Die Gottlosen verstehen es nicht

Alles über die Relativitätstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

John Doe
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 15. September 2015, 16:43
Geburtsjahr: 1988

Re: Die Gottlosen verstehen es nicht

Beitrag von John Doe » Montag 21. September 2015, 00:54

Sie machen hier zwei Anfängerfehler. Zum einen substituieren sie falsch, zum anderen ignorieren sie, dass
UND
Das glaubt eben nur ein sprechfähiger Affe!
Ahahaha, soll das eine Beleidigung Ihnen selbst gegenüber sein?
SIE haben das doch geschrieben, in lt-null.htm:

Code: Alles auswählen

        c =   x / t          x - ct  = 0           x > 0                                   (1)
        c = -x / t         x + ct  = 0          x <  0                                   (2)
Und in lt.htm machen Sie dann zwei Anfängerfehler:

Code: Alles auswählen

x´ =  c ( x - vt ) / Ö (c²-v²)  =  (cx - v ct) /  Ö (c²-v²)

Wegen     c = x / t   folgt    x = ct ,  was eingesetzt ergibt:

x´  =  (cx - vx) /   Ö (c²-v²)
=> Komplett widerlegt.



Ist das alles was Sie können? Lüge schreien?
Dümmliches, unqualifiziertes Geschreibsel eines Halbintelligenten, der nicht bis Zwei zählen kann und die RTh auch nicht im entferntesten verstanden hat, weshalb er nur aus einem Buch eines Lügners und Betrügers, der ebenfalls die RTh nicht verstanden hat, abschreiben kann, zu dämlich, irgendwas davon zu begreifen. => Keiner Antwort würdig. Mit Vollidioten und kleinen dummen Besserwisserchen habe ich auch in diesem Forum zur Genüge diskutiert. Sie sind es nicht wert!
q.e.d.
Das ist anscheinend alles was können. Beleidigen. Erbärmlich.

Es bleiben Ihre Lügen:
1.
Teilung durch Null nicht widerelgt!
Sie haben behauptet, dass alle Herleitung der Lorentztransformation falsch sind. Das ist eine Lüge. Deswegen können Sie ihre Behauptung auch nicht belegen.
2.
Frage nicht beantwortet, was den Gangunterschied der Uhren bewirkt, die gleichförmig und geradlinig relativ zueinander bewegt sind.
Siehe Pythagoras im 1. Post (Grundschulverständnis) angewandt auf eine bewegte Lichtuhr.
3.
Kein Paradoxon und keinen Widerspruch, nicht einen, aufgelöst!
Natürlich sind ihre Fehler ein Widerspruch, und deswegen erscheint ihnen das ganze auch paradox. Gestehen Sie ihre Fehler ein, bessern Sie sie aus und dann lösen sich ihre Widersprüche in Luft auf.
=> Vollidiot!
Sie sind ein trauriger Fall.

Für Sie gilt:[/color][/b]Sie können gerne die Tatsachen verweigern, aber jeder mit etwas Grips kapiert wo ihre Fehler sind, die sie (absichtlich) machen.
Was ich denk und tu, trau ich andern zu, gelle.
Welche Tatsachen verweigere ich denn?

Sie haben noch keine einzige sachliche Antwort gegeben, sondern nur beleidigt. Das belegt doch, dass sie an Tatsachen gar nicht interessiert sind sondern lieber an ihrem Irrglauben festhalten wollen.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Die Gottlosen verstehen es nicht

Beitrag von Todoroff » Montag 21. September 2015, 11:53

Lügner und dumm wie ein Stein John Doe

2.
Frage nicht beantwortet, was den Gangunterschied der Uhren bewirkt, die gleichförmig und geradlinig relativ zueinander bewegt sind.

Siehe Pythagoras im 1. Post (Grundschulverständnis) angewandt auf eine bewegte Lichtuhr.

Wow! Pythagoras bewirkt den Gangunterschied. Lassen Sie sich einweisen, wobei ich glaube, daß Ihnen nicht (mehr) zu helfen ist.
Die Bewegung ist eine relative, HIV-Club-Mitglied. Das heißt, beide Uhren sind nur im Verhältnis zueinander bewegt. Es ist nicht ermittelbar, welche von beiden tatsächlich bewegt ist (relativ wozu?), Grundlage der SRTh. Sie aber legen fest mit Ihrem Pythagoras, welche Uhr (A) ABSOLUT (relativ wozu?) ruht und welche Uhr (B) ABSOLUT bewegt ist im Widerspruch zur SRTh! Absolute Bewegung gibt es nur in einer Kreisbewegung.
Aus der Sicht von B muß A nachgehen. Wie ist das möglich, wenn A ruht? Macht das auch Pythagoras?
Sie lügen permanent, weil Sie sich permanent widersprechen und einfach GAR NICHTS begriffen haben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Die Gottlosen verstehen es nicht

Beitrag von Todoroff » Montag 21. September 2015, 19:30

Vollidiot John Doe

Es hat keinen Wert. Sie Lügner sind nicht nur zu DÄMLICH, sondern auch nicht Willens!
Die stetige Wiederholung Ihrer Lügen macht diese nicht wahre(er)!
Sie haben jetzt nicht nur das Recht auf Antwort verloren, sondern auch das Recht auf Schreiben. Sie sind verbannt!
Guten Rutsch in die Hölle!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2879
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Die Gottlosen verstehen es nicht

Beitrag von Elrik » Donnerstag 24. September 2015, 07:22

Einstein verlangte, das Universum zu enleeren, damit seine Lügen zu Wahrheit würden, also schuf er aus nichts, Nichts.

Antworten