Physik erklärt nichts

Alte Beiträge - Gesperrt

Moderator: Eser

Fernand Bonet
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 16:20

Microwelle

Beitrag von Fernand Bonet » Mittwoch 11. Oktober 2006, 20:49

Hi,
es ist zwar nicht so ganz passend, aber da es hier physikalische Experten gibt, mal eine Quizfrage:

Auf dem Drehteller eines Microwellengerätes liegt ein Styroporklotz. Darauf liegt ein feuchtes Kleenex-Tuch, darauf liegt Thermopapier aus einem Faxgerät.

Nun wird die Microwelle eingeschaltet, doch soll sich der Teller nicht drehen.

Auf dem Thermopapier erscheint nach kurzer Zeit ein Balkenmuster (schwarz mit weißen Zwischenräumen). Der Zwischenraum/Abstand der Balken beträgt 9cm.

Wie kommt dieser Effekt zustande und warum beträgt der Abstand gerade 9cm?
Tipp: Wellenlänge bei Microwellen 9cm ?

Viel Erfolg! :-)

Grüße
Bonet

Phex
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 14:08

Beitrag von Phex » Mittwoch 11. Oktober 2006, 23:38

Im Prinzip gibt es da nicht mehr viel zu rätseln, denn es wurde bereits alles gesagt :)

In der Mikrowelle bilden sich stehende Wellen aus, daher ist die Energie auf gewisse Punkte konzentriert (das Thermopapier wird nur an gewissen Stellen gefärbt). Aus diesem Grund verfügen moderne Mikrowellengeräte über einen Drehteller.

Das feuchte Kleenextuch ist wiederum nötig, damit das (erstmal trockene) Thermopapier überhaupt Energie aufnehmen kann. Die Mikrowellen regen die Wassermoleküle zu Schwingungen (Bewegung = Wärme) an - daher kann man ein vollkommen "wasserloses" Objekt auch nicht mit einer Mikrowelle erwärmen.


Ich hoffe, die "Quizfrage" angemessen beantwortet zu haben ;)


Gruß von Phex

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Microwelle

Beitrag von Elrik » Donnerstag 19. Oktober 2006, 07:01

Fernand Bonet hat geschrieben:Hi,
es ist zwar nicht so ganz passend, aber da es hier physikalische Experten gibt, mal eine Quizfrage:

Auf dem Drehteller eines Microwellengerätes liegt ein Styroporklotz. Darauf liegt ein feuchtes Kleenex-Tuch, darauf liegt Thermopapier aus einem Faxgerät.

Nun wird die Microwelle eingeschaltet, doch soll sich der Teller nicht drehen.

Auf dem Thermopapier erscheint nach kurzer Zeit ein Balkenmuster (schwarz mit weißen Zwischenräumen). Der Zwischenraum/Abstand der Balken beträgt 9cm.

Wie kommt dieser Effekt zustande und warum beträgt der Abstand gerade 9cm?
Tipp: Wellenlänge bei Microwellen 9cm ?

Viel Erfolg! :-)

Grüße
Bonet
Ohje, wie kleingläubig doch der Fernet-Branca-Fritze ist, der da meint ein Adler bringt ihm seinen Schnapps und außerdem meint, der Schapps habe magische Kräfte? Gott machts möglich, noch Fragen?

Etwas in den Händen zu halten und nicht zu wissen was es ist, das ist es was ihr tut! Gott vergewaltigt ihr in Leib und Seele, denn was seit dem Anfang gut war das laßt ihr vergammeln durch eure Hand! Ihr fügt zusammen, was Gott trennte und ihr teilt, was Gott zusammenfügte! Wie nennt ihr das wohl? Etwa Glückseligkeit und Frieden? Und woran denkt ihr, wenn ihr diese Worte lest? Genau, ich schreibe euch nämlich nicht in Bildern, so wie ihr. Ich kann euch nicht mehr zeigen als, was ihr kennt, aber ich kann euch geben was ihr bereit seit zu nehmen. Was meine bilderlosen Worte angeht, die ist nicht von dieser Welt, denn ihr kennt die Dinge dieser Welt besser als ich sie kenne, weil mich die Welt und ihre Dinge weniger interessieren, als ihr mich interessiert.


Die Dummheit gegenüber Gott und seiner Wege ist von Gott gekommen. Und wer euch nicht erklären kann, was Gott genau bedeutet und was das Himmelreich ist, der ist bei vielen gleich als bekloppt oder geistig verwirrt hingestellt worden, und zwar schon immer und teilweise noch schlimmer. Nämlich weil Gott euch dumm machte, bzw. weil ihr in gewisser Weise recht habt und radikale Urteile fällt, denn welcher geistig Verwirte macht sich selbst zu einem Verwirrten, in sofern dass der Verwirrte seine angebliche Verwirrtheit auch irgendwo herhaben muss und sogar, wunder oh wunder, schafft, seine Verwirrung in Worte zu pressen, für jeden sichtbar!? Sicher weiß der Verwirrte besser als ihr, die ihr dem Verwirrten einen Namen gebt, wie der Verwirrte zu seiner Verwirrtheit kommt, wars nicht immer so? Aber keiner will es erfahren, jeder kümmert sich um sich und die eigenen Sünden! Selbstherrlich tretet ihr auf und verurteilt, was ihr nicht begreifen könnt, und seid dabei doch nur überheblich und absolut nicht bereit für mehr! Steht nicht geschrieben dass man sich in acht nehmen soll vor Zaubereien? Wohl weil's Zaubereien nicht gibt, nicht wahr? Deine Microwelle mit der Drehscheibe und dem Schrott darauf ist eine solche Zauberei. Epi42 kennt nichteinmal die Standart-Fehlermeldungen eines Computers und deren Ursachenvielfalt und stellt alsobald gleich Verläumdungen gegenüber Todoroff auf, obwohl sich Epi42 Programmierer nennt! Wie das? Diese Art der Kompetenz bleibt die Eure bis zum ersten und einzigen Tod, nicht meine! Ihr wollt eine Erklärung? Von wem? Welcher Mensch weiß es besser als der, den ihr in einem Spiegel seht?

Wer mir einen Becher reicht, der füllte ihn vorher mit giftigen Worten und begreift die eigene Sünde nicht, denn ich brauche eure Sünden nicht, sondern euch und zwar im Ganzen! Ihr könnt nicht erfassen, was nicht für euer Verstand gemacht ist und das bleibt so, solange ihr wollt! Kein einziges Teil von alldem, das ihr habt soll euch weggenommen werden, wenn auch nur einer von euch Gott glaubt, denn Gott erschuf diese Welt nicht um euch zu plagen und euch zu zwingen irgendetwas aufzugeben, sondern um euch etwas zu schenken, nämlich das ewige Leben. Und wer's begreift, der sieht das ihm kein Stück von all dem Besitztum und Gedankenbergen und so weiter flöten geht! Wovor habt ihr Angst? Der Teufel der euch festhält, der wird schweigen wenn ihr es wollt!

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Microwelle

Beitrag von epi42 » Donnerstag 19. Oktober 2006, 07:18

Hi Fernand
Fernand Bonet hat geschrieben: Wie kommt dieser Effekt zustande und warum beträgt der Abstand gerade 9cm?
Könnte es sein, dass es alle 9cm zu einer Ressonanz kommt und nur da die Wasserstoffatome im Wassermolekül zur Schwingung angeregt werden?
Dann würde sich nur da das Tuch erhitzen und das Faxpapier, das ja ein Thermopapier ist, würde sich nur da erhitzen und schwar färben.

Schreib mal ob diese theoretische Überlegung korrekt ist.

MfG epi42

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Microwelle

Beitrag von Elrik » Donnerstag 19. Oktober 2006, 07:24

epi42 hat geschrieben:Hi Fernand
Fernand Bonet hat geschrieben: Wie kommt dieser Effekt zustande und warum beträgt der Abstand gerade 9cm?
Könnte es sein, dass es alle 9cm zu einer Ressonanz kommt und nur da die Wasserstoffatome im Wassermolekül zur Schwingung angeregt werden?
Dann würde sich nur da das Tuch erhitzen und das Faxpapier, das ja ein Thermopapier ist, würde sich nur da erhitzen und schwar färben.

Schreib mal ob diese theoretische Überlegung korrekt ist.

MfG epi42
Wer sich sehr fürchtet, der schottet sich vollkommen ab.

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Microwelle

Beitrag von epi42 » Donnerstag 19. Oktober 2006, 07:37

Hi Elrik

Du bist echt der Off-Topic-King. Wie wärs wenn du mal was zu der Frage schreibst.
Elrik hat geschrieben:Wer sich sehr fürchtet, der schottet sich vollkommen ab.
MfG epi42

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Microwelle

Beitrag von Elrik » Donnerstag 19. Oktober 2006, 07:42

epi42 hat geschrieben:Hi Elrik

Du bist echt der Off-Topic-King. Wie wärs wenn du mal was zu der Frage schreibst.
Elrik hat geschrieben:Wer sich sehr fürchtet, der schottet sich vollkommen ab.
MfG epi42
Das ist das Gott-Wissen-forum! Was hasst du an Gott besonders?

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Microwelle

Beitrag von epi42 » Donnerstag 19. Oktober 2006, 08:12

Hi Elrik
Elrik hat geschrieben:
Das ist das Gott-Wissen-forum! Was hasst du an Gott besonders?
Die Frage allein ist schon unsinnig, da ich nichts hassen kann, was meiner Meinung nach nicht existiert!

Wenn jemand sagt: "Ich hasse kleine grüne Steinbeisser!" Dann wäre das ziemlich blöd, da es keine kleinen grünen Steinbeisser gibt (jeder weiss das die gelb sind :-) )

Das schöne an diesen Gott-Wissen-forum ist, dass es Threads gibt, indennen ein bestimmtes Thema behandelt werden soll. Dies verbessert die Leserlichkeit erheblich. Da du immer irgendwelches Zeug postest, dass völlig quer zu den eigentlichen Thema steht bist du für mich inzwischen der Off-Topic-King.

MfG epi42

PS Und ich muss mich bei den anderen Leuten hier im Forum entschuldigen, dass ich immer wieder auf die Off-Topic Postings mit Off-Topic Antworten antworte.

Benutzeravatar
_8t88_
Beiträge: 102
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 16:03

Beitrag von _8t88_ » Donnerstag 19. Oktober 2006, 10:05

Zum Thema des Threads:


Die Physik erklärt tatsächlich das "Nichts."
Der Begriff des Nichts im Sinne eines "vor dem Urknall" wird aus diesen Gründen von der heutigen Naturwissenschaft nicht verwendet, sondern als physikalisch sinnlos betrachtet. Astronomen und Physiker sprechen im Zusammenhang mit dem Urknall von einer Singularität.
http://de.wikipedia.org/wiki/Nichts#Das ... enschaften


[/quote]Singularitäten in Physik und Astronomie sind zunächst nur mathematische Singularitäten physikalischer Gesetze (die in der Sprache der Mathematik formuliert sind). In Singularitäten ist das entsprechende physikalische Gesetz nicht definiert, es ist dort ungültig und ungeeignet, die Verhältnisse und Gesetzmäßigkeiten zu beschreiben.[/quote]
http://de.wikipedia.org/wiki/Singularit ... ronomie%29


Einfach gesagt: Dort wo physikalische Gesetze Ungültig sind ist das "Nichts" - auch wenn es wissenschaftlich nicht mehr so genannt wird.
Die Definintion ist eigentlich selbsterklärend: Wenn wo nichts ist, kann dort auch nichts wirken. :D

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Microwelle

Beitrag von Todoroff » Samstag 21. Oktober 2006, 00:30

epi42

Du bist echt der Off-Topic-King. Wie wärs wenn du mal was zu der Frage schreibst.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Fernand Bonet
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 16:20

Re: Microwelle

Beitrag von Fernand Bonet » Sonntag 22. Oktober 2006, 03:26

Elrik hat geschrieben:
Fernand Bonet hat geschrieben:Hi,
es ist zwar nicht so ganz passend, aber da es hier physikalische Experten gibt, mal eine Quizfrage:

Auf dem Drehteller eines Microwellengerätes liegt ein Styroporklotz. Darauf liegt ein feuchtes Kleenex-Tuch, darauf liegt Thermopapier aus einem Faxgerät.

Nun wird die Microwelle eingeschaltet, doch soll sich der Teller nicht drehen.

Auf dem Thermopapier erscheint nach kurzer Zeit ein Balkenmuster (schwarz mit weißen Zwischenräumen). Der Zwischenraum/Abstand der Balken beträgt 9cm.

Wie kommt dieser Effekt zustande und warum beträgt der Abstand gerade 9cm?
Tipp: Wellenlänge bei Microwellen 9cm ?

Viel Erfolg! :-)

Grüße
Bonet
Ohje, wie kleingläubig doch der Fernet-Branca-Fritze ist, der da meint ein Adler bringt ihm seinen Schnapps und außerdem meint, der Schapps habe magische Kräfte? Gott machts möglich, noch Fragen?

Etwas in den Händen zu halten und nicht zu wissen was es ist, das ist es was ihr tut! Gott vergewaltigt ihr in Leib und Seele, denn was seit dem Anfang gut war das laßt ihr vergammeln durch eure Hand! Ihr fügt zusammen, was Gott trennte und ihr teilt, was Gott zusammenfügte! Wie nennt ihr das wohl? Etwa Glückseligkeit und Frieden? Und woran denkt ihr, wenn ihr diese Worte lest? Genau, ich schreibe euch nämlich nicht in Bildern, so wie ihr. Ich kann euch nicht mehr zeigen als, was ihr kennt, aber ich kann euch geben was ihr bereit seit zu nehmen. Was meine bilderlosen Worte angeht, die ist nicht von dieser Welt, denn ihr kennt die Dinge dieser Welt besser als ich sie kenne, weil mich die Welt und ihre Dinge weniger interessieren, als ihr mich interessiert.


Die Dummheit gegenüber Gott und seiner Wege ist von Gott gekommen. Und wer euch nicht erklären kann, was Gott genau bedeutet und was das Himmelreich ist, der ist bei vielen gleich als bekloppt oder geistig verwirrt hingestellt worden, und zwar schon immer und teilweise noch schlimmer. Nämlich weil Gott euch dumm machte, bzw. weil ihr in gewisser Weise recht habt und radikale Urteile fällt, denn welcher geistig Verwirte macht sich selbst zu einem Verwirrten, in sofern dass der Verwirrte seine angebliche Verwirrtheit auch irgendwo herhaben muss und sogar, wunder oh wunder, schafft, seine Verwirrung in Worte zu pressen, für jeden sichtbar!? Sicher weiß der Verwirrte besser als ihr, die ihr dem Verwirrten einen Namen gebt, wie der Verwirrte zu seiner Verwirrtheit kommt, wars nicht immer so? Aber keiner will es erfahren, jeder kümmert sich um sich und die eigenen Sünden! Selbstherrlich tretet ihr auf und verurteilt, was ihr nicht begreifen könnt, und seid dabei doch nur überheblich und absolut nicht bereit für mehr! Steht nicht geschrieben dass man sich in acht nehmen soll vor Zaubereien? Wohl weil's Zaubereien nicht gibt, nicht wahr? Deine Microwelle mit der Drehscheibe und dem Schrott darauf ist eine solche Zauberei. Epi42 kennt nichteinmal die Standart-Fehlermeldungen eines Computers und deren Ursachenvielfalt und stellt alsobald gleich Verläumdungen gegenüber Todoroff auf, obwohl sich Epi42 Programmierer nennt! Wie das? Diese Art der Kompetenz bleibt die Eure bis zum ersten und einzigen Tod, nicht meine! Ihr wollt eine Erklärung? Von wem? Welcher Mensch weiß es besser als der, den ihr in einem Spiegel seht?

Wer mir einen Becher reicht, der füllte ihn vorher mit giftigen Worten und begreift die eigene Sünde nicht, denn ich brauche eure Sünden nicht, sondern euch und zwar im Ganzen! Ihr könnt nicht erfassen, was nicht für euer Verstand gemacht ist und das bleibt so, solange ihr wollt! Kein einziges Teil von alldem, das ihr habt soll euch weggenommen werden, wenn auch nur einer von euch Gott glaubt, denn Gott erschuf diese Welt nicht um euch zu plagen und euch zu zwingen irgendetwas aufzugeben, sondern um euch etwas zu schenken, nämlich das ewige Leben. Und wer's begreift, der sieht das ihm kein Stück von all dem Besitztum und Gedankenbergen und so weiter flöten geht! Wovor habt ihr Angst? Der Teufel der euch festhält, der wird schweigen wenn ihr es wollt!
Hi,
ich weiß jetzt nicht so recht, was dass mit meiner Frage zu tun hatte...jedenfalls eine Lösung ist das nicht.

Bonet

Fernand Bonet
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 16:20

Re: Microwelle

Beitrag von Fernand Bonet » Sonntag 22. Oktober 2006, 03:46

epi42 hat geschrieben:Hi Fernand
Fernand Bonet hat geschrieben: Wie kommt dieser Effekt zustande und warum beträgt der Abstand gerade 9cm?
Könnte es sein, dass es alle 9cm zu einer Ressonanz kommt und nur da die Wasserstoffatome im Wassermolekül zur Schwingung angeregt werden?
Dann würde sich nur da das Tuch erhitzen und das Faxpapier, das ja ein Thermopapier ist, würde sich nur da erhitzen und schwar färben.

Schreib mal ob diese theoretische Überlegung korrekt ist.

MfG epi42
Hi,
Deine Überlegung stimmt. Hinzuzufügen wäre, dass es sich um stehende Wellen handelt..und es bei Mikrowellenherden um eine 9cm-Welle geht. Da, wo die höchste Energiekonzentration ist (ich glaube es war der Bauch...im Gegensatz zum Knoten), bildet sich der Streifen aus. Die Wasserstoffatome drehen sich dort am schnellsten...und das Papier wird aufgrund der Erwärmung schwarz.
Die Aufgabe wurde dem Freund meiner Tochter gestellt, der gerade in Bochum mit dem Studium Bio-Chemie begonnen hat. Für die richtige Antwort hatte der Prof. 50 Euro spendiert. Also, 20%, Epi, gehören theoretisch Dir.
:-)
Ich konnte ein paar Tage nicht hier rein schauen, sonst hätte ich es sofort mitgeteilt.
Du warst auf der richtigen Fährte.

Oberphysiker G. Todoroff konnte nicht auf diese Idee kommen, da er Mikrowellen als Teufelswerk hasst- das muss man ihm zugute halten. Dafür gibt es 0,00 Euro.

Grüße von
Bonet

Fernand Bonet
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 16:20

Re: Microwelle

Beitrag von Fernand Bonet » Sonntag 22. Oktober 2006, 03:51

Elrik hat geschrieben:
epi42 hat geschrieben:Hi Fernand
Fernand Bonet hat geschrieben: Wie kommt dieser Effekt zustande und warum beträgt der Abstand gerade 9cm?
Könnte es sein, dass es alle 9cm zu einer Ressonanz kommt und nur da die Wasserstoffatome im Wassermolekül zur Schwingung angeregt werden?
Dann würde sich nur da das Tuch erhitzen und das Faxpapier, das ja ein Thermopapier ist, würde sich nur da erhitzen und schwar färben.

Schreib mal ob diese theoretische Überlegung korrekt ist.

MfG epi42
Wer sich sehr fürchtet, der schottet sich vollkommen ab.
Hi,
auch Elrik erhält 0,000 Euro.
Eigentlich müsste er aufgrund einer Antilösung sogar noch etwas bezahlen.
Aber ich will nicht als kleinlich dastehen.
':roll:'

Bonet

Fernand Bonet
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 16:20

Beitrag von Fernand Bonet » Sonntag 22. Oktober 2006, 04:04

Phex hat geschrieben:Im Prinzip gibt es da nicht mehr viel zu rätseln, denn es wurde bereits alles gesagt :)

In der Mikrowelle bilden sich stehende Wellen aus, daher ist die Energie auf gewisse Punkte konzentriert (das Thermopapier wird nur an gewissen Stellen gefärbt). Aus diesem Grund verfügen moderne Mikrowellengeräte über einen Drehteller.

Das feuchte Kleenextuch ist wiederum nötig, damit das (erstmal trockene) Thermopapier überhaupt Energie aufnehmen kann. Die Mikrowellen regen die Wassermoleküle zu Schwingungen (Bewegung = Wärme) an - daher kann man ein vollkommen "wasserloses" Objekt auch nicht mit einer Mikrowelle erwärmen.


Ich hoffe, die "Quizfrage" angemessen beantwortet zu haben ;)


Gruß von Phex
Hi,
Phex hat zu 40% richtig geantwortet. Bravo!
Von denjenigen, die den Hl. Geist haben, kam keine Antwort bzw. eine Antilösung. Das ist mager.

(':(')

Bonet

...es kam noch ein Hinweis, dass der Dipolcharakter von Wasser eine Rolle spielt.

Bonet

Benutzeravatar
_8t88_
Beiträge: 102
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 16:03

Beitrag von _8t88_ » Sonntag 22. Oktober 2006, 10:55

Das ist ja ein echt tolles Experiment!

Gratulation!

Antworten