Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Johannes 4,23: Aber die Stunde kommt und sie ist schon da, zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn so will der Vater angebetet werden.
In BibelPedia suchen:

Die Hintergrundstrahlung

Über die Urknalltheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Hintergrundstrahlung

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 30. November 2006, 23:31

Chemiker hat geschrieben:Wie können die Urteilchen zerstört werden?

Urteilchen sind unzerstörbar. Sie sind das, was wir gestern als Atom (unteilbar)
bezeichneten.

Wir sind hier im Thema Hintergrundstrahlung.
Woher gelangt diese Strahlung zu uns, wenn es keinen Hintergrund gibt?

Aus welchem Grunde glauben Sie an Modelle (RTh, UTh, ETh), die sich
selbst, einander und der Realität widersprechen?

Weisheit 12,23
Gott hat jene, die in Torheit und Unrecht dahinlebten, mit ihren eigenen
Greueln gepeinigt.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Chemiker » Freitag 1. Dezember 2006, 00:04

Sie haben das Thema Strom angerissen und sind über die Äthertheorie zu den Urteilchen gekommen.
Die Zerstärung der Urteilchen haben sie selber drei Posts weiter oben postuliert, oder habe ich sie da falsch verstanden?
Aber wir können gerne noch einen eigenen Thread mit dem Äther als Thema aufmachen...
DEUS LO VULT!
Chemiker
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 19. Juni 2006, 14:41

Hintergrundstrahlung

Beitragvon Todoroff » Freitag 1. Dezember 2006, 21:08

Chemiker hat geschrieben: Thema ...

Warum beantworten Sie keine Fragen?

Jer 5,12
Sie haben den Herrn verleugnet und gesagt: Er ist ein Nichts! Kein Unheil
kommt über uns, weder Schwert noch Hunger werden wir spüren.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Chemiker » Samstag 2. Dezember 2006, 15:37

Weil sie auch keine beantworten?
DEUS LO VULT!
Chemiker
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 19. Juni 2006, 14:41

Hintergrundstrahlung

Beitragvon Todoroff » Samstag 2. Dezember 2006, 19:23

Chemiker hat geschrieben:Weil sie auch keine beantworten?

Beweis! Welche Frage habe ich Ihnen nicht beantwortet?

Sprüche 19,9
Ein falscher Zeuge geht nicht straflos aus;
wer Lüge spricht, geht zugrunde.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Hintergrundstrahlung

Beitragvon epi42 » Sonntag 3. Dezember 2006, 18:18

Hallo Hr. Todoroff

Versuchen wir es doch mit einer einzigen Frage:


Woher kommt die 3K Hintergrundstrahlung?


MfG epi42
epi42
Verbannt
 
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 06:31

Re: Hintergrundstrahlung

Beitragvon Todoroff » Sonntag 3. Dezember 2006, 20:42

epi42 hat geschrieben:Woher kommt die 3K Hintergrundstrahlung?

Sagen Sie es mir. Vom Urknall? Knallt die U(h)r noch immer durch, daß sie
weiterhin strahlt? Von welchem Ort gelangen die Strahlen zu uns - vom
nicht existenten Hintergrund? Von welchem Hintern aus welchem Grund?

Sie beginnen wieder Ihr Idiotenspiel - hundertmal im Kreise rennen.
Das ist die letzte Chance. Nächster gleichlautender Beitrag wird gelöscht.
Ihre Frage wurde von mir schon beantwortet.

Weil Sie so gern lesen, was Ihnen Ihr Schöpfer zu sagen hat:

2 Mose 3,14-15
Da antwortete Gott dem Mose: Ich bin der „Ich – bin - da“. Und er fuhr fort:
So sollst du zu den Israeliten sagen: Der „Ich – bin - da“ hat mich zu euch
gesandt. Weiter sprach Gott zu Mose: So sag zu den Israeliten: Jahwe, der
Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs,
hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name für immer, und so wird man
mich nennen in allen Generationen.

So ist das eben: Gott ist da - Sie sind vielleicht weg oder dort oder hier oder
nah oder fern, bei sich, mit sich, um sich, außer sich? Wer weiß das schon?
Sie?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Hintergrundstrahlung

Beitragvon epi42 » Montag 4. Dezember 2006, 07:00

Hallo Herr Todoroff

Todoroff hat geschrieben:
epi42 hat geschrieben:Woher kommt die 3K Hintergrundstrahlung?

Sagen Sie es mir. Vom Urknall? Knallt die U(h)r noch immer durch, daß sie
weiterhin strahlt? Von welchem Ort gelangen die Strahlen zu uns - vom
nicht existenten Hintergrund? Von welchem Hintern aus welchem Grund?

Sie beginnen wieder Ihr Idiotenspiel - hundertmal im Kreise rennen.
Das ist die letzte Chance. Nächster gleichlautender Beitrag wird gelöscht.
Ihre Frage wurde von mir schon beantwortet.

Weil Sie so gern lesen, was Ihnen Ihr Schöpfer zu sagen hat:


Schade ich dachte ich bekäme jetzt eine Antwort von Ihnen aber gut. Muß ich halt wieder die Arbeit machen.
Also die Hintergrundstrahlung die wir heute beobachten ist ca. 400000 Jahre nach dem Urknall entstanden, als das Universum "durchsichtig" wurde, sprich als die Elektronen sich durch die Abkühlung an die Atome binden konnte. Da wurde dann, wahrscheinlich von einem Elektron, ein Lichtquant losgeschickt. Es war ca. 14 Milliarden Jahre unterwegs, ist deshalb auch im Abstand von 14 Milliarden Lichtjahren ausgesandt worden und trifft heute auf unsere Radioantennen. Genaueres nochmals unter der schon oft zitierten Adresse:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hintergrundstrahlung

Bekomme ich ihre Antwort zum Thema Hintergrundstrahlung eigentlich noch?
epi42
Verbannt
 
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 06:31

Beitragvon Chemiker » Montag 4. Dezember 2006, 10:44

Werter Herr Todoroff,

sie haben die Frage nach dem Strom nicht beantwortet. Weder wie die Polung zustandekommt, noch wie ein Stromfluß funktioniert.
DEUS LO VULT!
Chemiker
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 19. Juni 2006, 14:41

Hintergrundstrahlung

Beitragvon Todoroff » Montag 4. Dezember 2006, 20:40

epi42 hat geschrieben:... die Hintergrundstrahlung ist ca. 400000 Jahre nach dem Urknall entstanden ...
... ist deshalb auch im Abstand von 14 Milliarden Lichtjahren ausgesandt ...

Interessant: Sie erklären uns hier: Nach 400.000 Jahren hatte das Universum
einen Radius von 14 Mrd. Lichtjahren - da war das Licht aber schnell, gell,
so 100.000 mal schneller als heute?

Nach der Global Scaling Theorie (neueste russische Forschungsergebnisse) ist
das Weltall von stehenden Wellen durchzogen, weshalb es auch Informations-
übertragung instantan (mit unendlich hohen Geschwindigkeiten) gibt. Das
bedingt selbstverständlich den (experimentell bewiesenen) Lichtäther, dessen
Schwingungen 3° Kelvin (wegen der Dreiteilung), die Grundtemperatur des
Weltalls bilden. Da nicht Nichts warm oder kalt sein kann, sondrn nur Etwas,
beweist auch die 3°K Strahlung den Lichtäther und Gott, ist man fähig, bis
Zwei zu zählen.

Sprüche 1,29-33
Weil sie die Einsicht haßten und nicht die Gottesfurcht wählten, Meinen Rat
nicht wollten, Meine ganze Mahnung mißachteten, sollen sie nun essen von
der Frucht ihres Tuns und von ihren Plänen sich sättigen. Denn die
Abtrünnigkeit der Haltlosen ist ihr Tod, die Sorglosigkeit der Toren ist ihr
Verderben. Wer aber auf Mich hört, wohnt in Sicherheit, ihn stört kein böser
Schrecken.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Hintergrundstrahlung

Beitragvon epi42 » Montag 4. Dezember 2006, 20:50

Hallo Herr Todoroff

Todoroff hat geschrieben:
epi42 hat geschrieben:... die Hintergrundstrahlung ist ca. 400000 Jahre nach dem Urknall entstanden ...
... ist deshalb auch im Abstand von 14 Milliarden Lichtjahren ausgesandt ...
[b]
Interessant: Sie erklären uns hier: Nach 400.000 Jahren hatte das Universum
einen Radius von 14 Mrd. Lichtjahren - da war das Licht aber schnell, gell,
so 100.000 mal schneller als heute?



Hmm schonmal was von der Inflation des Universums gehört?

MfG epi42
epi42
Verbannt
 
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 06:31

Hintergrundstrahlung

Beitragvon Todoroff » Montag 4. Dezember 2006, 21:14

epi42 hat geschrieben:... schonmal was von der Inflation des Universums gehört?

Eine Vermutung mit einer anderen begründen?
Was ich erlebe, hier und in anderen Foren und allgemein, ist eine
Inflation von Wahrheit, Logik, (selbständigem logischen) Denken und
Wissenschaft, auch und gerade an Ihnen, lieber epi.
Bedauerlich, aber nur für Sie, weil das für Sie bedeutet, wie für alle Lügner,
die Ewigkeit in der Hölle zu verbringen.

Jes 66,2
Ich blicke auf den Armen und Zerknirschten und auf den, der zittert vor
Meinem Wort.

Mir scheinen Sie das genaue Gegenteil zu sein.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Hintergrundstrahlung

Beitragvon epi42 » Montag 4. Dezember 2006, 21:23

Hallo Herr Todoroff

Todoroff hat geschrieben:
epi42 hat geschrieben:... schonmal was von der Inflation des Universums gehört?

Eine Vermutung mit einer anderen begründen?
Was ich erlebe, hier und in anderen Foren und allgemein, ist eine
Inflation von Wahrheit, Logik, (selbständigem logischen) Denken und
Wissenschaft, auch und gerade an Ihnen, lieber epi.
Bedauerlich, aber nur für Sie, weil das für Sie bedeutet, wie für alle Lügner,
die Ewigkeit in der Hölle zu verbringen.

Mir scheinen Sie das genaue Gegenteil zu sein.


Sie kommen mir vor wie ein Geisterfahrer auf der Autobahn, der im Radio hört " Auf der Autobahn XY ist ein Geisterfahrer unterwegs." Dabei denken Sie sich "Was nur einer? Es sind viele"
Es stimmt zwar nicht immer, dass die Mehrheit recht hat aber an Ihrer Stelle würde ich darüber nachdenken ob das alles so stimmen kann, wie sie immer behaupten. Sie sollten außerdem nicht mehr nur die Naturgesetze herauspicken, die ihrer Weltanschauung genügen.

MfG epi42
epi42
Verbannt
 
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 06:31

Hintergrundstrahlung

Beitragvon Todoroff » Montag 4. Dezember 2006, 23:11

Lieber epi,

uns beide unterscheidet,
daß ich Gott erfahre, Sie aber Evolution und Urknall nicht,

daß Gottes Existenz endlos oft wissenschaftlich bewiesen ist
und Ihr Glaube an die toten götter Evolution und Urknall endlos oft
wissenschaftlich widerlegt ist,

ich alle meine Behauptungen beweisen kann,
Sie aber Ihren Glauben nur unbegründet verkünden können.

Sie GLAUBEN allen Ernstes, Nerven könnten denken und Materie, also z.B.
ein Stein, könne zu Leben gelangen, Teilung durch Null sei Wissenschaft
und 1=3 kein falsches Ergebnis.
Die Frage lautet also:
Stünde Jesus Christus vor Ihnen und zeigte Ihnen Seine Wundmale, würden
Sie Ihn dann nicht einweisen lassen? Ich sage: Sie würden.
Also gibt es für Sie keine Möglichkeit, Wahrheit von Lüge zu trennen.
Es ist Ihnen verwehrt, was Gott beweist.

Nennen Sie den Grund, der Sie veranlaßt, all die nachgewiesenen Lügen
von Ihnen ununterbrochen zu wiederholen? Warum verschonen Sie uns
nicht einfach mit Ihrem Geschreibsel?

1 Joh 3,8
Wer die Sünde tut, stammt vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang
an. Der Sohn Gottes aber ist erschienen, um die Werke des Teufels zu
zerstören.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Hintergrundstrahlung

Beitragvon epi42 » Dienstag 5. Dezember 2006, 06:55

Hallo Herr Todoroff

Todoroff hat geschrieben:Lieber epi,

uns beide unterscheidet,
daß ich Gott erfahre, Sie aber Evolution und Urknall nicht,


Wieder eine gewagte Behauptung, die ich anhand meines Fernsehers widerlegen kann. Wenn ich den Sender verstelle, sind ca ein drittel des zu sehenden rauschens von der kosmischen Hintergrundstrahlung. Also ich sehe damit ein bisschen Urknall. Evolution kann ich erfahren, wenn ich den Hund (Beagle) meiner Eltern ansehe. Schließlich wurde der gezüchtet und hat deshalb gewisse Eigenschaften (Schlappohren, geringere Körpergröße als ein Wolf, Fellfarbe usw.)

Wo erfahren sie Gott? Etwa beim lesen von bedruckten Papier, wo auf der ersten Seite das Wort Bibel steht?

daß Gottes Existenz endlos oft wissenschaftlich bewiesen ist
und Ihr Glaube an die toten götter Evolution und Urknall endlos oft
wissenschaftlich widerlegt ist,


Durch ständige Wiederholung wird es auch nicht richtiger.

ich alle meine Behauptungen beweisen kann,
Sie aber Ihren Glauben nur unbegründet verkünden können.


Das Kernproblem ist, dass sie etwas für einen logischen/wissenschaftlichen Beweis halten, was überhaupt keiner ist. Würde sie nur diesen Irrglauben ablegen, würde ihre religiöse Pseudowissenschaft in sich zusammenfallen.

Sie GLAUBEN allen Ernstes, Nerven könnten denken und Materie, also z.B.


Ok wenn es nicht die Nerven sind, die denken können, dann ist es wohl ihr "Geist". Allerdings frage ich mich ob ein im Computer programmiertes neuronales Netzwerk (KI) auch einen Geist hat???
Zwar erreicht es noch nicht die vollen Fähigkeiten eines Menschen aber zum Schachspiel reicht es schon aus:
http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1 ... 87,00.html

ein Stein, könne zu Leben gelangen, Teilung durch Null sei Wissenschaft
und 1=3 kein falsches Ergebnis.
Die Frage lautet also:
Stünde Jesus Christus vor Ihnen und zeigte Ihnen Seine Wundmale, würden
Sie Ihn dann nicht einweisen lassen? Ich sage: Sie würden.
Also gibt es für Sie keine Möglichkeit, Wahrheit von Lüge zu trennen.
Es ist Ihnen verwehrt, was Gott beweist.

Nennen Sie den Grund, der Sie veranlaßt, all die nachgewiesenen Lügen
von Ihnen ununterbrochen zu wiederholen? Warum verschonen Sie uns
nicht einfach mit Ihrem Geschreibsel?



Wie gesagt ihre "Beweise/Nachweise" sind leider nichtmal der Speicherplatz auf dem Webserver wert (um den Papierwertspruch an die heutige Zeit anzupassen)

MfG epi42
epi42
Verbannt
 
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 06:31

VorherigeNächste

Zurück zu Urknalltheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron