Grenzwerte

Alles über die Mathematik

Moderatoren: Todoroff, Eser

Antworten
DL
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 00:40

Grenzwerte

Beitrag von DL » Dienstag 15. Mai 2007, 14:09

Trockennasenaffe DL
1. frage: welches ergebniss liefert in der Mathematik

Das Leben ist wie eine Pampelmuse. Außen Orange-gelblich mit Pickeln, feucht und tintenfischartig in der Mitte. Innen sind auch noch Kerne. Oh, und manche Leute essen eine Haelfte davon zum Frühstück

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Grenzwerte

Beitrag von Todoroff » Sonntag 20. Mai 2007, 16:24

Nähert man sich von rechts (aus dem positiv Unendlichen kommend) an
die Null, so ergibt der Grenzwert:




Nähert man sich von links (aus dem negativ Unendlichen kommend) an
die Null, so ergibt der Grenzwert:




Deshalb existiert kein Grenzwert mit:



Sprüche 24,12
Wolltest du sagen: Gott weiß von uns nichts; - hat Er, der die Herzen prüft,
keine Kenntnis? Hat Er, der über dich wacht, kein Wissen? Ja, Er vergilt
jedem Menschen, wie sein Tun es verdient.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

DL
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 00:40

Beitrag von DL » Montag 21. Mai 2007, 12:51

Das wiederspricht jetzt aber ihrer Theorie von der Exitenz einer groessten natuelichen zahl. die beiden grenzwerte koennen dann ja junmoeglich ins unendliche streben,. sondern nur bis N wachsen, danach ist schluss.
Das Leben ist wie eine Pampelmuse. Außen Orange-gelblich mit Pickeln, feucht und tintenfischartig in der Mitte. Innen sind auch noch Kerne. Oh, und manche Leute essen eine Haelfte davon zum Frühstück

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrik » Montag 21. Mai 2007, 16:32

DL hat geschrieben:Das wiederspricht jetzt aber ihrer Theorie von der Exitenz einer groessten natuelichen zahl. die beiden grenzwerte koennen dann ja junmoeglich ins unendliche streben,. sondern nur bis N wachsen, danach ist schluss.
Deshalb existiert kein Grenzwert mit:



Und wie weit wächst , wenn nicht bis N?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Grenzwerte

Beitrag von Todoroff » Montag 21. Mai 2007, 22:28

Trockennasenaffe DL
Das wiederspricht jetzt aber ihrer Theorie von der Exitenz einer groessten natuelichen zahl. die beiden grenzwerte koennen dann ja junmoeglich ins unendliche streben,. sondern nur bis N wachsen, danach ist schluss.
Korrekt. Genau hier liegt ja der zu korrigierende Fehler, setzt man voraus,
nie wirklich Null zu erreichen, sondern sich nur beliebig zu nähern.
Setzten wir beispielsweise x an mit der denkbar kleinsten (von Null
verschiedenen Zahl), das ist 1-0,999..., so erhielten wir als Ergebnis
des Grenzwertes ...9999,0.
Wichtigerweise kann man nicht mit UNENDLICH und auch nicht mit
ABZÄHLBAR UNENDLICH rechnen.
(PS: widerspricht wird nicht mit IE geschrieben.)

Hiob 42,2
Da entgegnete Hiob dem Herrn:
Nun erkenn ich, daß Du alles vermagst,
daß Dir kein Ratschluß verwehrt ist!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

DL
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 00:40

Beitrag von DL » Dienstag 22. Mai 2007, 14:46

Führt das nicht zu ernormen Problemen, weil jetzt funktionen der Form

nicht nur im Nullpunkt sondern auch auf einem (für große n durchaus nicht vernachlässigbaren) Bereich nicht definiert sind?
Das Leben ist wie eine Pampelmuse. Außen Orange-gelblich mit Pickeln, feucht und tintenfischartig in der Mitte. Innen sind auch noch Kerne. Oh, und manche Leute essen eine Haelfte davon zum Frühstück

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Grenzwerte

Beitrag von Todoroff » Dienstag 22. Mai 2007, 23:45

Trockennasenaffe DL
Führt das nicht zu ernormen Problemen, weil jetzt funktionen der Form

nicht nur im Nullpunkt sondern auch auf einem (für große n durchaus nicht vernachlässigbaren) Bereich nicht definiert sind?[/quote]

Ich vermag das Problem nicht zu sehen. Was meinen Sie?
Meines Erachtens ändert sich bzgl. Funktionen gar nichts.

Hebr 1,3
Jesus ist der Abglanz der Herrlichkeit Gottes und das Abbild Seines Wesens.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Grenzwerte

Beitrag von Elrik » Donnerstag 24. Mai 2007, 03:56

Todoroff hat geschrieben:
Wichtigerweise kann man nicht mit UNENDLICH und auch nicht mit
ABZÄHLBAR UNENDLICH rechnen.

Warum ist Null plus null nicht eins, so wie eins plus eins zwei ist? Dass die Null der eins vorrausgeht, ist nicht logisch, sondern Starrsinn. Wenn man aber zählen kann, so wie man das Alphabet aufsagt, dann geht der zweiten Jahreszeit, etwa dem Sommer, eine erste Jahreszeit, der Frühling, vorraus, so wie dem B im Alphabet das A vorrausgeht. Das heißt, Zahlen stellen eine Ordnung dar, sind aber nicht auf sich selbst bezogen. Und wie lautet nun die Nullte Jahreszeit? Warum liest man in der Bibel von keinem Mathematiker, der mit Zahlen nur so herumschleudert: "Und Am Nullten Tag machte Gott den Arsch hoch um am ersten Tag eine Welt zu erschaffen, die niemand kennt, außer Gott."?

Die Bibel beginnt mit dem ersten Tag, nicht mit dem Nullten Tag, denn niemand kann sich dem Nullten Tag und also der Null nähern, weil Null nicht existiert. Wir alle nähern uns dem Jüngsten Tag, das ist der erste Tag, denn ohne den eigenen Anfang erneut zu durchleben, kann niemand sterben. Und im Anfang wird jedem klar, dass kein weiterer Schritt zurück getan werden kann als bis zum Anfang. Wir kommen und gehen und bewegen uns doch nicht von der Stelle. Durch Tage und Nächte scheint die Zeit sich zu bewegen, und doch geschieht nichts neues Unter der Sonne und auch nicht durch die Sonne. Auch Gott tut nichts neues, denn wieviel ungläubiger würden der Mensch?

Mit einem Komma kann man genauso wenig rechnen wie mit . Aber ist abzählbar, aber nur wenn man begreift wie man abzählt, nämlich mit Ziffern. ist nicht nur das zu erringende, zu erreichende Ziel (gehet hinein, in die Pforte, die ins Leben führt), sondern steht für die die größte Zahl, und stellt dabei nicht mehr als eine Variable dar, da die größte Zahl unbekannt ist und unbekannt bleibt, weil Zahlen, allein, sind ohne Sinn und weil ohne Sinn, können Zahlen nicht existieren, so allein, ganz ohne Bezug, ganz ohne "fütternde Hand". Mit "a" und "b" kann man auch nicht rechnen oder ergibt die Summe von "a" und "b" "ce-und-de-zig"?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Grenzwerte

Beitrag von Todoroff » Donnerstag 24. Mai 2007, 11:51

Elrik hat geschrieben:... "Und Am Nullten Tag machte Gott den Arsch hoch um am ersten Tag eine Welt zu erschaffen, die niemand kennt, außer Gott."?
Die Bibel beginnt mit dem ersten Tag, nicht mit dem Nullten Tag, denn niemand kann sich dem Nullten Tag und also der Null nähern, weil Null nicht existiert.
Wieder babbeln Sie extremen Unfug.
Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde - und das ist vor dem ersten Tag.
Einfach die Bibel lesen.

Röm 1,18-21
Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle
Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit
durch Ungerechtigkeit niederhalten. Denn was man von Gott erkennen
kann, ist ihnen offenbar; Gott hat es ihnen offenbart. Seit Erschaffung
der Welt wird Seine unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der
Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, Seine ewige Macht
und Gottheit. Daher sind sie unentschuldbar. Denn sie haben Gott
erkannt, Ihn aber nicht als Gott geehrt und Ihm nicht gedankt. Sie
verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit, und ihr unverständiges
Herz wurde verfinstert.

Sprüche 1,7
Gottesfurcht ist der Anfang der Erkenntnis, nur Toren verachten
Weisheit und Zucht.

Deshalb sind Gottesleugner erkenntnislose Toren, bestimmt für die Hölle.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

DL
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 00:40

Beitrag von DL » Donnerstag 24. Mai 2007, 14:53

in der 'normalen' mathematik sind alle funktionen der Form



nur im nullpunkt nicht definiert. nehmen wir die existenz einer größten zahl N an. dann ist eine solche funktion auf einem intervall [-a;a] mit a [0;1[ nicht definiert, wobei



ist. Für sehr große n nähert sich a immer mehr an 1 an. die funktionen sind somit auf einem recht großen intervall um null nicht definiert, weil ihr ergebnis den wert N nicht überschreiten darf.

führt das nicht zu problemen?
Das Leben ist wie eine Pampelmuse. Außen Orange-gelblich mit Pickeln, feucht und tintenfischartig in der Mitte. Innen sind auch noch Kerne. Oh, und manche Leute essen eine Haelfte davon zum Frühstück

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Grenzwerte

Beitrag von Todoroff » Donnerstag 24. Mai 2007, 22:14

Trockennasenaffe DL

Zunächst meinen Sie sicher das Intervall ]0,1[ und nicht [0,1[.
Vielleicht versuchen Sie noch einmal, Ihr geistiges Chaos zu entwirren und
zu schreiben, was Sie meinen.
Das dargelegte Problem ist völlig unabhängig davon, ob eine größte Zahl in N
zu benennen ist oder nicht. Zumindest ich sehe nicht, worauf Sie hinauswollen.


Evolution und Urknall sind keine Wissenschaft, sondern Ideologien Satans zum
Zwecke der Verblödung der Menschheit, sich selbst und der Realität
widersprechend.

Solange die Frage nicht beantwortet ist, woher die Materie kommt, so lange
ist jedes Welt-Modell ein Luftschloß; es hat kein Fundament.

Solange die Frage nicht beantwortet ist, was Leben ist, so lange ist jedes
Modell über die Entwicklung des Lebens ein Luftschloß; es hat kein Fundament.

Solange die Frage nicht beantwortet ist, wie Leben entstanden ist, so lange
ist jedes Modell über die Entwicklung des Lebens ein Luftschloß; es hat kein
Fundament.

Alle diese Luftschlösser sind zerplatzt wie Seifenblasen, denn es ist
mathematisch, philosophisch und experimentell bewiesen, daß Gott der
Verfasser der Bibel ist und daß diese Modelle von Evolution und Urknall
falsch sind.
________________________________________________________________

Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus bitte
ich Dich:
Erwecke das deutsche Volk. Befreie es von all diesen furchtbaren Lügen.
Gepriesen sei Dein Heiliger Name.
Amen.

Mit der einen Billion, die wir jedes Jahr in unsere Ausrottung investieren,
könnten wir 1 Milliarde Menschen (die Hunger leiden), jedes Jahr 1.000 Dollar
in die Hand drücken, das Dreifache ihres Jahreseinkommens. Aber
Trockennasenaffen sind nicht fähig, sich gegenseitig das Recht auf Leben
zu gewähren, weil sie sich nur das Recht auf Massenmord (Krieg) gewähren
können.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrik » Freitag 25. Mai 2007, 06:09

Todoroff hat geschrieben:Wieder babbeln Sie extremen Unfug.
Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde - und das ist vor dem ersten Tag.
Einfach die Bibel lesen.
Nein, nicht vor, sondern während des ersten Tages. Das Licht sollte aber erst den Tag verdeutlichen, aber die Erschaffung des Lichts war nicht Gottes erster Schritt, das habt Ihr wohl erkannt. Wer babbelt extremen Unfug?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Überschrittene Grenzwerte

Beitrag von Todoroff » Samstag 2. Juni 2007, 19:14

Die Intelligenzleistung von Trockennasenaffen (siehe de.wikipedia.org/wiki/Mensch)
ist so unglaublich genial, daß sie kein Mensch zu erfassen vermag. Sie glauben
nicht nur allen Ernstes die bereits nicht mehr zu überbietende Idiotie, ein Stein
(Materie) könne (durch Selbstorganisation) zu Leben gelangen, sondern auch noch,
daß ihre göttin Evolution einen Haufen Dreck (Materie) veranlassen könne, sich
so zu organisieren, daß dieser Dreck (Gehirn) denken könne und dies mit dem
genetischen Programm absoluter Unfähigkeit, solche Idiotie auch nur ansatzweise
erklären zu können. Einfach genial! Deshalb führen Trockennasenaffen auch einen
Krieg gegen Gott, gegen das Leben schlechthin, Umweltzerstörung genannt, und sägen
so an dem Ast, auf dem sie sitzen, satanisch besetzt von dem Wahn, die Umwelt,
das Klima und Tiere schützen zu müssen, weil sie, seelen- und geistlos und somit
hoffnungslos verblödet, unfähig bis Zwei zählen zu können, Gott, die Realität,
leugnen und so sich geradlinig auf dem Weg in die Hölle, in den Tod, befinden.
_______________________________________________________________

Evolution und Urknall sind keine Wissenschaft, sondern Ideologien Satans zum
Zwecke der Verblödung der Menschheit, sich selbst und der Realität
widersprechend.

Solange die Frage nicht beantwortet ist, woher die Materie kommt, so lange
ist jedes Welt-Modell ein Luftschloß; es hat kein Fundament.

Solange die Frage nicht beantwortet ist, was Leben ist, so lange ist jedes
Modell über die Entwicklung des Lebens ein Luftschloß; es hat kein Fundament.

Solange die Frage nicht beantwortet ist, wie Leben entstanden ist, so lange
ist jedes Modell über die Entwicklung des Lebens ein Luftschloß; es hat kein
Fundament.

Alle diese Luftschlösser sind zerplatzt wie Seifenblasen, denn es ist
mathematisch, philosophisch und experimentell bewiesen, daß Gott der
Verfasser der Bibel ist und daß diese Modelle von Evolution und Urknall
falsch sind.
________________________________________________________________

Vater im Himmel, im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus bitte
ich Dich:
Erwecke das deutsche Volk. Befreie es von all diesen furchtbaren Lügen
(Evolution und Urknall) und lehre es, Dir (und nicht Satan im
drei-einigen-gott) für alles zu danken.
Vernichte alle Kirchen und Religionen.
Jesus Christus allein, das Leben, ist die Wahrheit, nicht lehrbar und
nicht verwaltbar, sondern nur zu leben.
Johannes 14,6: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Gepriesen sei Dein Heiliger Name.
Amen.
_______________________________________________________________

Mit der einen Billion, die wir jedes Jahr in unsere Ausrottung investieren,
könnten wir 1 Milliarde Menschen (die Hunger leiden) jedes Jahr
1.000 Dollar in die Hand drücken, das Dreifache ihres
Jahreseinkommens. Aber Evolutionsprodukte sind nicht fähig,
sich gegenseitig das Recht auf Leben zu gewähren, weil sie
sich nur das Recht auf Massenmord (Krieg) gewähren können.
Gott aber ernährt jeden, der Ihn fürchtet.
Heute sterben jedes Jahr mehr Menschen (100 Millionen) eines
unnatürlichen Todes als in allen Jahrtausenden zuvor zusammen
(einschließlich der zwei Weltkriege).
Laut Heiner Geißler, einst CDU-Generalsekretär (ZDF am 30.05.2007),
sollen 300 Menschen zusammen ein Vermögen von einer Billion Dollar
besitzen, was dem Jahreseinkommen der Hälfte der Menschheit
entspräche.
________________________________________________________________

ABC-Waffen, das ABC der Naturwissenschaft,
sind ein Verbrechen an der Menschheit.

Kernkraftwerke, Produktionsstätten für atomaren Sprengstoff,
sind ein Verbrechen an der Menschheit.

Gentechnik ist ein Verbrechen an der Menschheit.

Die RTh ist ein Verbrechen an der Menschheit.

Die ETh ist ein Verbrechen an der Menschheit.

Die UTh ist ein Verbrechen an der Menschheit.

Für alle Befürworter dieses Wahnsinns gilt:
Sie sind Knechte Satans, dümmer als Ochse und Esel.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Antworten