Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Weisheit 12,1: Denn in allem ist dein unvergänglicher Geist.
In BibelPedia suchen:

Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmologie

Über die Urknalltheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Elrik » Donnerstag 3. November 2011, 09:53

Xeno4057 hat geschrieben:
Der Spezialist, der sie mißt. Denn ALLE sind mit der UTh SELBSTVERSTÄNDLICH davon ausgegangen, daß selbige Strahlung eine Reststrahlung des Urknalls ist, auch dann, wenn das Ihren erbärmlichen Horizont überschreitet. Aber das alles ist heute nicht mehr gültig. Freuen wird uns auf die Lügen von morgen.
Sie jedenfalls bewegen sich in Zirkelschlüssen - das ist keine Wissenschaft.


Das ist keine Antwort. Bitte Name und am besten Quellenangabe. Es gibt keinen "Spezialisten" der "sie" misst. Die Behauptung jedenfalls ist mir noch nie untergekommen.


Manche Leute reden statt von der Hintergrundstrahlung vom Hintergrundrauschen und beweisen es mit den Bildern eines Fernsehgerätes das keinen Sender empfängt, dennoch ist etwas auf dem Bildschirm zu sehen und über die Lautsprecher zu hören, Rauschen eben. Aber dass dessen Ursprung in den Tiefen des Weltraums zu Hause sein soll, das halte ich für Schwachsinn, genau wie Temperaturen nicht in den Tiefen des Weltraums zu hause sind, sondern dort wo sie gemessen werden.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 3. November 2011, 20:23

Trockennasenaffe Xeno4057

Gerne: Sonnenwind, Sonnenflares, CME, Anomale kosmische Strahlung ((engl. Anomalous Cosmic Rays, ACR) entsteht wahrscheinlich durch Wechselwirkung des Sonnenwinds mit der lokalen interstellaren Materie (LISM) im Bereich des Termination Shock nahe der Heliopause.), Galaktische kosmische Strahlung (Schockfronten von Supernova-Explosionen, kosmische Jets von schwarzen Löchern oder von Pulsaren).

Damit erklären Sie, daß diese Hintergrundstrahlung in keinerlei Zusammenhang mit der UTh steht, womit DIE Säule der UTh stürzt, also die UTh falsch ist und es nie einen Urknall gegeben hat.
q.e.d.
Danke für diesen 101. Beweis.

Galater 6,7
Täuscht euch nicht: Gott läßt keinen Spott mit sich treiben; was der Mensch sät, wird er ernten.

Sie säen hier: 1+1=2 ist eine Falschaussage, Wasser fließt bergauf und die Erde ist eine Scheibe, weil ich (also Sie) das GLAUBE!
Wie wird wohl die Ernte aussehen? Ich weiß es, Sie nicht, weil Sie unwissend sind, weil Sie (eine) tot(e Maschine) sind.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Xeno4057 » Donnerstag 3. November 2011, 20:41

Todoroff hat geschrieben:Trockennasenaffe Xeno4057

Gerne: Sonnenwind, Sonnenflares, CME, Anomale kosmische Strahlung ((engl. Anomalous Cosmic Rays, ACR) entsteht wahrscheinlich durch Wechselwirkung des Sonnenwinds mit der lokalen interstellaren Materie (LISM) im Bereich des Termination Shock nahe der Heliopause.), Galaktische kosmische Strahlung (Schockfronten von Supernova-Explosionen, kosmische Jets von schwarzen Löchern oder von Pulsaren).

Damit erklären Sie, daß diese Hintergrundstrahlung in keinerlei Zusammenhang mit der UTh steht, womit DIE Säule der UTh stürzt, also die UTh falsch ist und es nie einen Urknall gegeben hat.
q.e.d.
Danke für diesen 101. Beweis.

Galater 6,7
Täuscht euch nicht: Gott läßt keinen Spott mit sich treiben; was der Mensch sät, wird er ernten.

Sie säen hier: 1+1=2 ist eine Falschaussage, Wasser fließt bergauf und die Erde ist eine Scheibe, weil ich (also Sie) das GLAUBE!
Wie wird wohl die Ernte aussehen? Ich weiß es, Sie nicht, weil Sie unwissend sind, weil Sie (eine) tot(e Maschine) sind.


Falsch. Alles was NICHT aus diesen Quellen erklärt werden kann ist die Hintergrundstrahlung bzw. 3KV Strahlung.
Ich kenne Ihre HP...einen Names des Physikers oder gar eine Quellenangabe zu der Aussage, die Hintergrundstrahlung käme von außerhalb des Weltalls finde ich dort nicht.
Xeno4057
 
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:46
Wohnort: Trier

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Erdbeere » Donnerstag 3. November 2011, 22:51

Strahlung ist Materie - sie wechselwirkt immer


Gemäß der neuen Definition von Materie handelt es sich bei elektromagnetischen Wellen nicht um Materie, denn Materie beinhaltet alle Elementarteilchen mit Ruhemasse.

Wenn man allerdings unter dem Begriff "Materie" die Massen und die Energieformen zusammenfasst, dann ist die elektromagnetische Welle selbstverständlich Materie.
Benutzeravatar
Erdbeere
 
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 28. Oktober 2011, 08:34

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Erdbeere » Donnerstag 3. November 2011, 22:58

Xeno4057 hat geschrieben:
Falsch. Alles was NICHT aus diesen Quellen erklärt werden kann ist die Hintergrundstrahlung bzw. 3KV Strahlung.


Wo hat die kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung ihren Ursprung? Blickt man "hinauf" ins All, so schaut man zugleich in die Vergangenheit, lehren uns die Physiker. Betrachte ich den Mond, so sehe ich ihn, wie er vor gut einer Sekunde aussah, denn das Licht benötigt etwa 1 1/3 Sekunden von dort bis zur Erde. Blicke ich mit Hilfe einer speziellen Schutzbrille in die Sonne, sehe ich sie, wie sie vor etwa acht Minuten war. Wenn man nun Sonnen und Galaxien anschaut, die gar Jahrmillionen entfernt liegen, blicke ich in eine weit entfernte Vergangenheit. Schaue ich noch tiefer ins Universum, sehe ich Quasare, also junge Galaxien, die gerade im Entstehen begriffen sind. Doch was geschieht, wenn ich noch weiter voranschreite? Dann müsste man doch eigentlich "den Urknall" sehen, also den hypothetischen Beginn des Universums? Daher stammt die Hintergrundstrahlung, die uns aufgrund der zunehmenden Expansion des Universums in Form von Mikrowellen erreicht? Strahlt dieser "Rand" des Universums also nach innen?
Benutzeravatar
Erdbeere
 
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 28. Oktober 2011, 08:34

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Todoroff » Freitag 4. November 2011, 19:13

Erdbeere

Wenn man nun Sonnen und Galaxien anschaut, die gar Jahrmillionen entfernt liegen,
Das ist GLAUBE, keine Wissenschaft!
blicke ich in eine weit entfernte Vergangenheit. Schaue ich noch tiefer ins Universum, sehe ich Quasare, also junge Galaxien,
woher haben Sie diesen Unfug?
die gerade im Entstehen begriffen sind. Doch was geschieht, wenn ich noch weiter voranschreite? Dann müsste man doch eigentlich "den Urknall" sehen, also den hypothetischen Beginn des Universums?
Wie sollte das möglich sein? Licht kehrt nicht um!
Daher stammt die Hintergrundstrahlung,
wurde geglaubt, als man noch an ein 4-D-RZK glaubte. Das aber ist überholt. Das Weltall ist flach. Es gibt keine Raumkrümmung. Wann finden sich Gläubige mal mit Tatsachen ab? Das Weltall ist ein ordinärer 3-D-Raum ohne Krümmung und Zeitdilatation.
die uns aufgrund der zunehmenden Expansion
auch das ist bloß Glaube, aber keine Wissenschaft! Ein (unendlich großes) Universum KANN nicht expandieren! Ein endlich großes Universum muß einen Rand haben. Wird selbiger nicht benannt, babbelt man in Märchenwelten herum.
des Universums in Form von Mikrowellen erreicht? Strahlt dieser "Rand" des Universums also nach innen?
Der Rand müßte den Urknall reflektieren, dann aber auch alles Licht aller Sonnen, also sichtbar sein. Es ist aber nix zu sehen. Diese Strahlung, die in Wahrheit gar keine ist, wird von diesen Verbrechern nicht (mehr) erklärt.
Wir leben in der Lüge und leben die Lüge und erleben so den Weltuntergang. Heute Griechenland, morgen Europa, übermorgen die Welt. Wer will Gott ins Handwerk pfuschen? Es ist zu spät. Die Gottlosigkeit hat ungeahnte Ausmaße angenommen. Wir haben wieder den Zustand vor der Sündflut erreicht. Gott verwirklicht Sein Wort, all das, was geschrieben steht.

Weisheit 12,12-14
Wer darf zu Dir, Gott, sagen: "Was hast Du getan?", oder wer kann sich Deinem Urteil widersetzen? Wer will Dich verklagen wegen der Vernichtung von Völkern, die Du geschaffen hast? Wer wollte gegen Dich auftreten als Anwalt schuldiger Menschen? Denn außer Dir ist kein anderer Gott, der für alle sorgt, so daß Du ihm erst beweisen müßtest, Du habest gerecht gerichtet. Kein König oder Gewaltherr kann Dich zur Rede stellen wegen der Menschen, die Du gestraft hast.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Xeno4057 » Montag 7. November 2011, 10:15

Ich kenne Ihre HP...einen Names des Physikers oder gar eine Quellenangabe zu der Aussage, die Hintergrundstrahlung käme von außerhalb des Weltalls finde ich dort nicht.


Ich warte immer noch auf eine Quellenangabe, Herr Todoroff.
Sie haben mir außerdem immer noch nicht geantwortet, aus was denn Gamma- und Mikrowellenstrahlung Ihrer Meinung nach besteht.
Xeno4057
 
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:46
Wohnort: Trier

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Todoroff » Montag 7. November 2011, 21:55

Trockennasenaffe Xeno4057

Ich warte immer noch auf eine Quellenangabe, Herr Todoroff.
Ooch, das tut mir aber leid, nachdem Sie uns schon so lange die Quelle der Hintergrundstrahlung benannt haben, gelle. Versuchen Sie uns doch mal zu erklären, wie man einem Affen das Lesen beibringt.
Sie haben mir außerdem immer noch nicht geantwortet, aus was denn Gamma- und Mikrowellenstrahlung Ihrer Meinung nach besteht.
Sie haben noch kein einziges Paradoxon aufgelöst oder auch nur einen einzigen Beweis widerlegt => UTh ist falsch.
q.e.d.

Römer 6,9-11
Wir wissen, daß Christus, von den Toten auferweckt, nicht mehr stirbt; der Tod hat keine Macht mehr über Ihn. Denn durch Sein Sterben ist Er ein für allemal gestorben für die Sünde, Sein Leben aber lebt Er für Gott. So sollt auch ihr euch als Menschen begreifen, die für die Sünde tot sind, aber für Gott leben in Christus Jesus.

Solches können Affen unmöglich jemals begreifen, denn alles, was sie können, ist, Menschwerdung zu verweigern, aus welchen Gründen auch immer.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Xeno4057 » Montag 7. November 2011, 23:48

Ooch, das tut mir aber leid, nachdem Sie uns schon so lange die Quelle der Hintergrundstrahlung benannt haben, gelle. Versuchen Sie uns doch mal zu erklären, wie man einem Affen das Lesen beibringt.


Ihre Behauptung war: Physiker bezeichnen die Hintergrundstrahlung als eine Strahlung außerhalb des Weltraums. Den Nachweis dafür, dass diese Behauptung war ist, sind Sie bisher schuldig geblieben.

Sie haben noch kein einziges Paradoxon aufgelöst oder auch nur einen einzigen Beweis widerlegt => UTh ist falsch.
q.e.d.


non sequitur
Xeno4057
 
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:46
Wohnort: Trier

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Todoroff » Dienstag 8. November 2011, 18:51

Trockennasenaffe Xeno4057

Die Beweislage ist weiterhin klar und eindeutig
viewtopic.php?f=12&t=1826

Was also möchten Sie uns mitteilen? Wissen Sie denn nicht, daß Sie ein Verfluchter sind?

Jeremia 17,5
Verflucht der Mann, der auf Menschen vertraut, auf schwaches Fleisch sich stützt, und dessen Herz sich abwendet vom Herrn.

Seit drei Wochen versuchen Sie verzweifelt, Ihr verlogenes und wissenschaftlich unhaltbares Weltbild zu retten. Es ist nicht zu retten. Warum geben Sie es nicht auf?
Sie verweigern Menschwerdung! Warum? Ist es Ihnen so wichtig, als Affe und wie ein Affe zu sterben?
Vielleicht können Sie ja nicht anders als ein Verfluchter, womit Sie selbstverständlich Gott beweisen. Sie vergessen immer wieder, daß Sie mit Ihrer Gottesleugnung zugleich immer behaupten, 1+1=2 sei eine falsche Aussage. Bisher haben Sie dem einfach GAR NICHTS an Argumenten entgegenzusetzen, weil wir hier nur Irrtümer und Lügen von Ihnen zu lesen bekommen. Wie lange haben Sie es nötig, dieses Idiotenspiel zu spielen?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Xeno4057 » Dienstag 8. November 2011, 19:47

Sie wollen meiner Aufforderung, Ihre Quelle für obige Behauptung zu nennen offenbar nicht nachkommen. Ich kann daraus nur folgern, dass Sie gelogen haben, was natürlich auch ein entsprechendes Licht auf Ihre sonstigen Äußerungen wirft.
Xeno4057
 
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:46
Wohnort: Trier

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Elrik » Dienstag 8. November 2011, 20:02

Erdbeere hat geschrieben:
Strahlung ist Materie - sie wechselwirkt immer


Gemäß der neuen Definition von Materie handelt es sich bei elektromagnetischen Wellen nicht um Materie, denn Materie beinhaltet alle Elementarteilchen mit Ruhemasse.

Wenn man allerdings unter dem Begriff "Materie" die Massen und die Energieformen zusammenfasst, dann ist die elektromagnetische Welle selbstverständlich Materie.


Wenn man... Was ist Materie, was sind elektromagnetische Wellen, wenn man nicht...?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Todoroff » Dienstag 8. November 2011, 20:17

Trockennasenaffe Xeno4057

Sie wollen meiner Aufforderung, Ihre Quelle für obige Behauptung zu nennen offenbar nicht nachkommen. Ich kann daraus nur folgern, dass Sie gelogen haben, was natürlich auch ein entsprechendes Licht auf Ihre sonstigen Äußerungen wirft.
Nun, als ein Verfluchter KÖNNEN Sie nur lügen! Sie haben uns keinen Tip gegeben, wie man einem Affen das Lesen beibringt. Da kann man eben nichts machen! Ihre sture Verweigerung der Anerkennung der Realität befördert Sie geradlinig in die Hölle, aus welcher Sie uns hier schreiben! Sie weigern sich beharrlich, uns die Quelle der Hintergrundstrahlung zu nennen.
Fazit:
1.
Sie kennen sie nicht, woraus folgt
2.
Sie wissen nicht, wovon Sie babbeln und
3.
behaupten dennoch, von Wissenschaft zu faseln, lächerlich!

Kriechen Sie Mama unter den Rock und heulen Sie sich dort aus. Warum hier?

Matthäus 25,41
Dann wird Jesus Christus Sich auch an die auf der linken Seite wenden und zu ihnen sagen: Weg von Mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das für den Teufel und seine Engel bestimmt ist.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Elrik » Dienstag 8. November 2011, 20:32

Xeno4057 hat geschrieben:
Ooch, das tut mir aber leid, nachdem Sie uns schon so lange die Quelle der Hintergrundstrahlung benannt haben, gelle. Versuchen Sie uns doch mal zu erklären, wie man einem Affen das Lesen beibringt.


Ihre Behauptung war: Physiker bezeichnen die Hintergrundstrahlung als eine Strahlung außerhalb des Weltraums. Den Nachweis dafür, dass diese Behauptung war ist, sind Sie bisher schuldig geblieben.


Das ist doch auch nicht wichtig. Ohne Hintergrund gibts aber keine Hintergrundstrahlung. Ist der Hintergrund der Kosmos, gibt es nur vielleicht eine Hintergrundstrahlung, weil eine "Strahlung" selbst etwas Bestimmtes ist, das nicht wahr sein muss, vor allem wenn nur die sprechenden Äffchen Worte und den Mund nehmen ohne diese je zu verdauen! Also kommen Sie ruhig einmal auf den Punkt und glauben Sie nicht, dass der Kosmos eine Heizkörper ist, in den warmes Wasser von außerhalb zugeführt wird, damit er warm wird und also heizt.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die zwölf verlogenen Durchbrüche d.Astronomie u.Kosmolog

Beitragvon Xeno4057 » Dienstag 8. November 2011, 21:57

Ohne Hintergrund gibts aber keine Hintergrundstrahlung.


Non sequitur.
Ihnen ist nicht klar, dass das Wort "Hintergrund" verschiedene Bedeutungen hat.
Hintergrundstrahlung bedeutet nur, dass das eine Strahlung ist, die "im Hintergrund" immer da ist und von anderen Strahlungsquellen unabhängig ist. Es ist ein physischer "Hintergrund" vonnöten.
Xeno4057
 
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:46
Wohnort: Trier

VorherigeNächste

Zurück zu Urknalltheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron