gott beweisen zu können, nur auf geringste Anerkennung gestoßen sind. Daher werfen Sie beleidigt der Wissenschaft und Ihren Befürwortern das vor, was man Ihnen zurecht und zuvor vorgeworfen hat.

Sie gehören zwar zu der älteren Generation, aber in Ihnen steckt ein kleines beleidigtes Kind, dessen Fantasie wie ein Schokokeks zerbröselt.

Da die ETh nicht einen einzigen Beweis kennt


Es gibt alleine über 130000 wissenschaftlich beschriebene fossille Arten. Sie tragen sehr aufschlussreich zu der Erkenntnis bei, dass es sich dabei auch um ausgestorbene Lebewesen handelt, die sich von den heutigen ähnelnd unterscheiden. Es zwingt Sie keiner sich mit der Eth zu beschäftigen oder Sie gar entgegen Ihrem kindischen Weltbild anzuerkennen. Das ändert nichts daran, dass die Eth nur auf Beobachtungen und Beweisen aufgebaut ist.

Vielleicht verstehen Sie das mit folgender Formulierung besser:

Die erfüllten Prophezeiungen der Göttin Evolution sind wesentlich zahlreicher und überzeugender, als die der Bibel.

Das ist doch bloß ein Glaubensbekenntnis - begreifen Sie das denn nicht? Evolution hat es nie gegeben! Sie erklären gerade, daß Evolution nicht beobachtet wird.


Evolution wird in ihren hinterlassenen Spuren sehr wohl beobachtet.

Falsch! Ihr Satanisten würdet es alle mit Freuden tun, könntet ihr es, aber die reale Existenz Gottes ist unwiderlegbar. Ihr seid alle zu blöd dafür.


In Ihrem Kopf schlummert ein Gedankenspiel, welches man hinter jede Erkenntnis als ursprüngliche Wirkung dazu addieren kann. Es ist somit immer so unwiderlegbar, wie die Erkenntnis selbst. Dieses Psychospiel hat einen Makel, denn der Sprung von diesem allgemeinen "Gott" zu der Verhaltensgehirnwascherei in der Bibel, lässt sich nur mit Überzeugungsarbeit und Glaube rechtfertigen. Dabei wünsche ich Ihnen viel Spass, solange Sie noch dumme Menschen dafür finden.

Ich weiß das!


Sie wissen es nicht, Lügner.

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 11:35
von Todoroff
FMF W.Brandenburg
Ich weiss was Wissenschaft heisst und wie sie funktioniert.
Bewiesen haben Sie bisher immer das genaue Gegenteil. Sie belügen also sich selbst und uns.
Desweiteren kenne ich den großen Unterschied zwischen Glaube und Wissenschaft
Weil Sie Lügen glauben, Ihrem Vater, dem Teufel? Interessant!

Ich habe sogar eine Vermutung, warum Sie gegen die Wissenschaft mit Ihrer erfundenen, und auf Glaube basierenden Pseudowissenschaft, wettern. Ich nehme an, dass Sie in Ihrem Wahn Ihren Gott beweisen zu können, nur auf geringste Anerkennung gestoßen sind. Daher werfen Sie beleidigt der Wissenschaft und Ihren Befürwortern das vor, was man Ihnen zurecht und zuvor vorgeworfen hat.
Wunderschöne Selbstanalyse. Wie schlau ihr Gottlosen doch sein könnt.

Sie gehören zwar zu der älteren Generation, aber in Ihnen steckt ein kleines beleidigtes Kind, dessen Fantasie wie ein Schokokeks zerbröselt.
Wunderschöne Selbstanalyse. Wie schlau ihr Gottlosen doch sein könnt.

Es gibt alleine über 130000 wissenschaftlich beschriebene fossille Arten.
Und? Was beweist das, außer daß 130.000 Tierarten schon ausgestorben sind? Das schaffen wir in unserem Krieg gegen Gott in EINEM Jahr.

Das ändert nichts daran, dass die Eth nur auf Beobachtungen und Beweisen aufgebaut ist.
Das ändert nichts daran, daß es Evolution nie gegeben hat, weil die elementare Voraussetzung falsch ist, das Erbgut bestimme das Lebewesen, was nicht der Fall ist, wie die Stammzellenforschung beweist.
Die erfüllten Prophezeiungen der Göttin Evolution sind wesentlich zahlreicher und überzeugender, als die der Bibel.
Wieviel sind es denn? Nennen Sie eine, Sie infamer Lügner!

Evolution wird in ihren hinterlassenen Spuren sehr wohl beobachtet.
Glaubensbekenntnisse weil (verlogene) Interpretationen. Sie glauben Ihren Mördern, ich glaube Gott, meinem Retter.

In Ihrem Kopf schlummert ein Gedankenspiel, welches man hinter jede Erkenntnis als ursprüngliche Wirkung dazu addieren kann.
Ich lehre, was Gott lehrt. Sie lehren, was Ihr Vater, der Teufel, lehrt.
Es ist somit immer so unwiderlegbar, wie die Erkenntnis selbst. Dieses Psychospiel hat einen Makel, denn der Sprung von diesem allgemeinen "Gott" zu der Verhaltensgehirnwascherei in der Bibel, lässt sich nur mit Überzeugungsarbeit und Glaube rechtfertigen. Dabei wünsche ich Ihnen viel Spass, solange Sie noch dumme Menschen dafür finden.
Wie immer schließen Sie von sich auf andere - ihr Gottlosen spielt ein Massenmordspiel, doch ihr werdet alle hinweggefegt mit dem zweiten Kommen von Jesus Christus.

Ich weiß das!

Sie wissen es nicht, Lügner.
Sie, ein gott, wissen, was ich weiß und was ich nicht weiß - sehr interessant. Und was wissen Sie? Sie haben diese Frage bisher noch nie beantwortet. Was glauben Sie zu wissen und nicht bloß zu glauben?

Ich stimme mit Ihnen überein: Sie sind ein Evolutionsprodukt, eine seelen- und geist- und herzlose Maschine, die glaubt, das Rückenmark könne denken, dazu geboren um zu sterben, grundlos und damit völlig sinnlos lebend, dazu erschaffen von der göttin NATUR, seinesgleichen abzuschlachten, bis man selbst abgeschlachtet wird, zu lügen und zu betrügen und zur Triebbefriedigung. Sie leben wie Viehzeug, dümmer als Ochse und Esel, die ihren Herrn kennen - Sie nicht - und werden deshalb auch sterben wie Viehzeug, sagt Gott.

Gott als Verfasser der Bibel ist mathematisch, philosophisch und experimentell endlos oft bewiesen.
RTh und UTh und ETh kennen keinen einzigen Beweis. Zusätzlich ist die Falschheit dieser Modelle wissenschaftlich einwandfrei bewiesen, mathematisch, philosophisch und experimentell.
Evolution und Urknall hat es nie gegeben und wurde deshalb auch noch nie beobachtet.
Die reale Existenz Gottes wird entgegen aller Vernunft und aller Logik geleugnet, ohne Verstand. Das bedingt den Untergang der Menschheit, weshalb nur FMF (Fundamentalistische MaterieFanatiker) solche Lügen verkünden, um in ihrem verbrecherischen Sein ihrem (seelischen und geistigen) Terrorwahn zu frönen, der Anfang des dritten Jahrtausends JEDES JAHR(!) 100 Millionen Menschenleben fordert, mehr als in allen Kriegen und Katastrophen der Menschheit zusammen.
q.e.d.

Eph 4,10
Derselbe, der herabstieg, ist auch hinaufgestiegen bis zum höchsten Himmel, um das All zu beherrschen.

Jesus Christus!

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 11:59
von evolution
grundlos und damit völlig sinnlos lebend, dazu erschaffen von der göttin NATUR

Dert Sinn des Lebens ist eine pilosophische Frage, hat nix mit Naturwissenschaften zu tun.

Sie haben Recht, die Evolutionstheorie erklärt keinen Sinn des Lebens, aber muss sie das? Sie erklärt die permanente Weiterentwicklung der Arten, aufbauend auf der natürlichen Selektion.

Aber auch die Bibel kennt keinen Sinn des Lebens, wenn Sie anderer Meinung sind beantworten Sie bitte folgende Fragen:

1) Wo in der Bibel steht etwas über den Sinn unserer Existenz?
2) Warum hat Gott den Menschen erschaffen?
3) Woher kommt Gott? (oder Geist)?

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 13:05
von Todoroff
FMF evolution
Dert Sinn des Lebens ist eine pilosophische Frage, hat nix mit Naturwissenschaften zu tun.
Wenn die NW lehrt, daß gott Zufall Sie geboren hat, dann gibt es keinen Grund für Ihre Existenz, folglich keinen Sinn, falls Sie bis Zwei zählen können sollten.
Ich glaube, daß Sie ein pubertierender 16-jähriger Dummschnösel sind, womit Sie die Forumsbedingungen verletzen, weil hier erst Erwachsene = 20 und älter zugelassen sind.
Verschwinden Sie, bevor wir Sie verbannen müssen.
Ihre dümmlichen Beiträge existieren schon zehnmal in diesem Forum. Wenn Sie die Wahrheit = Jesus Christus (wissenschaftlich bewiesen) nicht interessiert, haben Sie hier nichts zu suchen. Den verlogenen Schwachsinn, den Sie im Hirn haben, kennen wir alle.


Sie haben Recht, die Evolutionstheorie erklärt keinen Sinn des Lebens, aber muss sie das? Sie erklärt die permanente Weiterentwicklung der Arten, aufbauend auf der natürlichen Selektion.
Das ist eine Lüge! Sie erklärt NICHTS, rein GAR NICHTS, weil es nur Idiotenbehauptungen sind ohne das geringfügigste Fundament, nur Seifenblasen, erfunden vom Teufel zum Zwecke der Vernichtung allen Lebens. Sie haben keine Ahnung vom Leben. Die ETh (Gentechnologie) erlaubt die Erzeugung von Schweine- und Vogelgrippeviren, Killerbienen, die Lüge vom Hi-Virus, biologische Massenvernichtungswaffen, Menschenproduktion (seit 2001). Wann wollt ihr Dummis mal aufwachen aus eurem rosaroten Heile-Welt-Schlaf?

Aber auch die Bibel kennt keinen Sinn des Lebens,
Lächerlich!
wenn Sie anderer Meinung sind beantworten Sie bitte folgende Fragen:
1) Wo in der Bibel steht etwas über den Sinn unserer Existenz?
Überall
2) Warum hat Gott den Menschen erschaffen?
Gott ist die Liebe. Die Liebe sucht das zu liebende Gegenüber.
3) Woher kommt Gott? (oder Geist)?
Gott kommt aus dem NICHTS! Unser Geist ist Gottes Geist, ein Tropfen Wasser aus dem Ozean.

1 Mose 1,26
Dann sprach Gott: Laßt uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich. Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere auf dem Land.

1 Mose 3,22
Dann sprach Gott, der Herr: Seht, der Mensch ist geworden wie wir; er erkennt Gut und Böse. Daß er jetzt nicht die Hand ausstreckt, auch vom Baum des Lebens nimmt, davon ißt und ewig lebt!

Weisheit 11,22
Die ganze Welt ist vor Dir wie ein Stäubchen auf der Waage, wie ein Tautropfen, der am Morgen zur Erde fällt.

Lk 12,15
Dann sagte Jesus zu den Leuten: Gebt acht, hütet euch vor jeder Art von Habgier. Denn der Sinn des Lebens besteht nicht darin, daß ein Mensch aufgrund seines großen Vermögens im Überfluß lebt.

Joh 6,27
Müht euch nicht ab für die Speise, die verdirbt, sondern für die Speise, die für das ewige Leben bleibt und die der Menschensohn euch geben wird. Denn Ihn hat Gott, der Vater, mit Seinem Siegel beglaubigt.

Joh 6,63
Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die Ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben.

Deshalb sind Sie (noch) tot.

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 13:36
von evolution
1) Wo in der Bibel steht etwas über den Sinn unserer Existenz?
Überall

z.B.?

2) Warum hat Gott den Menschen erschaffen?
Gott ist die Liebe. Die Liebe sucht das zu liebende Gegenüber.

Warum erschafft er dann Menschen, die die Erde zerstören? Ein allmächtiger Gott müsste das ja vorausgesehen haben.

3) Woher kommt Gott? (oder Geist)?
Gott kommt aus dem NICHTS!

Von Nichts kommt nichts. Die Forumssuche verrät aber, dass Sie eine andere Definition von Nichts haben, aber Nichts ist gar nichts.

Nach wie vor haben Sie sich nicht zu Fossilien, rudimentäre Organe, etc. geäußert!

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 20:01
von evolution
Bei fossilen Mosaikformen, rudimentären Organen, Atavismen, homologen Organen und vielem mehr handelt es sich lediglich um ideologische Interpretationen

Möglich, aber wie interpretieren Sie die Restbehaarung des Menschen? Hat Gott einfach so Haare auf der männlichen Brust erschaffen, ohne Sinn? Wozu?
Was ist mit den Griffelbeinen des Pferdes? Warum erschafft Gott solche unnützen Zusatzknochen?

Ach ja, die Formssuche verrät, dass Sie schon einmal die Vielfalt von Mustern und die "Schönheit" der Natur als Gottesbeweis gesehen haben. Diese Deutungen sind doch auch nur eine ideologische Interpretationen, aber eben für Gott. Warum ist das bei Ihnen Okay, bei der Evolutionstheorie aber falsch?

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 00:14
von Todoroff
FMF evolution
1) Wo in der Bibel steht etwas über den Sinn unserer Existenz?
Überall
z.B.?
gab ich an
2) Warum hat Gott den Menschen erschaffen?
Gott ist die Liebe. Die Liebe sucht das zu liebende Gegenüber.

Warum erschafft er dann Menschen, die die Erde zerstören? Ein allmächtiger Gott müsste das ja vorausgesehen haben.
Hat Er nicht nur vorausgesehen, sondern bewirkt. Der Mensch ist geschaffen als Abbild Gottes.
Gott ist allein Handelnder in Seiner Schöpfung. Er vollendet allein Seinen Schöpfungsplan. Wir sind nur Schachfiguren.


3) Woher kommt Gott? (oder Geist)?
Gott kommt aus dem NICHTS!
Von Nichts kommt nichts. Die Forumssuche verrät aber, dass Sie eine andere Definition von Nichts haben, aber Nichts ist gar nichts.
Das ist allein Ihr kindlicher Aberglaube.

Nach wie vor haben Sie sich nicht zu Fossilien, rudimentäre Organe, etc. geäußert!
Warum sollte ich? Haben Sie sich mit irgendeinem Beweis zur Falschheit Ihrer faschistischen Ideologie auseinandergesetzt, Dummschwätzer und Feind Gottes und damit Feind des Lebens?

Damit auch halbintelligente Vollidioten es begreifen - Sinn des Lebens:
1 Petrus 1,3-4
Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus: Er hat uns in Seinem großen Erbarmen neu geboren, damit wir durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten eine lebendige Hoffnung haben und das unzerstörbare, makellose und unvergängliche Erbe empfangen, das im Himmel für euch aufbewahrt ist.

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 00:21
von Todoroff
FMF evolution
Bei fossilen Mosaikformen, rudimentären Organen, Atavismen, homologen Organen und vielem mehr handelt es sich lediglich um ideologische Interpretationen

Möglich, aber wie interpretieren Sie die Restbehaarung des Menschen? Hat Gott einfach so Haare auf der männlichen Brust erschaffen, ohne Sinn? Wozu?
Das wissen Sie nicht, weil Sie ein Kind und ein Trottel sind.
2.
Es gibt genügend Männer ohne Behaarung.


Was ist mit den Griffelbeinen des Pferdes? Warum erschafft Gott solche unnützen Zusatzknochen?
Warum wohl? Beweisen Sie die Existenz dieser Knochen. Beweisen Sie Ihre Behauptung.

Ach ja, die Formssuche verrät, dass Sie schon einmal die Vielfalt von Mustern und die "Schönheit" der Natur als Gottesbeweis gesehen haben. Diese Deutungen sind doch auch nur eine ideologische Interpretationen, aber eben für Gott. Warum ist das bei Ihnen Okay, bei der Evolutionstheorie aber falsch?
Das verstehen nur vollkommen Idioten wie Sie nicht. Verschwinden Sie! Sie sind krank vor Hochmut, und zwar in extremer Weise. Noch immer können Sie nicht bis Zwei zählen - lächerlich, armer Irrer.

Hebr 1,10-12
Und: Du, Herr, hast vorzeiten der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk Deiner Hände. 11 Sie werden vergehen, Du aber bleibst; sie alle veralten wie ein Gewand; 12 Du rollst sie zusammen wie einen Mantel, und wie ein Gewand werden sie gewechselt. Du aber bleibst, der Du bist, und Deine Jahre enden nie.

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 12:17
von evolution
Ich habe eigentlich Mileva geantwortet bzw. gefragt aber gut:

Das wissen Sie nicht, weil Sie ein Kind und ein Trottel sind.

Was bringen Ihnen ihre Beschimpfungen? Innere Befriedigung?

Es gibt genügend Männer ohne Behaarung.

Es gibt genügende mit Behaarung. Und Sie haben nicht erklärt wozu diese gut sein soll also wollen sie es entweder nicht sagen (warum?) oder sie wissen es nicht!

Was ist mit den Griffelbeinen des Pferdes? Warum erschafft Gott solche unnützen Zusatzknochen?

Warum wohl?

Das frage ich ja sie, warum antworten Sie nicht? Wissen Sie es nicht? Wozu erschafft Gott diese Zusatzknochen?

Beweisen Sie die Existenz dieser Knochen. Beweisen Sie Ihre Behauptung.

Wenn Sie schon einmal einen Pferdeknochen live gesehen haben wüssten sie es, sonst müssen Sie halt googlen.

Das verstehen nur vollkommen Idioten wie Sie nicht. Verschwinden Sie!

Auch da ist keine Antwort auf meine Frage sondern nur ein Ausweichen. Warum weichen Sie aus und beantworten die Fragen nicht? Wenn Sie durch Gott alles beantworten könnten müssten Sie ja leicht auf alle meine Fragen ohne Ausweichmanöver antworten können.

Hat Er nicht nur vorausgesehen, sondern bewirkt.

Gott bewirkt, dass sich Menschen die Erde zerstören weil Gott in allem ist - okay. Aber warum will er das? Ist das nicht gemein?

Noch immer können Sie nicht bis Zwei zählen

1,2,3 - schon widerlegt ;)

Vielleicht kann ja Mileva mir antworten (ohne Ausweichen).

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 13:21
von Todoroff
FMF evolution
Das wissen Sie nicht, weil Sie ein Kind und ein Trottel sind.

Was bringen Ihnen ihre Beschimpfungen? Innere Befriedigung?
Was bringt es Ihnen, uns hier stetig Ihre vollkommene seelische und geistige Verkommenheit, Ihre totale Verblödung, vor die Füße zu kotzen? Befriedigt Sie das, sich stetig lächerlich zu machen? Sie haben kein einziges Argument vorgebracht, nur Glaubensbekenntnisse.
Warum glauben Sie dieses faschistische und zutiefst verlogene, mathematisch widerlegte Modell Evolution?
Weil Sie unbedingt in die Hölle wollen?
Weil Sie Gott, das Leben, hassen und alles glauben, um Gottes Existenz leugnen zu können?
Weil Sie selber gott sein wollen?
Weil Sie Lügen lieben, weil Sie selbst ein Lügner sind?
Warum?
Wissenschaft ist dieser Unfug ja nicht - das glauben Sie nur? Warum? Weil Sie mit den Nerven, dem Rückenmark, "denken" und deshalb nicht bis Zwei zählen können?
Weil Sie unbedingt eine Maschine sein wollen?
Warum also?


Es gibt genügend Männer ohne Behaarung.

Es gibt genügende mit Behaarung. Und Sie haben nicht erklärt wozu diese gut sein soll also wollen sie es entweder nicht sagen (warum?) oder sie wissen es nicht!
Ich weiß es, aber einem Trottel etwas zu erklären ist Perlen vor die Säue geworfen. Heben Sie wenigstens EINEN der sieben inneren Widersprüche der ETh auf! Das können Sie nicht, weil Sie nicht wissen, wovon Sie in Ihrer Verkommenheit babbeln, gefesselt an die Fangemeinde der gläubigen Evolutionsfanatiker.

Wozu erschafft Gott diese Zusatzknochen?
Hat Er das? Das ist doch bloß Ihr Glaube! Ihnen wachsen zwei Hörner auf dem Schädel. Wissen Sie warum?
Wenn Sie schon einmal einen Pferdeknochen live gesehen haben wüssten sie es, sonst müssen Sie halt googlen.
Ich muß bloß sterben. Sie glauben Ihren Mördern und Lügnern und ich glaube Gott, die Wahrheit. So einfach ist das.

Wenn Sie durch Gott alles beantworten könnten müssten Sie ja leicht auf alle meine Fragen ohne Ausweichmanöver antworten können.
Korrekt, das kann ich auch, aber nicht Ihnen, solange Sie in Ihrem Hochmut ersticken.

Hat Er nicht nur vorausgesehen, sondern bewirkt.

Gott bewirkt, dass sich Menschen die Erde zerstören weil Gott in allem ist - okay. Aber warum will er das? Ist das nicht gemein?
Es ist gerecht.

Noch immer können Sie nicht bis Zwei zählen

1,2,3 - schon widerlegt ;)
Exakt Ihr Idiotenniveau. Verschwinden Sie alberner Kindsknabe.

Vielleicht kann ja Mileva mir antworten (ohne Ausweichen).
So verblödet und verkommen wie Sie sind, sind Sie keiner Antwort würdig.

Begründen Sie Ihren abartigen, von Menschenverachtung getragenen Glauben oder wir lesen NICHTS mehr von Ihnen hier.

Ps 105,40
Als sie Ihn baten, schickte Er Wachteln und sättigte sie mit Brot vom Himmel.

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 15:48
von evolution
Warum glauben Sie dieses faschistische und zutiefst verlogene, mathematisch widerlegte Modell Evolution?

Ich glaube nicht daran.

Weil Sie Gott, das Leben, hassen und alles glauben, um Gottes Existenz leugnen zu können?

Das Gegenteil ist der Fall: Ich liebe das Leben und möchte Gott nicht zwingend leugnen, aber es fehlen (mir) viele Antworten auf wichtige Fragen die ich durch Gott nicht beantworten kann.

Begründen Sie Ihren abartigen, von Menschenverachtung getragenen Glauben

Ich habe keinen menschenverachtenden Glauben, warum glauben Sie das?

Ich weiß es, aber einem Trottel etwas zu erklären ist Perlen vor die Säue geworfen.

Warum erklären Sie es nicht einmal hier in diesem Forum für alle? Was ist so schwer daran?

Hat Er das?

Wer sonst?

Das ist doch bloß Ihr Glaube!

Das habe ich mit eigenen Augen gesehen.

Ihnen wachsen zwei Hörner auf dem Schädel

Stimmt nicht, lässt sich leicht widerlegen.

solange Sie in Ihrem Hochmut ersticken

Ist der hochmutig, der glaubt, er habe den Heiligen Geist und stehe in der Nachfolge Jesu oder der, der Fragen stellt und Wissen sammeln möchte?

Es ist gerecht.

Zusammenfassend: Gott bewirkt, dass Menschen die Erde zerstören weil Gott in allem ist. Das ist Ihrer Meinung nach gerecht...

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 20:50
von evolution
Viele jener Organe sind also nur vermeintlich rudimentären Charakters.

Da haben Sie recht, ich stelle mir aber die Frage: Welche Theorie erklärt mir eher die Brustbehaarung des Mannes, die Griffelbeine des Pferdes, etc: Gott oder Evolution? Betrachte ich die Gotteshypothese sehe ich keinen Grund, warum Gott solche Dinge erschaffen sollte, mir hat auch in diesem Forum noch niemand eine Antwort darauf geben können (ich probier es noch einmal: Warum sollte Gott Griffelbeine, Restbehaarung des Menschen, etc. erschaffen?) . Betrachte ich die Evolution wird dort zumindest versucht zu erklären, woher diese Dinge stammen könnten. Denkbar, dass auch die Evolution nicht stimmt oder teilweise nicht stimmt, aber im Gegensatz zu Gott erklärt sie mir Dinge. Sätze wie "Gott ist alles in allem" sind zwar nett aber erklären nichts. Sie sind genauso bedeutend wie die Sätze "Holz ist nicht Metall" oder "Wenn die Sonne scheint ist es hell".

Selbst wenn zum heutigen Zeitpunkt die Funktionalität eines spezifischen Organes nicht eindeutig geklärt oder eruiert ist, bedeutet dies nicht, dass eine solche nicht existiert.

Stimmt auch, aber da frage ich mich, warum dann Kreationisten der Evolutionstheorie vorwerfen, sie müsse falsch sein weil sie nicht die Entstehung des Lebens erklären kann. Nur weil wir etwas (noch) nicht wissen heißt das ja noch lange nicht, dass es falsch ist.

Dazu hab ich auch folgenden Text aus de Thema "Zahlen beweisen Gott" gefunden:

Todoroff hat geschrieben:Mit jeder durch DREI teilbaren Zahl funktioniert:
Bilde die Quersumme aus den dritten Potenzen der Ziffern und das Ergebnis ist eine durch DREI teilbare Zahl. Wiederhole diesen Prozeß mit der so neu gewonnenen Zahl und das Ergebnis wird nach wenigen solcher Schritte 153 sein. Die Zahl 153 jedoch ist die einzige Zahl, die auf diesem Wege sich selbst reproduziert:

153 => 1^3 + 5^3 + 3^3 = 1 + 125 + 27 = 153


Ich habe zufällig ein Buch vor mir liegen, indem auch die Zahl 3 oft vorkommt. Bedeutet das jetzt, dass mein Buch auch Gott beweist?

Was ich damit fragen will: Wie kann man davon ausgehen, dass eine Zahl (!) Gott beweisen soll? Mit fast jeder anderen Zahl lassen sich ähnliche Wege aufstellen, ich habe im Internet z.B. über die Zahl 89 folgendes gefunden:

Wenn man die Zahl 89 umdreht und zu sich selbst addiert, erhält man 89+98=187. Verfährt man mit der 187 ebenso, kommt man zu 187+781=968. So geht es weiter
0. 8 9
1. 1 8 7
2. 9 6 8
3. 1 8 3 7
4. 9 2 1 8
5. 1 7 3 4 7
6. 9 1 7 1 8
7. 1 7 3 4 3 7
8. 9 0 7 8 0 8
9. 1 7 1 6 5 1 7
10. 8 8 7 2 6 8 8
11. 1 7 7 3 5 4 7 6
12. 8 5 1 8 9 2 4 7
13. 1 5 9 4 8 7 4 0 5
14. 6 6 4 2 7 2 3 5 6
15. 1 3 1 7 5 4 4 8 2 2
16. 3 6 0 2 0 0 1 9 5 3
17. 7 1 9 3 0 0 4 0 1 6
18. 1 3 2 9 7 0 0 7 9 3 3
19. 4 7 2 6 7 0 8 7 1 6 4
20. 9 3 4 4 5 1 6 3 4 3 8
21. 1 7 6 8 8 1 3 1 7 8 7 7
22. 9 5 5 5 9 4 5 0 6 5 4 8
23. 1 8 0 1 2 0 0 0 0 2 1 0 7
24. 8 8 1 3 2 0 0 0 2 3 1 8 8

bis man im 24. Schritt ein Palindrom erhält, also eine Zahl, die von links nach rechts die gleiche Ziffernfolge aufweist wie von rechts nach links. Das mag nicht verwundern, doch ist beachtlich, daß alle kleineren Zahlen nur maximal sechs Schritte erfordern.


Ein Palindrom!! Ist das nicht viel eindrucksvoller als das schnöde 153? Und beweist 89 damit, dass die Evolutionstheorie richtig ist weil die Zahl öfters in Darwins Buch über die Entstehung der Arten vorkommt?

Da Herr Todoroff ohnehin wieder sagen wird ich verstehe nix aber gleichzeitig auch keine Antworten für seine Theorien liefert bitte ich Mileva wieder mir zu antworten, Danke!!

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 23:03
von Todoroff
FMF evolution
Warum glauben Sie dieses faschistische und zutiefst verlogene, mathematisch widerlegte Modell Evolution?

Ich glaube nicht daran.
Sondern? Aus welchem Grunde versuchen diesen Schwachsinn dann zu rechtfertigen?

Weil Sie Gott, das Leben, hassen und alles glauben, um Gottes Existenz leugnen zu können?

Das Gegenteil ist der Fall: Ich liebe das Leben und möchte Gott nicht zwingend leugnen, aber es fehlen (mir) viele Antworten auf wichtige Fragen die ich durch Gott nicht beantworten kann.
Dann lesen Sie die Bibel und lassen Sie sich von Gott zunächst den Heiligen Geist und dann die Antworten schenken.

Begründen Sie Ihren abartigen, von Menschenverachtung getragenen Glauben

Ich habe keinen menschenverachtenden Glauben, warum glauben Sie das?
Das bezeugen Ihre Äußerungen.

Ich weiß es, aber einem Trottel etwas zu erklären ist Perlen vor die Säue geworfen.

Warum erklären Sie es nicht einmal hier in diesem Forum für alle? Was ist so schwer daran?
Nichts. Die Probleme die Sie haben, haben eben nur Sie. Die Erklärung ist Sexualität (für die Behaarung).

Ihnen wachsen zwei Hörner auf dem Schädel

Stimmt nicht, lässt sich leicht widerlegen.
Dann versuchen Sie es doch.

solange Sie in Ihrem Hochmut ersticken

Ist der hochmutig, der glaubt, er habe den Heiligen Geist und stehe in der Nachfolge Jesu oder der, der Fragen stellt und Wissen sammeln möchte?
Sie stellen keine Fragen, um Wissen zu erhalten. Zumindest ist das aus Ihren Fragestellungen nicht ersichtlich. Ist es Hochmut, wenn ich behaupte, auf zwei Beinen zu laufen? Was babbeln Sie wieder für Unfug! Sie sind ein DEG-Fanatiker oder?

Es ist gerecht.

Zusammenfassend: Gott bewirkt, dass Menschen die Erde zerstören weil Gott in allem ist. Das ist Ihrer Meinung nach gerecht...
Das ist nicht meiner Meinung nach gerecht, sondern es IST gerecht, WEIL es Gott wirkt, oder wollen Sie Wurm Gott ungerechtes Handeln unterstellen? Was sind denn Sie für ein arrogantes A... - noch immer können Sie nicht bis Zwei zählen, grauenhaft.

Weisheit 2,23-24:
Gott hat den Menschen zur Unvergänglichkeit erschaffen und Ihn zum Bild seines eigenen Wesens gemacht. Durch des Teufels Neid kam der Tod in die Welt; die jenem gehören, erleiden ihn.

Sie sind noch tot, weil Sie noch nicht den Heiligen Geist erhalten haben. Den erhält auch kein Antichrist oder jemand, der AN Gott glaubt, statt Gott zu glauben.
Warum nennen Sie sich evolution? Warum lügen Sie?
Gehören Sie einer Gemeinde an?
Wie alt sind Sie?

PS:
Wenn Gott erklärt, daß wir nie wissen werden wie die Materie funktioniert, dann ist Gott für alles die EINZIGE Erklärung! Warum genügt Ihnen das nicht? Weil das Ihre kindliche Neugier nicht befriedigt?

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Samstag 16. Januar 2010, 00:00
von Todoroff
FMF evolution
Welche Theorie erklärt mir eher die Brustbehaarung des Mannes, die Griffelbeine des Pferdes, etc: Gott oder Evolution? Betrachte ich die Gotteshypothese
Sie stellen, wie der Teufel, die Dinge auf den Kopf. Evolution ist eine Hypothese. Und sie ist mathematisch widerlegt, und damit definitiv falsch, diskussionsunwürdig. Würden Sie das bitte zur Kenntnis nehmen oder rede ich hier mit einem Idioten? Gott IST, wissenschaftlich endlos oft bewiesen, und nicht etwa eine Hypothese.

sehe ich keinen Grund, warum Gott solche Dinge erschaffen sollte,
Gott hat halt Seine Gründe - wollen Sie vielleicht Gott erklären?
mir hat auch in diesem Forum noch niemand eine Antwort darauf geben können (ich probier es noch einmal: Warum sollte Gott Griffelbeine, Restbehaarung des Menschen, etc. erschaffen?) .
Weil Er es so will, weil es so und nicht anders perfekt ist. Beweisen Sie das Gegenteil.
Betrachte ich die Evolution wird dort zumindest versucht zu erklären,
Glaube, das sind nicht einmal ErkärungsVERSUCHE, sondern purer Unfug.
woher diese Dinge stammen könnten.
Das ist doch bloß verlogener Schwachsinn. Wer solchen Unfug behauptet, der muß erklären können, woher das Leben stammt. Das aber können alle diese Lügner nicht - was also wird erklärt?

Denkbar, dass auch die Evolution nicht stimmt
Das ist nicht denkbar, sondern wissenschaftlich bewiesen.
oder teilweise nicht stimmt, aber im Gegensatz zu Gott erklärt sie mir Dinge.
So, so, was erklärt dieser Schwachsinn Ihnen denn - nennen Sie ein Beispiel (mit Erklärung) -, da Sie doch gar nicht bis Zwei zählen können. Ihnen wird nichts erklärt, sondern Sie glauben es BLIND und TAUB, eben wie ein (nützlicher) Idiot.
Sätze wie "Gott ist alles in allem" sind zwar nett aber erklären nichts. Sie sind genauso bedeutend wie die Sätze "Holz ist nicht Metall" oder "Wenn die Sonne scheint ist es hell".
Da das Erbgut nicht das Lebewesen bestimmt, erklärt eine angebliche Veränderung der Gene GAR NICHTS!

Selbst wenn zum heutigen Zeitpunkt die Funktionalität eines spezifischen Organes nicht eindeutig geklärt oder eruiert ist, bedeutet dies nicht, dass eine solche nicht existiert.

Stimmt auch, aber da frage ich mich, warum dann Kreationisten der Evolutionstheorie vorwerfen, sie müsse falsch sein weil sie nicht die Entstehung des Lebens erklären kann. Nur weil wir etwas (noch) nicht wissen heißt das ja noch lange nicht, dass es falsch ist.
Sehr falsch! Wir wissen heute, wissenschaftlich bewiesen, mathematisch, philosophisch und experimentell, daß Materie Leben nicht erzeugen KANN, und nicht, wir wissen es NOCH NICHT, wie Materie Leben erschafft. Einfach mal haken im Nähkästchen. Oder sind Sie damit überfordert?

Dazu hab ich auch folgenden Text aus de Thema "Zahlen beweisen Gott" gefunden:

Todoroff hat geschrieben:Mit jeder durch DREI teilbaren Zahl funktioniert:
Bilde die Quersumme aus den dritten Potenzen der Ziffern und das Ergebnis ist eine durch DREI teilbare Zahl. Wiederhole diesen Prozeß mit der so neu gewonnenen Zahl und das Ergebnis wird nach wenigen solcher Schritte 153 sein. Die Zahl 153 jedoch ist die einzige Zahl, die auf diesem Wege sich selbst reproduziert:

153 => 1^3 + 5^3 + 3^3 = 1 + 125 + 27 = 153


Ich habe zufällig ein Buch vor mir liegen, indem auch die Zahl 3 oft vorkommt. Bedeutet das jetzt, dass mein Buch auch Gott beweist?
Vielleicht.

Was ich damit fragen will: Wie kann man davon ausgehen, dass eine Zahl (!) Gott beweisen soll? Mit fast jeder anderen Zahl lassen sich ähnliche Wege aufstellen, ich habe im Internet z.B. über die Zahl 89 folgendes gefunden:
aber diese Zahlen stehen nicht in der Bibel. Erklären Sie uns, wieso Petrus ausgerechnet 153 Fische fängt. Wer hat die gezählt? Wozu?

Wenn man die Zahl 89 umdreht und zu sich selbst addiert, erhält man 89+98=187. Verfährt man mit der 187 ebenso, kommt man zu 187+781=968. So geht es weiter
0. 8 9
1. 1 8 7
2. 9 6 8
3. 1 8 3 7
4. 9 2 1 8
5. 1 7 3 4 7
6. 9 1 7 1 8
7. 1 7 3 4 3 7
8. 9 0 7 8 0 8
9. 1 7 1 6 5 1 7
10. 8 8 7 2 6 8 8
11. 1 7 7 3 5 4 7 6
12. 8 5 1 8 9 2 4 7
13. 1 5 9 4 8 7 4 0 5
14. 6 6 4 2 7 2 3 5 6
15. 1 3 1 7 5 4 4 8 2 2
16. 3 6 0 2 0 0 1 9 5 3
17. 7 1 9 3 0 0 4 0 1 6
18. 1 3 2 9 7 0 0 7 9 3 3
19. 4 7 2 6 7 0 8 7 1 6 4
20. 9 3 4 4 5 1 6 3 4 3 8
21. 1 7 6 8 8 1 3 1 7 8 7 7
22. 9 5 5 5 9 4 5 0 6 5 4 8
23. 1 8 0 1 2 0 0 0 0 2 1 0 7
24. 8 8 1 3 2 0 0 0 2 3 1 8 8

bis man im 24. Schritt ein Palindrom erhält, also eine Zahl, die von links nach rechts die gleiche Ziffernfolge aufweist wie von rechts nach links. Das mag nicht verwundern, doch ist beachtlich, daß alle kleineren Zahlen nur maximal sechs Schritte erfordern.
So, so
0. 11 - Palindrom
1. 22 - Palindrom
2. 44 - Palindrom
3. 88 - Palindrom
4. 176 - kein Palindrom
5. 847 - kein Palindrom
6. 1595 - kein Palindrom

=> falsche Behauptung
q.e.d.


Ein Palindrom!! Ist das nicht viel eindrucksvoller als das schnöde 153? Und beweist 89 damit, dass die Evolutionstheorie richtig ist weil die Zahl öfters in Darwins Buch über die Entstehung der Arten vorkommt?
89 kommt des öfteren in Darwins Ausführungen vor - wo? Wie oft? Beweis!

98 ist, ähnlich wie 19, eine interessante Zahl. Aber Sie wissen nicht warum, weil Sie nicht bis Zwei zählen können.

Ps 89,49
Wo ist der Mann, der ewig lebt und den Tod nicht schaut, der sich retten kann vor dem Zugriff der Unterwelt?

Re: Faschistische Pseudowissenschaft (Evolution)

BeitragVerfasst: Samstag 16. Januar 2010, 07:43
von edu
Todoroff hat geschrieben:bis man im 24. Schritt ein Palindrom erhält, also eine Zahl, die von links nach rechts die gleiche Ziffernfolge aufweist wie von rechts nach links. Das mag nicht verwundern, doch ist beachtlich, daß alle kleineren Zahlen nur maximal sechs Schritte erfordern.
So, so
0. 11 - Palindrom
1. 22 - Palindrom
2. 44 - Palindrom
3. 88 - Palindrom
4. 176 - kein Palindrom
5. 847 - kein Palindrom
6. 1595 - kein Palindrom

=> falsche Behauptung
q.e.d.


Wenn man genau liest, stellt man fest, dass behauptet wurde, alle kleineren Zahlen benötigten maximal sechs Schritte. Das bedeutet soviel wie höchstens und nicht, dass zwangsweise nach dem 6. Schritt ein Palindrom vorhanden sein muss. Es kann schon vorher eins geben.
Das Beispiel von Todoroff zeigt, dass schon zu Beginn, nach dem ersten, zweiten und dritten Schritt ein Palindrom vorliegt.
=> Behauptung nicht widerlegt
q.e.d.