Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Jesaja 3,11: Weh dem Frevler, ihm geht es schlecht; denn was er selber getan hat, das wird man ihm antun.
In BibelPedia suchen:

Das zweite Kommen von Jesus Christus

Alles über Jesus Christus

Moderatoren: Todoroff, Eser

Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon Todoroff » Freitag 6. November 2009, 21:19

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78068 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - -- - - - - - - - - http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - Das zweite Kommen von Jesus Christus
Es ist immer dasselbe, obwohl es ganz anders ist. Es ist immer ganz anders, obwohl es dasselbe ist.
Das zweite Kommen von Jesus Christus sollte nicht verwechselt werden mit dem Weltuntergang, wenn Gott Himmel und Erde vernichten wird, um einen neuen Himmel und eine neue Erde ins Dasein zu rufen.


Römer 1,18-21

Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten. Denn
was man von Gott erkennen kann, ist ihnen offenbar; Gott hat es ihnen offenbart. Seit Erschaffung der Welt wird Seine unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, Seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind sie unentschuldbar. Denn sie haben Gott erkannt, Ihn aber nicht als Gott geehrt und Ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.

Römer 2,8-11
Not und Bedrängnis wird jeden Menschen treffen, der das Böse tut; Herrlichkeit, Ehre und Friede werden jedem zuteil, der das Gute tut, denn Gott richtet ohne Ansehen der Person.


2 Samuel 22,16

Da wurden sichtbar die Tiefen des Meeres, die Grundfesten der Erde wurden entblößt durch das Drohen des Herrn, vor dem Schnauben Seines zornigen Atems.

Psalm 14,5
Die Übeltäter trifft Furcht und Schrecken; denn Gott steht auf der Seite der Gerechten.

Psalm 18,8-16
Da wankte und schwankte die Erde, die Grundfesten der Erde erbebten. Sie wankten, denn Sein Zorn war entbrannt. Rauch stieg aus Seiner Nase auf, aus Seinem Mund kam verzehrendes Feuer, glühende Kohlen sprühten aus von Ihm. Er neigte den Himmel und fuhr herab, zu Seinen Füßen dunkle Wolken. Er fuhr auf dem Kerub und flog daher, Er schwebte auf den Flügeln des Windes. Er hüllte Sich in Finsternis, in dunkles Wasser und in dichtes Gewölk wie ein Zelt. Von Seinem Glanz erstrahlten die Wolken, Hagel fiel nieder und glühende Kohlen. Da ließ der Herr den Donner im Himmel erdröhnen, der Höchste ließ Seine Stimme erschallen. Er schoß Seine Pfeile und streute sie, Er schleuderte Blitze und jagte sie dahin. Da wurden sichtbar die Tiefen des Meeres, die Grundfesten der Erde wurden entblößt vor Deinem Drohen, Herr, vor dem Schnauben Deines zornigen Atems.

Sirach 18,24
Denk an den Zorn am Ende der Tage, an die Zeit der Vergeltung, wenn Er Sein Gesicht abwendet.

Das zweite Kommen von Jesus Christus wird für die meisten FURCHTBAR!
Geistig, weil ihr gesamtes Weltbild zusammenbricht wie ein Kartenhaus. Alle Religionen und alle Ideologien und alle naturwissenschaftlichen Erkenntnisse sind mit einem Schlag nicht (mehr) wahr.
Seelisch werden die Gottlosen erschüttert bis ins Mark.
Körperlich werden wohl die meisten abtreten müssen.


Römer 10,13

Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.


Ich erwarte Jesus frühesten im Jahre 2015, spätestens im Jahre 2025.
Gründe für die Annahme von 2015:
1.
a) Im Jahre 2015 sind 1.982 Jahre seit dem Kreuzestod von Jesus Christus vergangen.
Die Quersumme von 2015 ist 2+0+1+5=8. Das ist die Zahl der Hölle, eine verdrillte Null (die Zahl Gottes; Null für das Allumfassende). Etwa 2/3 der Menschheit werden, nach meinen unmaßgeblichen Berechnungen und meiner unmaßgeblichen Überzeugung, direkt in die Hölle wandern, also ihr irdisches Leben lassen müssen, wo sie sich dann von der realen Existenz Gottes, insbesondere Satans, überzeugen können.
Die Quersumme von 1982 = 1+9+8+2=20. Es ist die Summe aus zwei Zehnen (1+9=10 und 8+2=10). Die Zahl 10 ist die Zahl für die ewige Fortsetzung, denn sie ist die erste Zahl, welche durch Kombination vorhandener Ziffern entsteht und somit eine endlose Fortsetzung einer Zahlenbildung einleitet. Gott ist ewig, die Hölle ist für die Gottlosen ewig. Ewigkeit ist kein Maß der Zeit. Gleichzeitig bin ich der Überzeugung, so lehrt es mich Gott in der Bibel, daß die Hölle irgendwann leer sein wird, bis auf den Teufel das Tier und den falschen Propheten, die für ALLE Ewigkeiten in der Hölle bleiben.
http://www.gtodoroff.de/hoelle.htm
Man könnte also sagen, daß zwei Ewigkeiten beginnen, für die einen das Himmelreich, für die anderen die Hölle.
b) Im Jahre 2015 sind 67 Jahre seit der Gründung Israels im Jahre 1948 vergangen, der Sammlung des von Gott erwählten Volkes.
Quersumme von 1948=13. Jesus hatte zwölf Jünger und Er Selbst sind zusammen 13, Quersumme 4, die Zahl des Lebens, die einzige Zahl mit einem Kreuz in ihrem Zahlbild.
Die Quersumme von 67 ist auch 13.
c) Die Zahl der Welt ist 3. Die Welt ( Schöpfung) ist dreigeteilt nach dem dreigeteilten Schöpfungsgesetz Einheit des Gegensatzes.
http://www.gtodoroff.de/dreiteil.htm
Im Jahre 2012 soll der Kalender der Mayas enden, aus welchen Gründen auch immer. Aber irgendeinen Grund mußten die Mayas haben und Gott hat es so gewirkt, daß wir das heute wissen. Drei Jahre nach 2012 ist das Jahr 2015.
2.
Setzen wir einfach mal das Jahr 1970 an, seit dem die Zahl der Opfer unseres wissenschaftlichen technischen Fortschritts gestiegen ist auf die zehnfache Vernichtungsquote des zweiten Weltkrieges, im wesentlichen Hunger - wir hatten in den 1970-ern durch Dürre ausgelöste Hungerkatastrophen in Afrika mit bis zu 60 Millionen Toten, auch damals schon bei weltweiter Nahrungsmittelüberschußproduktion; heute ist das normal, wie alle schauen zu, wie jedes Jahr 40-60 Millionen verhungern und kippen die Milch auf die Felder - und Krebstote, 20-40 Millionen jedes Jahr, sicher in Wahrheit mehr, aufgrund der radioaktiven Verseuchung von einigen hundert Atombombenversuchen in den 1960-ern und Tschernobyl (1986) und Windscale und Harrisburg und Sellafield und Le Haque (alles Wiederaufarbeitungsanlagen) u.a. - der Wahnsinn kennt keine Schranken, und nehmen an, daß seit dieser Zeit (1970) durchschnittlich jedes Jahr 100 Millionen unserem "Fortschritt" zum Opfer gefallen sind, so wären im Jahre 2015 genau 45 Jahre vergangen mit 4,5 Milliarden Toten. Beträgt nun im Jahre 2015 die Weltbevölkerung 6,75 Milliarden, was zu erwarten ist, dann wären genau 2/3 der Menschheit vernichtet worden. Da alles zweimal geschehen muß, schauen wir die Geschichte an und unser eigenes Leben, wird dieser Akt vielleicht wiederholt mit dem zweiten Kommen von Jesus Christus, um diesem Spuk eine Ende zu setzen. Denn die Menschheit hat nach meiner unmaßgeblichen Einschätzung, mit der ich allerdings nicht allein bin, schon heute keine Überlebenschance mehr, die Jesus dann der Menschheit gäbe.

Gründe für die Annahme von 2025:
1.
Im Jahre 2025 sind 1.992 Jahre vergangen seit Jesu Tod am Kreuz.
Quersumme von 1992 = 1+9+9+2=21 => 2+1=3. Die Zahl der Welt wäre erfüllt (was sie natürlich früher auch schon oft gewesen ist).
2.
Der ganze, eben angedeutete Wahnsinn ist eskaliert ins Unermessliche - wir kehren nicht freiwillig um und steigern die Vernichtungsquote stetig in unserem Weltverbesserungswahn, statt uns Gott zu Füßen zu werfen als einzige Überlebenschance.
3.
Die Quersumme von 2025 ist 2+0+2+5=2+7=9
Neun ist die Zahl unserer Planeten, zusammen mit der Sonne sind das zehn Himmelskörper - ewiger Fortbestand (nach menschlichem Ermessen, denn Himmel und Erde werden vergehen). 9 ist die Zahl der Vollendung der Welt (dreifache Dreiteilung), also ihr mögliches Ende.
4.
Seit der Gründung des Staates Israel sind 77 Jahre vergangen, was für Israel eine Vollendung bedeuten kann. 7 Schöpfungstage, 7 Wochentage, aller 7 Jahre haben wir einen neuen Körper, sind alle Zellen ausgetauscht, bis auf 3, (Herz-, Augen- und Hirnzellen aufgrund der Dreiteilung). 70+7=7*10+7=77

Bedenke:
1.
Die Wahrscheinlichkeit, daß diese Daten unsinnig sind, ist viel größer als die, daß es wahr ist.
2.
Sicher fallen mir zu jeder anderen Zahlenkombination vergleichbare "Argumente" ein.
3.
Aber:
Wir leben absolut richtig, leben wir heute so, daß Jesus morgen kommen kann.

Denn:


1 Petrus 4,18
Und wenn der Gerechte kaum gerettet wird, wo wird man dann die Frevler und Sünder finden?

Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.


A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon Lichtenberg » Montag 9. November 2009, 07:02

Solange man nicht mit Sicherheit weiss,wann Jesus geboren wurde,die Schätzungen reichen ja von 4 vor bis 2 nach Chr. erübrigt sich auch jede Zahlenspielerei.Ich habe doch noch dunkel in Erinnerung,dass die Rückkehr Jesu auch schon mal für das Jahr 1000 angekündigt wurde,doch konnte der Papst glaubhaft beweisen,dass er durch reichlich Gebete den Untergang der Menschheit verhindert habe.Sollten Sie 2026 noch unter den Lebenden walten,so darf man auf Ihre Erklärung gespannt sein,warum sich Jesus wieder nicht hat blicken lassen.
Gruss Lichtenberg
Lichtenberg
 
Beiträge: 54
Registriert: Montag 19. Januar 2009, 11:41

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon Michael_C » Dienstag 10. November 2009, 00:16

Lichtenberg hat geschrieben:Solange man nicht mit Sicherheit weiss,wann Jesus geboren wurde,die Schätzungen reichen ja von 4 vor bis 2 nach Chr. erübrigt sich auch jede Zahlenspielerei.Ich habe doch noch dunkel in Erinnerung,dass die Rückkehr Jesu auch schon mal für das Jahr 1000 angekündigt wurde,doch konnte der Papst glaubhaft beweisen,dass er durch reichlich Gebete den Untergang der Menschheit verhindert habe.Sollten Sie 2026 noch unter den Lebenden walten,so darf man auf Ihre Erklärung gespannt sein,warum sich Jesus wieder nicht hat blicken lassen.
Gruss Lichtenberg


Gott lässt sich nicht berechnen.

Leider geben nicht einmal die Gott die Ehre,
die dies, Kraft ihres Bekenntnis zu einem Glauben,
eigentlich tun sollten.

Eph. 5.6:
Lasset Euch von niemanden verführen
mit nichtigen Worten.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon Todoroff » Montag 23. November 2009, 22:28

In der Johannes-Offenbarung lesen wir, daß vor dem zweiten Kommen von Jesus Christus Er Selbst als einziger Würdiger sieben Siegel eines versiegelten Buches öffnet, wobei in der Regel etwas geschieht.
Das Öffnen des siebenten Siegels zieht das Blasen von sieben Posaunen nach sich, wobei jede verheerende Katastrophen darstellen. Jesus erscheint beim Blasen der letzten Posaune, um tausend Jahre auf der Erde zu herrschen, das ist dann das tausendjährige Friedensreich.

Offb 11,15
Der siebte Engel blies seine Posaune. Da ertönten laute Stimmen im Himmel, die riefen: Nun gehört die Herrschaft über die Welt unserem Herrn und seinem Gesalbten; und Sie werden herrschen in alle Ewigkeit. (Elberfelder: von Ewigkeit zu Ewigkeit)

1 Kor 15,51-52
Seht, ich (Paulus) enthülle euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, aber wir werden alle verwandelt werden - plötzlich, in einem Augenblick, beim letzten Posaunenschall. Die Posaune wird erschallen, die Toten werden zur Unvergänglichkeit auferweckt, wir aber werden verwandelt werden.

Offb 8,7
Der erste Engel blies seine Posaune. Da fielen Hagel und Feuer, die mit Blut vermischt waren, auf das Land. Es verbrannte ein Drittel des Landes, ein Drittel der Bäume und alles grüne Gras.

War das schon?

Offb 8,8-9
Der zweite Engel blies seine Posaune. Da wurde etwas, das einem großen brennenden Berg glich, ins Meer geworfen. Ein Drittel des Meeres wurde zu Blut. Und ein Drittel der Geschöpfe, die im Meer leben, kam um, und ein Drittel der Schiffe wurden vernichtet.

Ein Drittel der Schiffe wurden vernichtet - wann soll das gewesen sein? Leergefischt haben wir die Ozeane ja, um sie als Müllhalde zu nutzen.

Offb 8,10-11
Der dritte Engel blies seine Posaune. Da fiel ein großer Stern vom Himmel; er loderte wie eine Fackel und fiel auf ein Drittel der Flüsse und auf die Quellen. Der Name des Sterns ist "Wermut". Ein Drittel des Wassers wurde bitter, und viele Menschen starben durch das Wasser, weil es bitter geworden war.

Tschernobyl solle Wermut heißen - ein Drittel des Wasser verseucht? Kann sein - wer weiß es?

Offb 8,12
Der vierte Engel blies seine Posaune. Da wurde ein Drittel der Sonne und ein Drittel des Mondes und ein Drittel der Sterne getroffen, so daß sie ein Drittel ihrer Leuchtkraft verloren und der Tag um ein Drittel dunkler wurde und ebenso die Nacht.

Mir scheint, die Sonne wird immer kräftiger. Verlust an Leuchtkraft hätten sicher die Astronomen schon alarmiert. Aber die lügen ja auch bloß noch, und würden solches verschweigen. Aber wir müßten es ja mit bloßem Auge bemerken oder?

Offb 9,13-18
Der sechste Engel blies seine Posaune... Da wurden die vier Engel losgebunden, die auf Jahr und Monat, auf Tag und Stunde bereitstanden, um ein Drittel der Menschheit zu töten... Ein Drittel der Menschen wurde durch diese drei Plagen getötet, durch Feuer, Rauch und Schwefel, die aus ihren Mäulern hervorkamen.

Ein Drittel der Menschheit sind 2.000 Millionen. Derzeit verrecken jedes Jahr 100 Millionen, in 30 Jahren wären das 3 Mrd., und diese 30 Jahre sind rum. kann sein, kann nicht sein.

Offb 19,20
Aber das Tier wurde gepackt und mit ihm der falsche Prophet; er hatte vor seinen Augen Zeichen getan und dadurch alle verführt, die das Kennzeichen des Tieres angenommen und sein Standbild angebetet hatten. Bei lebendigen Leib (Elberfelder: lebendig) wurden beide in den See von brennendem Schwefel geworfen.

In diesen tausend Jahren ist der Teufel im Abgrund gefangen.
Nach diesen tausend Jahre wird er freigelassen und sammelt seine Scharen, die in den Krieg gegen Jerusalem ziehen. Das dauert vielleicht auch wieder tausend Jahre. Das erst ist das Ende der Welt. Denn jetzt läßt Gott Feuer vom Himmel regnen und vernichtet die Erde vollständig, die gesamte Schöpfung, um einen neue, einen neuen Himmel und eine neue Erde ins Dasein zu rufen.

Offb 20,1-3
Dann sah ich einen Engel vom Himmel herabsteigen; auf seiner Hand trug er den Schlüssel zum Abgrund und eine schwere Kette. Er überwältigte den Drachen, die alte Schlange - das ist der Teufel oder der Satan -, und er fesselte ihn für tausend Jahre. Er warf ihn in den Abgrund, verschloß diesen und drückte ein Siegel darauf, damit der Drache die Völker nicht mehr verführen konnte, bis die tausend Jahre vollendet sind. Danach muß er für kurze Zeit freigelassen werden.

Offb 20,7-10
Wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis freigelassen werden. Er wird ausziehen, um die Völker an den vier Ecken der Erde, den Gog und den Magog, zu verführen und sie zusammenzuholen für den Kampf; sie sind so zahlreich wie die Sandkörner am Meer. Sie schwärmten aus über die weite Erde und umzingelten das Lager der Heiligen und Gottes geliebte Stadt. Aber Feuer fiel vom Himmel und verzehrte sie. Und der Teufel, ihr Verführer, wurde in den See von brennendem Schwefel geworfen, wo auch das Tier und der falsche Prophet sind. Tag und Nacht werden sie gequält, in alle Ewigkeit.

Offb 21,1-4
Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr. Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat. Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen: Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen, und sie werden Sein Volk sein; und Er, Gott, wird bei ihnen sein. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen.

Offb 22,3-5
Es wird nichts mehr geben, was der Fluch Gottes trifft. Der Thron Gottes und des Lammes wird in der Stadt stehen und seine Knechte werden ihm dienen. Sie werden sein Angesicht schauen, und sein Name ist auf ihre Stirn geschrieben. Es wird keine Nacht mehr geben, und sie brauchen weder das Licht einer Lampe noch das Licht der Sonne. Denn der Herr, ihr Gott, wird über ihnen leuchten, und sie werden herrschen in alle Ewigkeit.

Nach meiner Überzeugung sind wir noch lange nicht beim Öffnen des siebten Siegels angelangt. Denn so gilt z.B.

Offb 6,7-8
Als das Lamm das vierte Siegel öffnete, hörte ich die Stimme des vierten Lebewesens rufen: Komm! 8Da sah ich ein fahles Pferd; und der, der auf ihm saß, heißt "der Tod"; und die Unterwelt zog hinter ihm her. Und ihnen wurde Macht gegeben über ein Viertel der Erde, Macht, zu töten durch Schwert, Hunger und Tod und durch die Tiere der Erde.

Ist schon ein Viertel der Menschheit = 1,5 Millliarden verreckt?

2 Thess 2,3-4
Laßt euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muß der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, daß er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.

Wie ist das zu verstehen? 2 Milliarden Christen sind ein Abfall von Gott? Kann sein, da sie alle DEG-Fanatiker sind und somit leugnen, daß Jesus der Christus ist und so Gott zum Lügner machen.
Wer ist der Sohn des Verderbens? Der Tempel Gottes KANN der Leib des Menschen sein. Sind das die Gentechniker, die seit dem Jahre 2001 Menschen produzieren? Kann sein.

Offb 14,9-10
Ein anderer Engel, ein dritter, folgte ihnen und rief mit lauter Stimme: Wer das Tier und sein Standbild anbetet und wer das Kennzeichen auf seiner Stirn oder seiner Hand annimmt, der muß den Wein des Zornes Gottes trinken, der unverdünnt im Becher seines Zorns gemischt ist. Und er wird mit Feuer und Schwefel gequält vor den Augen der heiligen Engel und des Lammes.

Wer oder was ist das Tier? Die Naturwissenschaft? Was ist das Kennzeichen auf Hand oder Stirn? Chips, die unter die Haut implantiert werden?
Steht Stirn für Denken, Lebenshaltung, Gottesleugnung und Hand für Handlungen? Mehr als die Hälfte aller NWler haben ihr Leben der Vernichtung allen Lebens geweiht in Rüstung und Raumfahrt.

Offb 15,1
Dann sah ich ein anderes Zeichen am Himmel, groß und wunderbar. Ich sah sieben Engel mit sieben Plagen, den sieben letzten; denn in ihnen erreicht der Zorn Gottes Sein Ende.

Offb 16,1-2
Dann hörte ich, wie eine laute Stimme aus dem Tempel den sieben Engeln zurief: Geht und gießt die sieben Schalen mit dem Zorn Gottes über die Erde!
2Der erste ging und goß seine Schale über das Land. Da bildete sich ein böses und schlimmes Geschwür an den Menschen, die das Kennzeichen des Tieres trugen und sein Standbild anbeteten.

Ist das Geschwür Kebs? Immerhin verrecken jedes Jahr 40 Millionen daran.
Was aber ist das Standbild, das angebetet wird und was das Kennzeichen des Tieres?
Und so geht es weiter.
Ich knacke die Offenbarung nicht. Es ist ungeheuer kompliziert.

Wenn das Blasen der Posaunen das Letzte ist, dann müßten diese Posaunen ja geblasen werden nach dem siebenten Engel, der seine Zornesschale ausschüttet oder?
Bibel, Einheitsübersetzung
Offenbarung 16,1-20:
Dann hörte ich, wie eine laute Stimme aus dem Tempel den sieben Engeln zurief: Geht und gießt die sieben Schalen mit dem Zorn Gottes über die Erde!
Der erste ging und goss seine Schale über das Land. Da bildete sich ein böses und schlimmes Geschwür an den Menschen, die das Kennzeichen des Tieres trugen und sein Standbild anbeteten.
Der zweite Engel goss seine Schale über das Meer. Da wurde es zu Blut, das aussah wie das Blut eines Toten; und alle Lebewesen im Meer starben.
Der dritte goss seine Schale über die Flüsse und Quellen. Da wurde alles zu Blut.
Und ich hörte den Engel, der die Macht über das Wasser hat, sagen: Gerecht bist du, der du bist und der du warst, du Heiliger; denn damit hast du ein gerechtes Urteil gefällt.
Sie haben das Blut von Heiligen und Propheten vergossen; deshalb hast du ihnen Blut zu trinken gegeben, so haben sie es verdient.
Und ich hörte eine Stimme vom Brandopferaltar her sagen: Ja, Herr, Gott und Herrscher über die ganze Schöpfung. Wahr und gerecht sind deine Gerichtsurteile.
Der vierte Engel goss seine Schale über die Sonne. Da wurde ihr Macht gegeben, mit ihrem Feuer die Menschen zu verbrennen.
Und die Menschen verbrannten in der großen Hitze. Dennoch verfluchten sie den Namen Gottes, der die Macht über diese Plagen hat. Sie bekehrten sich nicht dazu, ihm die Ehre zu geben.
Der fünfte Engel goss seine Schale über den Thron des Tieres. Da kam Finsternis über das Reich des Tieres und die Menschen zerbissen sich vor Angst und Schmerz die Zunge.
Dennoch verfluchten sie den Gott des Himmels wegen ihrer Schmerzen und ihrer Geschwüre; und sie ließen nicht ab von ihrem Treiben.
Der sechste Engel goss seine Schale über den großen Strom, den Eufrat. Da trocknete sein Wasser aus, sodass den Königen des Ostens der Weg offen stand.
Dann sah ich aus dem Maul des Drachen und aus dem Maul des Tieres und aus dem Maul des falschen Propheten drei unreine Geister hervorkommen, die wie Frösche aussahen.
Es sind Dämonengeister, die Wunderzeichen tun; sie schwärmten aus zu den Königen der ganzen Erde, um sie zusammenzuholen für den Krieg am großen Tag Gottes, des Herrschers über die ganze Schöpfung.
Siehe, ich komme wie ein Dieb. Selig, wer wach bleibt und sein Gewand anbehält, damit er nicht nackt gehen muss und man seine Blöße sieht.
Die Geister führten die Könige an dem Ort zusammen, der auf hebräisch Harmagedon heißt.
Und der siebte Engel goss seine Schale über die Luft. Da kam eine laute Stimme aus dem Tempel, die vom Thron her rief: Es ist geschehen.
Und es folgten Blitze, Stimmen und Donner; es entstand ein gewaltiges Erdbeben, wie noch keines gewesen war, seitdem es Menschen auf der Erde gibt. So gewaltig war dieses Beben.
Die große Stadt brach in drei Teile auseinander und die Städte der Völker stürzten ein. Gott hatte sich an Babylon, die Große, erinnert und reichte ihr den Becher mit dem Wein seines rächenden Zornes.
Alle Inseln verschwanden und es gab keine Berge mehr.


Und das war alles schon ?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon maria132 » Samstag 2. Januar 2010, 20:22

Lichtenberg hat geschrieben:Solange man nicht mit Sicherheit weiss,wann Jesus geboren wurde,die Schätzungen reichen ja von 4 vor bis 2 nach Chr. erübrigt sich auch jede Zahlenspielerei.Ich habe doch noch dunkel in Erinnerung,dass die Rückkehr Jesu auch schon mal für das Jahr 1000 angekündigt wurde,doch konnte der Papst glaubhaft beweisen,dass er durch reichlich Gebete den Untergang der Menschheit verhindert habe.Sollten Sie 2026 noch unter den Lebenden walten,so darf man auf Ihre Erklärung gespannt sein,warum sich Jesus wieder nicht hat blicken lassen.
Gruss Lichtenberg


Wie bitte, konnte der Papst glaubhaft beweisen, dass er durch reichlich Gebete den Untergang der Menschheit verhindert hat ? Geeeehhhhhht`s noch ???????????????????????????????????

BITTE EINEN, NUR EINEN BEWEIS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sie glauben doch im Ernst nicht, dass diese anmaßende Witzfigur, wenn nicht vor Öffentlichkeit, betet !
Benutzeravatar
maria132
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2009, 14:22

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon Elrik » Sonntag 3. Januar 2010, 02:13

maria132 hat geschrieben:
Lichtenberg hat geschrieben:Solange man nicht mit Sicherheit weiss,wann Jesus geboren wurde,die Schätzungen reichen ja von 4 vor bis 2 nach Chr. erübrigt sich auch jede Zahlenspielerei.Ich habe doch noch dunkel in Erinnerung,dass die Rückkehr Jesu auch schon mal für das Jahr 1000 angekündigt wurde,doch konnte der Papst glaubhaft beweisen,dass er durch reichlich Gebete den Untergang der Menschheit verhindert habe.Sollten Sie 2026 noch unter den Lebenden walten,so darf man auf Ihre Erklärung gespannt sein,warum sich Jesus wieder nicht hat blicken lassen.
Gruss Lichtenberg


Wie bitte, konnte der Papst glaubhaft beweisen, dass er durch reichlich Gebete den Untergang der Menschheit verhindert hat ? Geeeehhhhhht`s noch ???????????????????????????????????

BITTE EINEN, NUR EINEN BEWEIS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sie glauben doch im Ernst nicht, dass diese anmaßende Witzfigur, wenn nicht vor Öffentlichkeit, betet !


Wenn man mal davon absieht, das das Licht nicht Wärme ist und ohne weiteres keinen Brand verursacht, aber sieht, dass ein Berg und eine Burg hoch sind, sind Brandenburg und Lichtenberg die gleichen Namen und vermutlich der selbe Klub. Wieso haben wir vor zweitausendundzehn Jahren begonnen die Tage zu zählen? Heißt es nun 2010 nach Christus oder 2010 nach Beginn der Zeitrechnung? Warum sollte die Zählung der Tage, Wochen, etc. eine Rechnung sein?
Elrik
 
Beiträge: 2870
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon Lichtenberg » Sonntag 3. Januar 2010, 21:06

Hallo Maria 132,
ich halte nicht viel von dem alten Mann in Rom,weniger noch halte ich von all seinen (unfehlbaren) Vorgängern,und schon garnichts halte ich von dem zusammengestammelten Mist,mit dem sie ihre Schäfchen bei der Stange halten - und einige andere Schäfchen- ins Trockene bringen wollen.
Die Kirche ist doch nur noch der kommerzialisierte Glaube,es geht doch nur noch um Geld,ekelhaft,mit den Ängsten der Gottesgläubigen zu spielen,so wie es ums Jahr 1000 rum geschehen ist,und immer noch geschieht.
Gruss Lichtenberg.

Ps.Nachdem man den Gläubigen das letzte Hemd ausgezogen und in kirchliches Vermögen verwandelt hatte,musste man sich ja eine Erklärung ausdenken,warum die meissten jetzt zwar ohne Besitz aber trotzdem noch am Leben waren.was lag da näher als Papstgebete?
Lichtenberg
 
Beiträge: 54
Registriert: Montag 19. Januar 2009, 11:41

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon edu » Montag 25. Januar 2010, 18:12

Lichtenberg hat geschrieben:was lag da näher als Papstgebete?


Ähm, alles andere?
Ceterum censeo ecclesiam esse delendam!
Benutzeravatar
edu
 
Beiträge: 52
Registriert: Montag 11. Januar 2010, 16:54

Re: Das zweite Kommen von Jesus Christus

Beitragvon Elrik » Dienstag 26. Januar 2010, 00:15

Lichtenberg hat geschrieben:Hallo Maria 132,
ich halte nicht viel von dem alten Mann in Rom,weniger noch halte ich von all seinen (unfehlbaren) Vorgängern,und schon garnichts halte ich von dem zusammengestammelten Mist,mit dem sie ihre Schäfchen bei der Stange halten - und einige andere Schäfchen- ins Trockene bringen wollen.
Die Kirche ist doch nur noch der kommerzialisierte Glaube,es geht doch nur noch um Geld,ekelhaft,mit den Ängsten der Gottesgläubigen zu spielen,so wie es ums Jahr 1000 rum geschehen ist,und immer noch geschieht.
Gruss Lichtenberg.

Ps.Nachdem man den Gläubigen das letzte Hemd ausgezogen und in kirchliches Vermögen verwandelt hatte,musste man sich ja eine Erklärung ausdenken,warum die meissten jetzt zwar ohne Besitz aber trotzdem noch am Leben waren.was lag da näher als Papstgebete?


Sie haben doch einen richtigen Vogel! Erst wenn alle besitzen ist das Wunder vollkommen. Vorher dürfen Sie ihren Päpsten, wie sie es wollen, aber auch niemand anderem mitteilen, dass sie, ihre Päpste, versagt haben. Denn sonst holen sie nur ein paar Schäfchen, ihre Lieblinge ins Trockene, während die andern im Regen frieren oder was auch immer, unterscheiden sich aber nicht im geringsten von Ihren Päpsten, machen nichts besser und nichts schlechter als sie.
Elrik
 
Beiträge: 2870
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41


Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron