Ätherwind nachgewiesen

Alles über die Relativitätstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Antworten
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Ätherwind nachgewiesen

Beitrag von Todoroff » Sonntag 28. Januar 2007, 01:53

ERSTRAHLUNG, ÜBERLAGERUNG UND RELATIVITÄT
Peter Nasselstein

Die Michelson-Interferometer waren stets in Kellern
aufgestellt worden, um sie vor Erschütterungen zu schützen. Michelson
selbst hatte jedoch darauf hingewiesen, das Nullergebnis könne vielleicht
damit erklärt werden, daß der Äther im Kellerraum "eingeschlossen" sei.

Deshalb wiederholten Morley und Miller 1904 das Experiment 285 Meter
über Meeresniveau. Sie registrierten eine sehr schwache Ätherdrift von
8,7 km/sec, was jedoch immer noch als Nullergebnis interpretiert werden
konnte. Unverdrossen fuhr Dayton Miller im Alleingang mit seinen
Forschungen fort und konnte schließlich auf dem Mount Wilson (1750 Meter)
mit seinem Michelson-Interferometer einen eindeutigen Ätherwind von
teilweise mehr als 15 km/sec nachweisen. Darüber hinaus gelang es ihm
nach Analyse seiner 200 000 Meßdaten die absolute Bewegung der Erde im
Universum zu bestimmen.

http://www.w-reich.de/hdorelativ.htm




A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Vielstein
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:31
Geburtsjahr: 1971

Re: Ätherwind nachgewiesen

Beitrag von Vielstein » Samstag 13. Juli 2013, 10:37

Das Nullresultat der Kellermessung halte ich auch für verträglich mit den Inhalten des dritten, verschollenen Briefes von Paulus an die Korinther den Sie gefunden haben:
Und siehe da: Der Dunst des Diabolischen [Anm. d. Übers.: gemeint ist hier ein Gas, das narkotisch wirkt] trübte ihre Sinne und macht sie unempfänglich für die Erkenntnis.

Antworten