Ein großer Tag für die Wissenschaft..

Alte Beiträge - Gesperrt

Moderator: Eser

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Montag 28. August 2006, 00:36

El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: Nur hab ich kene große Lust zig mal erklären zu sollen , warum der Glaube an´s rosarote mystische Eichhörnchen oder lilablaue Nashorn oder die semmelgraue Kamelgiraffe einfach nur "Nonsens" ist. Das hab ich mir jetzt selber ausgedacht und es ist wahr - einem Unverständigen das jetzt erklären zu sollen , das dieser Glaube nun nicht wahr ist, ist nicht leicht, es sein denn er spürt genauso wie ich bei der ersten Kenntnisnahme , daß es Nonsens ist.
Du kannst das das unsichtbare rosarote Einhorn genauso wenig widerlegen wie wir deinen Gott. Aber wir wissen im Gegensatz zu dir dass wir es nicht können...
Ich hab´s schon widerlegt , nur willst Du es nicht zur Kenntnis nehmen.

Du kannst natürlich auf Alles sinnvolle was ich schreibe wieder irgendeinen unsinnigen Einwand schreiben oder einfach Wesentliches einfach löschen, verdrehen oder übergehen u.s.w . Oder ganz einfach wirklich nicht verstehen können. Falls es wirklich so ist, bist Du entschuldigt. ( Falls nicht, was ich nicht hoffe, bist Du einfach nur boshaft)

Das ist relativ einfach und braucht wenig Intelligenz und macht zudem Christen jede Menge Arbeit, stehlen diesen die Zeit. Darum scheint diese Methode bei Atheisten so beliebt zu sein :D

Nur ich durchschaue dieses Spielchen schon zur Genüge , es ist seltsam dass Atheisten immer wieder nur die selben unverständigen Argumente bringen.
Gott ist Geist

Korse
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 20. Mai 2006, 15:27

Beitrag von Korse » Montag 28. August 2006, 00:43

Tilly hat geschrieben:
Korse hat geschrieben: Der Grinse kam daher da ich mit einer Antwort wie dieser gerechnet habe. Als erstes mal vorwerfen, ich will nicht verstehen; mir unterstellen, ich würde deine Argumente nicht lesen. Und dann Beweise wie "Es glauben doch so viele Menschen dran, es muss stimmen!"Es gibt ältere Religionen als das Christentum, und du glaubst nur weil ein paar mehr Menschen dran glauben als die nächste große Religion haben sie recht? Wenn das deine "Beweis" sind,d ann lasse ich mich natürlich nicht von überzeugen :)
Und der Gott der meisten Religionen hat die Welt erschaffen. Also beweist die Existenz der Erde nun alle Religionen oder was?
Mit einem noch größeren "lol"
mfg Korse

Ps: Du hast mir keine Antwort auf meine Frage gegeben
Berechne meine zukünftigen Antworten in Zukunft ab jetzt alle selber , das erspart mir viel Arbeit . Ich hab wiederum so nen blöden Einwand
von dir erwartet, somit sind wir Beide Hellseher oder telepathisch begabt , ein klarer Beweis für Geist :D

Aber soviel kann ich dir noch verraten armer ungläubiger Korse, dem darum zur Zeit sovieles an wahrer Freude entgehen soll, alle Deine Begründungen sind zwar verständlich , aber trotzdem falsch.

Nur hab ich kene große Lust zig mal erklären zu sollen , warum der Glaube an´s rosarote mystische Eichhörnchen oder lilablaue Nashorn oder die semmelgraue Kamelgiraffe einfach nur "Nonsens" ist. Das hab ich mir jetzt selber ausgedacht und es ist wahr - einem Unverständigen das jetzt erklären zu sollen , das dieser Glaube nun nicht wahr ist, ist nicht leicht, es sein denn er spürt genauso wie ich bei der ersten Kenntnisnahme , daß es Nonsens ist.

Eines ist jedenfalls sicher: eines Tages landest Du im Totenreich. Du kannst Dich darum darauf freuen , weil dein Athesimus Dir so schön ein sinnloses Leben lehrt. Dieser Glaube muß natürlich unter allen Umständen verteidigt werden. Ich an Deiner Stelle würde mich fragen , warum Du deine Zeit mit sowas wie hier in diesem Forum verplemperst.

Rauche , saufe und fresse lieber, denn "morgen" bist Du tot.
Lol..mal wieder.

Das war wieder exakt das mit dem ich gerechnet habe. Androhungen übers Totenreich und jede Menge "Ich bin besser als Ungläubige!"- Gefasel
Irgendwie ziemlich schwach für eine Religion der Liebe.
Meine Frage hast du natürlich noch nicht beantwortet. Aber natürlich ist jeder, der Sache Hinterfragt, ein phöser Atheist.
Und warum ist das Totenreich denn eigentlich sicher? Warst du schonmal da?
Würdest du an rosa Einhörner glauben, wenn sie in 2000 Jahre alten Schriften belegt wäre? Oder an Meere die sich plötzlich teilen...oh, tut mir leid, das tust du ja. Aber sich teilende Meere sind auch realistischer als Einhörner. Das weiß ja jedes Kind...

Ps: Übrigens bin ich kein Atheist, und mein Leben hat für mich auch einen Sinn. Nur brauche ich für meinen Sinn weder eine Sammlung von Schriften, noch jemanden, der Städte vernichtet
:) Aber is es ja so einfach die bösen Hinterfrager in eine Schublade zu stecken...

Benutzeravatar
Eser
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Beitrag von Eser » Montag 28. August 2006, 00:51

Korse hat geschrieben: Lol..mal wieder.

Das war wieder exakt das mit dem ich gerechnet habe. Androhungen übers Totenreich und jede Menge "Ich bin besser als Ungläubige!"- Gefasel
Irgendwie ziemlich schwach für eine Religion der Liebe.
Androhen kann kein Mensch, denn wenn einer androhen kann, dann kann er sie auch dahin befördern. Er kann sie höchstens warnen. Und das ist berechtigt. Wir wissen in vielerlei Hinsicht wer auf DIESEM WEGE in der Hölle landen wird, also sagen/schreiben wir das auch.

Und mit einer Religion will ich schon gar nichts zu tun haben. Da sie aber für Religionen kein Interesse zeigen, können sie auch nicht behaupten, irgendetwas sei schwach an der Religion. Vielleicht sollten sie mal genau diese Warnungen wahrnehmen.

Korse
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 20. Mai 2006, 15:27

Beitrag von Korse » Montag 28. August 2006, 00:59

Eser hat geschrieben:
Korse hat geschrieben: Lol..mal wieder.

Das war wieder exakt das mit dem ich gerechnet habe. Androhungen übers Totenreich und jede Menge "Ich bin besser als Ungläubige!"- Gefasel
Irgendwie ziemlich schwach für eine Religion der Liebe.
Androhen kann kein Mensch, denn wenn einer androhen kann, dann kann er sie auch dahin befördern. Er kann sie höchstens warnen. Und das ist berechtigt. Wir wissen in vielerlei Hinsicht wer auf DIESEM WEGE in der Hölle landen wird, also sagen/schreiben wir das auch.

Und mit einer Religion will ich schon gar nichts zu tun haben. Da sie aber für Religionen kein Interesse zeigen, können sie auch nicht behaupten, irgendetwas sei schwach an der Religion. Vielleicht sollten sie mal genau diese Warnungen wahrnehmen.
Ich interessiere mich nicht für Religionen? Wie kommen sie darauf? Sie unterstellen mal wieder haltlos irgendetwas.... :roll:

Und er droht im Namen seines Gottes damit, da er ja wissen zu glauben scheint, was sein Gott will. Warnen würde ich hier nicht benutzen da es sein System ist, das die Drohung ausspricht. Ein Rechtsanwalt kann damit drohen sie einzubuchten, er wird sie aber nicht persönlich festhalten =)

Korse
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 20. Mai 2006, 15:27

Beitrag von Korse » Montag 28. August 2006, 01:02

Tilly hat geschrieben:
Korse hat geschrieben: Rauche , saufe und fresse lieber, denn "morgen" bist Du tot.
Warum hälst du mich für einen Raucher und Säufer? Wo habe ich das geschrieben? Oder ist es wieder wilde Spekulation und Schubladenschieberei von dir?
Hat Jesus nicht eigentlcih Wasser in Wein verwandelt. Also scheint das "saufen" wohl garnicht so schlimm zu sein. Bist du dir sicher das du mit deinem Gott im Einklang bist? =)

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Montag 28. August 2006, 01:03

El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben: Und das ist zirkuläre Logik, also nichtssagend.

Ich wüßt nicht , was hier zirkuläre Logik wäre.

Dieser Dein Einwand scheint mir aus der Logik gegriffen zu sein, darum ist vielmehr dieser nichtssagend, es sein denn Du begründest mir messerscharf , warum mein Satz ode was auch immer hier konkret zirkuläre Logik sei.

Tilly
Die Sage kann keine Sage sein, weil die Sage sagt, dass Gott zum Menschen geworden sei. Wenn die Sage wirklich eine Sage ist ist auch der Teil mit der Menschwerdung Teil der Sage und macht die Geschichte nicht wahrer.
aktuelles Christentum, Judentum, Welt , Universum , Logos ; Bewußtsein, Wille , Freiheit, Turiner Grabtuch, Heilige, neuzeitlichere Phänomene etc. sind nicht Teil der Sage und sprechen trotzdem vom selben Gott. Darum kann es sich nach Deiner Begründung jetzt nicht mehr nur um zirkuläre Logik handeln.
Allerdings ist auffallend, daß z.B Turiner Grabtuch mit nem bis jetzt nicht wissenschaftlich erklärbaren photographischen Abdruck bezüglich seiner Entstehung auffallend übereinstimmt mit exakten Angaben der Bibel.

Doch das ist eine äußerst unwahrscheinliche zufällige auffällige Übereinstimmung neben anderen, falls alles nur Phantasie bzw. Sage sein sollte.....
Gott ist Geist

Benutzeravatar
Eser
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Beitrag von Eser » Montag 28. August 2006, 01:04

Korse hat geschrieben: Ich interessiere mich nicht für Religionen? Wie kommen sie darauf? Sie unterstellen mal wieder haltlos irgendetwas.... :roll:
Lesen lernen bitte. Mein Zitat: "Und mit einer Religion will ich schon gar nichts zu tun haben." Von wem spreche ich hier? LESEN.
Korse hat geschrieben: Und er droht im Namen seines Gottes damit, da er ja wissen zu glauben scheint, was sein Gott will. Warnen würde ich hier nicht benutzen da es sein System ist, das die Drohung ausspricht. Ein Rechtsanwalt kann damit drohen sie einzubuchten, er wird sie aber nicht persönlich festhalten =)
Blödsinn! Ein Rechtsanwalt kann mir NICHT DROHEN um mich einzubuchten. Kein Rechtsanwalt kann einbuchten, wo haben sie das her? Ist der Rechtsanwalt etwa Richter? Er kann WARNEN, weil er das Gesetz KENNT und ihren (möglichen) Gesetzesbruch erkennt. Sie wissen nicht wovon sie reden.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Gott ist wissenschaftlich bewiesen

Beitrag von Todoroff » Montag 28. August 2006, 01:08

Tilly hat geschrieben:Nicht umsonst heißt es auch, daß Glauben können an den christlichen Gott
Gnade ist.

Das heißt es aber nicht in der Bibel, weil sonst der Mensch nicht
UNENTSCHULDBAR wäre.

Röm 1,18-21
Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle
Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch
Ungerechtigkeit niederhalten. Denn was man von Gott erkennen kann, ist
ihnen offenbar; Gott hat es ihnen offenbart. Seit Erschaffung der Welt
wird Seine unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der
Vernunft wahrgenommen, Seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind sie
unentschuldbar. Denn sie haben Gott erkannt, Ihn aber nicht als Gott
geehrt und Ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der
Nichtigkeit, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.

Gott Selbst offenbart also jedem Menschen das von Ihm zu Erkennende.
Seine Existenz wird von JEDEM Menschen MIT DER VERNUNFT wahr-
genommen. Das heißt also, daß nur vernunftlose Wesen, all die sprech-
fähigen Affen in diesem Forum, PRODUKTE ihrer göttin Evolution, Gottes
Existenz leugnen. Zusätzlich leugnen sie die zahllosen wissenschaftlichen
Beweise der realen Existenz Gottes, auf welche sie alle NICHTS(!) zu
entgegnen wissen, weshalb sie alle sich in ihrer krankhafte Idiotie
ergehen, weshalb ihre Zukunft die Hölle ist. Das ist gerecht. Gott ist
gerecht, denn es sind diese sprechfähigen Affen, welche diesen Planeten
zerstören, welche an dem Ast sägen, auf dem sie selbst sitzen und dies
mit höchster Lust, was eine Offenbarung ihres Sadismus' und ihrer Mord-
gier ist. Das war schon immer so.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tilly » Montag 28. August 2006, 01:08

Korse hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Rauche , saufe und fresse lieber, denn "morgen" bist Du tot.
Warum hälst du mich für einen Raucher und Säufer? Wo habe ich das geschrieben? Oder ist es wieder wilde Spekulation und Schubladenschieberei von dir?
Hat Jesus nicht eigentlcih Wasser in Wein verwandelt. Also scheint das "saufen" wohl garnicht so schlimm zu sein. Bist du dir sicher das du mit deinem Gott im Einklang bist? =)
Ich behaupte nicht, daß Du ein Raucher und Säufer bist!

Nur warum solltest Du das nicht tun? Es ist egal was Du denkst und tust . Genieße Dein Leben, "morgen" bist Du tot.

Das ist konsequent atheistisch gedacht , wenn dir das nicht schmeckt, dann ist es gut.
Gott ist Geist

Tilly
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 25. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Bayern

Re: Gott ist wissenschaftlich bewiesen

Beitrag von Tilly » Montag 28. August 2006, 01:28

Todoroff hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:Nicht umsonst heißt es auch, daß Glauben können an den christlichen Gott
Gnade ist.
Das heißt es aber nicht in der Bibel, weil sonst der Mensch nicht
UNENTSCHULDBAR wäre.
Herr Todoroff,
es mag ja sein, daß jeder halbwegs vernünftige Mensch eigentlich glauben müßte , dass es sowas wie einen Gott als Urgeist geben múß. Für mich persönlich ist das keine Frage. Die Probleme liegen mehr im Detail.

Nur was sagen Sie zu einem Inder oder Chinesen oder gefolterten Mann in einem asiatischem Gefängnis , der noch nie von Jesus Christus gehört hat? Oder einem geistig behinderten Menschen?
Die Betonung liegt auf christlichem Gott . Denn es ist doch wohl auch für Sie ein Unterschied ob jemand an ein Nirvana der Buddhisten glaubt oder an Allah oder Manitou oder Rad des Lebens u.s.w.

Und übrigens, waren Sie nicht auch mal ne zeitlang überzeugter Marxist bevor der heilige Geist Ihnen Ereluchtung brachte? Dann waren Sie also vorher scheinbar außerhalb der Gnade Gottes in der Fähigkeit an den für Sie jetzt wahren Gott zu glauben!
Gott ist Geist

El

Beitrag von El » Montag 28. August 2006, 01:33

Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: El, Du solltest erst mal lernen immer mit dem richtigen Namen zu zitieren , bevor Du glaubst folgerichtige Beweise fordern zu können.
Trotzdem jeder macht mal Fehler, im Gegensatz zu Todi nehm ich Dir das nicht krumm :)
Na das ist aber großzügig. :roll: Und wenn jemand einen Grund hätte mir das übel zu nehmen wäre das wohl Lesch.
Lesch könnte es Dir auch verübeln warum auch nicht. Ich find´s jedenfalls nicht gut, wenn man Texte irreführend entstellt, so daß andere nebenbei Mitlesende womöglich den Überblick verlieren.
Na und? Habe ich ja nicht mit Absicht gemacht... ;)
Tilly hat geschrieben: Hast Du übrigens ein Augenleiden , weil Du ständig soviel rollst :)
Kurzsichtigkeit, aber das mit dem Augengerolle hat einen anderen grund... ;)


Tilly hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: Vom unsichtbaren Einhorn ist mir nichts bekannt, als das es wohl nur ne kindliche Phantasiefigur sein soll, für das es echte nicht erfundene und wissenschaftlich nicht erklärbare materielle Tatbestände nicht gibt
El hat geschrieben: Ebenso wenig wie von Gott...
Nein, dieser Einwand stimmt in keinster Weise. Das ist mechanisch gedankenloses vorgefertigtes atheistisches Gedankengut.
Darum muß ich feststellen, daß Du entweder nichts verstanden hast oder nicht verstehen willst.
Gegen Beides bin ich machtlos, darum kann ich mir weitere Bemühungen sparen. Nicht umsonst heißt es auch, daß Glauben können an den christlichen Gott Gnade ist.
Du kannst ja gerne Glauben was du willst und es meinetwegen als Gnade betrachten, ganauso können aber auch Menschen argumentieren, die an's unsichtbare rosa Einhorn glauben.

Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: im Gegensatz zu Vielem einwandfrei Logischem und auch materiell nachprüfbarem wahrhaft existierendem Erbe, welches mit der einwandfrei historisch belegbaren Person Jesu Christ zusammenhängt.
Dass es einen historischen Jesus gab bezweifel ich ja nicht.
Ehrlich El? Das freut mich und das ist schon mal sehr gut.
Darauf kannst Du nämlich gut aufbauen auf Deinem Weg zur immer besseren wahren Erkenntnis!
Ach, wie kommst du nur auf so revolutionäre Ideen, wie über sein Wissen nachzudenken? :roll: Was sich daran für mich an Erkenntnis herausziehen lies habe ich herausgezogen, da brauch ich nicht dich, damit du mir die Anweisung dazu gibst.
Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:Nebenbei gefragt, streitest Du ab, daß es Vernunft , Logik , Bewußtsein, Gedanken, Gefühle gibt? Intuition, Träume , unzählige Berichte über Nahtoderfahrungen, Berichte über äußerst wundersame real nachprüfbare äußerst wundersame Heilungen gibt?
Es gibt auch unzählige Berichte von Ekstasen und Visionen von christlichen Heiligen, die wissenschaftlich fundiert außerordentliche zur Zeit nicht erklärbare nachgeprüfte Phänomene als Begleitumstände mit sich im Gefolge haben.
Nö, tu ich nicht.
auch sehr schön :) Du bist ganz einfach nicht in der Lage abstrakt genug zu denken , dies mit dem unerschaffenen Gott in Einklang zu bringen.
Das damit in Einklang bringen ist kein Problem, nur sagt die Existenz von Berichten nicht so viel aus. Den Heiligenkandidaten werden/wurden doch irgendwelche Wunder krampfhaft nachgedichtet, weil man sie sonst nicht zu Heiligen machen kann. Es gibt zu jedem Quatsch Berichte, schon allein wenn man an die Ufosichtungen denkt... Oder an die Urban Legends...
Tilly hat geschrieben: Soll ich für Dich mitglauben und mitbeten?
Wenn du Spaß dran hast kannst du meinetwegen für mich glauben und beten so viel du willst, ich halt mich dann doch lieber an die Fakten.

Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:Streitest Du ab, daß viele Prophezeiungen der Bibel in Erfüllung gegangen sind?
Immerhin sind die Texte des AT´s schon viele viele Jahrhunderte vor Jesu Kreuzigung und anderes mehr geschrieben worden.
Hast Du irgendwelche antike authentischen Texte auf Papyrus aus verschiedensten Zeitepochen oder sowas, die die Idee vom rosaroten Einhorn eindeutig prophezeien?

Eindeutig ist auch Jesus nicht prophezeit worden. Ein Mesiahs wurde prophezeit (selbsterfüllende Prophezeiung)und 2-3 Absätze aus dem AT treffen zufällig mal auf Jesus zu, das war's dann aber auch schon. Wär Jesus anders gewesen hätte man eben andere Absätze rausgesucht.
Nein, diese Einwände sind nicht zutreffend , tut mir leid. Allerdings sind die Propheiungen verschleiert bzw. versiegelt, darum hast Du Probleme damit.
Das verstehe ich, aber nur weil eine Botschaft wegen ansonsten zu befürchtender fremder entstellender Einflußnahme nachvollziehbar codiert verschlüsselt worden ist , ist der Inhalt darum nicht weniger wahr.
Lass mich raten: Die Prophezeiungen können nur Christen erkennen, oder? :D
Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben: Und irgendwelche alten Texte wird es wohl auch geben, die sich auf's unsichtbare rosa Einhorn interpretieren lassen.
Wenn man Nonsens produzieren will mit Sicherheit. Die menschliche Phantasie ist grenzenlos. Nur mit Mathematik kann man da schon ein wenig die Spreu vom Weizen trennen.
Ob eine Vorhersage auf irgendjemanden oder irgendetwas interpretiert werden kann ist eine Frage der Interpretation, wie soll man das denn mathematisch entscheiden?
Tilly hat geschrieben: Denn soviel kann ich Dir verraten, die Wahrscheinlichkeit, daß die Person , die im Turiner Grabtuch gelegen haben soll mit dem biblisch beschriebenen Jesus Christus identisch ist liegt bei 1: 200 Milliarden.
Hä? Wolltest du wirklich ausdrücken, dass es sehr unwahrscheinlich ist? Inwiefern soll denn das großartig für irgendwas sprechen? Und wie kommst du auf die Zahl?

Tilly hat geschrieben: Warum existiert ein Leichentuch mit dreidimensionalen Photo aus antiker Zeit ohne Leiche?

Kannst Du mir das erklären? Leichen mit dazugehörigen blutbefleckten Leichentüchern pflegen nämlich komplett zu verwesen und Juden hatten allergrößte Skrupel irgendwas nochmal anzufassen , was mal mit ner Leiche in Berührung gekommen war wegen der Gebote zur Reinlichkeit!
Soweit ich das sehe wird sehr stark angezweifelt, dass es überhaupt antik ist und eher auf's 14. Jahrhundert datiert.
Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: immerhin soll dies Gott erschaffen haben .
Das ist das was du glaubst.
Ja, aber immerhin leugnest Du nicht die Tatsache, daß es ne Welt gibt.
Wenigstens etwas. Gott hat jedoch ganz konkret logisch mit dieser Welt einschließlich Universum zu tun im Gegensatz zum rosaroten mystischen Einhorn :)
Aus deiner Sicht... Aus Sicht eines Anhängers des unsichtbaren rosa Einhorns hat natürlich das unsichtbare rosa Einhorn ganz konkret logisch mit dieser Welt einschließlich Universum zu tun, im Gegensatz zum mystischen Christengott...
Tilly hat geschrieben:
Nein, an Entropie hab ich vorerst nicht gedacht, kann man auch in Betracht ziehen, doch warum soll ich mich an physikalischen Spekulationen beteiligen , an die Du glaubst?
Entropie ist eine Zustandsgröße, in etwa so spekulativ wie Wärme. :roll:
Tilly hat geschrieben:
Na und fragst Du? Meine Angaben hier sind alle das Gegenteil von Phantasie, haben also konkret was mit dieser Welt zu tun , allerdings nur für den abstrakt denkenden menschlichen Verstand möglich.
Abstrakt... Wohl eher vernebelt...
Tilly hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Das Alles zusammen gesehn ist jetzt mehr als nur gelogene unlogische Phantasie im Gegensatz zur Märchenfigur "rosarotes Einhorn"
El hat geschrieben: Das kann doch auch das rosa Einhorn gemacht haben.


Wenn Du eine neue Sprache einführen möchtest, ja. Dann sagen wir in Zukunft für Geld Äpfel und für Computer Sand u.s.w. Das Einzige was wir dann brauchen , ist ne Decodierung :D

Jedenfalls ist Gott keine Phantasiefigur und kann darum nicht mit dem Rosa Einhorn identisch sein , es sei denn wir wollen Gottes Identität verschlüsselt widergeben, um was Bestimmtes besonders herauszuheben.
"Jedenfalls ist das unsichtbare rosa Einhorn keine Phantasiefigur und kann darum nicht mit Gott identisch sein , es sei denn wir wollen die Identität des unsichtbaren rosa Einhorns verschlüsselt widergeben, um was Bestimmtes besonders herauszuheben."
Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Und das alles ist doch sehr real unserem kritischem Bewußtsein zugänglich , während das rosarote Einhorn allein schon beim Erklingen seines Namens "Nonsens" und Betrug offenbart , darum womöglich sogar böswilligen "Nonsens".
Gott darf doch auch widersprüchliche Eigenschaften haben, warum nicht das unsichtbare rosa Einhorn?
Gott hat keine widersprüchlichen Eigenschaften. Gott ist vollkommen.
Na gut, dann nennen wir die Widersprüche beim unsichtbaren rosa Einhorn ab sofort auch einfach Vollkommenheit. :roll:
Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Willst Du wirklich "Nonsens " gegen wahre Logik ausspielen und dadurch behaupten es gäbe keine Logik , wohl eine Unterstufe des wahren sinnhaften Logos?
Nö, Nonsens vs. Nonsens.


was heißt vs.?
vs.: versus (lateinisch für: gegen, gegenüber gestellt) bei Kämpfen (Kampfsport)
Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Was machst Du, wenn Du einem mogoloiden Menschen , also einen geistesschwachen Menschen die binomischen Formeln erklärst, er dies aber nicht kapiert und dieser in seinem unschuldigen Unverständnis immer nur " Dada" sagt? Sind dann wohl die binomischen Formeln falsch, weil man nicht fähig ist, auch diesem armen Menschen dies verständlich genug erklären zu können?

Oder 2. man hat es verstanden und erhebt irgendeinen Einsrpuch nur um des lieben Streitens willen? Weil man ja so gerne seine überlegene allerdings nur eingebildet übelegene Argumentationsfähigkeit unter Beweis stellen möchte :) ?

2. Variante ist allerdings nicht gut, auf solche Streikultur leg ich keinen Wert.
Ich würde ihn damit einfach ihn Ruhe lassen...
Das ist glaub ich ein guter Gedanke für dieses Forum.
Soll ich auch mal anfangen deine Fehler zu markieren? Deine Groß- und Kleinschreibung ist auch nicht gerade überwältigend. :roll:

El

Beitrag von El » Montag 28. August 2006, 01:46

Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Ich wüßt nicht , was hier zirkuläre Logik wäre.

Dieser Dein Einwand scheint mir aus der Logik gegriffen zu sein, darum ist vielmehr dieser nichtssagend, es sein denn Du begründest mir messerscharf , warum mein Satz ode was auch immer hier konkret zirkuläre Logik sei.

Tilly
Die Sage kann keine Sage sein, weil die Sage sagt, dass Gott zum Menschen geworden sei. Wenn die Sage wirklich eine Sage ist ist auch der Teil mit der Menschwerdung Teil der Sage und macht die Geschichte nicht wahrer.
aktuelles Christentum, Judentum, Welt , Universum , Logos ; Bewußtsein, Wille , Freiheit, Turiner Grabtuch, Heilige, neuzeitlichere Phänomene etc. sind nicht Teil der Sage und sprechen trotzdem vom selben Gott. Darum kann es sich nach Deiner Begründung jetzt nicht mehr nur um zirkuläre Logik handeln.
Nö, jetzt nicht mehr. Trotzdem sind's alles keine Beweise. Wenn Christentum und Judentum beweise für euren Gott sind müssen Buddhismus und Hinduismus auch Beweise für die Richtigkeit dieser Religionen sein. Welt und Universum sind auch kein Argument, die sind Juden haben natürlich auch schon in dieser Welt gelebt und sie dementsprechend beschreiben, ebenso kannten sie Bewusstsein, Wille etc bereits aus eigener Erfahrung. Turiner Grabtuch und Heilige kann man nicht allzu ernst nehmen... Was meinst du mit "neuzeitliche Phänomene"?

El

Beitrag von El » Montag 28. August 2006, 01:47

Tilly hat geschrieben:
El hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben: Nur hab ich kene große Lust zig mal erklären zu sollen , warum der Glaube an´s rosarote mystische Eichhörnchen oder lilablaue Nashorn oder die semmelgraue Kamelgiraffe einfach nur "Nonsens" ist. Das hab ich mir jetzt selber ausgedacht und es ist wahr - einem Unverständigen das jetzt erklären zu sollen , das dieser Glaube nun nicht wahr ist, ist nicht leicht, es sein denn er spürt genauso wie ich bei der ersten Kenntnisnahme , daß es Nonsens ist.
Du kannst das das unsichtbare rosarote Einhorn genauso wenig widerlegen wie wir deinen Gott. Aber wir wissen im Gegensatz zu dir dass wir es nicht können...
Ich hab´s schon widerlegt , nur willst Du es nicht zur Kenntnis nehmen.
Wo denn?

Korse
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 20. Mai 2006, 15:27

Beitrag von Korse » Montag 28. August 2006, 01:52

Tilly hat geschrieben:
Korse hat geschrieben:
Tilly hat geschrieben:
Rauche , saufe und fresse lieber, denn "morgen" bist Du tot.
Warum hälst du mich für einen Raucher und Säufer? Wo habe ich das geschrieben? Oder ist es wieder wilde Spekulation und Schubladenschieberei von dir?
Hat Jesus nicht eigentlcih Wasser in Wein verwandelt. Also scheint das "saufen" wohl garnicht so schlimm zu sein. Bist du dir sicher das du mit deinem Gott im Einklang bist? =)
Ich behaupte nicht, daß Du ein Raucher und Säufer bist!

Nur warum solltest Du das nicht tun? Es ist egal was Du denkst und tust . Genieße Dein Leben, "morgen" bist Du tot.

Das ist konsequent atheistisch gedacht , wenn dir das nicht schmeckt, dann ist es gut.
Jep, das ist recht atheistisch gedacht. Aber denken Christen anders? Willst du dein Leben nicht genießen? :shock:

Korse
Beiträge: 216
Registriert: Samstag 20. Mai 2006, 15:27

Beitrag von Korse » Montag 28. August 2006, 01:54

Eser hat geschrieben:
Korse hat geschrieben: Ich interessiere mich nicht für Religionen? Wie kommen sie darauf? Sie unterstellen mal wieder haltlos irgendetwas.... :roll:
Lesen lernen bitte. Mein Zitat: "Und mit einer Religion will ich schon gar nichts zu tun haben." Von wem spreche ich hier? LESEN.
Korse hat geschrieben: Und er droht im Namen seines Gottes damit, da er ja wissen zu glauben scheint, was sein Gott will. Warnen würde ich hier nicht benutzen da es sein System ist, das die Drohung ausspricht. Ein Rechtsanwalt kann damit drohen sie einzubuchten, er wird sie aber nicht persönlich festhalten =)
Blödsinn! Ein Rechtsanwalt kann mir NICHT DROHEN um mich einzubuchten. Kein Rechtsanwalt kann einbuchten, wo haben sie das her? Ist der Rechtsanwalt etwa Richter? Er kann WARNEN, weil er das Gesetz KENNT und ihren (möglichen) Gesetzesbruch erkennt. Sie wissen nicht wovon sie reden.
Im ersten teil habe ich mich verlesen. Damit wird mein Beitrag hinfällig.

Im zweiten Teil meinte ich Staatsanwalt, habe mich da gerade verschrieben (war wohl Gedanklich beim Recht).
Auch ein Staatsanwalt hat die Macht, der sich ein Richter fügen muss, wenn die Beweislage z.B. eindeutig ist.

Antworten