Ein großer Tag für die Wissenschaft..

Alte Beiträge - Gesperrt

Moderator: Eser

El

Beitrag von El » Sonntag 27. August 2006, 16:26

TheLesch hat geschrieben: Und wenn Sie glauben, dass Zeit nicht existiert, dann stellen Sie doch mal eine Sanduhr auf und beobachten Sie ganz genau was passiert.

Zeit ist vergangen, wenn ein Prozess, eine Veränderung stattgefunden hat.
Das ist etwas, was jeder Mensch wahrnimmt. Dass unsere Wahrnehmung ein Mindestmaß an Realität widerspiegelt ist Grundvorraussetzung, um überhaupt irgendwelche Schlüsse zu ziehen. Natürlich kann man sagen "wir sind alle in einem einzigen Moment gefangen und bilden uns nur ein, dass es Veränderungen gibt". Unsere Sinne kann man dann ohnehin auch vergessen. Vielleicht leben wir auch in einer Matrix und bekommen alle unsere Wahrnehmungen nur irgendwie eingespeist. Mag ja alles sein. Der Fehler in deiner Argumentation ist nur, dass du meinst, dass das für Gott sprechen soll, es spricht nur gegen die Absolutheit unserer Wahrnehmung. Die Beweislage hat sich dadurch kein Stück in Richtung Gott verschoben.
TheLesch hat geschrieben: (Anstelle der Zeit denke man über den Logos nach, der nämlich am Anfang bei Gott war)
Steht in der Bibel, nur beweist das nichts. Ich kann auch auf einen Zettel schreiben, dass der am Anfang beim unsichtbaren rosa Einhorn war. Ist das dadurch dann bewiesen?

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Sonntag 27. August 2006, 20:41

Korse hat geschrieben:Tatsächlich kann man, da Gott sich ja wirklich jeder Definition entzieht, nicht sagen dass er nicht existiert. Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen Zeit und Gott. Sie lassen sich zwar beide nicht definieren, aber das eine ist nur eine Sage , während wir das andere real erleben. Nur weil wir etwas nicht beschreiben können heißt das nicht das wir es mit allem anderen, das wir nicht beschreiben können, auf eine Stufe stellen...

Das ist nur eine Sage behauptest Du, aber das ist eben nur eine Behauptung.

Diese Behauptung nun wirklich nicht wahr ist , da Gott
Mensch geworden ist, wenn auch Todi was anderes behauptet :) Zumindest hat Jesus Christus wirklich auf der Welt gelebt und ist aufgrund von nachvollziehbarer Logik wirklich von den Toten auferstanden, da die Welt sonst nicht so wäre , wie sie jetzt ist.
Also da gibt´s nun so unzählbar viele Begleitumstände zur Person Jesus Christus , mindestens soviel wie zum Faktor Zeit, so daß ich am Ende sagen muß, Gott ist unendlich realer als die Zeit.

Natürlich, wenn Du das nicht glaubst, was Du über die Historizität Jesu Christi wirklich wissen kannst und auch durch logische Schlüsse erkennen kannst, dann bist du auf ne buddhistische oder hindusitische Sichtweise beschränkt angewiesen oder noch weniger nämlich eine rein materielle sinnlose atheistische Analyse. Dass dabei die Erkenntnis bis hin zur vollen Wahrheit deutlich erschwert ist, ist logisch und klar . Umsonst hat sich darum Gott nicht entschlossen Mensch zu werden , damit einer so unsicheren Erkenntnis bezüglich seines Wesens endlich ein Ende sei.
Gott ist Geist

Korse
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 20. Mai 2006, 15:27

Beitrag von Korse » Sonntag 27. August 2006, 20:44

Lol....

Warum ist den Jesus durch nachvollziehbare Logik wiederauferstanden..und woran erkennt man das ind er heutigen Welt? :shock:

El

Beitrag von El » Sonntag 27. August 2006, 20:54

Tilly hat geschrieben: Das ist nur eine Sage behauptest Du, aber das ist eben nur eine Behauptung.

Diese Behauptung nun wirklich nicht wahr ist , da Gott
Mensch geworden ist, wenn auch Todi was anderes behauptet :)
Und das ist zirkuläre Logik, also nichtssagend.
Korse hat geschrieben: Warum ist den Jesus durch nachvollziehbare Logik wiederauferstanden..und woran erkennt man das ind er heutigen Welt?
Ja. Das ist eine gute Frage... ^^

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Sonntag 27. August 2006, 21:56

El hat geschrieben:
TheLesch hat geschrieben: Und wenn Sie glauben, dass Zeit nicht existiert, dann stellen Sie doch mal eine Sanduhr auf und beobachten Sie ganz genau was passiert.

Zeit ist vergangen, wenn ein Prozess, eine Veränderung stattgefunden hat.
Das ist etwas, was jeder Mensch wahrnimmt. Dass unsere Wahrnehmung ein Mindestmaß an Realität widerspiegelt ist Grundvorraussetzung, um überhaupt irgendwelche Schlüsse zu ziehen. Natürlich kann man sagen "wir sind alle in einem einzigen Moment gefangen und bilden uns nur ein, dass es Veränderungen gibt". Unsere Sinne kann man dann ohnehin auch vergessen. Vielleicht leben wir auch in einer Matrix und bekommen alle unsere Wahrnehmungen nur irgendwie eingespeist. Mag ja alles sein. Der Fehler in deiner Argumentation ist nur, dass du meinst, dass das für Gott sprechen soll, es spricht nur gegen die Absolutheit unserer Wahrnehmung. Die Beweislage hat sich dadurch kein Stück in Richtung Gott verschoben.
TheLesch hat geschrieben: (Anstelle der Zeit denke man über den Logos nach, der nämlich am Anfang bei Gott war)
Steht in der Bibel, nur beweist das nichts. Ich kann auch auf einen Zettel schreiben, dass der am Anfang beim unsichtbaren rosa Einhorn war. Ist das dadurch dann bewiesen?
El, Du solltest erst mal lernen immer mit dem richtigen Namen zu zitieren , bevor Du glaubst folgerichtige Beweise fordern zu können.
Trotzdem jeder macht mal Fehler, im Gegensatz zu Todi nehm ich Dir das nicht krumm :)

Vom unsichtbaren Einhorn ist mir nichts bekannt, als das es wohl nur ne kindliche Phantasiefigur sein soll, für das es echte nicht erfundene und wissenschaftlich nicht erklärbare materielle Tatbestände nicht gibt im Gegensatz zu Vielem einwandfrei Logischem und auch materiell nachprüfbarem wahrhaft existierendem Erbe, welches mit der einwandfrei historisch belegbaren Person Jesu Christ zusammenhängt.

Nebenbei gefragt, streitest Du ab, daß es Vernunft , Logik , Bewußtsein, Gedanken, Gefühle gibt? Intuition, Träume , unzählige Berichte über Nahtoderfahrungen, Berichte über äußerst wundersame real nachprüfbare äußerst wundersame Heilungen gibt?
Es gibt auch unzählige Berichte von Ekstasen und Visionen von christlichen Heiligen, die wissenschaftlich fundiert außerordentliche zur Zeit nicht erklärbare nachgeprüfte Phänomene als Begleitumstände mit sich im Gefolge haben.

Streitest Du ab, daß viele Prophezeiungen der Bibel in Erfüllung gegangen sind?
Immerhin sind die Texte des AT´s schon viele viele Jahrhunderte vor Jesu Kreuzigung und anderes mehr geschrieben worden.
Hast Du irgendwelche antike authentischen Texte auf Papyrus aus verschiedensten Zeitepochen oder sowas, die die Idee vom rosaroten Einhorn eindeutig prophezeien?

Streitest Du ab, daß ein Weltall oder unsere Mutter Erde existiert, immerhin soll dies Gott erschaffen haben . Man registriert beim Untersuchen dieser unserer Welt immerhin so erstaunliche Fakten wie Ordnung, Sinnhaftigkeit, Logik, Information , Verstand, Wille, geistige Gesetzmäßigkeiten , aber auch Freiheit, evtl. nur scheinbares Chaos u.s.w.
Das Alles zusammen gesehn ist jetzt mehr als nur gelogene unlogische Phantasie im Gegensatz zur Märchenfigur "rosarotes Einhorn"


Und das alles ist doch sehr real unserem kritischem Bewußtsein zugänglich , während das rosarote Einhorn allein schon beim Erklingen seines Namens "Nonsens" und Betrug offenbart , darum womöglich sogar böswilligen "Nonsens".

Willst Du wirklich "Nonsens " gegen wahre Logik ausspielen und dadurch behaupten es gäbe keine Logik , wohl eine Unterstufe des wahren sinnhaften Logos?

Du kannst auch schreiben , nur weil in Mathebüchern steht, daß 1 + 1 = 2 ist, muß das noch lange nicht bewiesen sein, wenn ich auf nen Zettel schreib, daß 1 + 1 = 11 ist.
Kurz gesagt, man kann immer irgendeinen Schmarrn, d.h. undefinierte Wortspielerei als Einwand bringen, die eigenes Unverständis über ne wahre Aussage zum Ausdruck bringt und dann behaupten , man hätte ein unwiderlegbares Gegenargument geliefert.

Aber die Welt dreht sich vorerst trotzdem weiter :)

Was machst Du, wenn Du einem mogoloiden Menschen , also einen geistesschwachen Menschen die binomischen Formeln erklärst, er dies aber nicht kapiert und dieser in seinem unschuldigen Unverständnis immer nur " Dada" sagt? Sind dann wohl die binomischen Formeln falsch, weil man nicht fähig ist, auch diesem armen Menschen dies verständlich genug erklären zu können?

Oder 2. man hat es verstanden und erhebt irgendeinen Einsrpuch nur um des lieben Streitens willen? Weil man ja so gerne seine überlegene allerdings nur eingebildet übelegene Argumentationsfähigkeit unter Beweis stellen möchte :) ?

2. Variante ist allerdings nicht gut, auf solche Streikultur leg ich keinen Wert.




Tilly
Gott ist Geist

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Sonntag 27. August 2006, 22:22

Korse hat geschrieben: Lol....

Soll das heißen , daß Du hier recht blöde grinst ?

Korse hat geschrieben: Warum ist den Jesus durch nachvollziehbare Logik wiederauferstanden..und woran erkennt man das ind er heutigen Welt? :shock:
Warum fragst Du recht scheinheilig, wenn Du gar nicht verstehen willst?
Hab Dir doch die Antwort schon gegeben. Unendlich viele reale Begleitumstände.
Erwartest Du wirklich , daß ich Dir jetzt all die Begleitumstände fein säuberlich vorkaue, weil Du zu faul bist Dir das entsprechende Wissen selber anzueignen, obwohl ich merken muß und soll , daß Du meinen Text auf ne unverständliche Form kürzt und zensierst um blöd rummachen zu können?

Eigentlich hast darum schon gar nicht mehr Information verdient, aber in Gottes Namen noch ne kleine Antwort von mir, auch um Deine ewige Seele wär´s schad :)


Z.B gibt es das Judentum und vor allem das Christentum seit vielen vielen Jahrhunderten, die christliche Offenbarung welche mal auf den ersten Blick gesehn nicht grade sehr erfolgsorientierte Lehre und Geschichte zum Besten gibt und trotzdem gegen alle satanischen Widerstände in seinem Siegeszug nicht aufzuhalten ist. Das ist schon mal ein sehr konkretes Indiz unter Vielen für mehr als nur Phantasie.
Gott ist Geist

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Sonntag 27. August 2006, 22:27

El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: Das ist nur eine Sage behauptest Du, aber das ist eben nur eine Behauptung.

Diese Behauptung nun wirklich nicht wahr ist , da Gott
Mensch geworden ist, wenn auch Todi was anderes behauptet :)
Und das ist zirkuläre Logik, also nichtssagend.

Ich wüßt nicht , was hier zirkuläre Logik wäre.

Dieser Dein Einwand scheint mir aus der Logik gegriffen zu sein, darum ist vielmehr dieser nichtssagend, es sein denn Du begründest mir messerscharf , warum mein Satz ode was auch immer hier konkret zirkuläre Logik sei.

Tilly
Gott ist Geist

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Sonntag 27. August 2006, 22:31

Dieser Dein Einwand scheint mir aus der Logik gegriffen zu sein
sollheißen

Dieser Dein Einwand scheint mir aus der Luft gegriffen zu sein,
Gott ist Geist

El

Beitrag von El » Sonntag 27. August 2006, 22:41

Tilly hat geschrieben: El, Du solltest erst mal lernen immer mit dem richtigen Namen zu zitieren , bevor Du glaubst folgerichtige Beweise fordern zu können.
Trotzdem jeder macht mal Fehler, im Gegensatz zu Todi nehm ich Dir das nicht krumm :)
Na das ist aber großzügig. :roll: Und wenn jemand einen Grund hätte mir das übel zu nehmen wäre das wohl Lesch.
Tilly hat geschrieben: Vom unsichtbaren Einhorn ist mir nichts bekannt, als das es wohl nur ne kindliche Phantasiefigur sein soll, für das es echte nicht erfundene und wissenschaftlich nicht erklärbare materielle Tatbestände nicht gibt
Ebenso wenig wie von Gott...
Tilly hat geschrieben: im Gegensatz zu Vielem einwandfrei Logischem und auch materiell nachprüfbarem wahrhaft existierendem Erbe, welches mit der einwandfrei historisch belegbaren Person Jesu Christ zusammenhängt.
Dass es einen historischen Jesus gab bezweifel ich ja nicht.
Tilly hat geschrieben:Nebenbei gefragt, streitest Du ab, daß es Vernunft , Logik , Bewußtsein, Gedanken, Gefühle gibt? Intuition, Träume , unzählige Berichte über Nahtoderfahrungen, Berichte über äußerst wundersame real nachprüfbare äußerst wundersame Heilungen gibt?
Es gibt auch unzählige Berichte von Ekstasen und Visionen von christlichen Heiligen, die wissenschaftlich fundiert außerordentliche zur Zeit nicht erklärbare nachgeprüfte Phänomene als Begleitumstände mit sich im Gefolge haben.
Nö, tu ich nicht.
Tilly hat geschrieben:Streitest Du ab, daß viele Prophezeiungen der Bibel in Erfüllung gegangen sind?
Immerhin sind die Texte des AT´s schon viele viele Jahrhunderte vor Jesu Kreuzigung und anderes mehr geschrieben worden.
Hast Du irgendwelche antike authentischen Texte auf Papyrus aus verschiedensten Zeitepochen oder sowas, die die Idee vom rosaroten Einhorn eindeutig prophezeien?
Eindeutig ist auch Jesus nicht prophezeit worden. Ein Mesiahs wurde prophezeit (selbsterfüllende Prophezeiung)und 2-3 Absätze aus dem AT treffen zufällig mal auf Jesus zu, das war's dann aber auch schon. Wär Jesus anders gewesen hätte man eben andere Absätze rausgesucht.

Und irgendwelche alten Texte wird es wohl auch geben, die sich auf's unsichtbare rosa Einhorn interpretieren lassen.
Tilly hat geschrieben:Streitest Du ab, daß ein Weltall oder unsere Mutter Erde existiert,
Nein.
Tilly hat geschrieben: immerhin soll dies Gott erschaffen haben .
Das ist das was du glaubst.
Tilly hat geschrieben: Man registriert beim Untersuchen dieser unserer Welt immerhin so erstaunliche Fakten wie Ordnung, Sinnhaftigkeit, Logik, Information , Verstand, Wille, geistige Gesetzmäßigkeiten , aber auch Freiheit, evtl. nur scheinbares Chaos u.s.w.
Sinn gibt der Mensch selbst... K.A. was du nun mit geistige Gesetzmäßgkeiten meinst, aber zum Rest: Na und? Wird wahrscheinlich wieder auf so ein Entropie-Ding hinauslaufen, schau dir daher vielleicht mal das hier an:
http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v= ... =040804.rm - alpha centauri vom 04.08.04: Was ist Entropie?
Tilly hat geschrieben:
Das Alles zusammen gesehn ist jetzt mehr als nur gelogene unlogische Phantasie im Gegensatz zur Märchenfigur "rosarotes Einhorn"
Das kann doch auch das rosa Einhorn gemacht haben.
Tilly hat geschrieben:
Und das alles ist doch sehr real unserem kritischem Bewußtsein zugänglich , während das rosarote Einhorn allein schon beim Erklingen seines Namens "Nonsens" und Betrug offenbart , darum womöglich sogar böswilligen "Nonsens".
Gott darf doch auch widersprüchliche Eigenschaften haben, warum nicht das unsichtbare rosa Einhorn?
Tilly hat geschrieben:
Willst Du wirklich "Nonsens " gegen wahre Logik ausspielen und dadurch behaupten es gäbe keine Logik , wohl eine Unterstufe des wahren sinnhaften Logos?
Nö, Nonsens vs. Nonsens.
Tilly hat geschrieben:
Was machst Du, wenn Du einem mogoloiden Menschen , also einen geistesschwachen Menschen die binomischen Formeln erklärst, er dies aber nicht kapiert und dieser in seinem unschuldigen Unverständnis immer nur " Dada" sagt? Sind dann wohl die binomischen Formeln falsch, weil man nicht fähig ist, auch diesem armen Menschen dies verständlich genug erklären zu können?

Oder 2. man hat es verstanden und erhebt irgendeinen Einsrpuch nur um des lieben Streitens willen? Weil man ja so gerne seine überlegene allerdings nur eingebildet übelegene Argumentationsfähigkeit unter Beweis stellen möchte :) ?

2. Variante ist allerdings nicht gut, auf solche Streikultur leg ich keinen Wert.
Ich würde ihn damit einfach ihn Ruhe lassen...

Korse
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 20. Mai 2006, 15:27

Beitrag von Korse » Sonntag 27. August 2006, 22:46

Tilly hat geschrieben:
Korse hat geschrieben: Lol....

Soll das heißen , daß Du hier recht blöde grinst ?

Korse hat geschrieben: Warum ist den Jesus durch nachvollziehbare Logik wiederauferstanden..und woran erkennt man das ind er heutigen Welt? :shock:
Warum fragst Du recht scheinheilig, wenn Du gar nicht verstehen willst?
Hab Dir doch die Antwort schon gegeben. Unendlich viele reale Begleitumstände.
Erwartest Du wirklich , daß ich Dir jetzt all die Begleitumstände fein säuberlich vorkaue, weil Du zu faul bist Dir das entsprechende Wissen selber anzueignen, obwohl ich merken muß und soll , daß Du meinen Text auf ne unverständliche Form kürzt und zensierst um blöd rummachen zu können?

Eigentlich hast darum schon gar nicht mehr Information verdient, aber in Gottes Namen noch ne kleine Antwort von mir, auch um Deine ewige Seele wär´s schad :)


Z.B gibt es das Judentum und vor allem das Christentum seit vielen vielen Jahrhunderten, die christliche Offenbarung welche mal auf den ersten Blick gesehn nicht grade sehr erfolgsorientierte Lehre und Geschichte zum Besten gibt und trotzdem gegen alle satanischen Widerstände in seinem Siegeszug nicht aufzuhalten ist. Das ist schon mal ein sehr konkretes Indiz unter Vielen für mehr als nur Phantasie.
Der Grinse kam daher da ich mit einer Antwort wie dieser gerechnet habe. Als erstes mal vorwerfen, ich will nicht verstehen; mir unterstellen, ich würde deine Argumente nicht lesen. Und dann Beweise wie "Es glauben doch so viele Menschen dran, es muss stimmen!"Es gibt ältere Religionen als das Christentum, und du glaubst nur weil ein paar mehr Menschen dran glauben als die nächste große Religion haben sie recht? Wenn das deine "Beweis" sind,d ann lasse ich mich natürlich nicht von überzeugen :)
Und der Gott der meisten Religionen hat die Welt erschaffen. Also beweist die Existenz der Erde nun alle Religionen oder was?
Mit einem noch größeren "lol"
mfg Korse

Ps: Du hast mir keine Antwort auf meine Frage gegeben

El

Beitrag von El » Sonntag 27. August 2006, 22:52

Tilly hat geschrieben:
Korse hat geschrieben: Lol....

Soll das heißen , daß Du hier recht blöde grinst ?
lol = laughing out loud = lautes Lachen = Ausdruck von Belustigung
Tilly hat geschrieben:
Korse hat geschrieben: Warum ist den Jesus durch nachvollziehbare Logik wiederauferstanden..und woran erkennt man das ind er heutigen Welt? :shock:
Warum fragst Du recht scheinheilig, wenn Du gar nicht verstehen willst?
Hab Dir doch die Antwort schon gegeben. Unendlich viele reale Begleitumstände.
Erwartest Du wirklich , daß ich Dir jetzt all die Begleitumstände fein säuberlich vorkaue, weil Du zu faul bist Dir das entsprechende Wissen selber anzueignen, obwohl ich merken muß und soll , daß Du meinen Text auf ne unverständliche Form kürzt und zensierst um blöd rummachen zu können?
Du sollst nur deine Behauptung begründen. Und Korse hat nur wiederholt, was du sagtest:
Tilly hat geschrieben: Zumindest hat Jesus Christus wirklich auf der Welt gelebt und ist aufgrund von nachvollziehbarer Logik wirklich von den Toten auferstanden, da die Welt sonst nicht so wäre , wie sie jetzt ist.
Korse hat geschrieben:Warum ist den Jesus durch nachvollziehbare Logik wiederauferstanden..und woran erkennt man das ind er heutigen Welt?
:roll:

Tilly hat geschrieben: Z.B gibt es das Judentum und vor allem das Christentum seit vielen vielen Jahrhunderten, die christliche Offenbarung welche mal auf den ersten Blick gesehn nicht grade sehr erfolgsorientierte Lehre und Geschichte zum Besten gibt und trotzdem gegen alle satanischen Widerstände in seinem Siegeszug nicht aufzuhalten ist. Das ist schon mal ein sehr konkretes Indiz unter Vielen für mehr als nur Phantasie.
Naja, "glaub dran oder du glaubst dran" ist schon recht erfolgsorientiert und seit es nicht mehr so gehandhabt wird läuft's ja auch nicht mehr so gut...
Zuletzt geändert von El am Sonntag 27. August 2006, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.

El

Beitrag von El » Sonntag 27. August 2006, 23:02

Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: Das ist nur eine Sage behauptest Du, aber das ist eben nur eine Behauptung.

Diese Behauptung nun wirklich nicht wahr ist , da Gott
Mensch geworden ist, wenn auch Todi was anderes behauptet :)
Und das ist zirkuläre Logik, also nichtssagend.

Ich wüßt nicht , was hier zirkuläre Logik wäre.

Dieser Dein Einwand scheint mir aus der Logik gegriffen zu sein, darum ist vielmehr dieser nichtssagend, es sein denn Du begründest mir messerscharf , warum mein Satz ode was auch immer hier konkret zirkuläre Logik sei.

Tilly
Die Sage kann keine Sage sein, weil die Sage sagt, dass Gott zum Menschen geworden sei. Wenn die Sage wirklich eine Sage ist ist auch der Teil mit der Menschwerdung Teil der Sage und macht die Geschichte nicht wahrer.
Zuletzt geändert von El am Sonntag 27. August 2006, 23:15, insgesamt 1-mal geändert.

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Sonntag 27. August 2006, 23:09

Korse hat geschrieben: Der Grinse kam daher da ich mit einer Antwort wie dieser gerechnet habe. Als erstes mal vorwerfen, ich will nicht verstehen; mir unterstellen, ich würde deine Argumente nicht lesen. Und dann Beweise wie "Es glauben doch so viele Menschen dran, es muss stimmen!"Es gibt ältere Religionen als das Christentum, und du glaubst nur weil ein paar mehr Menschen dran glauben als die nächste große Religion haben sie recht? Wenn das deine "Beweis" sind,d ann lasse ich mich natürlich nicht von überzeugen :)
Und der Gott der meisten Religionen hat die Welt erschaffen. Also beweist die Existenz der Erde nun alle Religionen oder was?
Mit einem noch größeren "lol"
mfg Korse

Ps: Du hast mir keine Antwort auf meine Frage gegeben
Berechne meine zukünftigen Antworten in Zukunft ab jetzt alle selber , das erspart mir viel Arbeit . Ich hab wiederum so nen blöden Einwand
von dir erwartet, somit sind wir Beide Hellseher oder telepathisch begabt , ein klarer Beweis für Geist :D

Aber soviel kann ich dir noch verraten armer ungläubiger Korse, dem darum zur Zeit sovieles an wahrer Freude entgehen soll, alle Deine Begründungen sind zwar verständlich , aber trotzdem falsch.

Nur hab ich kene große Lust zig mal erklären zu sollen , warum der Glaube an´s rosarote mystische Eichhörnchen oder lilablaue Nashorn oder die semmelgraue Kamelgiraffe einfach nur "Nonsens" ist. Das hab ich mir jetzt selber ausgedacht und es ist wahr - einem Unverständigen das jetzt erklären zu sollen , das dieser Glaube nun nicht wahr ist, ist nicht leicht, es sein denn er spürt genauso wie ich bei der ersten Kenntnisnahme , daß es Nonsens ist.

Eines ist jedenfalls sicher: eines Tages landest Du im Totenreich. Du kannst Dich darum darauf freuen , weil dein Athesimus Dir so schön ein sinnloses Leben lehrt. Dieser Glaube muß natürlich unter allen Umständen verteidigt werden. Ich an Deiner Stelle würde mich fragen , warum Du deine Zeit mit sowas wie hier in diesem Forum verplemperst.

Rauche , saufe und fresse lieber, denn "morgen" bist Du tot.
Gott ist Geist

El

Beitrag von El » Sonntag 27. August 2006, 23:23

Tilly hat geschrieben: Nur hab ich kene große Lust zig mal erklären zu sollen , warum der Glaube an´s rosarote mystische Eichhörnchen oder lilablaue Nashorn oder die semmelgraue Kamelgiraffe einfach nur "Nonsens" ist. Das hab ich mir jetzt selber ausgedacht und es ist wahr - einem Unverständigen das jetzt erklären zu sollen , das dieser Glaube nun nicht wahr ist, ist nicht leicht, es sein denn er spürt genauso wie ich bei der ersten Kenntnisnahme , daß es Nonsens ist.
Du kannst das das unsichtbare rosarote Einhorn genauso wenig widerlegen wie wir deinen Gott. Aber wir wissen im Gegensatz zu dir dass wir es nicht können...

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Montag 28. August 2006, 00:24

El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: El, Du solltest erst mal lernen immer mit dem richtigen Namen zu zitieren , bevor Du glaubst folgerichtige Beweise fordern zu können.
Trotzdem jeder macht mal Fehler, im Gegensatz zu Todi nehm ich Dir das nicht krumm :)
Na das ist aber großzügig. :roll: Und wenn jemand einen Grund hätte mir das übel zu nehmen wäre das wohl Lesch.
Lesch könnte es Dir auch verübeln warum auch nicht. Ich find´s jedenfalls nicht gut, wenn man Texte irreführend entstellt, so daß andere nebenbei Mitlesende womöglich den Überblick verlieren.
Hast Du übrigens ein Augenleiden , weil Du ständig soviel rollst :)




Tilly hat geschrieben: Vom unsichtbaren Einhorn ist mir nichts bekannt, als das es wohl nur ne kindliche Phantasiefigur sein soll, für das es echte nicht erfundene und wissenschaftlich nicht erklärbare materielle Tatbestände nicht gibt
El hat geschrieben: Ebenso wenig wie von Gott...
Nein, dieser Einwand stimmt in keinster Weise. Das ist mechanisch gedankenloses vorgefertigtes atheistisches Gedankengut.
Darum muß ich feststellen, daß Du entweder nichts verstanden hast oder nicht verstehen willst.
Gegen Beides bin ich machtlos, darum kann ich mir weitere Bemühungen sparen. Nicht umsonst heißt es auch, daß Glauben können an den christlichen Gott Gnade ist.


El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: im Gegensatz zu Vielem einwandfrei Logischem und auch materiell nachprüfbarem wahrhaft existierendem Erbe, welches mit der einwandfrei historisch belegbaren Person Jesu Christ zusammenhängt.
Dass es einen historischen Jesus gab bezweifel ich ja nicht.
Ehrlich El? Das freut mich und das ist schon mal sehr gut.
Darauf kannst Du nämlich gut aufbauen auf Deinem Weg zur immer besseren wahren Erkenntnis!



El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:Nebenbei gefragt, streitest Du ab, daß es Vernunft , Logik , Bewußtsein, Gedanken, Gefühle gibt? Intuition, Träume , unzählige Berichte über Nahtoderfahrungen, Berichte über äußerst wundersame real nachprüfbare äußerst wundersame Heilungen gibt?
Es gibt auch unzählige Berichte von Ekstasen und Visionen von christlichen Heiligen, die wissenschaftlich fundiert außerordentliche zur Zeit nicht erklärbare nachgeprüfte Phänomene als Begleitumstände mit sich im Gefolge haben.
Nö, tu ich nicht.
auch sehr schön :) Du bist ganz einfach nicht in der Lage abstrakt genug zu denken , dies mit dem unerschaffenen Gott in Einklang zu bringen.

Soll ich für Dich mitglauben und mitbeten?



El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:Streitest Du ab, daß viele Prophezeiungen der Bibel in Erfüllung gegangen sind?
Immerhin sind die Texte des AT´s schon viele viele Jahrhunderte vor Jesu Kreuzigung und anderes mehr geschrieben worden.
Hast Du irgendwelche antike authentischen Texte auf Papyrus aus verschiedensten Zeitepochen oder sowas, die die Idee vom rosaroten Einhorn eindeutig prophezeien?

Eindeutig ist auch Jesus nicht prophezeit worden. Ein Mesiahs wurde prophezeit (selbsterfüllende Prophezeiung)und 2-3 Absätze aus dem AT treffen zufällig mal auf Jesus zu, das war's dann aber auch schon. Wär Jesus anders gewesen hätte man eben andere Absätze rausgesucht.
Nein, diese Einwände sind nicht zutreffend , tut mir leid. Allerdings sind die Propheiungen verschleiert bzw. versiegelt, darum hast Du Probleme damit.
Das verstehe ich, aber nur weil eine Botschaft wegen ansonsten zu befürchtender fremder entstellender Einflußnahme nachvollziehbar codiert verschlüsselt worden ist , ist der Inhalt darum nicht weniger wahr.
El hat geschrieben: Und irgendwelche alten Texte wird es wohl auch geben, die sich auf's unsichtbare rosa Einhorn interpretieren lassen.
Wenn man Nonsens produzieren will mit Sicherheit. Die menschliche Phantasie ist grenzenlos. Nur mit Mathematik kann man da schon ein wenig die Spreu vom Weizen trennen.
Denn soviel kann ich Dir verraten, die Wahrscheinlichkeit, daß die Person , die im Turiner Grabtuch gelegen haben soll mit dem biblisch beschriebenen Jesus Christus identisch ist liegt bei 1: 200 Milliarden.

Warum existiert ein Leichentuch mit dreidimensionalen Photo aus antiker Zeit ohne Leiche?

Kannst Du mir das erklären? Leichen mit dazugehörigen blutbefleckten Leichentüchern pflegen nämlich komplett zu verwesen und Juden hatten allergrößte Skrupel irgendwas nochmal anzufassen , was mal mit ner Leiche in Berührung gekommen war wegen der Gebote zur Reinlichkeit!
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: immerhin soll dies Gott erschaffen haben .
Das ist das was du glaubst.
Ja, aber immerhin leugnest Du nicht die Tatsache, daß es ne Welt gibt.
Wenigstens etwas. Gott hat jedoch ganz konkret logisch mit dieser Welt einschließlich Universum zu tun im Gegensatz zum rosaroten mystischen Einhorn :)
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: Man registriert beim Untersuchen dieser unserer Welt immerhin so erstaunliche Fakten wie Ordnung, Sinnhaftigkeit, Logik, Information , Verstand, Wille, geistige Gesetzmäßigkeiten , aber auch Freiheit, evtl. nur scheinbares Chaos u.s.w.
Sinn gibt der Mensch selbst... K.A. was du nun mit geistige Gesetzmäßgkeiten meinst, aber zum Rest: Na und? Entropie....
Nein, an Entropie hab ich vorerst nicht gedacht, kann man auch in Betracht ziehen, doch warum soll ich mich an physikalischen Spekulationen beteiligen , an die Du glaubst?

Na und fragst Du? Meine Angaben hier sind alle das Gegenteil von Phantasie, haben also konkret was mit dieser Welt zu tun , allerdings nur für den abstrakt denkenden menschlichen Verstand möglich.

Schimpansen können natürlich nicht so weit denken :D


Tilly hat geschrieben:
Das Alles zusammen gesehn ist jetzt mehr als nur gelogene unlogische Phantasie im Gegensatz zur Märchenfigur "rosarotes Einhorn"
El hat geschrieben: Das kann doch auch das rosa Einhorn gemacht haben.


Wenn Du eine neue Sprache einführen möchtest, ja. Dann sagen wir in Zukunft für Geld Äpfel und für Computer Sand u.s.w. Das Einzige was wir dann brauchen , ist ne Decodierung :D

Jedenfalls ist Gott keine Phantasiefigur und kann darum nicht mit dem Rosa Einhorn identisch sein , es sei denn wir wollen Gottes Identität verschlüsselt widergeben, um was Bestimmtes besonders herauszuheben.



El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Und das alles ist doch sehr real unserem kritischem Bewußtsein zugänglich , während das rosarote Einhorn allein schon beim Erklingen seines Namens "Nonsens" und Betrug offenbart , darum womöglich sogar böswilligen "Nonsens".
Gott darf doch auch widersprüchliche Eigenschaften haben, warum nicht das unsichtbare rosa Einhorn?
Gott hat keine widersprüchlichen Eigenschaften. Gott ist vollkommen.



El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Willst Du wirklich "Nonsens " gegen wahre Logik ausspielen und dadurch behaupten es gäbe keine Logik , wohl eine Unterstufe des wahren sinnhaften Logos?
Nö, Nonsens vs. Nonsens.


was heißt vs.?
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Was machst Du, wenn Du einem mogoloiden Menschen , also einen geistesschwachen Menschen die binomischen Formeln erklärst, er dies aber nicht kapiert und dieser in seinem unschuldigen Unverständnis immer nur " Dada" sagt? Sind dann wohl die binomischen Formeln falsch, weil man nicht fähig ist, auch diesem armen Menschen dies verständlich genug erklären zu können?

Oder 2. man hat es verstanden und erhebt irgendeinen Einsrpuch nur um des lieben Streitens willen? Weil man ja so gerne seine überlegene allerdings nur eingebildet übelegene Argumentationsfähigkeit unter Beweis stellen möchte :) ?

2. Variante ist allerdings nicht gut, auf solche Streikultur leg ich keinen Wert.
Ich würde ihn damit einfach ihn Ruhe lassen...
Das ist glaub ich ein guter Gedanke für dieses Forum.
Gott ist Geist

Antworten