Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Timotheus1 6,10: Denn die Wurzel aller Übel ist die Habsucht. Nicht wenige, die ihr verfielen, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich viele Qualen bereitet.
In BibelPedia suchen:

Sex vor der Ehe

Menschenworte über Gott

Moderatoren: Todoroff, Eser

Sex vor der Ehe

Beitragvon Todoroff » Donnerstag 5. Juni 2014, 14:26

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - -- http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - - - - Sex vor der Ehe

Ein Lieblingsthema für die Religiösen. Hier können sie Macht ausüben, glauben sie. Doch Gott lehrt solchen verlogenen Unfug nicht. Er ist zu groß und zu erhaben, um sich in unser Privatleben oder gar Intimleben einzumischen. Doch die Religiösen kennen keine Gottesfurcht. Sie wollen als Söhne des Teufels selber gott sein, wie ihr Vater.

Gottesfurcht
viewtopic.php?f=22&t=3212


Sex ist GRUNDSÄTZLICH keine Sünde, auch nicht mit mehreren Frauen. König David hatte über 700 Frauen, dazu noch Nebenfrauen (Sklavinnen). Sein Sohn Salomo war nicht viel "besser". Selbst der Prophet Samuel hatte zwei Frauen. Weiber zählen nicht in Gottes Lebensordnung.
Nur Antichristen behaupten solche Lügen, Sex (vor der Ehe und außerhalb der Ehe) sei Sünde, weil sie das vollkommen unbiblische Zölibat erfunden haben. Gottes Auftrag an den Menschen ist: Vermehrt euch! Das ist ohne Sex unmöglich!

1 Mose 35,11
Und Gott sprach zu ihm (Jakob/Israel): Ich bin Gott, der Allmächtige. Sei fruchtbar, und vermehre dich! Ein Volk, eine Schar von Völkern soll aus dir hervorgehen, Könige sollen deinen Lenden entstammen.


1 Korinther 7,36
Wer sich gegenüber seiner Jungfrau ungehörig zu verhalten glaubt, wenn sein Verlangen nach ihr zu stark ist, der soll tun, wozu es ihn drängt, wenn es so sein muß; er sündigt nicht; sie sollen heiraten.


Paulus, der ohne Frau lebte und hier seine Meinung zu diesem Thema äußert, kein Gebot Gottes (Gott äußert sich zu solchem Schwachsinn gar nicht), erklärt hier ausdrücklich, daß Sex vor der Ehe keine Sünde ist. So ist auch Fremdgehen, also Sex außerhalb der Ehe, kein Ehebruch in Gottes Lebensordnung, ist der Partner unverheiratet. Ist jemand unverheiratet, kann er nur dann Ehebruch begehen, legt er sich zu einem verheirateten Partner. Homosexualität ist Unzucht und bedingt Hölle.
Nun ist Fremdgehen aber ein Vertrauensbruch und verletzt den Partner, was das Gegenteil von Liebe ist. Es ist eine Form von Menschenverachtung. Wer also eine glückliche Ehe führen will, wozu Gottlose unfähig sind, sollte Fremdgehen tunlichst unterlassen, denn er ist irgendwann zur Beichte oder zur Lüge gezwungen. ALLE Lügner landen in der Hölle, sagt Gott, Gottlose sowieso. Es gilt auch heute noch:

Matthäus 19,4-6
Er antwortete: Habt ihr nicht gelesen, daß der Schöpfer die Menschen am Anfang als Mann und Frau geschaffen hat und daß Er gesagt hat: Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden, und die zwei werden ein Fleisch sein? Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins.


In Kirchen wird von diesen Antichristen = Pfaffen = DEG(DreiEinigkeitsGott)-Fanatikern = Söhnen des Teufels nur noch satanisches Gedankengut verkündet. Sie sind bereits (in die Hölle) gerichtet, sagt Gott.

Christen kreuzigen Christus
http://www.gtodoroff.de/chrkreuz.htm


Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm # Der Weg zu Gott


A L L E S
- L I E B E
georg todoroff


Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Sex vor der Ehe

Beitragvon Elrik » Sonntag 8. Juni 2014, 21:06

Vor der Ehe ist vor dem Sex und vor dem Sex ist vor der Ehe, denn beides meint dasselbe, aber eben Ficken nicht.
Elrik
 
Beiträge: 2873
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41


Zurück zu Theologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast