Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Kohelet 1,9: Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.
In BibelPedia suchen:

Ich bin stolzer Katholik.

Allgemeines über die Religion

Moderatoren: Todoroff, Eser

Ich bin stolzer Katholik.

Beitragvon Acheron » Montag 12. Oktober 2009, 03:45

Komme ich in die Hölle, weil ich Katholik bin?

Sind die Sakramente überhaupt noch von Bedeutung, oder ist das alles Menschenwerk?
Ich liebe Jesus Christus, ich lebe nach der Bibel, aber hier lese ich, ich sei ein Antichrist, weil ich katholisch und papsttreu bin.

Ich bin verwirrt, Sie Herr Todoroff verwirren mich etwas.

Sie glauben nicht an die Trinitätslehre, schön und gut.(Ich persönlich habe da auch meine Zweifel)
Aber der Papst ist doch der höchste Würdenträger Gottes auf erden.

Der große Durcheinanderbringer und Verwirrer, sprich Satan, ist also der Papst? Oder doch Sie?

Hat das alte Testament noch Gewicht? Oder ist es abgelöst durch das Neue?

Wenn Jesus nicht Gott ist, sondern der vollkommene Mensch, dann ist das alte Testament das einzig wahre, so begründen Sie doch?

Handeln Sie auch strikt nach diesem? Würden Sie auch Blut über sündige Menschen kommen lassen Herr Todoroff, wie es im alten Testament geschrieben steht ?

Ich vertraue auf die Bibel, Sie tun das auch, wie können wir uns dann so uneinig sein?
Die Häresie hat Schuld, doch dann sind alle Religionen verdammungswürdig wenn man es so sieht.
Und nur das Wort Gottes(alte Testament) hat Gewicht, aber ist die Kirche nicht Gott gewollt?
Aber wenn sich jedermann nach Gottes Wort richtet, ist es dann nicht wieder eine sogenannte Religion.
Acheron
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 26. August 2009, 20:40

Re: Ich bin stolzer Katholik.

Beitragvon Todoroff » Montag 12. Oktober 2009, 11:29

Acheron
Komme ich in die Hölle, weil ich Katholik bin?
Haben Sie den Heiligen Geist erhalten? Sind Sie wiedergeboren?

Sind die Sakramente überhaupt noch von Bedeutung, oder ist das alles Menschenwerk?
Welche?

Ich liebe Jesus Christus, ich lebe nach der Bibel, aber hier lese ich, ich sei ein Antichrist, weil ich katholisch und papsttreu bin.
Wenn Sie glauben, Gott wurde Mensch in Jesus Christus, dann sind Sie ein Antichrist, sagt Gott=s.g.=steht geschrieben.

Ich bin verwirrt, Sie Herr Todoroff verwirren mich etwas.
Hoffentlich!

Sie glauben nicht an die Trinitätslehre, schön und gut.(Ich persönlich habe da auch meine Zweifel)
Ich weiß, daß Sie falsch ist!
Aber der Papst ist doch der höchste Würdenträger Gottes auf erden.
sagt der Papst. Gott lehrt Gleichheit. Er wird alle richten ohne Ansehen der Person.

Der große Durcheinanderbringer und Verwirrer, sprich Satan, ist also der Papst? Oder doch Sie?
Gott und Satan wirken immer durch Menschen hindurch. Der Papst ist nicht Satan, aber sein Werkzeug, glaube ich.
Maria-Anbetung ist Götzendienst und Götzendiener landen in der Hölle, s.g.


Hat das alte Testament noch Gewicht? Oder ist es abgelöst durch das Neue?
Das NT hebt das AT auf im Sinne von bewahren und beenden/ersetzen zugleich. Im NT steht ja nicht wirklich etwas Neues, was nicht schon in der ersten 5 Büchern Mose steht.

Wenn Jesus nicht Gott ist, sondern der vollkommene Mensch, dann ist das alte Testament das einzig wahre, so begründen Sie doch?
Nein. Jesus ist eins mit Gott, aber nicht Gott, weil Gott auch der Gott von Jesus ist, s.g. Jesus ist erschaffen, gezeugt, also nicht der Schöpfer von Himmel und Erde, nicht DER Schöpfer. Nach meiner Überzeugung ist Er allein, Jesus, eins mit Gott, der Verfasser der Bibel.

Handeln Sie auch strikt nach diesem? Würden Sie auch Blut über sündige Menschen kommen lassen Herr Todoroff, wie es im alten Testament geschrieben steht ?
1 Kor 12,6
Gott bewirkt alles in allen.

Das scheinen Sie nicht zu glauben.


Ich vertraue auf die Bibel, Sie tun das auch, wie können wir uns dann so uneinig sein?
Ich glaube die Wahrheit, Jesus Christus. Sie glauben, wie ich mal vermute, eine Religion, eine von hunderten.
Die Häresie hat Schuld, doch dann sind alle Religionen verdammungswürdig wenn man es so sieht.
Schuld hat immer nur der Mensch. ALLE Religionen, es gibt keine Ausnahme, sind Verrat an Jesus Christus, der das LEBEN ist, keine Theorie=Menschenwerk=Religion.
Und nur das Wort Gottes(alte Testament) hat Gewicht, aber ist die Kirche nicht Gott gewollt?
Nein - so lehrt es mich jedenfalls Gott.
Aber wenn sich jedermann nach Gottes Wort richtet, ist es dann nicht wieder eine sogenannte Religion.
Wieso? Der Mensch vermag sich nicht nach Gottes Wort zu richten, außer Gott bewirkt es. Das wird sein im Reiche Gottes. Bis dahin wird Krieg sein, s.g.

Eph 1,8-10
Gott hat uns durch Seine Gnade mit aller Weisheit und Einsicht reich beschenkt und uns das Geheimnis Seines Willens kundgetan, wie Er es gnädig im voraus bestimmt hat: Er hat beschlossen, die Fülle der Zeiten heraufzuführen, in Christus alles zu vereinen, alles, was im Himmel und auf Erden ist.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Wer ist Katholik !

Beitragvon Michael_C » Montag 12. Oktober 2009, 22:40

Acheron hat geschrieben:Komme ich in die Hölle, weil ich Katholik bin?




Denn Katholik und römisch-katholisch sind zweierlei.
Man muss sich nur in der Ursprungsgeschichte der Kirche ein bisschen auskennen
und nicht in den Nebengeschossen drum herum.

Wie in so vielen glaubt der moderne Mensch aufgeklärt zu sein
und ist so jämmerlich desaufgeklärt
und vollgepumpt mit drittklassischen Informationsmengen.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Ich bin stolzer Katholik.

Beitragvon Michael_C » Montag 12. Oktober 2009, 22:43

Acheron hat geschrieben:Ich bin verwirrt, Sie Herr Todoroff verwirren mich etwas.



Liegt wohl kaum an Todoroff,
denn was er sagt ist ja nun wirklich nicht neu in der Religionsgeschichte.

Sie verwirrt etwas anders,
da brauchen sie Todoroff nicht verantwortlich machen.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Ich bin stolzer Katholik.

Beitragvon Todoroff » Montag 12. Oktober 2009, 23:16

Acheron

Ich bin stolzer Katholik.
1 Petrus 5,5
Gott tritt den Stolzen entgegen, den Demütigen aber schenkt Er Seine Gnade.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Ich bin stolzer Katholik.

Beitragvon Elrik » Dienstag 13. Oktober 2009, 17:46

gelöscht - kein Beitrag zum Thema
Elrik
 
Beiträge: 2871
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Ich bin stolzer Katholik.

Beitragvon Michael_C » Dienstag 13. Oktober 2009, 21:51

Todoroff hat geschrieben:Acheron

Ich bin stolzer Katholik.
1 Petrus 5,5
Gott tritt den Stolzen entgegen, den Demütigen aber schenkt Er Seine Gnade.


Das sollte man als großes Plakat
vor alle stolzen Architekturen spannen,

die sich anmaßen Katholisch zu sein.
Benutzeravatar
Michael_C
 
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Re: Ich bin stolzer Katholik.

Beitragvon maria132 » Freitag 1. Januar 2010, 15:03

Acheron hat geschrieben:
Sie glauben nicht an die Trinitätslehre, schön und gut.(Ich persönlich habe da auch meine Zweifel)
Aber der Papst ist doch der höchste Würdenträger Gottes auf erden.


Gute Besserung !
Benutzeravatar
maria132
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2009, 14:22


Zurück zu Religion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron