Georg Todoroff

Alles über die Relativitätstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Antworten
Benutzeravatar
Eser
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Georg Todoroff

Beitrag von Eser » Montag 8. Mai 2017, 23:37


* 11.04.1949 † 28.03.2017

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von Georg Todoroff der am 28.03.2017 verstorben ist.

Ich danke dir, Georg, Bruder, du hast gekämpft, du hast geleitet und wurdest geleitet, in Jesus hast du gesiegt. Die Ewigkeit steht nun bevor.

In Liebe

Gast10
Beiträge: 195
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 17:15

Re: Georg Todoroff

Beitrag von Gast10 » Montag 29. Mai 2017, 15:12

Werter Eser!

Ich las das erst jetzt, weil ich mich anmeldete, um Sie zu fragen, warum Herr Todoroff keine Mitteilungen mehr schreibt und nicht mehr elektronisch erreichbar ist. Mein Beileid.

Darf ich fragen, woran bzw. unter welchen Umständen er starb? Ich erinnere mich bei dieser Gelegenheit, dass er 2014, auf einen Glückwunsch zu seinem "zweiten zwanzigsten Geburtstag" hin, schrieb, er erwarte nun, anlässlich seines Erwachsenwerdens, ein besonderes Ereignis, vielleicht seinen Tod. Auf Nachfrage schrieb er dann aber wieder, diese Aussage sei bedeutungslos gewesen.

Viele Grüße
Gast

Benutzeravatar
Eser
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Re: Georg Todoroff

Beitrag von Eser » Montag 29. Mai 2017, 22:18

Gast10 hat geschrieben:Werter Eser!

Ich las das erst jetzt, weil ich mich anmeldete, um Sie zu fragen, warum Herr Todoroff keine Mitteilungen mehr schreibt und nicht mehr elektronisch erreichbar ist. Mein Beileid.

Darf ich fragen, woran bzw. unter welchen Umständen er starb? Ich erinnere mich bei dieser Gelegenheit, dass er 2014, auf einen Glückwunsch zu seinem "zweiten zwanzigsten Geburtstag" hin, schrieb, er erwarte nun, anlässlich seines Erwachsenwerdens, ein besonderes Ereignis, vielleicht seinen Tod. Auf Nachfrage schrieb er dann aber wieder, diese Aussage sei bedeutungslos gewesen.

Viele Grüße
Gast
Hallo, Georg wurde schon vor einer Ewigkeit von seinen Ärzten für tot erklärt weil die Arterien/Venen im Hals zu waren. Ich habe die Vermutung das wohl seine Zeit gekommen war. Es ging ziemlich schnell, er lag knapp 1 Tag im künstlichen Koma und verstarb am nächsten Tag. Die Ärzte konnten aus mir unerklärlichen Gründen keinen genauen Grund angeben, daher meine Vermutung. Es kann auch alles andere gewesen sein. Ist letzten Endes auch egal, er hat auf diesen Tag nur noch gewartet und diesen bekam er nun.

Antworten