Einstein und die Bombe (E=mc²)

Ungeklärtes, Auffälliges, Beobachtetes

Moderatoren: Todoroff, Eser

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Todoroff » Donnerstag 11. Februar 2010, 15:22

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78068 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - -- - - - - - - - - http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
______________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - Einstein und die Bombe (E=mc²)

Auch Dumm-wie-Ein-Stein hat als Knecht Satans folgerichtig den Frevel begangen, dem Bau der Atombombe zuzustimmen, wenn auch erst nach anfänglichem Zögern. Offenbar war seine Zustimmung allen Beteiligten wichtig, die ihn dazu drängten.
Die geistige Grundlage, nicht die fachliche, war seine vermeintlich ach so geniale Formel E=mc², die GAR NICHTS mit der RTh (Relativitätstheorie) und GAR NICHTS mit der Atombombe zu tun hat, weshalb sie auch durch selbige nicht bewiesen wird, wie viele sprechfähigen Affen (Evolutionsprodukte) glauben.
E=mc² ist in Wahrheit eine vollkommene Idiotenformel, fernab jeglicher Realität.
Beweis:
1.
E = Energie gibt es nicht in unserem Universum. Wir kennen Energie nur in ihren Erscheinungsformen wie z.B. Wärmeenergie. Energie als solche gibt es nicht. Was also soll E sein in dieser Idiotenformel?
2.
m = Masse: Maßeinheit kg (Kilogramm)
c = Geschwindigkeit des Lichtes: Maßeinheit m/s (Meter pro Sekunde)
c² wird folglich in m²/s² angegeben
Daraus folgt nun:
E=mc² = kg m²/s²
Kraft = Masse (kg) * Beschleunigung (m/s²)
Die Erdbeschleunigung (Massenanziehung der Erde) ist zu rund
9,81 m/s²
ermittelt worden.
Kraft wird in Newton (N) angegeben. 1 N = 1 kg*m/s²
Folglich gilt:
Ein Newtonmeter (Nm) = 1 kg * m²/s²
Nach Dumm-wie-Ein-Stein ist das Energie.
Kraft * Weg : Maßeinheit Nm
aber ist die Formel für Arbeit.
Es gilt also:
E = mc² = Arbeit = Kraft * Weg = kg m²/s²
Und welche Arbeit verrichtet nun eine Atombombe, soll sie E=mc² beweisen?
http://www.gtodoroff.de/emcc.htm
____

Warum aber ist dann diese Idiotenformel die geistige Grundlage der Atombombe? Nun, diese Formel gibt ein (vermeintliches) Äquivalent zwischen Masse und Energie an, so daß man durchaus behaupten kann, diese Formel sei die mathematische Formulierung des Energie-Erhaltungssatzes. Aus Nichts kann nichts entstehen. Masse ist nicht zu vernichten, sondern allenfalls in Energie umzuwandeln. Will man also eine Bombe bauen mit besonders hoher Sprengkraft, so müßte man eben Massen in Energie umwandeln, Massen zu vernichten trachten. Deshalb bildet E=mc² die geistige Grundlage für die Atombombe. Denn eine Vernichtung von Massen im Atomzeitalter ist, völlig klar, eine Zerstörung der Atomkerne. Das war schon bekannt, ebenso radioaktive Substanzen, die genau solches vollbringen.

Dumm-wie-Ein-Stein nannte das deutsche Volk ein Volk von Massenmördern. Hat sich daran etwas geändert, wenn wir heute jährlich genauso viel Menschen im Mutterleib ermorden wie Hitler in seinen Gaskammern (durchschnittlich jährlich)? Oder sind die Amerikaner vielleicht kein Volk von Massenmördern, wenn sie doch als einzige die Atombombe zum Einsatz gebracht und die atomare Hochrüstung mit einem tausendfachen Overkill verursacht haben?
Weltweit sollen jährlich 50 Millionen Kinder im Mutterleib ermordet werden; Hitler schaffte nur 10 Millionen in einem Jahr und brauchte dazu einen Weltkrieg. Und ist die Menschheit heute etwa nicht zu einem Haufen von Massenmördern verkommen (aufgrund von Evolution und Urknall, einem extrem falschen Weltbild), wenn sie jedes Jahr eine Billion (das sind tausend Milliarden) in die Vernichtung allen Lebens investiert, in Rüstung und Raumfahrt, vorrangig wieder das amerikanische Volk, und so 20-40 Millionen Verhungernde jedes Jahr und 1 Milliarde Hungernde verursacht?
Wehe, wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.
Auch der Teufel wirkt, wie Gott, nur durch Menschen (hindurch). Und wo sind jetzt diese Christen, die dazu aufgerufen sind, die Werke der Finsternis aufzudecken, um so Gott zu bezeugen. Sie ALLE spielen dieses Massenmordspiel mit. Und was wird ihr Ende sein? Feiglinge landen auch in der Hölle, sagt Gott.

Epheser 5,11

Habt nichts gemein mit den Werken der Finsternis, die keine Frucht bringen, sondern deckt sie auf.


Matthäus 12,30

Wer nicht für Mich ist, der ist gegen Mich; wer nicht mit Mir sammelt, der zerstreut.


Offenbarung 21,8

Feiglinge und Treulose, Befleckte, Mörder und Unzüchtige, Zauberer und Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von brennendem Schwefel sein. Das ist der zweite Tod.

Apostelgeschichte 2,19-20

Ich werde Wunder erscheinen lassen droben am Himmel und Zeichen unten auf der Erde: Blut und Feuer und qualmenden Rauch. Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des Herrn kommt, der große und herrliche Tag.

Hebräer 10,31

Es ist furchtbar, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen.

Kehrt um, ihr Irrenden. Wendet euch Gott zu, dessen reale Existenz endlos oft wissenschaftlich bewiesen ist.
http://www.gtodoroff.de/gottbew.htm # Gottesbeweise

Jesaja 45,21-22

Es gibt keinen Gott außer Mir; außer Mir gibt es keinen gerechten und rettenden Gott. Wendet euch Mir zu, und laßt euch erretten, ihr Menschen aus den fernsten Ländern der Erde; denn Ich bin Gott und sonst niemand.



A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_______________________________________________________________________
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Blumenblattflügel
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 30. Januar 2010, 10:59

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Blumenblattflügel » Donnerstag 11. Februar 2010, 21:20

Todoroff hat geschrieben:Auch Dumm-wie-Ein-Stein hat als Knecht Satans folgerichtig den Frevel begangen, dem Bau der Atombombe zuzustimmen, wenn auch erst nach anfänglichem Zögern. Offenbar war seine Zustimmung allen Beteiligten wichtig, die ihn dazu drängten.
Offenbar ist es Ihnen aber nicht wichtig, zu erwähnen, warum er schließlich zustimmte. Damit die (nie gebaute) deutsche Atombombe nicht eingesetzt würde. Also gar keine. Als wahrer Knecht Satans, hat er natürlich später selbst geschrieben, was für ein großer Fehler das war. Das müssen Sie nicht vorstellen, als sei seine Motivation ein Geheimnis, das nur Sie aufdecken können.
Fun Fact: Das Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie ist im deutschen Strafrecht eine gemeingefährliche Straftat:
http://de.wikipedia.org/wiki/Herbeif%C3 ... ernenergie
Todoroff hat geschrieben:Die geistige Grundlage, nicht die fachliche, war seine vermeintlich ach so geniale Formel E=mc², die GAR NICHTS mit der RTh (Relativitätstheorie) und GAR NICHTS mit der Atombombe zu tun hat
Bis darauf, dass man damit ausrechnen kann, wieviel Energie durch diese Bombe frei wird. Also gar nichts.
Todoroff hat geschrieben:E=mc² ist in Wahrheit eine vollkommene Idiotenformel, fernab jeglicher Realität.
Beweis:
1. E = Energie gibt es nicht in unserem Universum. Wir kennen Energie nur in ihren Erscheinungsformen wie z.B. Wärmeenergie. Energie als solche gibt es nicht. Was also soll E sein in dieser Idiotenformel?
Im Fall der Atombombe wären da zum Beispiel die Umwandlung der Bindungsenergie zwischen Atomen in Wärmeenergie (die Explosion ist meistens ziemlich heiß).
Wenn Sie einen Widerspruch sehen, erläutern Sie ihn bitte.
Todoroff hat geschrieben:E=mc² = kg m²/s²
Kraft = Masse (kg) * Beschleunigung (m/s²)
Die Erdbeschleunigung (Massenanziehung der Erde) ist zu rund
9,81 m/s²
ermittelt worden.
Kraft wird in Newton (N) angegeben. 1 N = 1 kg*m/s²
Folglich gilt:
Ein Newtonmeter (Nm) = 1 kg * m²/s²
Nach Dumm-wie-Ein-Stein ist das Energie.
Kraft * Weg : Maßeinheit Nm
aber ist die Formel für Arbeit.
Es gilt also:
E = mc² = Arbeit = Kraft * Weg = kg m²/s²
Formal im Prinzip richtig. Allerdings sollte man das im Folgenden Fettgedruckte nicht unterschlagen. Das ist nämlich eine ziemlich wichtige Unterscheidung.
http://de.wikipedia.org/wiki/Joule_%28Einheit%29 hat geschrieben:Das Joule [d͜ʒuːl] ist die abgeleitete SI-Einheit der Größen Energie, Arbeit und Wärmemenge. Benannt ist die Einheit nach James Prescott Joule. Gelegentlich wird auch die Bezeichnung Wattsekunde verwendet. Joule setzt sich zwar aus denselben Einheiten wie Newtonmeter zusammen, beschreibt jedoch eine skalare Größe und keine vektorielle.
Ein Joule ist gleich der Energie, die benötigt wird, um:
* über die Strecke von einem Meter die Kraft von einem Newton aufzuwenden oder
* für die Dauer einer Sekunde die Leistung von einem Watt aufzubringen (das ist in etwa die Leistung des menschlichen Herzens).
Einfach gesprochen: Ein Joule ist die Arbeit, die verrichtet wird, wenn eine Kraft von 1 N einen Körper um 1 m in Richtung der Kraft bewegt.
Da sieht man eben die Unterschiede zwischen Mathematikern und Physikern.
Todoroff hat geschrieben:Und welche Arbeit verrichtet nun eine Atombombe, soll sie E=mc² beweisen?
Da gibt es im Artikel "Energie" ein Beispiel:
1 J = 1 Ws = 1 Nm : potentielle Energie, die beim Anheben einer Schokoladentafel (ca. 100 g) um 1 Meter in dieser gespeichert wird.
Ganz leicht verständlich wird es auf http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/51490,0.html erklärt.

Todoroff hat geschrieben:Masse ist nicht zu vernichten, sondern allenfalls in Energie umzuwandeln. Will man also eine Bombe bauen mit besonders hoher Sprengkraft, so müßte man eben Massen in Energie umwandeln, Massen zu vernichten trachten.
Haben Sie nicht eben noch geschrieben, dass man nicht danach trachtet, Massen zu vernichten, sondern sie in Energie umzuwandeln?
Todoroff hat geschrieben:Deshalb bildet E=mc² die geistige Grundlage für die Atombombe. Denn eine Vernichtung von Massen im Atomzeitalter ist, völlig klar, eine Zerstörung der Atomkerne. Das war schon bekannt, ebenso radioaktive Substanzen, die genau solches vollbringen.
Wie kann die Formel die geistige Grundlage sein, wenn schon vorher alles bekannt war?
Todoroff hat geschrieben:Dumm-wie-Ein-Stein nannte das deutsche Volk ein Volk von Massenmördern.
Auch wenn das schon gar nicht mehr zum Thema gehört: Bitte mit Zitat belegen. Eine google-Suche nach <einstein "volk von massenmördern"> bringt erstaunlicherweise nur Sie als Ergebnis.
Großdinger oft ganz komisch

Aragorn
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 18:26

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Aragorn » Freitag 12. Februar 2010, 17:31

Mileva hat geschrieben:Es gab kein einziges valides Indiz, das für den Bau der deutschen Atombombe sprach. Im Gegenteil glaubte Adolf Hitler nicht an die prinzipielle Möglichkeit einer atomaren Explosion durch eine Bombe.
Und aus welchem Grund hat Hitler in den Norsk Hydro-Werken in Rjukan schweres Wasser produzieren lassen, wenn nicht zur Entwicklung einer Atombombe?
Mileva hat geschrieben:Einstein war definitiv ein mit der Rüstungsindustrie kooperierender Mensch, ansonsten hätte er sich nicht für das französische Militär engagiert, indem er in dessen Auftrag Mechanismen für Torpedozündungen entwickelte.
Das würde ich gern mal selbst nachlesen. Können Sie mir Ihre Quelle nennen? Ich kann dazu nämlich nichts im Internet finden.
Mileva hat geschrieben:Seine pazifistische Selbstpräsentation war lediglich eine Floskel.
Also ich weiß nicht, was Sie von einem Pazifisten erwarten, aber Einstein hat wohl mehr zu einer Welt ohne Gewalt beigetragen, als wir alle hier in diesem Forum zusammen.
Beweise können sie selbst nachgooglen. Stichworte:
"Aufruf an die Europäer"
"Bund Neues Vaterland"
"Die Deutsche Liga für Menschenrechte"
"Kommission für geistige Zusammenarbeit"

Dazu kommen noch hunderte Reden für eine friedliche Koexistenz der Völker dieser Erde und für eine Zukunft ohne Krieg.
Also wenn es je einen authentischen Pazifisten gab, dann ja wohl Albert Einstein!
Mileva hat geschrieben:Selbstverständlich wusste Einstein, wie schwer seine Unterschrift auf dem Brief an den damaligen US-amerikanischen Präsidenten wiegt, denn schließlich wurde er ja aller Orten zum universalen Genie gekürt, dem sogar einst das Amt des US-Präsidenten angeboten wurde, was Einstein jedoch ablehnte.
Ich glaube, Sie verwechseln hier was. Einstein wurde das Amt des Präsidenten von Israel (nicht der USA) angeboten. Und dass er dieses Angebot abgelehnt hat, finde ich mindestens bemerkenswert.
Mileva hat geschrieben:Noch nie wurde die jeweilige Energieform benannt, aus welcher angeblich - wie und unter welchen Umständen auch immer - Massen kondensieren können.
Zum diesem Thema hatten wir einst eine ausführliche Diskussion. Die Elektron-Positron-Paarerzeugung ist ein klassisches Beispiel für Massekondensation aus Energie. Die nötige Energie liefert hier ein Gammaquant.
Mileva hat geschrieben:Und bitte erklären Sie mir doch einmal, wie die generelle Abwehr gegen die deutsche Atombombe mit Hilfe einer amerikanischen Atombombe hätte aussehen sollen? Hätte ein atomarer Weltkrieg statuiert werden sollen? Oder mögen Sie sich des widerlegten "Abschreckungsargumentes" bedienen?
Was soll das denn heißen? Wieso widerlegt?
Kriegsverhütung durch Abschreckung ist ja wohl ein bewährtes Prinzip in der Geschichte.
Hat im Kalten Krieg auch funktioniert, oder wollen Sie das leugnen?
Mileva hat geschrieben:Der Einsatz atomarer Massenvernichtungswaffen ist Völkermord, da hierbei Menschenmengen über lange Zeit leidvoll ihr Leben verlieren.
Naja, immerhin in diesem Punkt kann ich Ihnen zustimmen...

Ach, und übrigens:
Auch wenn Todoroff das anders sieht, aber E=mc² ist eine direkte Folgerung aus der SRT und wissenschaftliche Grundlage der Energiegewinnung durch Kernspaltung. Deshalb finde ich's ziemlich merkwürdig, dass hier einerseits versucht wird Einstein für den Bau der Atombombe verantwortlich zu machen, und andererseits behauptet wird seine Relativitätstheorie wäre Schwachsinn! Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber Logik erkenne ich dahinter nicht.
"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Galileo Galilei

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Todoroff » Freitag 12. Februar 2010, 23:56

HIV-Club-Mitglied Aragorn
Fangen Sie wieder an, uns mit Ihrer vollkommenen seelischen und geistigen Verkommenheit zu belästigen - es war so schön ohne Sie. Sie armer Irrer müssen auch erst verbannt werden, bis Sie es begreifen oder?
Mileva hat geschrieben:Noch nie wurde die jeweilige Energieform benannt, aus welcher angeblich - wie und unter welchen Umständen auch immer - Massen kondensieren können.
Zum diesem Thema hatten wir einst eine ausführliche Diskussion. Die Elektron-Positron-Paarerzeugung ist ein klassisches Beispiel für Massekondensation aus Energie.
Genauso deshalb, weil wir ausführlich darüber diskutierten, lügen Sie hier wiederholt infam, wie es sich für Knechte Satans geziemt.

Kriegsverhütung durch Abschreckung ist ja wohl ein bewährtes Prinzip in der Geschichte.
Hat im Kalten Krieg auch funktioniert, oder wollen Sie das leugnen?
Nun, da gibt es nichts zu leugnen, weil das nur eine Erfindung Ihrerseits ist, welche hoffnungslose Verblödung zur Voraussetzung hat.
Seit 1939 gibt es nicht einen Tag Frieden auf Erden, sagen Friedensforscher. Das nennt man Fortschritt. Und der Krieg gestern in Jugoslawien, Massaker und Völkermord, mitten in Europa, beweist die Lüge von der Abschreckung (NATO gegen Russen, beides Atommächte). Oh ihr Kinderlein, hoffnungslos verblödet und verkommen. Abschreckung setzt Rüstung voraus, und die ist Kriegsvorbereitung und DAS beweist die Geschichte und nichts anderes.
Heute ist die Gefahr eines atomar geführten Krieges größer denn je, sagen Friedensforscher.


Auch wenn Todoroff das anders sieht, aber E=mc² ist eine direkte Folgerung aus der SRT und wissenschaftliche Grundlage der Energiegewinnung durch Kernspaltung.
Eine Ihrer vielen infamen Lügen, die beweisen, daß Sie die SRTh nicht begriffen haben, nicht einmal ansatzweise, sonst könnten Sie uns ja Ihren verlogenen Schwachsinn beweisen - können Sie aber nicht, weil Sie unfähig sind, einfachste Fragen zu beantworten:
Was bewirkt den Gangunterschied zweier relativ zueinander gleichförmig und geradlinig bewegter Uhren? Darauf antworten Sie seit Jahren nicht, weil es keine Antwort gibt und die Falschheit der SRTh so bewiesen ist.


und andererseits behauptet wird seine Relativitätstheorie wäre Schwachsinn!
Sie IST Schwachsinn!
Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber Logik erkenne ich dahinter nicht.
Vollkommen logisch, denn Sie haben uns hier meterlang bewiesen, daß Sie des primitivsten logischen Denkens nicht mächtig sind, was nicht weiter verwunderlich ist, denn auch Sie glauben, ein Computer würde mit den Drähten rechnen (Nerven könnten denken) armer Irrer.

Koh 12,14
Gott wird jedes Tun vor das Gericht bringen, das über alles Verborgene urteilt, es sei gut oder böse.


"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Galileo Galilei
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Blumenblattflügel
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 30. Januar 2010, 10:59

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Blumenblattflügel » Samstag 13. Februar 2010, 15:31

Im Kalten Krieg gab es keine Konfrontation, die in einem Atomkrieg geendet hätte. Erzählen Sie uns doch, warum. Bitte.
Außerdem sehe ich hier niemanden, der behauptet, diese Taktik sei irgendwie wünschenswert.
Todoroff hat geschrieben:Darauf antworten Sie seit Jahren nicht, weil es keine Antwort gibt und die Falschheit der SRTh so bewiesen ist.
Vielleicht sollten Sie erst einmal argumentieren lernen und dann vielleicht Beweisführung, was voraussetzt, daß Sie wissen, aber Sie wissen ja GAR NICHTS, was Ihr Problem ist, was das ist, ein Beweis.
Großdinger oft ganz komisch

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Todoroff » Samstag 13. Februar 2010, 16:58

HIV-Club-Mitglied Blumenblattflügel
Im Kalten Krieg gab es keine Konfrontation, die in einem Atomkrieg geendet hätte. Erzählen Sie uns doch, warum. Bitte.
Weil es sonst kein kalter Krieg gewesen wäre, Trockennasenaffe.
Außerdem sehe ich hier niemanden, der behauptet, diese Taktik sei irgendwie wünschenswert.
Sie rechtfertigen diesen Wahnsinn in Ihrer hoffnungslosen Verblödung, Trockennasenaffe.

Römer 12,9
Eure Liebe sei ohne Heuchelei. Verabscheut das Böse, haltet fest am Guten!

Sind Sie, armer Irrer, ein von Grund auf böser Mensch, verabscheuungswürdig?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2879
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Elrik » Samstag 13. Februar 2010, 18:42

Blumenblattflügel hat geschrieben:Im Kalten Krieg gab es keine Konfrontation, die in einem Atomkrieg geendet hätte. Erzählen Sie uns doch, warum. Bitte.
Außerdem sehe ich hier niemanden, der behauptet, diese Taktik sei irgendwie wünschenswert.
Wurden die sogenannten „Atombomben” abgeworfen oder ließen sich die Bomber-Piloten und deren Befehlshaber durch Erfahrungen aufgrund von Bomben-test-/Versuchs-Reihen aufhalten? Werden Waffen, für welche „Forschung und Entwicklung” immer Vorraussetzung ist, nicht gegen Menschen eingesetzt? Was hält wen wovon ab, ungeachtet einer Begrifssschleuderei wie „kalter Krieg” und ähnlichem Schwachsinn?


Blumenblattflügel hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:Darauf antworten Sie seit Jahren nicht, weil es keine Antwort gibt und die Falschheit der SRTh so bewiesen ist.
Vielleicht sollten Sie erst einmal argumentieren lernen und dann vielleicht Beweisführung, was voraussetzt, daß Sie wissen, aber Sie wissen ja GAR NICHTS, was Ihr Problem ist, was das ist, ein Beweis.
Warum sollte Georg, seine Webseite und seine Bücher hier im Forum erneut abbilden? Sie müssen wissen worüber sie hier reden wollen! Sie wurden hier nicht angemeldet, sondern meldeten sich selbst an, aber doch nicht, um hier so zu tun als hätten sie etwas zu sagen, oder was?!

Benutzeravatar
Blumenblattflügel
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 30. Januar 2010, 10:59

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Blumenblattflügel » Sonntag 14. Februar 2010, 17:32

Todoroff hat geschrieben:Außerdem sehe ich hier niemanden, der behauptet, diese Taktik sei irgendwie wünschenswert.
Sie rechtfertigen diesen Wahnsinn in Ihrer hoffnungslosen Verblödung, Trockennasenaffe.
Ich rechtfertige nichts. Ich bat Sie, den Fakt, dass es keinen Atomkrieg gab, auf eine andere Weise als mit Abschreckung zu erklären.
Großdinger oft ganz komisch

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Todoroff » Sonntag 14. Februar 2010, 17:46

HIV-Club-Mitglied Blumenblattflügel
Ich bat Sie, den Fakt, dass es keinen Atomkrieg gab, auf eine andere Weise als mit Abschreckung zu erklären.
Gott ist allein Handelnder in Seiner Schöpfung. Wir haben nicht die Macht, die Schöpfung zu zerstören, was wir aber vollbrächten mit einem atomaren Weltkrieg. Das muß man nicht glauben, das kann man wissen. Evolution und Urknall aber muß man glauben, wie jede Lüge.
Wissen kann man nur um die Wahrheit.
q.e.d.

Apg 9,22
Saulus aber trat um so kraftvoller auf und brachte die Juden in Damaskus in Verwirrung, weil er ihnen bewies, daß Jesus der Messias ist.

Sie lassen sich von solchen Beweisen nicht verwirren. Denn in Ihrer Verlogenheit sind es ja gar keine. Sie bezweifeln alles, solange es in der Bibel steht, aber GAR NICHTS, was Ihnen Ihr Vater, der Teufel, flüstert mit dem Geschwatz Ihrer Mörder (NWler), die aus den Schatten an der Wand ihrer geistigen Höhle (Materie) glauben, auf die Wahrheit schließen zu können. Einfach bloß lächerlich.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Aragorn
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 18:26

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Aragorn » Sonntag 14. Februar 2010, 18:36

Todoroff hat geschrieben:Sie armer Irrer müssen auch erst verbannt werden, bis Sie es begreifen oder?
Wollen Sie mir etwa drohen? Was versprechen Sie sich denn von einer Verbannung? Ich bin ja nicht aus der Welt, wenn Sie mich verbannen. Es dauert vielleicht eine halbe Minute, bis ich mich mit neuem Benutzernamen neu angemeldet habe.

Glauben Sie denn, Jesus würde genauso handeln?
Todoroff hat geschrieben:Seit 1939 gibt es nicht einen Tag Frieden auf Erden, sagen Friedensforscher.
Und seit 1945 gab es keinen Weltkrieg mehr, sag ich. Und warum?
Hat die Menschheit etwa dazugelernt?
Ich glaube, der Grund ist ein anderer...
Todoroff hat geschrieben:Auch wenn Todoroff das anders sieht, aber E=mc² ist eine direkte Folgerung aus der SRT und wissenschaftliche Grundlage der Energiegewinnung durch Kernspaltung.
Eine Ihrer vielen infamen Lügen, die beweisen, daß Sie die SRTh nicht begriffen haben, nicht einmal ansatzweise
Nehmen wir mal an, E=mc² würde nicht aus der SRT folgen. Wo kommt die Formel dann her? Ist Sie vielleicht vom Himmel gefallen? In der Bibel steht sie jedenfalls nicht...
Todoroff hat geschrieben:und andererseits behauptet wird seine Relativitätstheorie wäre Schwachsinn!
Sie IST Schwachsinn!
Annahme: Relativitätstheorie ist Schwachsinn
=> E=mc² ist Schwachsinn
=> Energiegewinnung durch Kernspaltung ist Schwachsinn
=> Atombombe würde nicht funktionieren
Beobachtung: Atombombe funktioniert
=> Annahme ist falsch

Widerlegen Sie mir bitte diese logische Schlusskette, ansonsten muss ich aus objektiven Gründen davon ausgehen, dass Sie im Unrecht sind.
Todoroff hat geschrieben:Wir haben nicht die Macht, die Schöpfung zu zerstören, was wir aber vollbrächten mit einem atomaren Weltkrieg.
Wie meinen Sie das? Für einige wenige Menschen wäre es doch ein Leichtes von jetzt auf gleich einen atomaren Weltkrieg vom Zaun zu brechen. Also haben sie doch die Macht die "Schöpfung" zu zerstören!
Todoroff hat geschrieben:Sie bezweifeln alles, solange es in der Bibel steht, aber GAR NICHTS, was Ihnen Ihr Vater, der Teufel, flüstert mit dem Geschwatz Ihrer Mörder (NWler), die aus den Schatten an der Wand ihrer geistigen Höhle (Materie) glauben, auf die Wahrheit schließen zu können.
Sie kennen das Höhlengleichnis?
Ich hätte nicht erwartet, dass Sie Platon zitieren würden, schließlich sind die griechischen Philosophen doch die Vordenker der modernen Naturwissenschaft, und damit im gewissen Sinne "Ketzer", oder nicht?
"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Galileo Galilei

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Todoroff » Sonntag 14. Februar 2010, 19:46

HIV-Club-Mitglied Aragorn
Wollen Sie mir etwa drohen?
Warnen - aber ihr Gottlosen kennt den Unterschied nicht.
Was versprechen Sie sich denn von einer Verbannung?
Einen Dummschwätzer weniger, der mir sinnlos die Zeit stiehlt.
Es dauert vielleicht eine halbe Minute, bis ich mich mit neuem Benutzernamen neu angemeldet habe.
In dem Fall wären Sie nicht verbannt.
Glauben Sie denn, Jesus würde genauso handeln?
Viel schlimmer. Sie werden es erleben.

Nehmen wir mal an, E=mc² würde nicht aus der SRT folgen. Wo kommt die Formel dann her? Ist Sie vielleicht vom Himmel gefallen?
Korrekt. Sie ist ein Geschenk Satans an Dumm-wie-Ein-Stein.
In der Bibel steht sie jedenfalls nicht...
Die ist von Gott verfaßt und nicht vom Teufel, wie der Koran.

=> E=mc² ist Schwachsinn
=> Energiegewinnung durch Kernspaltung ist Schwachsinn
erste falscher Schluß
=> Atombombe würde nicht funktionieren
zweiter falscher Schluß
Beobachtung: Atombombe funktioniert
=> Annahme ist falsch
nur in Ihrem hirnlosen Fanatismus!
Todoroff hat geschrieben:Wir haben nicht die Macht, die Schöpfung zu zerstören, was wir aber vollbrächten mit einem atomaren Weltkrieg.
Wie meinen Sie das? Für einige wenige Menschen wäre es doch ein Leichtes von jetzt auf gleich einen atomaren Weltkrieg vom Zaun zu brechen. Also haben sie doch die Macht die "Schöpfung" zu zerstören!
Na ja, hierin begründet sich ja z.B. Ihr hirnrissiger Glaube. Diesem Abschaum ist es eben verwehrt.

Sie kennen das Höhlengleichnis?
Ich hätte nicht erwartet, dass Sie Platon zitieren würden, schließlich sind die griechischen Philosophen doch die Vordenker der modernen Naturwissenschaft, und damit im gewissen Sinne "Ketzer", oder nicht?
Gutes Beispiel für Dummschwätzerei.

Hebräer 11,3
Aufgrund des Glaubens erkennen wir, daß die Welt durch Gottes Wort erschaffen worden und daß so aus Unsichtbarem das Sichtbare entstanden ist.

Kein NWler besitzt diese Erkenntnis. Sie wissen nicht, wie aus Unsichtbarem = E Sichtbares = Masse entstanden sein soll.
Meine Urteilchentheorie erklärt das.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

malakhim
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 19:53

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von malakhim » Sonntag 14. Februar 2010, 20:25

Guten Abend!
Mein Name ist Michael, ich bin Philosoph und Theoretiker, und suche hier Ansätze für den Weg zur Wahrheit.

Ich weiß zwar, um es mit den Worten eines Philosophen zu sagen, dass ich nichts oder nur sehr wenig weiß, aber was ich mit Sicherheit weiß und was jeder sieht, der sich längere Zeit mit der komplexen Thematik der Welt, der Bibel, den Mysterien der Gelehrten und ihren Geheimnissen beschäftigt, ist, dass viele hier eine sehr falsche Vorstellung von "Beweisen" und "Argumenten" haben.

Ich möchte keine Grundsatzrede halten, aber ich erlaube mir (damit es zumindest einmal hier steht), grundlegende kurze Definitionen in den Raum zu werfen, sonst redet der eine vom linken Schuhe und beschimpft den, der vom rechten Schuh redet während beide nicht verstehen, dass beide über Schuhe reden.

Ein Beweis ist die Herleitung der Wahrheit bzw. Richtigkeit nach beliebig langen Schritten wobei jeder Schritt nachvollziehbar, logisch und herleitbar sein muss.
Eine Behauptung (gerne verwechselt mit einem Beweis), ist eine nicht überprüfte oder nicht überprüfbare Aussage, die nicht hergeleitet wird oder deren Schlussfolgerung nicht logisch ist.

Damit zu Ihnen, Herr Todoroff. Vorweg: Ich weiß um Gottes realer Existenz, aber ihre Beweisführung ist mangelhaft. Ich möchte Sie nicht kritisieren, obgleich es schmerzt zu sehen, dass viele Ihrer Beweise nur Behauptungen sind, Gott würde sich köstlich darüber amüsieren, welche Dinge sich Menschen ausdenken. Dabei gibt es viel einfachere und absolut unwiderlegbare Beweise für Gott, ich werde Sie im laufe der Zeit herleiten. Zuvor aber noch zu einem Beispiel von Ihnen:

Sie stellen unter anderem die Behauptung auf, Gott wird durch Vorhersagen der Bibel bewiesen. Das ist so nicht ganz korrekt. Natürlich stimmt es, dass das Wort Gottes unfehlbar und damit alle Vorhersagen gültig sind, es ist aber kein Beweis.

Warum?

Lassen Sie mich es so erklären: Die Beweiskette "Vorhersagen in der Bibel sind korrekt und unfehlbar" --> "Gott existiert" ist deswegen nicht hergeleitet, weil zuvor die Richtigkeit der Bibel überprüft werdenmuss (sonst handelt es sich nicht um eine gültige Prämisse). Die Bibel ist richtig und gültig, woher kommt das? Richtig, Gott ist der Verfasser der Bibel, sie MUSS richtig sein. Fügen wir dies in die Beweiskette ein erhalten wir: "Gott ist der Verfasser der Bibel" --> "Die Bibel ist richtig und unfehlbar" --> "Vorhersagen in der Bibel sind korrekt und unfehlbar" --> "Gott existiert".
Das Problem das wir jetzt haben: Wir haben die Existenz eines Gottes bereits vor den eigentlichen Beweis geschoben, als Grundannahme um die Richtigkeit der Bibel zu untermauern. Und damit handelt es sich nicht um einen Bweis Gottes, denn das zu beweisende wird vorausgesetzt.

Es gibt, wie gesagt, absolut eindeutige Beweise für die Existenz Gottes, die noch keiner widerlegen konnte, mit Ihren "Beweisen", Herr Todoroff, öffnen Sie den Kritikern nur Tür und Tor. Bedenken Sie das bitte!

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Todoroff » Sonntag 14. Februar 2010, 21:10

malakhim
Lassen Sie mich es so erklären: Die Beweiskette "Vorhersagen in der Bibel sind korrekt und unfehlbar"
Das ist allein Ihre und eine völlig falsche Beweiskette und offenbart uns damit, daß Sie nicht wissen, wie Beweise zu führen sind.
Das Problem das wir jetzt haben
Es ist allein Ihr Problem und nicht das auch nur eines einzigen Gottesbeweises von mir. Sie scheinen erhebliche Schwierigkeiten logischen Denkens zu haben.
Wir haben die Existenz eines Gottes bereits vor den eigentlichen Beweis geschoben
Sie(!) allein taten das.
Es gibt, wie gesagt, absolut eindeutige Beweise für die Existenz Gottes, die noch keiner widerlegen konnte, mit Ihren "Beweisen", Herr Todoroff, öffnen Sie den Kritikern nur Tür und Tor.
Nun, Ihre Kritik ist lächerlich und falsch. Wir werden wohl bald sehen, welchen Wert Ihr Beweise haben. Mir scheint, wir haben uns mit Ihnen das nächste kleine dumme Besserwisserchen eingefangen.

Jes 66,1-2: Der Himmel ist Mein Thron und die Erde der Schemel für Meine Füße. ... 2 Denn all das hat Meine Hand gemacht;
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

malakhim
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 19:53

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von malakhim » Sonntag 14. Februar 2010, 21:36

Lassen Sie mich es so erklären: Die Beweiskette "Vorhersagen in der Bibel sind korrekt und unfehlbar"
Das ist allein Ihre und eine völlig falsche Beweiskette
Ich hatte schon befürchtet das es schwer werden wird...

Nun, dann berichtigen Sie doch bitte die Beweiskette sodass Sie Ihrer Meinung nach stimmt.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Einstein und die Bombe (E=mc²)

Beitrag von Todoroff » Sonntag 14. Februar 2010, 22:53

malakhim
Nun, dann berichtigen Sie doch bitte die Beweiskette sodass Sie Ihrer Meinung nach stimmt.
Warum soll ich Ihre Lügen korrigieren? Verantworten Sie Ihre Lügerei vor Gott. Ich schreibe solchen Unfug nicht. Und das ist nachlesbar.

Mt 12,36-37
Ich sage euch: Über jedes unnütze Wort, das die Menschen reden, werden sie am Tag des Gerichts Rechenschaft ablegen müssen; denn aufgrund deiner Worte wirst du freigesprochen, und aufgrund deiner Worte wirst du verurteilt werden.

Wohl bekomm's, Moslem!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Antworten