Unendlich viele ganze Zahlen

Alles über die Mathematik

Moderatoren: Todoroff, Eser

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Mengenlehre

Beitrag von Elrik » Dienstag 17. Oktober 2006, 07:27

epi42 hat geschrieben:Hi Elrik
Elrik hat geschrieben:
-1 ist die Anzahl, der von Elrik in diesem Forum richtig aufgestellten mathematischen Aussagen!
Siehst du, ich kann auch einfach so etwas in den Raum werfen ohne Erklärung , ohne Beweis und ohne Referenz auf eine Literaturquelle.

MfG epi42
Der absolute Vollidiot:
Ach, streng dich nicht so an, und lass das Schreiben sein, das hat keinen Sinn, für was denn? Da wird ein Mensch geboren und kratzt wieder ab, verreckt denn nicht jeder und verottet?! Fressen einen Menschen nicht die Würmer und Ameisen und sonstiges Scheisviehzeug, wenn man länger im Dreck liegen bleibt? Und wozu strengt der Mensch sich denn so an mit Schule und den ganzen restlichen Klappsmühlen? Is doch egal! Vollkommen wurscht, schlaf, geh pennen, stirb endlich! Verkriech dich in dem Loch aus dem Du gekommen bist, wie ein Hund mit eingeklemmten Schwanz das Loch seiner Hundehütte immer findet! Kein Mensch braucht deine Anwesenheit hier auf der Erde, geh, verpiss dich, hau ab, wo liegt das Problem? Verstehst du's nicht? Mach Selbstmord, mach die Mücke! Kein Mensch braucht dich, nur für's kaufen und verkaufen braucht man dich. Ein system in dem man glücklicher Geld und Goldzähler wird, so groß ist dann die Welt eines goldfieberlichen Geldsacks von Mensch! Du Kannst die Anderen das doch allein machen lassen, das tun sie auch ohne dich! Und so brauchst du deine Kinder auch nicht verkaufen, damit du wieder Geld zählen kannst! Du bist jämmerlich und trotzdem noch da, und liest fleißig, hast du's noch nicht begriffen, du sollst verschwinden, Hokuspokus verschwindibus! Zack zack, wech mit dir, jedes weitere Wort an dich gerichtet, ist verloren, untergegangen im Dreck deiner eigenen Blindheit, Scheiße bist du, ein Haufen Dreck, nix Wert Nullkommanull Das findest du wohl sehr komisch und nicht beleidigend? Wie bescheuert muß man sein, wenn man nicht bis drei zählen kann, einz zwei drei Epi legt ein ei, du Hennenhahn, bist ja immer noch da, geh endlich wo du wohnst du Misthaufen, den Sogar Hähne weit umkreisen, nur nicht rauf gehen um auf seinem Gipfel zu krähen. Lies doch nicht weiter, wer zwingt dich die Beleidigungen zu zählen du Gockelfurz? Die Erde ist eine Scheibe und du hast eins an der Klatsche! Verzieh dich, Pisspott, roll von dannen, gekochtes Weichei. Laß dir Einen blasen von der Schlampe an der nächten Lampe, oder von dem Bock unter ihrem Rock kannst du dir Einen runterholen lassen und fick dich selbst! Bist ja immer noch da, und kommst mit dem Zählen der Beleidigungen nicht hinterher, da kannst du mal sehen, was Dummheit bedeutet. Erkennst du diese gammligen Ausdrücke nicht? Sie kommen aus deinem Verstand, denn warum kannst du sie verstehen, du blinder Gehirnwurstfleischer, und bist doch nur ein Barbar, vergisst die eine Hälfte deines Verstandes die dich achso böse werden läßt, oder warum grinzt du blöd? Blöder Frauenvergewaltiger, ha siehst du, bist ertappt, erwischt du Affenarsch. Versteht nix aber schreiben will er können, der Sohn eines Pawian, der Urvater aller Menschen! Und jetzt antworte auf meine Fragen die ich dir gar nicht gestellt habe!

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Mengenlehre

Beitrag von epi42 » Dienstag 17. Oktober 2006, 07:59

Guten Morgen Elrik
Elrik hat geschrieben: Der absolute Vollidiot:
Ach, streng dich nicht so an, und lass das Schreiben sein, das hat keinen Sinn, für was denn? Da wird ein Mensch geboren und kratzt wieder ab, verreckt denn nicht jeder und verottet?! Fressen einen Menschen nicht die Würmer und Ameisen und sonstiges Scheisviehzeug, wenn man länger im Dreck liegen bleibt? Und wozu strengt der Mensch sich denn so an mit Schule und den ganzen restlichen Klappsmühlen? Is doch egal! Vollkommen wurscht, schlaf, geh pennen, stirb endlich! Verkriech dich in dem Loch aus dem Du gekommen bist, wie ein Hund mit eingeklemmten Schwanz das Loch seiner Hundehütte immer findet! Kein Mensch braucht deine Anwesenheit hier auf der Erde, geh, verpiss dich, hau ab, wo liegt das Problem? Verstehst du's nicht? Mach Selbstmord, mach die Mücke! Kein Mensch braucht dich, nur für's kaufen und verkaufen braucht man dich. Ein system in dem man glücklicher Geld und Goldzähler wird, so groß ist dann die Welt eines goldfieberlichen Geldsacks von Mensch! Du Kannst die Anderen das doch allein machen lassen, das tun sie auch ohne dich! Und so brauchst du deine Kinder auch nicht verkaufen, damit du wieder Geld zählen kannst! Du bist jämmerlich und trotzdem noch da, und liest fleißig, hast du's noch nicht begriffen, du sollst verschwinden, Hokuspokus verschwindibus! Zack zack, wech mit dir, jedes weitere Wort an dich gerichtet, ist verloren, untergegangen im Dreck deiner eigenen Blindheit, Scheiße bist du, ein Haufen Dreck, nix Wert Nullkommanull Das findest du wohl sehr komisch und nicht beleidigend? Wie bescheuert muß man sein, wenn man nicht bis drei zählen kann, einz zwei drei Epi legt ein ei, du Hennenhahn, bist ja immer noch da, geh endlich wo du wohnst du Misthaufen, den Sogar Hähne weit umkreisen, nur nicht rauf gehen um auf seinem Gipfel zu krähen. Lies doch nicht weiter, wer zwingt dich die Beleidigungen zu zählen du Gockelfurz? Die Erde ist eine Scheibe und du hast eins an der Klatsche! Verzieh dich, Pisspott, roll von dannen, gekochtes Weichei. Laß dir Einen blasen von der Schlampe an der nächten Lampe, oder von dem Bock unter ihrem Rock kannst du dir Einen runterholen lassen und fick dich selbst! Bist ja immer noch da, und kommst mit dem Zählen der Beleidigungen nicht hinterher, da kannst du mal sehen, was Dummheit bedeutet. Erkennst du diese gammligen Ausdrücke nicht? Sie kommen aus deinem Verstand, denn warum kannst du sie verstehen, du blinder Gehirnwurstfleischer, und bist doch nur ein Barbar, vergisst die eine Hälfte deines Verstandes die dich achso böse werden läßt, oder warum grinzt du blöd? Blöder Frauenvergewaltiger, ha siehst du, bist ertappt, erwischt du Affenarsch. Versteht nix aber schreiben will er können, der Sohn eines Pawian, der Urvater aller Menschen! Und jetzt antworte auf meine Fragen die ich dir gar nicht gestellt habe!
Na heute mit dem falschen Fuß aufgestanden?

MfG epi42

Benutzeravatar
Eser
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Re: Mengenlehre

Beitrag von Eser » Dienstag 17. Oktober 2006, 12:25

Elrik hat geschrieben: Der absolute Vollidiot:
Ach, streng dich nicht so an, und lass das Schreiben sein, das hat keinen Sinn, für was denn? Da wird ein Mensch geboren und kratzt wieder ab, verreckt denn nicht jeder und verottet?! Fressen einen Menschen nicht die Würmer und Ameisen und sonstiges Scheisviehzeug, wenn man länger im Dreck liegen bleibt? Und wozu strengt der Mensch sich denn so an mit Schule und den ganzen restlichen Klappsmühlen? Is doch egal! Vollkommen wurscht, schlaf, geh pennen, stirb endlich! Verkriech dich in dem Loch aus dem Du gekommen bist, wie ein Hund mit eingeklemmten Schwanz das Loch seiner Hundehütte immer findet! Kein Mensch braucht deine Anwesenheit hier auf der Erde, geh, verpiss dich, hau ab, wo liegt das Problem? Verstehst du's nicht? Mach Selbstmord, mach die Mücke! Kein Mensch braucht dich, nur für's kaufen und verkaufen braucht man dich. Ein system in dem man glücklicher Geld und Goldzähler wird, so groß ist dann die Welt eines goldfieberlichen Geldsacks von Mensch! Du Kannst die Anderen das doch allein machen lassen, das tun sie auch ohne dich! Und so brauchst du deine Kinder auch nicht verkaufen, damit du wieder Geld zählen kannst! Du bist jämmerlich und trotzdem noch da, und liest fleißig, hast du's noch nicht begriffen, du sollst verschwinden, Hokuspokus verschwindibus! Zack zack, wech mit dir, jedes weitere Wort an dich gerichtet, ist verloren, untergegangen im Dreck deiner eigenen Blindheit, Scheiße bist du, ein Haufen Dreck, nix Wert Nullkommanull Das findest du wohl sehr komisch und nicht beleidigend? Wie bescheuert muß man sein, wenn man nicht bis drei zählen kann, einz zwei drei Epi legt ein ei, du Hennenhahn, bist ja immer noch da, geh endlich wo du wohnst du Misthaufen, den Sogar Hähne weit umkreisen, nur nicht rauf gehen um auf seinem Gipfel zu krähen. Lies doch nicht weiter, wer zwingt dich die Beleidigungen zu zählen du Gockelfurz? Die Erde ist eine Scheibe und du hast eins an der Klatsche! Verzieh dich, Pisspott, roll von dannen, gekochtes Weichei. Laß dir Einen blasen von der Schlampe an der nächten Lampe, oder von dem Bock unter ihrem Rock kannst du dir Einen runterholen lassen und fick dich selbst! Bist ja immer noch da, und kommst mit dem Zählen der Beleidigungen nicht hinterher, da kannst du mal sehen, was Dummheit bedeutet. Erkennst du diese gammligen Ausdrücke nicht? Sie kommen aus deinem Verstand, denn warum kannst du sie verstehen, du blinder Gehirnwurstfleischer, und bist doch nur ein Barbar, vergisst die eine Hälfte deines Verstandes die dich achso böse werden läßt, oder warum grinzt du blöd? Blöder Frauenvergewaltiger, ha siehst du, bist ertappt, erwischt du Affenarsch. Versteht nix aber schreiben will er können, der Sohn eines Pawian, der Urvater aller Menschen! Und jetzt antworte auf meine Fragen die ich dir gar nicht gestellt habe!
Elrik, ich glaube ich brauche sie nur einmal warnen.
Wenn sie den Tod anderer hier "wünschen", dann hörts auf.

Wir brauchen hier sowas nicht. Ich werde den Beitrag dennoch stehen lassen, als "Vorbild". Ist aber meine letzte Warnung. Sind sie noch ein Kind? Ich denke sie müssten alt genug sein, oder?

Diogenes
Beiträge: 21
Registriert: Montag 21. August 2006, 11:51

Re: Mengenlehre

Beitrag von Diogenes » Dienstag 17. Oktober 2006, 13:25

Elrik hat geschrieben: Der absolute Vollidiot:
Ach, streng dich nicht so an, und lass das Schreiben sein, das hat keinen Sinn, für was denn? Da wird ein Mensch geboren und kratzt wieder ab, verreckt denn nicht jeder und verottet?! Fressen einen Menschen nicht die Würmer und Ameisen und sonstiges Scheisviehzeug, wenn man länger im Dreck liegen bleibt? Und wozu strengt der Mensch sich denn so an mit Schule und den ganzen restlichen Klappsmühlen? Is doch egal! Vollkommen wurscht, schlaf, geh pennen, stirb endlich! Verkriech dich in dem Loch aus dem Du gekommen bist, wie ein Hund mit eingeklemmten Schwanz das Loch seiner Hundehütte immer findet! Kein Mensch braucht deine Anwesenheit hier auf der Erde, geh, verpiss dich, hau ab, wo liegt das Problem? Verstehst du's nicht? Mach Selbstmord, mach die Mücke! Kein Mensch braucht dich, nur für's kaufen und verkaufen braucht man dich. Ein system in dem man glücklicher Geld und Goldzähler wird, so groß ist dann die Welt eines goldfieberlichen Geldsacks von Mensch! Du Kannst die Anderen das doch allein machen lassen, das tun sie auch ohne dich! Und so brauchst du deine Kinder auch nicht verkaufen, damit du wieder Geld zählen kannst! Du bist jämmerlich und trotzdem noch da, und liest fleißig, hast du's noch nicht begriffen, du sollst verschwinden, Hokuspokus verschwindibus! Zack zack, wech mit dir, jedes weitere Wort an dich gerichtet, ist verloren, untergegangen im Dreck deiner eigenen Blindheit, Scheiße bist du, ein Haufen Dreck, nix Wert Nullkommanull Das findest du wohl sehr komisch und nicht beleidigend? Wie bescheuert muß man sein, wenn man nicht bis drei zählen kann, einz zwei drei Epi legt ein ei, du Hennenhahn, bist ja immer noch da, geh endlich wo du wohnst du Misthaufen, den Sogar Hähne weit umkreisen, nur nicht rauf gehen um auf seinem Gipfel zu krähen. Lies doch nicht weiter, wer zwingt dich die Beleidigungen zu zählen du Gockelfurz? Die Erde ist eine Scheibe und du hast eins an der Klatsche! Verzieh dich, Pisspott, roll von dannen, gekochtes Weichei. Laß dir Einen blasen von der Schlampe an der nächten Lampe, oder von dem Bock unter ihrem Rock kannst du dir Einen runterholen lassen und fick dich selbst! Bist ja immer noch da, und kommst mit dem Zählen der Beleidigungen nicht hinterher, da kannst du mal sehen, was Dummheit bedeutet. Erkennst du diese gammligen Ausdrücke nicht? Sie kommen aus deinem Verstand, denn warum kannst du sie verstehen, du blinder Gehirnwurstfleischer, und bist doch nur ein Barbar, vergisst die eine Hälfte deines Verstandes die dich achso böse werden läßt, oder warum grinzt du blöd? Blöder Frauenvergewaltiger, ha siehst du, bist ertappt, erwischt du Affenarsch. Versteht nix aber schreiben will er können, der Sohn eines Pawian, der Urvater aller Menschen! Und jetzt antworte auf meine Fragen die ich dir gar nicht gestellt habe!
oh mann, oh mann... *g*
ich sags ja immer: "Finger weg von Drogen!" :lol:

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Mengenlehre

Beitrag von Elrik » Dienstag 17. Oktober 2006, 21:23

epi42 hat geschrieben:Guten Morgen Elrik

Na heute mit dem falschen Fuß aufgestanden?

MfG epi42
Ich habe zwei Füße, und davon ist einer genauso Richtig wie der Andere! Willst einen meiner Füße beleidigen?

Und das andere Diafragma da verläumdet mich gleich Ganz, von wegen Drogenabhängig und findet das auch noch lustig! Wo bin ich hier?



Von wegen Natur wegrationalisieren, bei dir hackt's ja wohl! N steht für natürliche Zahlen. Nur wenn du die Natur wegrationalislierst, werden die natürlichen Zahlen verschwinden müssen, da ihre Begründung fehlt!

Benutzeravatar
LaughingMan
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 14:33

Re: Mengenlehre

Beitrag von LaughingMan » Dienstag 17. Oktober 2006, 22:05

Todoroff hat geschrieben:Ich bitte Sie, mich nicht zu duzen.
In der Hoffnung, dass die Diskussion so sachlich wie sie mir gegenüber bisher geführt wurde weitergeführt wird, werde ich darauf Rücksicht nehmen...
Todoroff hat geschrieben:
LaughingMan hat geschrieben:Ist das nicht genau das, was einige Leute in diesem Forum (mich
eingeschlossen) die ganze Zeit behaupten und zu erklären versuchen?
Ja und Nein - Sie verstehen nicht, daß man nicht bis zu UNENDLICH gelangt, bewegt man sich in N.
Doch verstehe ich, denn wie sie es sagen ist es vollkommen richtig und diesen Fakt bestreitet auch kein Mathematiker: Das Konstrukt ist nicht Element der natürlichen Zahlen und wird dementsprechend auch nie erreicht.
Todoroff hat geschrieben:Genauer lesen:
Die Überabzählbarkeit der reellen Zahlen in (0,1) wird nicht bestritten.
Ihren Zweifeln an den Beweisen hatte ich diese Meinung entnommen, aber wenn sie das nicht so sehen: um so besser, denn dann stimmen wir in einem weiteren Punkt überein.
Todoroff hat geschrieben:Beweisen Sie die Existenz einer Abbildung von N auf NN={1,2,3,4...}, wobei jedes Element von NN gerade wieder N selbst ist, die Zahlen 1,2,3 ... also nur Nummerierungen von endlos vielen Mengen N sind, aus denen sich NN zusammensetzt.
Die Frage nach dem Ergebnis einer Vereinigung von abzählbar vielen abzählbaren Mengen ist natürlich äquivalent zu diesem Problem. Wenn ich sie richtig verstanden habe, zweifeln sie die Richtigkeit des dazu gehörigen Satzes (das Ergebnis ist wieder eine abzählbare Menge die geforderte Abbildung existiert) aber an, weswegen seine Verwendung hier keinen Fortschritt erbrächte. Auf Grund der Äquivalenz gilt aber, dass ein elementarer Existenznachweis der gewünschten Abbildung den Satz beweisen würde!

Die Funktion direkt auszuschreiben, wäre wohl der elementarste Existenzbeweis. Glücklicherweise ist das sehr einfach möglich, denn Georg Cantor hat sich schon im 19. Jahrhundert damit beschäfigt und dabei sehr konkrete Ergebnisse erarbeitet. Kostenlos nachzulesen bei Wikipedia.
Todoroff hat geschrieben:[...] ist es in Ihrem Kopf gleichgültig, ob n die Menge der natürlichen Zahlen durchläuft oder gegen UE strebt [...]?
In meinem Kopf (ebenso wie im Kopf der Mathematiker, die ich kenne) ist das egal, da es das gleiche ist. Dass n gegen Unendlich strebt heißt (per Definition!) nichts anderes als dass das wachsende n durch keine endliche Zahl beschränkt wird. Es soll nur verkürzend ausdrücken, dass n beliebig groß wird. Und wenn n die natürlichen Zahlen durchlaufen soll, bleibt ihm nichts anderes übrig, als irgendwann jede durch eine natürlich Zahl gesetzte Schranke zu durchbrechen. Natürlich nimmt es den "Wert" unendlich niemals an!
"I thought what I'd do was I'd pretend I was one of those death-mutes."

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Mengenlehre

Beitrag von epi42 » Mittwoch 18. Oktober 2006, 07:26

Hi Elrik
Elrik hat geschrieben: Ich habe zwei Füße, und davon ist einer genauso Richtig wie der Andere! Willst einen meiner Füße beleidigen?
Vielleicht hast du es noch nicht gemerkt. Ich habe dich noch nie persönlich beleidigt. Ich sage zwar offen, dass dein Weltbild Blödsinn ist und deine mathematischen Kenntnisse unzureichend sind aber das ist keine persönliche Beleidigung. Sowas nennt man eher Kritik. Würde ich dagegen sagen (Achtung! Ich nutze die Möglichkeitsform der deutschen Sprache) : "Du Idiot"
Das wäre zum Beispiel eine persönliche Beleidigung. Noch mehr Beispiele findest du in deinem Posting vom 17.10.2006, 07:27 Uhr in diesem Thread.
Und das andere Diafragma da verläumdet mich gleich Ganz, von wegen Drogenabhängig und findet das auch noch lustig! Wo bin ich hier?
In der Realität, in der du auf Menschen triffst, die nicht deiner Meinung sind und die deinen gestrigen Text nicht gut finden.
ist eine Menge. Wenn du von dieser Menge eine andere Menge (oder die gleiche) abziehen willst, solltest du das Zeichen "setminus" verwenden und nicht einfach - wie für eine Zahl! Richtig wäre also:

Von wegen Natur wegrationalisieren, bei dir hackt's ja wohl! N steht für natürliche Zahlen. Nur wenn du die Natur wegrationalislierst, werden die natürlichen Zahlen verschwinden müssen, da ihre Begründung fehlt!
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm

Auch wenn das Universum keine materiellen/natürlichen/physischen Dinge enthielte, gäbe es natürliche Zahlen. Ohmmm
Dies wird dir sehr gut in dem Buch "Road to Reality" von Penrose (Kapitel 1-5)
erklärt. Kannst es dir ja zu Weihnachten wünschen, falls du das überhaupt
feierst als "nicht Christ". Aber Vorsicht! Penrose liebt komplexe Zahlen.

MfG epi42

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Mengenlehre

Beitrag von Elrik » Mittwoch 18. Oktober 2006, 08:26

epi42 hat geschrieben:Hi Elrik
Elrik hat geschrieben: Ich habe zwei Füße, und davon ist einer genauso Richtig wie der Andere! Willst einen meiner Füße beleidigen?
Vielleicht hast du es noch nicht gemerkt. Ich habe dich noch nie persönlich beleidigt. Ich sage zwar offen, dass dein Weltbild Blödsinn ist und deine mathematischen Kenntnisse unzureichend sind aber das ist keine persönliche Beleidigung. Sowas nennt man eher Kritik. Würde ich dagegen sagen (Achtung! Ich nutze die Möglichkeitsform der deutschen Sprache) : "Du Idiot"
Das wäre zum Beispiel eine persönliche Beleidigung. Noch mehr Beispiele findest du in deinem Posting vom 17.10.2006, 07:27 Uhr in diesem Thread.
Ich habe zwei Füße, und wenn du einen dieser Füße beleidigst, dann beleidigst du nicht mich, sondern einen meiner Füße und der gibt dir dafür einen Tritt!
epi42 hat geschrieben:
Und das andere Diafragma da verläumdet mich gleich Ganz, von wegen Drogenabhängig und findet das auch noch lustig! Wo bin ich hier?
In der Realität, in der du auf Menschen triffst, die nicht deiner Meinung sind und die deinen gestrigen Text nicht gut finden.
Nee in einem Kindergarten, in dem die Gefängnisinsassen 1 und eins nicht zusammen-zählen können.
epi42 hat geschrieben:
ist eine Menge. Wenn du von dieser Menge eine andere Menge (oder die gleiche) abziehen willst, solltest du das Zeichen "setminus" verwenden und nicht einfach - wie für eine Zahl! Richtig wäre also:

Von wegen Natur wegrationalisieren, bei dir hackt's ja wohl! N steht für natürliche Zahlen. Nur wenn du die Natur wegrationalislierst, werden die natürlichen Zahlen verschwinden müssen, da ihre Begründung fehlt!
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm

Auch wenn das Universum keine materiellen/natürlichen/physischen Dinge enthielte, gäbe es natürliche Zahlen. Ohmmm
Ja wie denn, wenn keine Natur und kein einziges Teilchen existiert, das man zählen könnte? Brrrruuummm
Meinst du Blödian, dass man beim Programmieren 'nichts' zählt, während man mit Zahlen und Variablen Programme schreibt? Brrruuummm
Warum reagiert der Computer wohl auf Zahlen und Variablen in einem Programm? Brrruuummm
Weil der Computer denken kann, losgelöst von der Erde und von der Natur, wie Major Tom? Brrruuummm

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Mengenlehre

Beitrag von epi42 » Mittwoch 18. Oktober 2006, 08:42

Hi Elrik
Elrik hat geschrieben: Ja wie denn, wenn keine Natur und kein einziges Teilchen existiert, das man zählen könnte? Brrrruuummm
Meinst du Blödian, dass man beim Programmieren 'nichts' zählt, während man mit Zahlen und Variablen Programme schreibt? Brrruuummm
Warum reagiert der Computer wohl auf Zahlen und Variablen in einem Programm? Brrruuummm
Weil der Computer denken kann, losgelöst von der Erde und von der Natur, wie Major Tom? Brrruuummm
Der Computer kann noch nicht richtig denken. Im Studium haben wir zwar dem Computer künstlicher Intelligenz eingehaucht aber so richtig intelligent war er dann doch nicht.

Da du anscheinend keine Lust hast, dir die Mühe zu machen und das Buch zu lesen, indem das alles erklärt wird hab ich wenigstens ein paar Links für dich
http://www2.hu-berlin.de/linguistik/ins ... Status.pdf
http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Dedekind
http://www.ubs.sbg.ac.at/people/AL1.pdf
Die Texte sind kürzer und in deutscher Sprache.
Vor allem Dedekinds Ausführungen aus dem Jahr 1888 beantworten die Frage was Zahlen eigentlich sind.

Im Buch "Road to Reality" werden die natürlichen Zahlen mit den leeren Mengen eingeführt (Kapitel 3.4). Und zwar ist
{} die leere Menge. {{}} ist die Menge die eine leere Menge enthält. {{},{{}}} ist die Menge die eine leere Menge und eine Menge die wiederrum die leere Menge enthält. Dies kann man jetzt unendlich oft fortsetzen und mit jeden Schritt steigt die Mächtigkeit der Menge um eins an. Schon hat man die natürlichen Zahlen! Selbstverständlich ist dies eine äußerst abstrakte Definition, die ohne physische Dinge auskommt. Deshalb bin ich mir sicher, dass sie dem Elrik nicht gefällt.

MfG epi42

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrik » Donnerstag 19. Oktober 2006, 00:08

Epi42

zum einen tut jeder, was er kann! Aber manchmal werden Fragen einfach nicht beantwortet!

Zu nächst DEINE Behauptungen:

Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm
Ohmmm Zahlen brauchen keine physischen Dinge ohmmmm
Auch wenn das Universum keine materiellen/natürlichen/physischen Dinge enthielte, gäbe es natürliche Zahlen. Ohmmm


Und hier meine Fragen, die DU Beantworten sollst, weil sie relativ zu DEINEN Behauptungen stehen, statt zu irgendwelchen Büchern, die ich ja nicht einmal kenne! Und wenn ich sie lese, dann werde ich wieder Fragen haben die aber relativ zu den Büchern stehen, nicht aber zu DEINEN Behauptungen!


Ja wie denn, wenn keine Natur und kein einziges Teilchen existiert, das man zählen könnte? Brrrruuummm
Meinst du Blödian, dass man beim Programmieren 'nichts' zählt, während man mit Zahlen und Variablen Programme schreibt? Brrruuummm
Warum reagiert der Computer wohl auf Zahlen und Variablen in einem Programm? Brrruuummm
Weil der Computer denken kann, losgelöst von der Erde und von der Natur, wie Major Tom? Brrruuummm

Falls du eines Tage dahinterkommst, warum man einer Seits nicht von sich, auf Andere schließen soll, aber anderer Seits gar nicht anders kann, dann erhälst du keinen Oscar, keine goldene Biene und keinen Nobelpreis, weil diese Auszeichnungen für Leute gut ist, die ihr Selbstvertrauen in Märchen oder in ihrer Unterhose finden!

Du hälst wohl für sehr sinnvoll wiederholt von "keiner Menge" zu sprechen? Ich meine wenn man nur oft genug davon hört dann glaubt man's selbst, stimmts? Darum: nur Trottel beginnen bei Null zu zählen.

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Beitrag von epi42 » Donnerstag 19. Oktober 2006, 06:45

Hi Elrik
Elrik hat geschrieben: Ja wie denn, wenn keine Natur und kein einziges Teilchen existiert, das man zählen könnte?
Na das hab ich in meinem letzten Posting beantwortet. Man zählt leere Mengen und Mengen von leeren Mengen. Das hört sich kompliziert und abstrakt an, ist aber mathematisch korrekt.

Brrrruuummm
Meinst du Blödian, dass man beim Programmieren 'nichts' zählt, während man mit Zahlen und Variablen Programme schreibt?
Nein. Wie du sicher richtig erkannt hast, war in dem kleinen C-Programm, das ich hier gepostet habe, ein Zähler drin.
Warum reagiert der Computer wohl auf Zahlen und Variablen in einem Programm?
Weil er die Werte abprüft und anhand des Prüfergebnisses weitere Befehle ausführt.
Weil der Computer denken kann, losgelöst von der Erde und von der Natur, wie Major Tom? Brrruuummm
space oddity ist eins meiner Leiblingslieder. Gut geraten :-)
Falls du eines Tage dahinterkommst, warum man einer Seits nicht von sich, auf Andere schließen soll, aber anderer Seits gar nicht anders kann, dann erhälst du keinen Oscar, keine goldene Biene und keinen Nobelpreis, weil diese Auszeichnungen für Leute gut ist, die ihr Selbstvertrauen in Märchen oder in ihrer Unterhose finden!
Deine Analogien sind wiedereinmal völlig sinnfrei. Lies doch noch mal die Bibel. Da stehen bessere drin.
Du hälst wohl für sehr sinnvoll wiederholt von "keiner Menge" zu sprechen?
"keine Menge" ist etwas anderes als die "leere Menge". Du kannst diesen feinen Unterschied machen und es kappieren oder du kannst es lassen und weiterhin Blödsinn plappern.
Ich meine wenn man nur oft genug davon hört dann glaubt man's selbst, stimmts? Darum: nur Trottel beginnen bei Null zu zählen.
Na dann programmier mal in C oder java. Ich bin ziemlich sicher, dass du am Ende eines jeden Feldes ein "segmentation fault" bzw. OutOfBoundException bekommst. Übrigens, ich bin mir ziemlich sicher, dass der Webbrowser, den du verwendest, in C++ programmiert wurde. Du schimpfst also über etwas, was du selbst benutzt. Im allgemeinen nennt man so etwas Heuchelei.

MfG epi42

PS Bücher sind wichtig. Lies mal eins von dennen, die ich dir genannt habe.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrik » Donnerstag 19. Oktober 2006, 07:51

Das alles ist Sünder-Spielzeug, mit dem die Sünder Bomben bauen und nichteinmal ein schlechtes gewissen haben, denn wie war das gleich: Eine Bombe ist in erster Linie eine Ding das bumm macht?

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Beitrag von epi42 » Donnerstag 19. Oktober 2006, 08:41

Hi Elrik
Elrik hat geschrieben:Das alles ist Sünder-Spielzeug, mit dem die Sünder Bomben bauen und nichteinmal ein schlechtes gewissen haben, denn wie war das gleich: Eine Bombe ist in erster Linie eine Ding das bumm macht?
Sind wir schon wieder beim Thema "Mund verbieten"? Schließlich steht in den Büchern, die Meinung der Autoren. Wer legt fest was Sünde ist?

Aus einem Mathebuch wirst du wohl kaum eine Bombe bauen können.

MfG epi42

Benutzeravatar
_8t88_
Beiträge: 102
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 16:03

Beitrag von _8t88_ » Donnerstag 19. Oktober 2006, 09:49

@Unendlichkeit mit Speicher


Es wurde behauptet es gibt nicht unendlich viele Zahlen, weil irgendwann der Speicher ausgeht.
Und das soll ein Gegenbeweis sein?


Man beweist die unendlichkeit damit, dass man jederzeit noch ein element hinzufügen kann. Und dass dies richtig ist, ist jedem klar.

Ob man das jetzt "unendlich" oder "immer noch eins dazu" nennt st völlig egal.

Wenn der Speicher ausgeht, könnt ich mir noch einen dazukaufen, und weitermachen. Die Betoning liegt auf: "Ich könnte"!
Dass es überhaupt keinen Sinn macht, weil es einfach komplett irrelevant ist ist eine andere Sache.


Warum ist die Unendlichkeit der Zahlen eigentlich so schlimm für euch Fundamentalisten?

majstro
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 20:30

Beitrag von majstro » Donnerstag 19. Oktober 2006, 21:25

_8t88_ hat geschrieben:Warum ist die Unendlichkeit der Zahlen eigentlich so schlimm für euch Fundamentalisten?
Mehrmals erklärt, dass dieses Forum der Wahrheitsfindung dient. Leute wie SIE verneinen ALLE Tatsachen, die die UTh, RTh und ETh eindeutig widerlegen. Also sind SIE der Fundamentalist. SIE sind verantwortlich für die Verdummung der Menschheit, der Unaufgeklärtheit. Physik kann nichts als Märchen erzählen, welches sie Wissenschaft nennt. Tausendfach in diesem Forum belegt. Erst lesen, dann schreiben.

Die Un-Unendlichkeit der NATÜRLICHEN Zahlen wird diskutiert. FALSCHE Erkenntnisse sind DESWEGEN schlimm (wie Sie sagen), weil sie eben FALSCH sind. DAS ist aber für HIV Club Mitglieder unbegreiflich, womit sie der Wahrheitsfindung nicht beitragen können.

Antworten