Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Timotheus1 6,10: Denn die Wurzel aller Übel ist die Habsucht. Nicht wenige, die ihr verfielen, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich viele Qualen bereitet.
In BibelPedia suchen:

Die Päpstin - Der Film

Allgemeines über die Religion

Moderatoren: Todoroff, Eser

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Samstag 12. April 2014, 09:58

Und noch etwas: Sie haben Ihre Meinung und die anderen vertret halt ihren Standpunkt. Deswegen muss man das nicht einfach abtun und sich über andere lustig machen.
Nur weil Sie noch nie davon gehört haben, muss das doch nicht heißen, dass es nicht stimmt? Gerade Sie als Philosoph müssten doch für Neues offen sein.
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon Todoroff » Samstag 12. April 2014, 13:25

scorch1967
Entschuldigung - ich wusste nicht, dass Sie sich allwissend betrachten.
Was bewegt Sie zu dieser Menschenverachtung? Ist das Ausdruck der Liebe, die Sie leben?

Immer wieder erkenne ich in Ihren Beiträgen, dass Sie Schriftstellen, die Sie zitieren völlig alsch verstehen.
Na, da können wir uns ja jetzt glücklich preisen, endlich jemanden im Forum zu haben, der weiß, wie man was verstehen muß - sind Sie jetzt unsere neue göttin? Aus welchem Grund sollten wir denn jetzt Ihnen glauben statt Gott?

Satan hat mir so etwas nicht eingegeben, sondern ich verlasse mich auf die Offenbarungen die unser heutiger Profet empfängt.
Aha, und wer ist unser heutiger Prophet? Was prophezeit er denn so?

Und wenn Sie so gelehrt wären, wie Sie tun, müssten auch Sie wissen, dass das Wort Offenbarung ursprünglich gar nicht das letzte Buch der Bibel ist.
Na sowas - das stellt ja nun alles auf den Kopf! Und Sie kennen Gottes Wirken, weil Sie auf gar keinen Fall ein kleines dummes Besserwisserchen sind? Auf Sie hat die Welt gewartet, gelle?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon Todoroff » Samstag 12. April 2014, 13:49

scorch1967
Und noch etwas: Sie haben Ihre Meinung und die anderen vertret halt ihren Standpunkt.
Genau darum geht es aber nicht. Es gibt Wahrheit = Jesus Christus und Lüge = Teufel, und das kann man erkennen und sollte man trennen.
Standpunkte gibt es mehr als Menschen, Wahrheit aber nur EINE! Und in diesem Punkt, einem Standpunkt, halte ich es mit Dumm-wie-Ein-Stein:
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."


Deswegen muss man das nicht einfach abtun und sich über andere lustig machen.
Aber sich ereifern wie Sie hier?
Nur weil Sie noch nie davon gehört haben, muss das doch nicht heißen, dass es nicht stimmt? Gerade Sie als Philosoph müssten doch für Neues offen sein.
Oh, Sie sind doch eine göttin, wußte ich es doch - Sie wissen, wovon ich schon gehört habe und wovon nicht. Müssen wir Ihnen jetzt die Füße küssen?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Samstag 12. April 2014, 14:01

Todoroff hat geschrieben:scorch1967
Und noch etwas: Sie haben Ihre Meinung und die anderen vertret halt ihren Standpunkt.
Genau darum geht es aber nicht. Es gibt Wahrheit = Jesus Christus und Lüge = Teufel, und das kann man erkennen und sollte man trennen.
Standpunkte gibt es mehr als Menschen, Wahrheit aber nur EINE! Und in diesem Punkt, einem Standpunkt, halte ich es mit Dumm-wie-Ein-Stein:
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."


Deswegen muss man das nicht einfach abtun und sich über andere lustig machen.
Aber sich ereifern wie Sie hier?
Nur weil Sie noch nie davon gehört haben, muss das doch nicht heißen, dass es nicht stimmt? Gerade Sie als Philosoph müssten doch für Neues offen sein.
Oh, Sie sind doch eine göttin, wußte ich es doch - Sie wissen, wovon ich schon gehört habe und wovon nicht. Müssen wir Ihnen jetzt die Füße küssen?



Wenn wir schon mit Sprichworten um uns werfen, dann habe ich auch eins:
Wenn jeder nur über das reden würde, von dem er etwas versteht, dann würde es auf dieser Welt sehr still sein.

Es gibt nur eine Wahrheit und eine Religion. Der Ansicht bin ich auch. Aber ich lasse anderen das Recht, selbst zu entscheiden. Alles andere ist Zwang und satanisch.
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Samstag 12. April 2014, 14:03

Todoroff hat geschrieben:scorch1967
Und noch etwas: Sie haben Ihre Meinung und die anderen vertret halt ihren Standpunkt.
Genau darum geht es aber nicht. Es gibt Wahrheit = Jesus Christus und Lüge = Teufel, und das kann man erkennen und sollte man trennen.
Standpunkte gibt es mehr als Menschen, Wahrheit aber nur EINE! Und in diesem Punkt, einem Standpunkt, halte ich es mit Dumm-wie-Ein-Stein:
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."


Deswegen muss man das nicht einfach abtun und sich über andere lustig machen.
Aber sich ereifern wie Sie hier?
Nur weil Sie noch nie davon gehört haben, muss das doch nicht heißen, dass es nicht stimmt? Gerade Sie als Philosoph müssten doch für Neues offen sein.
Oh, Sie sind doch eine göttin, wußte ich es doch - Sie wissen, wovon ich schon gehört habe und wovon nicht. Müssen wir Ihnen jetzt die Füße küssen?


Na, anscheinend haben Sie von meinen Fakten noch nie was gehört, sonst würden Sie nicht so abwertend darauf antworten. Wenn Sie alles schon kennen, was ich hier schreibe, warum hinterfragen Sie dann immer wieder? Schlechtes Gedächtnis?
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Samstag 12. April 2014, 14:04

Todoroff hat geschrieben:scorch1967
Entschuldigung - ich wusste nicht, dass Sie sich allwissend betrachten.
Was bewegt Sie zu dieser Menschenverachtung? Ist das Ausdruck der Liebe, die Sie leben?

Immer wieder erkenne ich in Ihren Beiträgen, dass Sie Schriftstellen, die Sie zitieren völlig alsch verstehen.
Na, da können wir uns ja jetzt glücklich preisen, endlich jemanden im Forum zu haben, der weiß, wie man was verstehen muß - sind Sie jetzt unsere neue göttin? Aus welchem Grund sollten wir denn jetzt Ihnen glauben statt Gott?

Satan hat mir so etwas nicht eingegeben, sondern ich verlasse mich auf die Offenbarungen die unser heutiger Profet empfängt.
Aha, und wer ist unser heutiger Prophet? Was prophezeit er denn so?

Und wenn Sie so gelehrt wären, wie Sie tun, müssten auch Sie wissen, dass das Wort Offenbarung ursprünglich gar nicht das letzte Buch der Bibel ist.
Na sowas - das stellt ja nun alles auf den Kopf! Und Sie kennen Gottes Wirken, weil Sie auf gar keinen Fall ein kleines dummes Besserwisserchen sind? Auf Sie hat die Welt gewartet, gelle?


Ich bin nicht Ihre neue Göttin, aber ich hoffe, es einmal zu werden. :)
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Samstag 12. April 2014, 14:08

scorch1967 hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:scorch1967
Entschuldigung - ich wusste nicht, dass Sie sich allwissend betrachten.
Was bewegt Sie zu dieser Menschenverachtung? Ist das Ausdruck der Liebe, die Sie leben?

Immer wieder erkenne ich in Ihren Beiträgen, dass Sie Schriftstellen, die Sie zitieren völlig alsch verstehen.
Na, da können wir uns ja jetzt glücklich preisen, endlich jemanden im Forum zu haben, der weiß, wie man was verstehen muß - sind Sie jetzt unsere neue göttin? Aus welchem Grund sollten wir denn jetzt Ihnen glauben statt Gott?

Satan hat mir so etwas nicht eingegeben, sondern ich verlasse mich auf die Offenbarungen die unser heutiger Profet empfängt.
Aha, und wer ist unser heutiger Prophet? Was prophezeit er denn so?

Und wenn Sie so gelehrt wären, wie Sie tun, müssten auch Sie wissen, dass das Wort Offenbarung ursprünglich gar nicht das letzte Buch der Bibel ist.
Na sowas - das stellt ja nun alles auf den Kopf! Und Sie kennen Gottes Wirken, weil Sie auf gar keinen Fall ein kleines dummes Besserwisserchen sind? Auf Sie hat die Welt gewartet, gelle?



Das Buch Offenbarung steht chronologisch an der falschen Stelle in der Bibel.
Der Verfasser sagt im ANHANG des BUCHES OFFENBARUNG, dass dem nichts zugefügt werden darf. Dieser Anhang gilt nicht für die ganze Bibel.
Wenn die Bibel schon so fehlerfrei sein soll, warum widersprechen sich Matthäus, Markus, Lukas und Johannes so gravierend in ihren geschichtlichen Fakten? Glauben Sie mir, das sind nicht die einzigen Fehler.
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Samstag 12. April 2014, 14:10

scorch1967 hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:scorch1967
Entschuldigung - ich wusste nicht, dass Sie sich allwissend betrachten.
Was bewegt Sie zu dieser Menschenverachtung? Ist das Ausdruck der Liebe, die Sie leben?

Immer wieder erkenne ich in Ihren Beiträgen, dass Sie Schriftstellen, die Sie zitieren völlig alsch verstehen.
Na, da können wir uns ja jetzt glücklich preisen, endlich jemanden im Forum zu haben, der weiß, wie man was verstehen muß - sind Sie jetzt unsere neue göttin? Aus welchem Grund sollten wir denn jetzt Ihnen glauben statt Gott?

Satan hat mir so etwas nicht eingegeben, sondern ich verlasse mich auf die Offenbarungen die unser heutiger Profet empfängt.
Aha, und wer ist unser heutiger Prophet? Was prophezeit er denn so?

Und wenn Sie so gelehrt wären, wie Sie tun, müssten auch Sie wissen, dass das Wort Offenbarung ursprünglich gar nicht das letzte Buch der Bibel ist.
Na sowas - das stellt ja nun alles auf den Kopf! Und Sie kennen Gottes Wirken, weil Sie auf gar keinen Fall ein kleines dummes Besserwisserchen sind? Auf Sie hat die Welt gewartet, gelle?



Und ja, ich hoffe, dass die Welt offen für die Wahrheit ist, es wird höchste Zeit, denn lange haben wir nicht mehr und der Herr kommt und setzt dem Ganzen hier ein Ende. Dann können wir uns ja weiter unterhalten, wer nun Recht hatte.
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Samstag 12. April 2014, 14:15

Todoroff hat geschrieben:scorch1967
Und noch etwas: Sie haben Ihre Meinung und die anderen vertret halt ihren Standpunkt.
Genau darum geht es aber nicht. Es gibt Wahrheit = Jesus Christus und Lüge = Teufel, und das kann man erkennen und sollte man trennen.
Standpunkte gibt es mehr als Menschen, Wahrheit aber nur EINE! Und in diesem Punkt, einem Standpunkt, halte ich es mit Dumm-wie-Ein-Stein:
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."


Deswegen muss man das nicht einfach abtun und sich über andere lustig machen.
Aber sich ereifern wie Sie hier?
Nur weil Sie noch nie davon gehört haben, muss das doch nicht heißen, dass es nicht stimmt? Gerade Sie als Philosoph müssten doch für Neues offen sein.
Oh, Sie sind doch eine göttin, wußte ich es doch - Sie wissen, wovon ich schon gehört habe und wovon nicht. Müssen wir Ihnen jetzt die Füße küssen?



Der rotmarkierte Spruch am Ende eines jeden Ihrer Beiträge ist auch falsch. Wie können Sie jemanden segnen, wenn Sie doch gar kein das Priestertum haben?
"Wir glauben, dass man durch Profezeiung und das Händeauflegen derer, die Vollmacht dazu haben, von Gott berufen werden muss, um das Evanglium zu predigen und seine heiligen Handlungen zu vollziehen." (einer unserer Glaubensartikel)
Segnen ist eine heilige Handlung, so wie das . B. Abendmahl segnen, taufen, den Heiligen Geist spenden, Ehen und Familien siegeln, die stellvertretende Taufe für die Verstorbenen vollziehen etc.
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon Todoroff » Samstag 12. April 2014, 21:36

scorch1967
Wie können Sie jemanden segnen, wenn Sie doch gar kein das Priestertum haben?
"Wir glauben, dass man durch Profezeiung und das Händeauflegen derer, die Vollmacht dazu haben, von Gott berufen werden muss, um das Evanglium zu predigen und seine heiligen Handlungen zu vollziehen." (einer unserer Glaubensartikel)
Segnen ist eine heilige Handlung, so wie das . B. Abendmahl segnen, taufen, den Heiligen Geist spenden, Ehen und Familien siegeln, die stellvertretende Taufe für die Verstorbenen vollziehen etc.
1.
Niemand kann den Heiligen Geist spenden. Gerade die Erstlingsgabe ist ein Gnadenakt Gottes.
2.
Eph 1,3
Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus: Er hat uns mit allem Segen Seines Geistes gesegnet, durch unsere Gemeinschaft mit Christus im Himmel.

Lk 6,27-28
Euch, die ihr Mir zuhört, sage Ich: Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen. Segnet, die, die euch verfluchen; betet für die, die euch mißhandeln.

1 Petrus 3,9
Vergeltet nicht Böses mit Bösem noch Kränkung mit Kränkung! Stattdessen segnet; denn ihr seid dazu berufen, Segen zu erlangen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Montag 14. April 2014, 07:52

Sternchen hat geschrieben:Ich habe gestern den Film gesehen.
Da ich das Buch nicht kannte, wusste ich nicht, was zu erwarten war. Aber ich war ganz positiv überrascht. Der Film war kein schnöder Historienschinken, sondern sehr ernsthaft und kritisch zum Thema Geschlechterrolle in der Kirche.

Würde mich interessieren wie der Vergleich zum Buch ist. In der Rahmenhandlung wird ja schon angedeutet, wie viele Frauen sich wohl verkleidet haben könnten, um in der Institution Katholische Kirche akzeptiert zu werden. Sehr kontroverses Thema, da sich da nach all den Jahrhunderten nichts geändert hat...
Historiker loben die Authentizität des Films, aber der Kirche wird es ja nicht gefallen. Das Ende war aber auch sehr schokierend. Ich bin für eine Öffnung für Frauen in Kirchenämtern, auch wenn es wohl bestimmt nie ne Frau als Päpstin geben wird.

Sehr anregender Film!

http://www.youtube.com/watch?v=yjiM4hNbheA&hl=de



Ich habe das Buch zuerst gelesen und war etwas enttäuscht vom Film. Das Buch ist viel ausführlicher und interessanter beschrieben. Wirklich lesenswert. Ich liebe historische Schriften. So kann man sich besser in diese Zeiten und die Menschen hinein versetzen.
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon Elrik » Montag 14. April 2014, 19:59

scorch1967 hat geschrieben:
Ich habe das Buch zuerst gelesen und war etwas enttäuscht vom Film. Das Buch ist viel ausführlicher und interessanter beschrieben. Wirklich lesenswert. Ich liebe historische Schriften. So kann man sich besser in diese Zeiten und die Menschen hinein versetzen.


Weil Sie glauben (!) dass Zeiten Sich selbst ändern und mit ihr den Menschen oder der Mensch die Zeiten und mit ihr sich selbst?! Träumen Sie weiter!!!
Elrik
 
Beiträge: 2873
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Montag 14. April 2014, 20:03

Elrik hat geschrieben:
scorch1967 hat geschrieben:
Ich habe das Buch zuerst gelesen und war etwas enttäuscht vom Film. Das Buch ist viel ausführlicher und interessanter beschrieben. Wirklich lesenswert. Ich liebe historische Schriften. So kann man sich besser in diese Zeiten und die Menschen hinein versetzen.


Weil Sie glauben (!) dass Zeiten Sich selbst ändern und mit ihr den Menschen oder der Mensch die Zeiten und mit ihr sich selbst?! Träumen Sie weiter!!!



Ich finde es heute keinen Deut besser, als damals. Geistig gesehen, gehen die Menschen heute viel grausamer miteinander um, als zu jeder anderen Zeit.
scorch1967
 

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon Elrik » Dienstag 15. April 2014, 14:49

scorch1967 hat geschrieben:

Ich finde es heute keinen Deut besser, als damals. Geistig gesehen, gehen die Menschen heute viel grausamer miteinander um, als zu jeder anderen Zeit.


Und was bilden Sie sich sonst noch ein?
Elrik
 
Beiträge: 2873
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 07:41

Re: Die Päpstin - Der Film

Beitragvon scorch1967 » Mittwoch 16. April 2014, 08:26

Elrik hat geschrieben:
scorch1967 hat geschrieben:

Ich finde es heute keinen Deut besser, als damals. Geistig gesehen, gehen die Menschen heute viel grausamer miteinander um, als zu jeder anderen Zeit.


Und was bilden Sie sich sonst noch ein?



Auch das: Ohne Kommentar!
scorch1967
 

VorherigeNächste

Zurück zu Religion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast