Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Daniel 5,21: Man verstieß ihn aus der Gemeinschaft der Menschen. Sein Herz wurde dem der Tiere gleichgemacht. Er musste bei den wilden Eseln hausen und sich von Gras ernähren wie die Ochsen. Der Tau des Himmels benetzte seinen Körper, bis er erkannte: Der höchste Gott gebietet über die Herrschaft bei den Menschen und gibt sie, wem er will.
In BibelPedia suchen:

Die Intelligenz der Gottlosen

Ungeklärtes, Auffälliges, Beobachtetes

Moderatoren: Todoroff, Eser

Die Intelligenz der Gottlosen

Beitragvon Todoroff » Samstag 3. August 2013, 16:54

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - -- http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - Die Intelligenz der Gottlosen

ist einfach umwerfend. Sie entspricht exakt der von sprechfähigen Affen, seelen- und geistlos, unfähig des primitivsten logischen Denkens, was so weit geht, daß sie nicht bis Zwei zählen können. Sie glauben die Lügen der Naturwissenschaftler (NWler) und sind zutiefst von deren Richtigkeit überzeugt, obwohl sie sich stetig widersprechen und den allergrößten und den allen offensichtlichsten Unfug behaupten, was man zusammenfassen kann in der Behauptung: 1+1=3.
Es beginnt am Anfang: Am Anfang war nichts, behaupten diese armen Irren, und das Nichts erschuf das Universum und alle Materie, obwohl diese Lügner und Mörder, Knechte Satans - das ABC der NW sind die ABC-Waffen, der tausendfache Overkill - als elementare Grunderkenntnis der NW zugleich den EES (Energie-Erhaltungs-Satz) behaupten und postulieren, der besagt, daß nichts aus nichts entstehen könne, Materie sei weder zu vernichten noch zu erzeugen (dafür aber gleich ein ganzes Universum, gelle). Nun, Gott ist gerecht. Alle Lügner landen in der Hölle, sagt Gott.
Diese, vom Nichts erzeugte Materie erzeugt nun Raum und Zeit, etwas Immaterielles, was sie nach dem EES auch nicht vermag. Weder gibt es DEN Raum noch DIE Zeit noch sind Raum und Zeit Energie oder Masse. Es sind Beides nur Begriffe, ausschließlich existent in unseren Köpfen, nicht findbar im Universum.
Nun ja, nachdem so viel Unfug behauptet, absolut alle Wissenschaft auf den Kopf gestellt worden ist, was auch ein OFFENSICHTLICHES Werk Satans ist, unter einem VOLLKOMMENEN Realitätsverlust, läßt sich auch die Entstehung des Lebens aus dem Nichts in diesem Lügenmärchen behaupten, solange Steuergelder fließen und solche Lügen bezahlt werden - aller Rest ist doch dann irrelevant.
Doch wehe, wehe wehe,
wenn ich auf das Ende sehe.
Eine nie beobachtete Selbstorganisation der Materie, der Zauberer in diesem Lügenmärchen, läßt stetig Autos vom Himmel regnen, wie wir alle beobachten, denn im Vergleich zu einer höchst kompliziert und komplex aufgebauten Zelle, welche die Materie mittels Selbstorganisation hergezaubert haben soll, ist ein Auto höchst primitiv. Ein solcher Verblödungsgrad läßt auch sofort einen selbstorganisierten mathematischen Aufbau der Schöpfung zu, wie das alle NW beweist.

Weil der Mensch keine Gottesfurcht mehr kennt,

Gottesfurcht
http://gott-wissen.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=3212


vegetiert er völlig erkenntnislos dahin, was das Ende jeglicher Zivilisation ist. Die Menschheit versinkt in ihrer totalen Verblödung in einem Selbstausrottungs-, Vergnügungs- und Sinnlosigkeitswahn, was diese Halbintelligenten, um Welten von Menschwerdung entfernt, für intelligent und damit anstrebenswert halten. Das könnte nur Gott ändern, der sehr bald Seinen monogenen Sohn, Jesus Christus, das zweite Mal auf die Erde senden wird, um 2/3 der Menschheit auszulöschen. Gott ist gerecht. Jeder erntet, was er sät.

Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm #
Der Weg zu Gott

A L L E S
- L I E B E
georg todoroff


Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die Intelligenz der Gottlosen

Beitragvon Elrik » Donnerstag 22. August 2013, 18:36

lernender hat geschrieben:Nun frage ich mich, wozu ich zähle, wenn ich an die Existenz eines Gottes glaube und - wie Sie - für die auch Beweise gefunden zu haben glaube.


Wie bitte?
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die Intelligenz der Gottlosen

Beitragvon Elrik » Donnerstag 22. August 2013, 23:16

lernender hat geschrieben:Nun, die Frage richtete sich speziell an Todoroff, der mich einen Gottlosen nannte, weil ich niemals nach der Bibel leben würde und er würde mich wohl wieder so nennen, wenn ich schreibe, dass für mich erwiesene Regeln der Physik - bis auf mögliche aber extrem seltene Wunder - uneingeschränkt Gültigkeit haben.


Diktate sind keine Regeln und Physik ist ein Diktat ist Naturwissenschaft und WILL gar nichts erklären, also erklärt sie auch nichts, als nur alle Menschen für unfähig auch nur das Geringste (selbst) zu erkennen (Erkenntnis), das von Gott ausgeht, der wiederum alles ist, der uns umgibt. Haben Sie schon ein einziges Mal in der Physik, Chemie- und der Biologie das Wort Schöpfung gehört, das einen Schöpfer voraussetzt? Allein darin liegt der Hund begraben, den sie in sich tragen wollen!

lernender hat geschrieben:Wenn man Hard- und Software entwickelt hat, weiß man, dass diese Regeln zuverlässig wirken.


Blödsinn, man beginnt doch nicht erst den Fallschirm zu erfinden, während man aus dem Flugzeug springt!!!

lernender hat geschrieben:Nun bin ich auch jemand, der klassische Homöopathie erfolgreich an sich erprobt hat, die erstmals im Alten Testament erwähnt wird (Als das Volk unter einer Schlangenplage litt, richtete Moses auf Geheiß Gottes das eherne Bild einer Schlange auf und rettete damit das Volk vor dem Tod). Warum die medizinische Wissenschaft sich so wehement gegen dieses Phänomen wehrt, kann ich nur vermuten, wahrscheinlich geht es aber um Geld. Und die Biologie als Ganzes hat sich der ebenfalls unlogischen Evolutionstheorie verschrieben und versteift sich darauf.


Blablablablablasentee ist genau wie Kaffee oder eine Limonade nämlich Homöopathie, denn da "merkt" sich das Wasser auch was ihm beigefügt wurde.

lernender hat geschrieben:Die Naturwissenschaften deswegen aber als völligen Unsinn und Teufelswerk darzustellen, geht mir irgendwie viel zu weit an der Realität vorbei und jetzt frage ich mich, warum sich Todoroff so sehr darauf versteift, ohne das wirklich zu begründen.


Sie begründen nicht, sagen "geht mir Irgendwie an der Realität vorbei": irgendwie - wie denn? Und die Realität ist immer der Fantasie unterworfen, sodass sie sich selbst kein Recht einräumen, die Wahrheit zu sagen, und darum auf den Teufel warten, damit der Sie unterstützt. Gott ist GANZ und EINER und JESUS ist GANZ, aber eins mit GOTT, weil nicht sein eigener Zeuge. Gott bewirkt Alles in Allen (Menschen)! Das bleibt immer so.

lernender hat geschrieben:Auch andere Kritik daran, der Bibel uneingeschränkt Glauben zu schenken, wird nicht überprüft, sondern es wird eine Begründung für etwas gesucht, was im Grunde nicht stimmt (dem Alten Testament nach ist die Erde nunmal wirklich eine rechteckige Scheibe).


Weil sie das Buch angucken und die Erde sehen. Das können Sie auch mit dem Atlas machen, hat auch mit der Erkenntnis nicht das Geringste zu tun.

lernender hat geschrieben:Ich möchte Sie wachrütteln, Ihr heiliges Buch einmal kritisch zu betrachten und nicht alles zu glauben, was drinsteht. Und den völlig Ungläubigen möchte ich den Thread zum Gottesbeweis ans Herz legen, Wissenschaft ist deswegen nicht gleich völliger Unsinn.


Sie ziehen mich nur in Ihren Dreck, das tun alle Kämpfer der Nutzlosigkeit, wegen ihrer dämlichen Modelle.

lernender hat geschrieben:Die Intelligenz dieser "Gottlosen" ist jedenfalls zu Teilen ganz beachtlich und alles, was an Wissenschaft stimmig ist, sollte auch entsprechend gewürdigt werden.


Gottlose haben keine Intelligenz.
Elrik
 
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die Intelligenz der Gottlosen

Beitragvon Todoroff » Freitag 23. August 2013, 09:32

lernender
... mich einen Gottlosen nannte
In Gottes Lebensordnung ist jeder Mensch ohne den Heiligen Geist ein Gottloser. Anders formuliert: Ohne den Heiligen Geist kennt Sie Jesus Christus, unser aller Richter, nicht und d.h., Sie sind schon gerichtet und zwar in die Hölle

... der klassische Homöopathie erfolgreich an sich erprobt hat, die erstmals im Alten Testament erwähnt wird (Als das Volk unter einer Schlangenplage litt, richtete Moses auf Geheiß Gottes das eherne Bild einer Schlange auf und rettete damit das Volk vor dem Tod).
Was hat das mit Homöopathie zu tun? Gott bewirkte die Heilung.

Warum die medizinische Wissenschaft sich so wehement gegen dieses Phänomen wehrt, kann ich nur vermuten,
zerstört das mechanistische Weltbild von Evolution und Urknall.

Die Naturwissenschaften deswegen aber als völligen Unsinn und Teufelswerk darzustellen
Die Basis aller Naturwissenschaft (NW) sind nicht existente Naturgesetze. Also ist alle NW von vornherein Nonsens. Und das beweist sie uns täglich. Und nicht vergessen: Zwischen NW und Technik (Versuch und Irrtum) besteht kein Zusammenhang!

... dem Alten Testament nach ist die Erde nunmal wirklich eine rechteckige Scheibe
Daß Sie von dieser Lüge nicht lassen können, zeugt von Ihrer Intelligenz.

Ich möchte Sie wachrütteln, Ihr heiliges Buch einmal kritisch zu betrachten und nicht alles zu glauben, was drinsteht.
Armer Irrer!

Wissenschaft ist deswegen nicht gleich völliger Unsinn.
NATURwissenschaft ist völliger Unsinn. Geisteswissenschaft keineswegs.

Die Intelligenz dieser "Gottlosen" ist jedenfalls zu Teilen ganz beachtlich und alles, was an Wissenschaft stimmig ist, sollte auch entsprechend gewürdigt werden.
So, so. Dann würdigen Sie mal:

Der gott der götter, der absolute obergott, die absolut letzte Instanz, ist gott NICHTS
NICHTS erschuf gott Zufall.
NICHTS erschuf alle Materie.
NICHTS erschuf gott Urknall.
NICHTS setzte gott Zufall über gott Urknall.
NICHTS erschuf alles Leben.
NICHTS erschuf göttin Evolution.
NICHTS setzte gott Zufall über göttin Evolution.
NICHTS bewirkt den Gangunterschied zweier relativ zueinander geradlinig und gleichförmig bewegter Uhren (Relativitätstheorie – Zeitdilatation).
Das ist die allgemein anerkannte und deshalb gültige Naturwissenschaft des 21. Jahrhundert.

Im Erdgeschoß wohnt Herr Blöde, über ihm Herr Keiner und oben Herr Niemand. Alle drei schauen aus dem Fenster, als ein Blumentopf von ganz oben dem unten auf den Kopf fällt. Empört rennt der zur Polizei und schreit: „Niemand hat mir einen Blumentopf auf den Kopf geworfen. Keiner hat's gesehen!“ Fragt der Polizist: „Sind Sie Blöde?“ „Ja.“

Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die Intelligenz der Gottlosen

Beitragvon Todoroff » Freitag 23. August 2013, 13:33

lernender
auch wenn Sie das Thema, das ich anschnitt, nicht verstanden haben.

Der Witz ist gut - und was habe ich an Ihrer Genialität nicht verstanden?

Wir müssen uns von Zeit zu Zeit auf die eigentlichen Grundlagen
des Lebens besinnen, damit wir einen Horizont behalten, der uns davor
bewahrt, ganz im Kleinkram des Lebens unterzugehen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)


Zurück zu Das Weltbild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste