Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Samuel1 2,6: Der Herr macht tot und lebendig, er führt zum Totenreich hinab und führt auch herauf.
In BibelPedia suchen:

Das Tier - das Ende der Endzeit

Menschenworte über Gott

Moderatoren: Todoroff, Eser

Das Tier - das Ende der Endzeit

Beitragvon Todoroff » Sonntag 3. November 2013, 17:19

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - -- http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - -Das Tier - das Ende der Endzeit

Offenbarung 19,20
Aber das Tier wurde gepackt und mit ihm der falsche Prophet; er hatte vor seinen Augen Zeichen getan und dadurch alle verführt, die das Kennzeichen des Tieres angenommen und sein Standbild angebetet hatten. Bei lebendigen Leib wurden beide in den See von brennendem Schwefel geworfen.


Wir erleben, wie dieses Tier die Herrschaft über den Planeten antritt, eine anonyme Macht, welche die Menschheit in den Untergang führt, geboren aus der Demokratie. Antichristen = Christenheit = Trinitarier nennen dieses Tier DEN Antichristen, den es in der Bibel nicht gibt. Der falsche Prophet ist die Naturwissenschaft.
Mehr denn je gilt: Kein Mensch tut einem Tier das an, was Menschen einander antun. Noch nie wurde ein Tier an ein Kreuz genagelt.
Kain erschlägt Abel - seit dem schlachten sich die Menschen gegenseitig ab, als hätte Gott sie dafür ins Dasein gerufen. Faschismus hat Menschenverachtung als Fundament. Aus einem grauen Alltagsfaschismus (graue Vorzeit) haben Antichristen einen religiösen Faschismus entwickelt (Kreuzzüge), über die Zeit der Aufklärung in der Industrialisierung (19. Jahrhundert) einen schwarzen Faschismus (Kohle, Stahl, Eisenbahn; 70-80-Stunden-Woche) und über den ersten und den zweiten Weltkrieg (20. Jahrhundert) einen roten Faschismus (Ostblock), der nahtlos mündete in einen braunen Faschismus (Hitler), um heute in einem bunten zu enden.
Im 21. Jahrhundert, einer etablierten Spaßgesellschaft, ist die alltägliche Menschenverachtung, gelebt in der Selbstverständlichkeit, daß Menschen nur noch einander benutzen können, eskaliert in Lebensverachtung, in einen Krieg gegen Gott, gegen das Leben schlechthin


Unser Krieg gegen Gott
viewtopic.php?f=12&t=3217


mit 50-60 Millionen ermordeten Kindern im Mutterleib,
-zig Millionen Verhungernden und Herz-Kreislauf- und Krebstoten
und einigen -zigtausenden Verkehrstoten, also über 100 Millionen, mehr als in ALLEN Kriegen der Menschheit zusammen,
JEDES JAHR!

Unsere Kultur des Todes und der Lüge
viewtopic.php?f=12&t=3080


So begann die Herrschaft des Tieres im Jahre 2001 mit der Menschenproduktion als Ausdruck vollkommener Pervertierung menschlichen Seins.
Im Jahre 2013 ist für jeden erkennbar geworden, wie sich dieses Tier die Weltherrschaft erobert. Der Friedensnobelpreisträger Barak Obama, Präsident der USA, der sich selbst zum größten Terroristen aller Zeiten erklärt hat mit: „Jede Bombe, die unschuldige Menschen tötet, ist ein Terroranschlag.“, führt die Menschheit in den Faschismus des WILDEN WESTENS: "Erst schießen, dann fragen", mit bereits 2.000 Toten durch Drohnen nur in Pakistan (ohne Gerichtsverhandlung), was alle Menschenrechte und alles Völkerrecht, als Lehren aus der Geschichte und zurecht als zivilisatorischer Fortschritt gepriesen, auf den Kopf stellt. Das ist der Rückschritt in die Barbarei.
Bis zum Jahre 2020 wird die Menschheit vollständig überwacht und ausgespäht von den Geheimdiensten dieser Welt. Maschinen, Computer, werden dann Wahrscheinlichkeiten berechnen, nach denen ein Mensch ein Terrorist ist. Ermittelt also eine Maschine, wie heute alltäglich in Pakistan, daß ich oder mein Nachbar wahrscheinlich ein Terrorist ist, dann sind wir beide "morgen" tot - der eine ist dann der Kollateralschaden des anderen -, was mit großem Bedauern verkündet wird.
Auf diese Weise, werden jene, die glauben, einen Krieg gegen den Terrorismus führen zu müssen zum Zwecke der Friedenserhaltung zu den größten Terroristen aller Zeiten, wie heute schon die Weltmacht USA. Und das mit Evolution und Urknall hoffnungslos verblödete Volk wird auch morgen (wieder) seine Mörder wählen. So verwirklicht Gott unerbittlich Seinen Schöpfungsplan und macht die Welt, die Menschheit, gerichtsreif, reif für das Weltgericht, das zweite Kommen von Jesus Christus in diese verkommene Welt, das 2/3 der Menschheit das Leben kosten wird. Und worin liegt der Sinn der Übung?

Hesekiel 18,32
Ich habe doch keinen Gefallen am Tod dessen, der sterben muß – Spruch Gottes, des Herrn. Kehrt um, damit ihr am Leben bleibt.


Jesus der Weg
viewtopic.php?f=22&t=3251


Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm #
Der Weg zu Gott

A L L E S
- L I E B E
georg todoroff


Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Zurück zu Theologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron