In 30 Jahren unwiderlegt

Alles über die Relativitätstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: In 30 Jahren unwiderlegt

Beitrag von Todoroff » Samstag 28. März 2015, 10:28

Wann ist eine Theorie falsch?
========================

Wenn sie, wie die Relativitätstheorie (RTh)
mittels Teilung durch Null gewonnen wurde
http://www.gtodoroff.de/lt-null.htm

oder wenn sie, wie die RTh
in konkreten Fällen groteske Ergebnisse liefert wie 1=3
http://www.gtodoroff.de/mi-einst.htm

oder wenn sie, wie die RTh
DAS Symbol einer falschen Theorie ist
http://www.gtodoroff.de/symbol.htm

oder wenn sie, wie die RTh
sich selbst 19-fach widerspricht
http://www.gtodoroff.de/zusfas.htm

oder wenn sie, wie die RTh
von einem Kreis unendlich viele Mittelpunkte fordert
http://www.gtodoroff.de/bild.jpg

oder wenn sie, wie die RTh
von Uhren fordert, ihre Taktgeschwindigkeit vollkommen grundlos (ohne Ursache) nach einer mittels Teilung durch Null erfundenen(!) Idioten-Formel zu ändern
http://www.gtodoroff.de/lichtuhr.htm

oder wenn sie, wie die RTh
von der Realität fordert, daß z.B. alle Himmelskörper (Sonnen und Planeten) zu Erbsen zusammenschrumpfen, ist die Geschwindigkeit nur hoch genug, mit der man an ihnen vorüberfliegt
http://www.gtodoroff.de/krone.htm

oder wenn sie, wie die RTh
unvereinbar ist mit der Realität, weil sie allen Experimenten widerspricht
http://www.gtodoroff.de/experim.htm

oder wenn sie, wie die RTh
von dem physikalische Imaginären (Gott, Geist, Raum, Zeit, was alles keine Materie und deshalb nicht zu messen sind) fordert, das physikalische Reale (Sonnen, Planeten, Monde, Licht) zu bestimmen, z.B. ihre Bewegung
http://www.gtodoroff.de/raumzeit.htm

oder wenn sie, wie die RTh
das physikalische Imaginäre, Raum und Zeit, als Basis ihrer Lügen-“Wissenschaft“ hat, um so das physikalisch Reale (Materie) zu beschreiben
http://www.gtodoroff.de/raumzeit.htm

oder wenn sie, wie die RTh
von dem physikalisch Imaginären (Raum und Zeit) fordert, sich zu krümmen und zu dilatieren (Raumkrümmung und Zeitdilatation)
http://www.gtodoroff.de/drilling.htm

oder wenn sie, wie die RTh
der Urknalltheorie widerspricht
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... f=3&t=3351

oder wenn Einstein sich selbst widerspricht mit der Erfindung von Photonen (Physik-Nobelpreis)
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... f=3&t=3342

oder wenn sie, wie die RTh
jeglicher Logik widerspricht
http://www.gtodoroff.de/drilling.htm

oder wenn sie, wie die RTh
mathematisch, philosophisch und experimentell logisch zwingend widerlegt ist, also geistes- und naturwissenschaftlich
http://www.gtodoroff.de/srthzusf.htm

Wer an Naturgesetze glaubt, ist ein Verräter von Jesus Christus, der Wahrheit und dem Leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Gast10
Beiträge: 195
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 17:15

Re: In 30 Jahren unwiderlegt

Beitrag von Gast10 » Dienstag 14. April 2015, 17:38

Schön, dass Sie den Formel-Editor repariert haben.
Alle Gleichungen, wo nichts Anderslautendes dabei steht, insbesondere (3) und (4), sind für Koordinaten beliebiger Ereignisse gedacht.
Lesen wir, so lesen wir, daß die (x,t)-Koordinaten die eines Lichtsignales sind. Was lesen Sie? Oben habe ich es zitiert.
Nochmal: Wie Sie oben zitiert haben, sind Gleichungen (1) und (2) für Lichtereignisse, und wie ich zitiert habe und es nachlesbar ist, ist in (3), (4) und dem Rest des Anhangs sowie des zugehörigen Hauptkapitels von Koordinaten beliebiger Ereignisse die Rede.
Darüber, dass sich, wenn man eine Bewegung mit Nicht-Lichtgeschwindigkeit Lorentz-transformiert, deren Geschwindigkeit ändert, dass z.B. ein Körper, der in K die Strecke x=330m in t=1s zurücklegt, im mit v=330 m/s bewegten System K' laut Lorentztransformation die Strecke



in der Zeit



zurücklegt, also nicht Geschwindigkeit v, sondern 0 hat, sind wir uns einig.

Sind wir uns nicht!
In einem Zug ruht die Luft relativ zu den Waggons und Schall legt dann in einer Sekunde auch 330m zurück!

Sind die Waggons offen(e Güterwaggons), dann ist der Schall genauso schnell wie der Zug und die Relativgeschwindigkeit = 0. (...)
- Die jeweils vorletzten Terme in den Gleichungen haben Sie hinzugefügt und sie sind nicht korrekt, weil hier und ist.
- Die Lorentztransformation soll nur die Beobachtung aus einem bewegten Bezugssystem beschreiben, ohne weiteren Eingriff (Mitführen der Luft), entspricht also (näherungsweise) dem Fall offener Güterwagen, deshalb die Relatigeschwindigkeit 0, die man aus aus ihr erhält, korrekt.



Weil aber richtigerweise nach Dumm-wie-Ein-Stein in dem Zug weniger als eine Sekunde vergeht, um es zu verstehen nehmen wir mal an, es wären statt 0,999999395 Sekunden nur 0,5 Sekunden, dann hätte der Schall 330/2 m zurückgelegt haben müssen.

Wie gesagt, man erhält x'=0 und daraus v'=0.


Denn es gilt nicht
x'/t' = v = 330m/s


Genau, das gilt nicht, und es steht auch zu nichts im Widerspruch, dass das nicht gilt, stellt insbesondere nicht die Wohldefiniertheit oder Konsistenz der Lorentztransformation für solche Werte in Frage.

Wir lesen außerdem nach Gleichung (8) (x'=... und t'=...)

Damit ist die LORENTZ-Transformation für Ereignisse auf der X-Achse gewonnen. Sie genügt der Bedingung

x'² - c²t'² = x²-c²t²


was eben wegen das Faktors c nur gültig ist für Lichtereignisse,

Da glauben Sie falsch, denn wenn Sie das mit beliebigen Werten für x und t (ohne die Voraussetzung x=ct) und einer Lorentztransformation zu einer beliebigen Geschwindigkeit |v|<c nachrechnen, sehen Sie ja, dass

und
,
also

ist, also die zitierte Gleichung (8a) für beliebige (x,t)-Koordinaten gilt.
Weshalb Ihre Ausführungen
Egal, welche Werte für x und t man in eine Lorentztransformation zu einer festgelegten Geschwindigkeit v einsetzt, egal ob x=ct ist oder nicht, immer gilt



mit



und



mit



d.h. Einsteins Gleichungen (3) und (4) sind in jedem Fall, nicht nur im "0=0"-Fall, erfüllt

eine nachgewiesene Lüge sind!
Das ist keine Lüge, sondern eine fehlerfreie Rechnung, die zeigt, dass beim Anwenden beliebiger Lorentztransformationen auf beliebige Koordinaten (3) und (4) immer gültig sind. Wenn Sie in den paar Zeilen einene Fehler sehen, dann nennen Sie ihn doch.

Gast10
Beiträge: 195
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 17:15

Re: In 30 Jahren unwiderlegt

Beitrag von Gast10 » Montag 20. April 2015, 17:06

Gast10 hat geschrieben: Da glauben Sie falsch, denn wenn Sie das (...) nachrechnen, sehen Sie ja, dass
(...) die zitierte Gleichung (8a) für beliebige (x,t)-Koordinaten gilt.
Und, haben Sie es schon nachgerechnet?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: In 30 Jahren unwiderlegt

Beitrag von Todoroff » Dienstag 21. April 2015, 00:12

Gast10

Wann ist eine Theorie (RTh) falsch?
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... f=3&t=3356
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Gast10
Beiträge: 195
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 17:15

Re: In 30 Jahren unwiderlegt

Beitrag von Gast10 » Dienstag 21. April 2015, 11:44

Es ging nicht um eine Theorie, sondern darum, ob Sie die genannte und vorgerechnete Tatsache, dass für Lorentz-transformierte Koordinaten beliebiger Ereignisse, nicht nur solche von Lichtereignissen, gilt, schon nachgerechnet haben.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: In 30 Jahren unwiderlegt

Beitrag von Todoroff » Dienstag 21. April 2015, 20:08

Gast10
Es ging nicht um eine Theorie, sondern darum, ob Sie die genannte und vorgerechnete Tatsache, dass für Lorentz-transformierte Koordinaten beliebiger Ereignisse, nicht nur solche von Lichtereignissen, gilt, schon nachgerechnet haben.

Das ist Teil dieser Lügentheorie, die sich endlos oft widerspricht und mit der Sie sich des Verbrechens der Teilung durch Null schuldig machen! Sie sind krank! Lassen Sie sich einweisen => erwägungsunwürdiger Schwachsinn! Es gibt in der Realität weder Raumkrümmung noch Zeitdilatation, nur in kranken Hirnen, besser: in Herzen aus Stein!

q.e.d.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Antworten