Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Samuel1 2,6: Der Herr macht tot und lebendig, er führt zum Totenreich hinab und führt auch herauf.
In BibelPedia suchen:

Wer an den Teufel glaubt, hat Gott nicht verstanden

Allgemeines über Gott

Moderatoren: Todoroff, Eser

Wer an den Teufel glaubt, hat Gott nicht verstanden

Beitragvon ninisonnenschein » Montag 29. Juli 2013, 16:46

Hallo allerseits,

in meinem ersten Beitrag will ich versuchen logisch nachvollziehbar zu erklären, warum es keinen Teufel geben kann.

Um zu verstehen, warum es keinen Teufel geben kann, muss man verstehen, was Gott überhaupt ist und was der Teufel überhaupt ist.

Fangen wir mal bei Gott an.

Was ich ziemlich erstaunlich finde ist, dass die meisten Menschen Eigenschaften Gottes (Liebe, Mitgefühl, etc.) benennen können, aber warum das Wesen Gott diese Eigenschaften besitzt, darauf flällt den meisten Menschen nichts zu ein.

Auch wird in den großen Religionsbüchern gar nicht richtig darauf eingegangen. Das finde ich noch nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass diese Bücher für Menschen geschrieben wurden, die damals überhaupt keine Vorstellung von Technik und dem Wesen von Intelligenz oder sogar künstlicher Intelligenz gehabt haben.

Heute können sich die meisten Menschen z. B. durch Sience Fiction Filme/Bücher etwas unter einem Supercomputer mit einer künstlichen Superintelligenz vorstellen und auch wie ein Taschenrechner funktioniert und wie mathematisch eine 3D-Darstellung in einem Computerspiel funktioniert.
Ohne diesen gewissen Horizont kann man Gott funktional gar nicht verstehen.

Nun zur Erkärung:

Stellt man sich Gott als eine Superintelligenz also einem Supergeist vor, dann ist das, also seine riesige Intelligenz die Ursache seiner positiven Eigenschaften.

Das bedeutet also zwangsläufig, dass das Gegenteil der Ursache seiner positiven Eigenschaften (z. B. Liebe) nicht die negativen Eigenschaften sind (also z. B. Hass), sondern das Gegenteil der Ursache seiner positiven Eigenschaften. Das Gegenteil von höchster Intelligenz ist? Ja was ist das? Relativ einfach: Keine oder wenig Intelligenz.

Deshalb ist das Gegenteil von Gott (also dem Guten) nicht der Teufel (also das Böse), sondern einfach nur nicht vorhandene oder begrenzt vorhandene Intelligenz.

Und mal ganz nebenbei: Braucht der Himmel eine Hölle? Die gibt es im irdischen Leben zur genüge (Krankheiten, Verletzungen, unintelligente Menschen, Kriege, etc.)
ninisonnenschein
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 16:36

Re: Wer an den Teufel glaubt, hat Gott nicht verstanden

Beitragvon Todoroff » Montag 29. Juli 2013, 19:24

Offenbarung 20,1-3
Dann sah ich einen Engel vom Himmel herabsteigen; auf seiner Hand trug er den Schlüssel zum Abgrund und eine schwere Kette. Er überwältigte den Drachen, die alte Schlange - das ist der Teufel oder der Satan -, und er fesselte ihn für tausend Jahre. Er warf ihn in den Abgrund, verschloß diesen und drückte ein Siegel darauf, damit der Drache die Völker nicht mehr verführen konnte, bis die tausend Jahre vollendet sind. Danach muß er für kurze Zeit freigelassen werden.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Wer an den Teufel glaubt, hat Gott nicht verstanden

Beitragvon Elrik » Dienstag 30. Juli 2013, 09:02

Auch wird in den großen Religionsbüchern gar nicht richtig darauf eingegangen. Das finde ich noch nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass diese Bücher für Menschen geschrieben wurden, die damals überhaupt keine Vorstellung von Technik und dem Wesen von Intelligenz oder sogar künstlicher Intelligenz gehabt haben.

Es gibt nur eine Technik und die heißt Jesus Christus. ES gibt nur eine künstliche Intelligenz und das ist Ihr Schwachsinn. ES gibt nru einen funktionalen gott und das ist der den du anbeten sollst: "Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben, und sein wie ich bin funktional, technisch, ein Beichemischer Computer auf zwei Beinen, denn MEnschen gibt es nicht, hab ich nie erschaffen!"
Elrik
 
Beiträge: 2873
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Wer Gott glaubt, weiß, daß es den Teufel gibt

Beitragvon pateralbi » Mittwoch 2. Dezember 2015, 17:30

Schau die mal dieses Video an

http://www.repage2.de/member/allenbach/ ... video.html

absoluter, vollkommen unbiblischer, also satanischer Schwachsinn, der nur der Verblödung dient!
Eine Wahrheit wird nicht deshalb zum Irrtum, weil sie nur wenige kennen, und ein Irrtum wird auch deshalb nicht zur Wahrheit, weil Millionen Menschen auf den Strassen des Irrtums wandeln.
Benutzeravatar
pateralbi
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 02:23


Zurück zu Gott - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron