Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Timotheus1 6,10: Denn die Wurzel aller Übel ist die Habsucht. Nicht wenige, die ihr verfielen, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich viele Qualen bereitet.
In BibelPedia suchen:

Unzucht in Gottes Lebensordnung

Themen die nur die Bibel betreffen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Unzucht in Gottes Lebensordnung

Beitragvon Todoroff » Freitag 2. Juni 2006, 21:46

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78068 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - -- - - - - - - - - www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - Unzucht in Gottes Lebensordnung

Unzucht ist in Gottes Lebensordnung, was unweigerlich die Hölle zur
Konsequenz hat:

Inzucht, Sodomie, Homosexualität, Beischlaf mit der Frau des Vaters
(Mutter sowieso, ist ja Inzucht), Kinderschänder sowieso, Habsucht, andere
götter anbeten, z.B. Maria (Mutter gottes), göttin evolution, gott urknall,
gott einstein, göttin natur, göttin erde, den dreieinigen gott, göttin materie
(Selbstorganisation der Materie) und Vergleichbares.


Epheser 5,5
Das sollt ihr wissen: Kein unzüchtiger, schamloser oder habgieriger
Mensch - das heißt kein Götzendiener - erhält ein Erbteil im Reich Christi
und Gottes.

Kolosser 3,5-6
Darum tötet, was irdisch an euch ist: die Unzucht, die Schamlosigkeit, die
Leidenschaft, die bösen Begierden und die Habsucht, die ein Götzendienst
ist. All das zieht den Zorn Gottes nach sich.

Jakobus 3,6
Auch die Zunge ist ein Feuer, eine Welt voll Ungerechtigkeit. Die Zunge ist
der Teil, der den ganzen Menschen verdirbt und das Rad des Lebens in
Brand setzt; sie selbst aber ist von der Hölle in Brand gesetzt.

2 Timotheus 3,1-5
Das sollst du wissen: In den letzten Tagen werden schwere Zeiten
anbrechen. Die Menschen werden selbstsüchtig sein, habgierig,
prahlerisch, überheblich, bösartig, ungehorsam gegen die Eltern,
undankbar, ohne Ehrfurcht, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch,
unbeherrscht, rücksichtslos, roh, heimtückisch, verwegen, hochmütig,
mehr dem Vergnügen als Gott zugewandt. Den Schein der Frömmigkeit
werden sie wahren, doch die Kraft der Frömmigkeit werden sie
verleugnen. Wende dich von diesen Menschen ab.


Eine von 3.000 (bereits) in Erfüllung gegangenen Vorhersagen, was
(tausendfach) BEWEIST: Gott ist der Verfasser der Bibel.


Judas 16
Sie (Gottlose) sind Nörgler, immer unzufrieden mit ihrem Geschick; sie
lassen sich von ihren Begierden leiten; sie nehmen große Worte in den
Mund und schmeicheln den Menschen aus Eigennutz.

1 Korinther 6,8-11
Nein, ihr selber begeht Unrecht und Raub, und zwar an Brüdern. Wißt ihr
denn nicht, daß Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Täuscht
euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch
Lustknaben, noch Knabenschänder, noch Diebe, noch Habgierige, keine
Trinker, keine Lästerer, keine Räuber werden das Reich Gottes erben.
Und solche gab es unter euch. Aber ihr seid reingewaschen, seid geheiligt,
seid gerecht geworden im Namen Jesu Christi, des Herrn, und im Geiste
unseres Gottes.

1 Petrus 4,18
Und wenn der Gerechte kaum gerettet wird, wo wird man dann den
Frevler und Sünder finden?

Offenbarung 3,16
Weil du aber lau bist, weder heiß noch kalt, will Ich dich aus Meinem
Munde ausspeien.

Offenbarung 21,8
Die Feiglinge und Treulosen, die Befleckten, die Mörder und Unzüchtigen,
die Zauberer, Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von
brennendem Schwefel sein. Dies ist der zweite Tod.



A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
Zuletzt geändert von Todoroff am Mittwoch 29. November 2006, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Zurück zu Die Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron