Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Hosea 6,6: Liebe will ich, nicht Schlachtopfer, Gotteserkenntnis statt Brandopfer.
In BibelPedia suchen:

Quantenphysik beweist Gott

Über die Urknalltheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Quantenphysik beweist Gott

Beitragvon Todoroff » Freitag 17. Februar 2006, 23:14

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78068 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - -- - - - - - - - - www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - Quantenphysik beweist Gott

In Johannes 1,1-3
sagt Gott, daß alles, was geworden ist, durch das Wort geworden ist.
Das Wort ist Information.


Johannes 1,1
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und das Wort war
Gott.


Die Quantenphysik sagt dasselbe, nur mit anderen Worten.

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr:

Materie ist letztlich gar nicht aus Materie aufgebaut! ...
Es gilt nicht mehr die Vorstellung, dass der Stoff, die Materie das Primäre
und die Beziehung zwischen dieser, ihre Relationen, Form und Gestalt,
das Sekundäre ist. Die moderne Physik dreht diese Rangordnung um:

Form vor Stoff,
Relationalität vor Materialität.

Es fällt uns schwer, uns reine Gestalt, Beziehungen ohne materiellen
Träger vorzustellen... eine solche immaterielle ‘Gestalt’, gewissermaßen
ein formiertes Nichts, eine ganzheitliche, hochdifferenzierte Formstruktur,
in deren spezieller Differenzierung wir z.B. die für uns bestimmten
Telephongespräche, die Radio- und Fernsehprogramme, die Existenz
und Beschaffenheit von Sonne, Mond und Sternen und vieles, vieles
mehr abtasten können.


Prof. Dr. Hans-Peter Dürr "Unbelebte und belebte Materie", S. 5

Form vor Stoff, immaterielle "Gestalt", das ist In-Form-ation, immateriell,
also das Wort, Gott (immateriell, weil Geist). Das Immaterielle bestimmt
das Materielle - das Wort ist der Ursprung.

q.e.d.


A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
Zuletzt geändert von Todoroff am Donnerstag 23. November 2006, 22:32, insgesamt 2-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Spinor » Montag 29. Januar 2007, 23:52

Achso! Das erklährt warum sie die Relativitätstheorie so vehement ablehnen! Zugegeben, sie passen nicht so ganz zusammen bisher und die Rechnungen in der relativistischen Quantenmechanik werden in der tat so unschön, dass man Einstein verflucht...
Das finde ich übrigens mal eine gute Idee, Gott da zu platzieren, wo wir noch wenig sagen können, das ist ja Quasi eine Traditionelle Vorgehensweise der meisten Religionen, was man nicht wusste wurde mit Gott erklährt.
Daher wird Gott (ich würde seine Existenz nicht leugnen) oder die Religion auch immer den Sinn und die Moral erklähren, denn das kann Naturwissenschaft nicht, aber nachprüfbare Tatsachen zu leugnen um die alten Erklährungsmuster beibehalten zu können halte ich für wenig sinnvoll.
Und wenn Gott persönlich meine Experimente manipuliert um mich zu verarschen (was ich mir nicht vorstellen kann, denn das wäre ein reichlich kindisches Verhalten für einen Gott) gut, dann lasse ich mich eben verarschen...
(Vielleicht ist es ja auch Satan, der uns in die Vakuumröhren uriniert, damit wir unfug messen um uns vom rechten Weg anzubringen)
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Quantenphysik beweist Gott

Beitragvon Todoroff » Dienstag 30. Januar 2007, 01:37

Spinor
Das finde ich übrigens mal eine gute Idee, Gott da zu platzieren, wo wir noch wenig sagen können

Nun, FMF geben zu allem ihren Senf dazu, aber es ist nur Unfug, weil sie
nichts zu sagen haben.


das ist ... eine Traditionelle Vorgehensweise der meisten Religionen
korrekt - wir reden hier von Wahrheit. Religionen sind alles Lügen, ohne
Ausnahme. Irgendwann mal registrieren.


was man nicht wusste wurde mit Gott erklährt.
Heute weiß man nicht mehr. Das ist nur Ihr GLAUBE!

aber nachprüfbare Tatsachen zu leugnen um die alten Erklährungsmuster
beibehalten zu können halte ich für wenig sinnvoll.
dto. - machen aber alle FMF ohne Ausnahme.

(Vielleicht ist es ja auch Satan, der uns in die Vakuumröhren uriniert, damit wir unfug messen um uns vom rechten Weg anzubringen)
Nicht die Meßergebnisse sind falsch, sondern deren INTERPRETATION!!!

Apg 2,32-33
Diesen Jesus hat Gott auferweckt, dafür sind wir alle Zeugen. Nachdem Er
durch die rechte Hand Gottes erhöht worden war und vom Vater den
verheißenen Heiligen Geist empfangen hatte, hat Er Ihn ausgegossen,
wie ihr seht und hört.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Elrik » Dienstag 30. Januar 2007, 03:31

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr hat geschrieben:Materie ist letztlich gar nicht aus Materie aufgebaut!

Ach, sondern?

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr hat geschrieben:Es gilt nicht mehr die Vorstellung, dass der Stoff, die Materie das Primäre
und die Beziehung zwischen dieser, ihre Relationen, Form und Gestalt,
das Sekundäre ist.


Tolles gewusel, aber wann wurde die Materie denn als Ursprung für den Geist und für Weisheiten betrachtet?

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr hat geschrieben:Die moderne Physik dreht diese Rangordnung um:

Form vor Stoff,
Relationalität vor Materialität.


Da ist die Physik aber sehr modern, ungefähr so modern, wie Gott.

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr hat geschrieben:Es fällt uns schwer, uns reine Gestalt, Beziehungen ohne materiellen
Träger vorzustellen... eine solche immaterielle ‘Gestalt’, gewissermaßen
ein formiertes Nichts, eine ganzheitliche, hochdifferenzierte Formstruktur,
in deren spezieller Differenzierung wir z.B. die für uns bestimmten
Telephongespräche, die Radio- und Fernsehprogramme, die Existenz
und Beschaffenheit von Sonne, Mond und Sternen und vieles, vieles
mehr abtasten können.


Steht doch schon in der Bibel: Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist..." Das ist doch kein Scherz, aber so sind se, de Menschen, da sacht man ihnen tausend und einmal etwas und begreifen es erst wenn sie in der Patsche sitzen und oftmals nichteinmal dann.
Zuletzt geändert von Elrik am Dienstag 30. Januar 2007, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Beitragvon Spinor » Dienstag 30. Januar 2007, 08:54

sie würden also das Christentum nicht als Religion bezeichnen?
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Beitragvon Spinor » Dienstag 30. Januar 2007, 11:18

Oh entschuldigung, ich hatte noch nicht im Religionsboard gelesen, das Christentum ist ja die Wahrheit...

aber ich sollte nich so vom Thema abkommen wir waren bei Quantenphysik, ist die jetzt auch die Wahrheit? Ist Wahrheit quantisiert?
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Beitragvon Elrik » Dienstag 30. Januar 2007, 15:35

Spinor hat geschrieben:Oh entschuldigung, ich hatte noch nicht im Religionsboard gelesen, das Christentum ist ja die Wahrheit...

aber ich sollte nich so vom Thema abkommen wir waren bei Quantenphysik, ist die jetzt auch die Wahrheit? Ist Wahrheit quantisiert?


Wahrheit ist die Quantisierung von allem und allen!
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Beitragvon Spinor » Dienstag 30. Januar 2007, 21:03

Oh also Quantenfeldtheorie ist die Wahrheit? Wunderbar, schön, dass wir uns da einigen konnten, ich meine mich zu erinnern, dass das die experimentell am besten gestützte Theorie war, gute Wahl.
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Beitragvon Elrik » Dienstag 30. Januar 2007, 21:44

Spinor hat geschrieben:Oh also Quantenfeldtheorie ist die Wahrheit? Wunderbar, schön, dass wir uns da einigen konnten, ich meine mich zu erinnern, dass das die experimentell am besten gestützte Theorie war, gute Wahl.


Jo, lassen sie uns doch ein bissle blöde sein und Lügen: Hab ich nicht von der Quantenfeldtheorie gesprochen? Fand ich die etwa nicht so gut und haben Sie mir etwa nicht gern zugehört, als ich von ihr schwärmte?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Beitragvon Spinor » Dienstag 30. Januar 2007, 21:50

Naja "Quantisierung von allem" ist ne recht treffende Zusammenfassung der Quantenfeldtheorie.

Im Übrigen lüge ich nicht, lügen setzt vorraus, dass man weiss, dass man die Unwahrheit sagt, ich bin mir dessen nicht bewusst und derzeit völlig überzeugt von meiner Sicht der dinge, wenn sie mich zu überzeugen suchen sollten sie es vielleicht mit Argumenten versuchen und nicht einfach in jedem Post sagen, dass ich lüge.
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Quantenphysik beweist Gott

Beitragvon Todoroff » Dienstag 30. Januar 2007, 22:07

Spinor
sie würden also das Christentum nicht als Religion bezeichnen?

Was ist das, DAS CHRISTENTUM?
ALLE Religionen sind Lügen, auch und gerade die rund 200 chistlichen.
Da gibt es keine Ausnahme.

Jesus Christus ist die Wahrheit.

DIE Christenheit, welche DAS Christentum pflegt, sind AUSNAHMSLOS,
insbesondere ALLE Päpste (ausnahmslos) Antichristen, Verräter von
Jesus Christus.

Joh 12,46
Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich
glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Elrik » Dienstag 30. Januar 2007, 22:13

Spinor hat geschrieben:Naja "Quantisierung von allem" ist ne recht treffende Zusammenfassung der Quantenfeldtheorie.

Im Übrigen lüge ich nicht, lügen setzt vorraus, dass man weiss, dass man die Unwahrheit sagt, ich bin mir dessen nicht bewusst und derzeit völlig überzeugt von meiner Sicht der dinge, wenn sie mich zu überzeugen suchen sollten sie es vielleicht mit Argumenten versuchen und nicht einfach in jedem Post sagen, dass ich lüge.


Man kann sich aber auch vieles Einbilden und dann daran glauben, wobei man die Wahrheit vergessen hat, was bei mir genau den Umstand beschreibt den sie Lüge nennen! Glauben sie Gott?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Beitragvon Spinor » Mittwoch 31. Januar 2007, 01:08

Nach ihrer Definition vermutlich nicht, ansonsten bin ich mir noch nicht sicher.
Wenn, dann glaube ich an das Gute im Menschen und vielleicht noch an einen Ursprung von allem, vielleicht sogar einen übergeordneten Sinn von allem. Das kann man als Gott auffassen, vielleicht sogar mit ihm reden.

Ich glaube sicherlich nicht an einen alten Herrn mit Rauschebart, der auf einer Wolke sitzt und mit einer interstellaren Kurbel die Galaxien dreht und unartigen Menschen den Hintern versohlt und sie in irgendwelche Lavaseen schmeisst.

Aber wir weichen wieder vom Thema ab, wollten wir nicht über Quantenphysik reden? Ich finde übrigens nicht, dass Naturwissenschaften und Religionen sich widersprechen, es sind halt unterschiedliche Ansätze.
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Beitragvon Elrik » Mittwoch 31. Januar 2007, 01:47

Spinor hat geschrieben:Nach ihrer Definition vermutlich nicht, ansonsten bin ich mir noch nicht sicher.
Wenn, dann glaube ich an das Gute im Menschen und vielleicht noch an einen Ursprung von allem, vielleicht sogar einen übergeordneten Sinn von allem. Das kann man als Gott auffassen, vielleicht sogar mit ihm reden.


Das ist ja schonmal ein Anfang, aber ich denke das ist nicht genug. Das klingt so allgemein. Ich will sogar meinen, dass ich das von vielen höre, die aber nicht wußten was sie da sagen. Z.B. ist das Gute nicht zu verwechseln mit schön oder lieb, rechtmäßig und herzlich, sondern mit dem Gut, das man geben kann und geben wird. Daran braucht man nicht glauben, sondern man empfängt es und gibt etwas von sich zurück.

void hat geschrieben:Ich glaube sicherlich nicht an einen alten Herrn mit Rauschebart, der auf einer Wolke sitzt und mit einer interstellaren Kurbel die Galaxien dreht und unartigen Menschen den Hintern versohlt und sie in irgendwelche Lavaseen schmeisst.


Ja warum das denn nicht? Das wäre zu mindest ein Anfang. Er versohlt niemandem den Hintern, wenn dann peinigen sich die Unartigen immer selbst.

void hat geschrieben:Aber wir weichen wieder vom Thema ab, wollten wir nicht über Quantenphysik reden? Ich finde übrigens nicht, dass Naturwissenschaften und Religionen sich widersprechen, es sind halt unterschiedliche Ansätze.


Ich sehe keine Ansätze also auch keinen unterschied, nur irgendwann wurde dieser eine Ansatz zu zwei Wegen, wie bei einer Weg-Gabelung. Und da man sich nicht teilen kann muss man einen der beiden Wege gehen. Das ist genau wie mit dem Schall und dem Licht bei einer Explosion eines Sysvesterknallers. Auch wenn beides unterschiedlich scheint, denn das eine ist der Schall und das andere ist das Licht, stammen sie doch von einer einzigen Explosion.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Beitragvon Spinor » Mittwoch 31. Januar 2007, 11:28

Mit Ansaetzen meine ich die urspruengliche Fragestellug: Die Naturwissenschaft fragt Dinge wie: Wie funktioniert der menschliche Koerper? was passiert wenn ich einen Stein fallenlasse, was hat das Universum bisher so gemacht, wie folgt eine Sache aus der anderen, niemand wuerde direkt fragen warum es den Urknall gab, denn das ist nach den bisherigen Voeraussetzungen nicht beantwortbar, wir wissen lediglich, dass die gemessene Ausdehnung den Universums und die Hintergrundstrahlung logisch und nach den bekannten Naturgesetzen aus einem solchen folgen koennten. (ist uebrigens nicht die einzige wissenschaftliche Theorie dazu)
Die Religion hingegen moechte Fragen klaehren wie: Warum existieren wir, hat das alles einen Sinn, warum existiert das Universum oder gibt es ein Leben nach dem Tod.
Es ist eine ganz andere Ausrichtung und vielleicht leicht zu verwechseln, vor allem in Bereichen wie der Entstehung von allem, aber warum muss man denn sagen Gott haette die Welt so geknetet wie sie heute ist statt zu sagen er haette die Naturgesetze verfasst?
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Nächste

Zurück zu Urknalltheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron