Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Weisheit 12,1: Denn in allem ist dein unvergänglicher Geist.
In BibelPedia suchen:

Gott und Urknall

Über die Urknalltheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Re: Gott und Urknall

Beitragvon Bush » Donnerstag 26. August 2010, 12:43

Erst mal entschuldige ich mich dafür, das ich mich ne ganze weile nicht gemeldet hatte, ich war im Urlaub.
Nun, vielleicht ist das ja bloß eine Spiegelung Ihres Geschreibsels (gewesen)? Man sollte immer bei sich anfangen. Die Wahrheit kann niemals eine Beleidigung sein, sonst wäre Jesus eine einzige Beleidigung des Menschen.

Naja, sie gehen davon aus, das es die Wahrheit ist und das wäre dann auch das Problem.

Tja, wovon Sie ausgehen ist nicht relevant, sondern wovon Gott ausgeht.

Das habe ich ja nicht bestritten, Gott geht immer vom Richtigen aus, kein zweifel, jedoch zweifele ich daran, das sie immer wissen, wovon Gott ausgeht.
Mt 12,30
Wer nicht für Mich ist, der ist gegen Mich; wer nicht mit Mir sammelt, der zerstreut.


Dem kann ich nichts entgegensetzen, jedoch relativiert diese Aussage von Jesus die Aussage im Mt einwenig, ohne zu sagen, das er sich widersprechen würde.
Jesus aber sprach: Wehret ihm nicht! Denn wer nicht wider uns ist, der ist für uns.
Lukas 9:50

Nun können Sie Gott glauben oder sich klüger wähnen.

Natürlich glaube ich an Gott, wie ich aber schon andeutete, sind wir Menschen die Schwachstelle(sie und ich eingeschlossen).
Welcher Sekte gehören Sie denn an? Den PROTEST-Tanten oder den Römern?

Die Fragestellung zeigt, wie sie "anscheindend" innerlich eingestellt sind.
Ich gehöre keiner Sekte an, mir wäre es auch erst mal lieber, wenn wir unsere Glaubensgemeinschaften für uns behalten würden.
Ich denke, für eine Unterhaltung über unseren Herren wäre es etwas vorteilhafter, da wir unbefangener reden können.
Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.
Johannes: 8, 7
Die Wahrheit, Jesus Christus, wirft nicht mit Steinen, sie richtet nicht, sie macht aufmerksam.
Das Verschweigen von Wahrheit ist auch Lüge und alle Lügner landen in der Hölle, sagt Gott.

Ja, so ähnlich sehe ich das auch, es geht nur darum, das wir nicht richten und verurteilen sollen, da ansonsten, die von uns geworfenen Steine, wie ein Boomerang zurück fliegen können(bildlich gesprochen).
Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet.
Matthäus: 7, 1
Das gilt für Brüder im Herrn untereinander - und ob Sie ein Bruder sind, bezweifle ich noch, da Sie nicht bezeugen, den Heiligen Geist erhalten zu haben - denn es gilt auch

Diese Worte waren an das ganze Volk gerichtet, die Rede an das Volk begann hier:
Da er aber das Volk sah, ging er auf einen Berg und setzte sich; und seine Jünger traten zu ihm, Und er tat seinen Mund auf, lehrte sie und sprach:
Matthäus: 5,1
Und hörte hier auf:
Und es begab sich, da Jesus diese Rede vollendet hatte, entsetzte sich das Volk über seine Lehre.
Sie entsetzten sich aber alle und wurden irre und sprachen einer zu dem andern: Was will das werden? Denn er predigte gewaltig und nicht wie die Schriftgelehrten.

Matthäus: 7,1
Alle Menschen sind Gottes Kinder, somit sind wir untereinander Brüder.
Joh 3,18
Wer an Ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er an den Namen des monogenen Sohnes Gottes nicht geglaubt hat.

Diese Übersetzung mit dem "monogenen" kenne ich nicht, ich weiß auch nicht wo das Problem bei dieser Aussage sein sollte.
Ein Vers davor sagt Jesus auch was interessantes:
Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn gerettet werde.
Johannes: 3, 17
Gottlose SIND SCHON GERICHTET! Lesen Sie das auch hier?

Der unterschied zwischen Gottlosen und gläubigen Menschen ist nicht, das gläubige Menschen auch gute Menschen sind, sondern, das wir in unserer Schlechtigkeit einen Fürsprecher haben, nämlich Jesus.
Ich liebe Sie (obwohl ich vermute, daß Sie ein Antichrist sind)!


Meinen sie damit mich?
Wenn Sie glauben, daß Gott in Jesus Mensch wurde, sind Sie ein Antichrist, sagt Gott.


Ich glaube das Michael, Jesus und Gott ein und das Selbe sind, nur für uns Menschen ist es nicht nachvollziehbar, weil für uns zu hoch zu verstehen.
Als Gott zu uns kam (als Jesus) war der Thron Gottes nicht leer, Gott war immer noch auf dem Thron.
Für uns ist das nicht nachvollziehbar, aber wenn Gott das Universum erschaffen kann, warum sollte er an so etwas scheitern?
Also, ist es für Gott möglich an mehreren Orten gleichzeitig zu sein.
Wie ich schon sagte, ist Jesus Gott und Gott Jesus und das ist nicht meine erfundene Meinung, sondern sie stammt aus der Bibel.

"Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Ratgeber, starker Gott, EwigVater, Friedefürst"
Jesaja: 9,5

In dem Vers steht, das ein Sohn geboren wurde, wer kann das sein außer Jesus?
Und er wird als Gott bezeichnet, aber es gibt nur einen Gott.
Also ist Jesus der eine Gott der das Universum geschaffen hatte.

Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte.

Offenbarung: 22, 12-13

Wer kann das Erste und das Letzte sein außer Gott und wer wird bald kommen?

Und damit wir auch nicht verwechseln wer das alles gesagt hat, hier die entsprechende Stelle:
Ich, Jesus, habe gesandt meinen Engel, solches zu bezeugen an die Gemeinden. Ich bin die Wurzel des Geschlechts David, der helle Morgenstern.
Offenbarung: 22, 16

ich kann ihnen nur diese Seite empfehlen: http://bibelportal.de/index.php?option= ... che-fragen
Da stehen die entsprechenden bibelverse drin und werden auch erklärt.

Also: Haben Sie um den Heiligen Geist gebeten? Sind Ihnen die Hände aufgelegt worden?

Sicher habe ich darum gebeten, ich glaube man kann Gotteswort nicht verstehen und annehmen ohne den Heiligen Geist empfangen zu haben.
Wieso Hände aufgelegt?
Aber es gibt Menschen, die auf dem Weg, Jesus Christus, sind, Vollkommenheit erstreben.

Richtig, dieses Erstreben wird uns erretten, kennen sie einen Menschen der Vollkommen ist?

1 Mose 17,1
Als Abraham neunundneunzig Jahre alt war, erschien ihm der Herr und sprach zu ihm: Ich bin Gott, der Allmächtige. Geh deinen Weg vor Mir, und sei rechtschaffen.

Das vermochte Abraham durch Gottes Hilfe, die jedem zuteil wird, der Ihn darum bittet.

Ja, sogar Abraham wurde schwach, das Resultat war dann Ismael.

Ja, das klingt hart, aber ist ihnen aufgefallen, das Jesus immer eine Chance bietet?
Nicht immer - es gibt ein zu spät

Ja, aber jeder Mensch hat zumindest die Chance gehabt.
ch möchte das nicht beurteilen, da mir das nicht zusteht.
Warum nicht?

2 Kor 5,20-21
Wir sind Gesandte an Christi Statt, und Gott ist es, der durch uns mahnt... Gott hat Jesus, der keine Sünde kannte, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in Ihm Gerechtigkeit Gottes würden.


Mahnen ist etwas anderes als zu Richten!
Mahnen ist etwas wichtiges, auch ich muss immer wieder ermahnt werden und wenn die Umstände es zulassen, werde ich andere ermahnen, nur richten kann allein Gott.
Auch Jesus ist nicht zum richten auf diese Welt gekommen, weiter oben ist die entsprechende Bibelstelle.
Natürlich kann ich unterscheiden, was im sinne Gottes ist und was nicht, aber unsere Aufgabe ist es nicht, diese Leute zu hassen und ihnen das anmerken zu lassen, sondern darauf hoffen, das auch sie eines Tages bekehrt werden.
Wie, wenn nicht durch Verkündigung?

Natürlich nur durch Verkündigung.
Jesus hat die Menschen nicht mit Hass und Furcht zu sich bringen können, sondern mit Trost und Liebe.
Grottenfalsch! Gott ist es, der zu Jesus führt! Jesus Christus ist ein vollkommener Sklave Gottes, ein Mensch wie wir, aber ein vollkommenes Ebenbild Gottes, gehorsam bis in den Tod. Gehorsam!

Mir scheint, Sie haben noch einen weiten Weg vor sich.

Das klingt einwenig selbstgefällig...
Jesus führt die Menschen zu Gott, das sage nicht ich , sondern die Bibel:

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Johannes: 13, 6
Bush
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 6. August 2010, 10:24

Re: Gott und Urknall

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 26. August 2010, 14:18

Bush
G.W. Bush?

Naja, sie gehen davon aus, das es die Wahrheit ist und das wäre dann auch das Problem.
Das ist sicher richtig, haben Sie Probleme mit der Wahrheit.

Das habe ich ja nicht bestritten, Gott geht immer vom Richtigen aus, kein zweifel, jedoch zweifele ich daran, das sie immer wissen, wovon Gott ausgeht.
Warum?

Mt 12,30
Wer nicht für Mich ist, der ist gegen Mich; wer nicht mit Mir sammelt, der zerstreut.

Dem kann ich nichts entgegensetzen, jedoch relativiert diese Aussage von Jesus die Aussage im Mt einwenig, ohne zu sagen, das er sich widersprechen würde.
Jesus aber sprach: Wehret ihm nicht! Denn wer nicht wider uns ist, der ist für uns.
Lukas 9:50
Nun, da muß man eben lesen lernen und zu unterscheiden wissen zwischen GEGEN MICH und GEGEN UNS.

Nun können Sie Gott glauben oder sich klüger wähnen.

Natürlich glaube ich an Gott,
Was ist daran natürlich - niemand glaubt Gott. Viele glauben AN Gott, so wie Sie, glauben Ihm aber nicht, so wie Sie!

wie ich aber schon andeutete, sind wir Menschen die Schwachstelle(sie und ich eingeschlossen).
Prinzipiell korrekt, aber nicht zwingend.
Welcher Sekte gehören Sie denn an? Den PROTEST-Tanten oder den Römern?

Die Fragestellung zeigt, wie sie "anscheindend" innerlich eingestellt sind.
Ich gehöre keiner Sekte an, mir wäre es auch erst mal lieber, wenn wir unsere Glaubensgemeinschaften für uns behalten würden.
Warum? Nur Knechte Satans treten nicht ins Licht - Sie haben sich schon mit einem Nickname angemeldet.

Ich denke, für eine Unterhaltung über unseren Herren wäre es etwas vorteilhafter, da wir unbefangener reden können.
Wer vom Teufel gefangen ist, kann nicht unbefangen reden, nur der von Christus zur Freiheit Befreite.

Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.
Johannes: 8, 7
Die Wahrheit, Jesus Christus, wirft nicht mit Steinen, sie richtet nicht, sie macht aufmerksam.
Das Verschweigen von Wahrheit ist auch Lüge und alle Lügner landen in der Hölle, sagt Gott.

Ja, so ähnlich sehe ich das auch, es geht nur darum, das wir nicht richten und verurteilen sollen, da ansonsten, die von uns geworfenen Steine, wie ein Boomerang zurück fliegen können(bildlich gesprochen).
Korrekt. Richten sollen wir aber nur die Brüder nicht, denn die Gottlosen, also auch alle Religiösen, sind schon gerichtet. Bisher haben Sie nicht bezeugt, ein Bruder im Herrn zu sein, was Sie nur wären, hätten Sie den Heilgen Geist erhalten.

Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet.
Matthäus: 7, 1
Das gilt für Brüder im Herrn untereinander - und ob Sie ein Bruder sind, bezweifle ich noch, da Sie nicht bezeugen, den Heiligen Geist erhalten zu haben - denn es gilt auch

Diese Worte waren an das ganze Volk gerichtet,
Das ist zwar korrekt, dennoch waren es Seine Brüder, denn es war Sein erwähltes Volk, Juden. Jesus sprach nie zu Heiden.

Alle Menschen sind Gottes Kinder, somit sind wir untereinander Brüder.
Das ist eine religiöse Lüge.

Johannes 1,12-13
Allen aber, die Ihn aufnahmen, gab Er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an Seinen Namen glauben, die nicht aus dem Blut, nicht aus dem Willen des Fleisches, nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

Dieser gravierende Irrtum von Ihnen beweist mir, daß Sie den Heiligen Geist nicht erhalten haben, also nicht zu Jesus gehören, also kein Kind Gottes sind, weil Sie Jesus Christus noch nicht in dem und durch den Heiligen Geist aufgenommen haben, und das heißt: Sie sind ein Religiöser.

Joh 3,18
Wer an Ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er an den Namen des monogenen Sohnes Gottes nicht geglaubt hat.

Diese Übersetzung mit dem "monogenen" kenne ich nicht, ich weiß auch nicht wo das Problem bei dieser Aussage sein sollte.
... daß die Gottlosen schon gerichtet sind!
MONOGEN ist griechisch und wird in der Regel (falsch) übersetzt mit EINGEBOREN, weil es das nicht trifft.


Ein Vers davor sagt Jesus auch was interessantes:
Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn gerettet werde.
Korrekt - aber die Welt läßt sich nicht retten, der Weltmensch.

Der unterschied zwischen Gottlosen und gläubigen Menschen ist nicht, das gläubige Menschen auch gute Menschen sind, sondern, das wir in unserer Schlechtigkeit einen Fürsprecher haben, nämlich Jesus.
Jesus als Fürsprecher haben Sie aber nur dann, haben Sie mit Ihm einen Lebensbund geschlossen (Joh3 - Wiedergeburt - http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm)
und die Erstlingsgabe erhalten.


Wenn Sie glauben, daß Gott in Jesus Mensch wurde, sind Sie ein Antichrist, sagt Gott.

Ich glaube das Michael, Jesus und Gott ein und das Selbe sind, nur für uns Menschen ist es nicht nachvollziehbar, weil für uns zu hoch zu verstehen.
Wer ist Michael?
Nun, wußte ich es doch: Sie sind ein Antichrist! Was für Sie nicht nachvollziehbar und für Sie zu hoch ist, muß es deshalb nicht für andere auch sein. Sie sind nicht gott, Maßstab.


Als Gott zu uns kam (als Jesus)
antichristliche, satanische Lüge!
http://www.gtodoroff.de/antichr.htm
http://www.gtodoroff.de/dreiei.htm


war der Thron Gottes nicht leer, Gott war immer noch auf dem Thron.
man soll es nicht glauben, gelle. Das liegt wohl daran, daß Gott nicht Mensch wurde in Jesus, weil das UNENDLICHE niemals ist das Endliche paßt.

Für uns ist das nicht nachvollziehbar,
Lügen sind niemals nachvollziehbar - das zeichnet sie aus.

aber wenn Gott das Universum erschaffen kann, warum sollte er an so etwas scheitern?
Gott ist nicht an irgendwas gescheitert, sondern kein Lügner wie Sie!

Also, ist es für Gott möglich an mehreren Orten gleichzeitig zu sein.
So ein Unfug! Gott ist in ALLEM, also allgegenwärtig, nicht ortsgebunden (wie der Mensch Jesus).

Wie ich schon sagte, ist Jesus Gott und Gott Jesus und das ist nicht meine erfundene Meinung, sondern sie stammt aus der Bibel.
Das ist eine infame und satanische Lüge!
Beweisen Sie es!
Statt Ihren Lügen lesen wir:

Johannes 20,17
Jesus sagte zu ihr: Halte Mich nicht fest; denn Ich bin noch nicht zum Vater hinaufgegangen. Geh aber zu Meinen Brüdern, und sag ihnen: Ich gehe hinauf zu Meinem Vater und zu eurem Vater, zu Meinem Gott und zu eurem Gott.

SELBSTVERSTÄNDLICH erhält ein Antichrist NIEMALS den Heiligen Geist und folgt deshalb seinem Vater, dem Teufel, einem Lügner und Mörder von Anfang an.

Johannes 8,44
Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Er war ein Mörder von Anfang an. Und er steht nicht in der Wahrheit; denn es ist keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, sagt er das, was aus ihm selbst kommt; denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge.


Und er wird als Gott bezeichnet, aber es gibt nur einen Gott.
Korrekt! Es gibt nur EINEN Gott! Mit Jesus wären das aber schon zwei.

Lk 10,27
Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst.

Wer ist MEIN Gott? DER Gott? Können wir Gott, den Herrn der Heerscharen, der in allem unendlich ist, lieben? Den Menschen Jesus Christus, könne wir lieben, der eingesetzt ist von Gott als Herrscher und Richter über diese Schöpfung, wie wir nachlesen können.


Also ist Jesus der eine Gott der das Universum geschaffen hatte.
Grottenfalsch und verlogen, denn:

Kolosser 1,15-20
Jesus ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung. In Ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden, das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; alles ist durch Ihn und auf Ihn hin geschaffen. Er ist vor aller Schöpfung, in Ihm hat alles Bestand. Er ist das Haupt des Leibes, der Leib aber ist die Gemeinde (Kirche). Er ist der Ursprung, der Erstgeborene der Toten; so hat Er in allem Vorrang. Denn Gott wollte mit Seiner ganzen Fülle in Ihm wohnen, um durch Ihn alles zu versöhnen. Alles im Himmel und auf Erden wollte Er zu Christus führen, der Friede gestiftet hat am Kreuz durch Sein Blut.

Das alles ist mit Ihrem verlogenen Glauben unvereinbar.


Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte.
Offenbarung: 22, 12-13
Gott aber ist unsterblich - Jesus ist gestorben. Gott ist ohne Anfang und ohne Ende. Jesus ist durch Sein Auferstehung der Erstgeborene der Schöpfung. und nicht Gott, der nie geboren wurde.
siehe: http://www.gtodoroff.de/dreiei.htm


Wer kann das Erste und das Letzte sein außer Gott und wer wird bald kommen?
Nur Jesus. Gott kommt nicht, weil Er schon da ist.

Und damit wir auch nicht verwechseln wer das alles gesagt hat, hier die entsprechende Stelle:
Ich, Jesus, habe gesandt meinen Engel, solches zu bezeugen an die Gemeinden. Ich bin die Wurzel des Geschlechts David, der helle Morgenstern.
Offenbarung: 22, 16

ich kann ihnen nur diese Seite empfehlen: http://bibelportal.de/index.php?option= ... che-fragen
Da stehen die entsprechenden bibelverse drin und werden auch erklärt.
verlogener Schwachsinn!
Ich kann Ihnen nur mein Buch empfehlen: Wahrheit und Religion
auch Ihnen auf den Bauch geschrieben.


Also: Haben Sie um den Heiligen Geist gebeten? Sind Ihnen die Hände aufgelegt worden?

Sicher habe ich darum gebeten, ich glaube man kann Gotteswort nicht verstehen und annehmen ohne den Heiligen Geist empfangen zu haben.
Falscher Glaube! Man kann das Wort Gottes nicht ERFASSEN(!), so wie Sie es nicht vermögen, ohne den Heiligen Geist, den eben ein Antichrist nicht erhält!

Aber es gibt Menschen, die auf dem Weg, Jesus Christus, sind, Vollkommenheit erstreben.

Richtig, dieses Erstreben wird uns erretten, kennen sie einen Menschen der Vollkommen ist?
Jesus! Er wurde vollendet am Kreuz - mußte Gott vollendet werden?

Jesus führt die Menschen zu Gott, das sage nicht ich , sondern die Bibel:
Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Johannes: 13, 6[/quote]
Und wo, Lügner, lesen wir da, daß Jesus Christus uns Menschen zu Gott führt?
Kehren Sie um!

PS:
Diskutieren Sie dieses Thema in GOTT oder in RELIGION oder in JESUS CHRISTUS, am besten in DER DREIEINIGE GOTT.
Das ist hier nicht das Thema! Ich lösche Ihnen jeden weiteren Beitrag hier zu Jesus, ohne es zu verschieben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Vorherige

Zurück zu Urknalltheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron