Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Daniel 5,21: Man verstieß ihn aus der Gemeinschaft der Menschen. Sein Herz wurde dem der Tiere gleichgemacht. Er musste bei den wilden Eseln hausen und sich von Gras ernähren wie die Ochsen. Der Tau des Himmels benetzte seinen Körper, bis er erkannte: Der höchste Gott gebietet über die Herrschaft bei den Menschen und gibt sie, wem er will.
In BibelPedia suchen:

Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Allgemeines über die Religion

Moderatoren: Todoroff, Eser

Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Michael_C » Samstag 4. Juli 2009, 23:10

Gerne wird Religion als psychologisches Hilfsmittel
für Alte, Kranke und "Lebensuntauglichere" Menschen gesehen.

Dabei wird vollkommen der Ursprung (die Ur-Motiation) der abrahamitischen Religion
vollkommen übersehen.


Abraham, aber auch Mohammed,
hatten keinerlei soziale Vorteile aus ihrer Religiosität.

BEIDE aber fragten ganz nüchtern:
Hinter all den Göttern und denen ihnen zugeschriebenen Eigenschaften (Blitz, Erscchaffung der Welt, Effekte, etc.),
muss eine Ur-Kraft stecken, aus der alles kommt.


Abrahamitische Religion ist damit das erste Denken nach der Weltformel,
wozu erst wieder die moderne Wissenschaft kommt.

# Wissenschaft hinkt Religion nach ?
# http://www.gott-wissen.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=1241

Hinter all den Kräften die wir wahrnehmen,
muss ein Urprinzip stehen.

Hat die Wissenschaft viele Religionen vom Sockel gestoßen,
ohne das groß zu feiern,
ereifern sich viele Wissenschaftler, sie würden abrahamitische Religion beurteilen können und als Unsinn brandtmarken.

Doch genau diese ist absolut konform mit neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen.

Nicht in der Evolutionsbiologie,
sondern in Grundlagen:
- Teilchenphysik
- Kosmologie

Biologie baut auf Chemie auf.
Chemie baut auf Physik auf.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Elrik » Samstag 4. Juli 2009, 23:45

Sie reden Dummfug. DAs alles wächst nur auf ihrem Misthaufen. Wer ihnen nicht zuhört ist es nicht Wert, dass sie mit ihm reden. Wissenschaft ist nicht etwas worüber man diskutieren könnte. Nur falsche Wissenschaft ist überschaubar. Ihre Wissenschaft heißt Philosophie. SIe lieben sich nämlich nur selbst.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Todoroff » Dienstag 7. Juli 2009, 11:37

Cdh
Eine Weltformel, oder eine Theorie von Allem (TOE, Theory Of Everything) ist eine hypothetische Theorie der theoretischen Physik und Mathematik, die zusammen alle bekannten physikalischen Phänomene gänzlich erklärt und verknüpft.
RTh und UTh und ETh sind auch bloß hypothetische Theorien. Sie beschränken sich auf Behauptungen und erklären nichts, einfach gar nichts.
Physik vermag nicht einmal einen Blitz zu erklären, aber sie weiß schon mal, daß Gott diesen Blitz nicht bewirkt. Lächerlich.
Alle NATURwissenschaft weiß nicht zu erklären, woher die Materie kommt, gibt aber vor, zu wissen, daß Gott sie nicht erschaffen hat. Lächerlich.
Alle NATURwissenschaft weiß nicht zu erklären, woher das Leben kommt, gibt aber vor, zu wissen, daß Gott es nicht erschaffen hat. Lächerlich.
Statt Schöpfung wird Evolution behauptet, eine faschistische Ideologie ohne auch nur den geringsten wissenschaftlichen Gehalt. Evolution ist eine Erfindung Satans, und nur seine Knechte glauben diesen Unfug.

Das ist sehr, sehr großzügig ausgelegt, die Idee "Gott hat's gemacht" als Weltformel auszulegen.
Es ist die einzig mögliche, da Gott uns Menschen verwehrt, das Naturgeschehen erklären zu können, was all unsere Naturwissenschaft beweist und damit (indirekt) Gott.

Jesaja 24,17
Grauen, Grube und Garn warten auf euch, ihr Bewohner der Erde.

PS:
Religionen sind auch bloß Ideologien, erfunden von Menschen, respektive Satan. Die Wahrheit allein ist Jesus Christus.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Todoroff » Dienstag 7. Juli 2009, 19:32

Cdh
Gut, Gott macht den Blitz. Damit gebe ich mich ab jetzt zufrieden. Fall geklärt.
Zu einer Weltformel komme ich so aber ganz sicher nicht.
Die Formel, die Sie meinen, kann es ja dann auch nicht geben. Logik scheint Sie zu überfordern.

Jesus Christus war kein Religionsstifter.

Evolution hat es nie gegeben - endlos oft wissenschaftlich bewiesen.

Wenn der Mensch aus Gras Milch herzustellen fähig ist, will ich glauben, daß
es Gott nicht gibt.

Evolutions- und Urknallfanatiker (FMF = fanatische MaterieFundamentalisten)
sind Feinde der Menschheit und des Lebens, Jesus Christus, denn sie
verhindern jeglichen Fortschritt und bestehen auf der vorsündflutlichen
Feuertechnik zum Zwecke der Vernichtung allen Lebens.
Die Zukunft aller Energie-Gewinnung und -Technik liegt aber im Elektro-
magnetismus (z.B. Magnet-Schwebebahn als Ersatz für unsere Luft
vergiftenden Flugzeuge und Autos).

Ohne aber die Anerkennung des experimentell nachgewiesenen Lichtäthers,
was den Sturz des Unfugs von Einstein bedingt, wird es diesen
Fortschritt nicht geben, weil dieses falsche Weltbild neue Erkenntnisse,
Erfindungen und Entwicklungen und den Einsatz neuer Techniken (siehe
Magnet-Schwebebahn) verhindert.

Eigenliebe (das Gute für sich haben wollen = Habsucht = Geldgier)
ist das Böse schaffend. Das ist Satan.
Nächstenliebe will das Gute für den anderen - das ist das Gute, Gott,
und die Mensch gewordene Liebe Gottes, Jesus Christus, als
personifizierte Nächstenliebe.

2 Korinther 4,6
Gott, der sprach: Aus Finsternis soll Licht aufleuchten!, Er ist
in unseren Herzen aufgeleuchtet, damit wir erleuchtet werden zur
Erkenntnis des göttlichen Glanzes auf dem Antlitz Christi.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Elrik » Mittwoch 8. Juli 2009, 02:43

Cdh hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:Wenn der Mensch aus Gras Milch herzustellen fähig ist, will ich glauben, daß
es Gott nicht gibt.

Nun, auch wenn Menschen Gras nicht besonders gut verdauen können, sind doch die Weibchen in der Lage, Milch herzustellen, allerdings unter der Voraussetzung, dass sie vorher schwanger waren.

Im Übrigen halte ich es nicht für besonders intelligent, den eigenen Glauben an einen Gott daran zu koppeln, ob man die chemischen Prozesse der Milchproduktion irgendwann nachstellen kann.


Ein weiteres Beispiel mit Vögeln: Wo kommt der Kalk der Eierschalen her? Futtern die Kreide?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 8. Juli 2009, 13:24

Cdh
Im Übrigen halte ich es nicht für besonders intelligent, den eigenen Glauben an einen Gott daran zu koppeln, ob man die chemischen Prozesse der Milchproduktion irgendwann nachstellen kann.
Auf jeden Fall ist es intelligenter als Gott, das Leben, zu leugnen.
Sie glauben, ein Rindvieh produziere Milch? Dann wäre ein Rindvieh ja eine Milchproduktionsanlage - so sieht Ihre Tierliebe als Veganer aus?

Jesaja 51,4-5
Von Mir kommt die Weisung, und Mein Recht wird zum Licht der Völker. Plötzlich ist eine Gerechtigkeit da, und von Mir kommt die Hilfe.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 8. Juli 2009, 14:01

Cdh
Ich sehe daher keinen besonderen Sinn, ein anderes Wort zu verwenden.
Das leuchtet mir unmittelbar ein.
Ich bin aber gerne offen für tierliebe Vorschläge.
Viehzeug zu lieben ist dasselbe wie einen Baum oder einen Stein zu lieben. Solche "Liebe" zeugt von Liebesunfähigkeit.
Sprachvergwaltigung ist der erste Schritt zur Lüge. In der Regel besitzen Gottlose, verblödet durch Evolution und Urknall, keine Sprache. Sie können nur Worte aneinanderreihen.
Produzieren kann man Brötchen. Aber heute ist der Wald verkommen zur Holzproduktionsanlage, Schweine zu Fleischproduzenten, Hühner zu Eierproduzenten, weil Gottlose das Leben so lieben, indem sie es vernichten.

Was bewegt den Menschen dazu, an dem Ast zu sägen, auf dem er sitzt?
Sie sägten die Äste ab,
auf denen sie saßen
und schrien sich ihre Erfahrungen zu,
wie man schneller sägen könne,
und fuhren mit Krachen in die Tiefe,
und die ihnen zusahen schüttelten die Köpfe
beim Sägen und sägten weiter!
B. Brecht
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wenn Atheisten Abraham-Religionen simplifizieren

Beitragvon Todoroff » Mittwoch 8. Juli 2009, 19:42

Cdh
Wo genau sehen Sie hier "Sprachvergewaltigung"?
Das führte ich hinreichend aus - ein Abiturient sollte das verstehen. Stetig liefern Sie uns Beweise, daß Sie gar kein Abi haben.
Frage nicht beantwortet.

Das Weltjugendtreffen in Köln war der erste Auftritt in der Welt
für die Welt durch die Welt von PapaRatzi.

Am 18.08.2005 sitzt PapaRatzi auf einem Schiff auf dem Rhein
neben der Maria-Ikone, was ihn zu einem Götzendiener macht, und
unter einem Holzkreuz, das Gott umwirft und zerbricht!
Gott bewirkt ALLES, sagt Gott!
Das ist meines Erachtens der Bruch Gottes mit den Antichristen, mit allen Kirchen
und Religionen - Jesus Christus war kein Religionsstifter, Er
ist die Wahrheit und das Leben - und es hat begonnen die Zeit
des Krieges im Wort und durch das Wort und mit dem Wort:

Offenbarung 19,11-16
Dann sah ich den Himmel offen, und siehe, da war ein weißes
Pferd, und der, der auf ihm saß, heißt
"Der Treue und der Wahrhaftige";
gerecht richtet Er und führt Er Krieg. Seine Augen waren wie
Feuerflammen, und auf dem Haupt trug Er viele Diademe; und auf
Ihm stand ein Name, den Er allein kennt.
Bekleidet war Er mit einem blutgetränkten Gewand; und Sein Name
heißt
"Das Wort Gottes".
Die Heere des Himmels folgten Ihm auf weißen Pferden; sie waren in
reines, weißes Leinen gekleidet. Aus Seinem Mund kam ein scharfes
Schwert; mit ihm wird Er die Völker schlagen. Und Er herrscht über
sie mit eisernem Zepter, und Er tritt die Kelter des Weines, des
rächenden Zornes Gottes, des Herrschers über die ganze Schöpfung.
Auf Seinem Gewand und Seiner Hüfte trägt Er den Namen:
"König der Könige und Herr der Herren".

Diesen Bruch Gottes mit den Kirchen und Religionen hat PapaRatzi
drei Tage später, am 21.08.2005, ausdrücklich bestätigt, indem er
selbst den Bruch mit Gott vollzog in diesem unglaublich
menschenverachtenden Akt, weshalb es ein absolut satanischer Akt
in Reinheit war, jenen Menschen AUSDRÜCKLICH den Leib und das Blut
von Jesus Christus zu verweigern, welche seiner Verbrecherorganisation
nicht angehören, weshalb genau jene Gottes Segen erhalten haben werden.
Denn damit hat PapaRatzi sich selbst zu Gott gemacht.

Offenbarung 2,13 (Brief an die Gemeinde Pergamon):
Ich weiß, wo du wohnst; es ist dort, wo der Thron Satans steht.

2 Thessalonicher 2,3-4
Laßt euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst
muß der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit
erscheinen, der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich über
alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, daß er sich
sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.

Offenbarung 21,8
Feiglinge und Treulose, Befleckte, Mörder und Unzüchtige, Zauberer
und Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von
brennendem Schwefel sein. Das ist der zweite Tod.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Wenn Atheisten Gott leugnen

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 9. Juli 2009, 22:11

Cdh
Joh 1,3
Alles ist durch das Wort geworden, und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.

Gott wartet auf unser(e) (ant)WORT. Was aber wird durch Worte einer faschistischen Ideologie?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Religion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron