Interessante Links

Über die Urknalltheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser



Benutzeravatar
Eser
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Beitrag von Eser » Donnerstag 10. August 2006, 00:11

Bei jedem neuen Thema bitte immer mindestens Einleitungstext schreiben.

Es geht anscheinend um die Falschheit der Urknalltheorie. (aus den ersten Links entnommen).

Nikolai
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 20:23
Kontaktdaten:

Re: Interessante Links

Beitrag von Nikolai » Sonntag 13. August 2006, 23:36


Es gibt Zweifel an der Urknalltheorie. Nicht nur Herr Todoroff lehnt die Urknalltheorie ab, sondern auch Wissenschaftler ohne christlichen Hintergrund zweifeln an der Urknalltheorie.

Zur Zeit lese ich das Buch Lutz: "Ratlos vor der Großen Mauer", Verlag Neuer Weg.
Dieses Buch beweist auch das die Urknalltheorie falsch sein muss. Und es ist ein marxistisches (atheistisches) Buch.

majstro
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 20:30

Re: Interessante Links

Beitrag von majstro » Sonntag 13. August 2006, 23:54

Nikolai hat geschrieben:

Es gibt Zweifel an der Urknalltheorie. Nicht nur Herr Todoroff lehnt die Urknalltheorie ab, sondern auch Wissenschaftler ohne christlichen Hintergrund zweifeln an der Urknalltheorie.

Zur Zeit lese ich das Buch Lutz: "Ratlos vor der Großen Mauer", Verlag Neuer Weg.
Dieses Buch beweist auch das die Urknalltheorie falsch sein muss. Und es ist ein marxistisches (atheistisches) Buch.
Wahrheit ist nicht an Aussagen von Leuten mit irgendwelchen Gesinnungen oder gesellschaftlichen Stellungen gebunden. Christ sein heißt nicht unbedingt religiös zu sein. Religion hat was mit Glaube zu tun. Wahrheit nicht. Und Atheismus ist kein neutraler Gesinnungszustand. Atheisten folgen ihrer eigenen Ideologie und ihrem eigenen Glauben (zB Nichtexistenz Gottes)

Es ist gut, dass es Zweifel an Theorien gibt wie der, der Urknalltheorie. Urknall ist Glaube. Leider lassen sich nur zu viele Menschen zu diesem Glauben bekehren.

weihnachtsmann
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 8. August 2006, 13:02

Beitrag von weihnachtsmann » Montag 14. August 2006, 15:54

Wahrheit ist nicht an Aussagen von Leuten mit irgendwelchen Gesinnungen oder gesellschaftlichen Stellungen gebunden
da vermittelt ihr aber einen anderen eindruck!
Der erste, der mir ein posting von todi ohne beleidigung (nach 03.08.06) zeigt,
bekommt bei gelegenheit ein ausgegeben...

Nikolai
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 20:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Nikolai » Mittwoch 16. August 2006, 11:50

Also Herr Todoroff ist wirklich nicht der einzige Mensch der an der Urknalltheorie zweifelt.

Wirf mal bitte einen Blick auf die Seite www.cosmologystatement.org !

Und es zweifeln auch Atheisten am Urknall.

weihnachtsmann
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 8. August 2006, 13:02

Beitrag von weihnachtsmann » Mittwoch 16. August 2006, 13:39

Und es zweifeln auch Atheisten am Urknall.
hat ja niemand das gegnteil behauptet.
was halten den diese leute für richtig?
das steady-state-modell?

da vermittelt ihr aber einen anderen eindruck!
wir sagen ja nicht, das nicht auch ein gläubiger recht haben kann.
nur das was todi schreibt ist hanebüchender unsinn!
Der erste, der mir ein posting von todi ohne beleidigung (nach 03.08.06) zeigt,
bekommt bei gelegenheit ein ausgegeben...

Benutzeravatar
Scharif ibn Nur ibn Aiman
Beiträge: 60
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 13:49

Beitrag von Scharif ibn Nur ibn Aiman » Mittwoch 16. August 2006, 14:16

weihnachtsmann hat geschrieben:hat ja niemand das gegnteil behauptet.
was halten den diese leute für richtig?
das steady-state-modell?
Sie lehnen nicht alle die Uth ab, sondern lehnen deren Monopolstellung ab, wodurch andere Forschungen sofort im Keim erstickt werden, was ich persönlich ebenso finde.
„Ich habe die Erfahrung gemacht, daß selbst die Raubtiere dem Menschen nicht so feindlich gesinnt sind wie die Christen gegeneinander!“
(Julian, Römischer Kaiser 332 – 363)

weihnachtsmann
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 8. August 2006, 13:02

Beitrag von weihnachtsmann » Mittwoch 16. August 2006, 14:22

das ist sicherlich nicht falsch, aber dieses problem gibt es ja auch in anderen forschungsgebieten. allerdings gibt es wie gesagt auch heute noch physiker die das steady-state-modell vertreten, wobei deren große ikone fred hoyle 2001 verstorben ist.
das problem was ich mit den meisten (betrifft jetzt nicht sie) usern hier im forum habe, die gegen die uth sind, ist, das sie versuchen die existenz des weltalls mit gott zu erklären und das ist ja diese vermischung von gott und wissenschaft, die als nicht sinnvoll zu erachten ist.
Der erste, der mir ein posting von todi ohne beleidigung (nach 03.08.06) zeigt,
bekommt bei gelegenheit ein ausgegeben...

Benutzeravatar
Scharif ibn Nur ibn Aiman
Beiträge: 60
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 13:49

Beitrag von Scharif ibn Nur ibn Aiman » Mittwoch 16. August 2006, 14:32

weihnachtsmann hat geschrieben:das sie versuchen die existenz des weltalls mit gott zu erklären und das ist ja diese vermischung von gott und wissenschaft, die als nicht sinnvoll zu erachten ist.
Eigentlich kann man Glaube nicht mit Naturwissenschaft vergleichen, weil Naturwissenschaft auf greifbare Dinge sich bezieht und der Glaube bezieht sich auf spirituelle Ebene, weshalb sich beides blockiert und nicht gemeinsam angewendet werden kann.
„Ich habe die Erfahrung gemacht, daß selbst die Raubtiere dem Menschen nicht so feindlich gesinnt sind wie die Christen gegeneinander!“
(Julian, Römischer Kaiser 332 – 363)

weihnachtsmann
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 8. August 2006, 13:02

Beitrag von weihnachtsmann » Mittwoch 16. August 2006, 14:38

darin besteht ja auch das problem todoroffs, dass er versucht diese spirituelle ebene mit naturwissenschaft zu beweisen.
aber das ist, denke ich, zum scheitern verurteilt.
genauso wenig kann man gott damit beweisen, das in der bibel steht, das sie von gott geschrieben wurde und das dieser existiert.
irgendwo im forum gibt es dazu eine sehr amüsierende geschichte, die dieses problem verdeutlicht.
einfach mal nach bob und marie suchen.
Der erste, der mir ein posting von todi ohne beleidigung (nach 03.08.06) zeigt,
bekommt bei gelegenheit ein ausgegeben...

Schopenhauer
Verbannt
Beiträge: 70
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:07

Beitrag von Schopenhauer » Mittwoch 16. August 2006, 17:35

Nikolai hat geschrieben:Also Herr Todoroff ist wirklich nicht der einzige Mensch der an der Urknalltheorie zweifelt.

Wirf mal bitte einen Blick auf die Seite www.cosmologystatement.org !

Und es zweifeln auch Atheisten am Urknall.
Erstens gibt es keine vereinheitlichte dogmatische atheistische Meinung.
Ich habe mir mal die Seite und mir ein 40 minütiges Video das das Ende des Atheismus voraussagt angeschaut und die Seite ist eigentlich eher erschreckend.

Das lustige an der Seite ist, dass dem Gegenüber Thesen in den Mund geschoben werden die dann widerlegt werden.
Im nächsten Schritt werden dann Schlussfolgerungen gezogen die ganz und garnicht logisch sind.

Ein Beispiel:

Behauptung:
Atheisten leugnen den Urknall und sprechen von Unendlichkeit am Beispiel Kants

Widerlegung:
Urknall ist längst wissenschaftlich bewiesen

Schlussfolgerung:
Es muss einen Schöpfer geben der den Urknall ausgelöst hat
=> Allah

Dazu muss man sagen :
Atheisten der Neuzeit leugnen den Urknall nicht, da es erstens keine einheitliche atheistische Meinung gibt.
Da die meisten Atheisten aber ihre Erkenntnisse aus der Wissenschaft ziehen gehen die meisten gebildeten Atheisten natürlich von einem Urknall aus.
Zweitens: Kant war kein Atheist, nach ihm muss es sogar einen Gott geben, da sonst jede Moral und auch sein Kantscher Imperativ wertlos seien.
Und drittens: Der Urknall beweist keinen Schöpfer und auch nicht speziell den muslimischen.

Analysiert kann man sagen, dass die ganze Seite eine Propaganda ist, welche versuchen soll dem westlichen Europäer den Islam mit pseudewissenschaftlichen Argumenten näher zu bringen.

Ein weiteres Beispiel:

Atheismus wird zum Quell des Bösen, da Nietzsche ja der Vordenker des Nationalsozialismus wäre. Ist er aber nicht.
Das wäre genauso präzise wie zu behaupten, dass Mozart der Vordenker von Tokio Hotel wäre.
Wenn genauere Erläuterungen erwünscht sind kann ich die gerne aufführen.
Mal ganz davon abgesehen, dass der Nationalsozialismus sich garantiert nicht durch den Atheismus der Menschen festigte, sondern eher durch die unterwanderte evangelische Kirche ( man denke an die Reichskirche).



Lustig an der Seite ist auch, dass sie genauso dämlich wie Todi argumentiert, teils auch genau gegenteilig.

Die Seite behauptet:
Der Urknall ist bewiesen => Es muss einen Gott geben
Todi behauptet:
Der Urknall ist bewiesener maßen falsch => Es muss einen Gott geben ( Allah).

Recht amüsant ist auch die Erklärung wieso der Islam angeblich kein bisschen was mit Gewalt, Terror usw. zu tun hat und eigentlich eine tolerante Religion ist in der LIebe herrscht.
Der Beweis aus dem Koran : "Allah liebt keine Übertreter"
Also die Interpretation ist ja wohl mal dermaßen lächerlich.
Der Vers ist eigentlich total ungenau und bezieht sich auf garnichts.
Vom NahenOsten wird er dazu genutzt Religionsübertreter hinzurichten... na super.

Wieso die Theorie des Intelligenten Design bei jenen Gläubigen zwingend erforderlich den christlichen Gott "beweist" und bei anderen den muslimischen Allah ist auch recht belustigend

Benutzeravatar
Scharif ibn Nur ibn Aiman
Beiträge: 60
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 13:49

Beitrag von Scharif ibn Nur ibn Aiman » Mittwoch 16. August 2006, 17:41

Schopenhauer hat geschrieben:Ich habe mir mal die Seite und mir ein 40 minütiges Video das das Ende des Atheismus voraussagt angeschaut und die Seite ist eigentlich eher erschreckend.
Meinst du jetzt www.cosmologystatement.org oder was?
„Ich habe die Erfahrung gemacht, daß selbst die Raubtiere dem Menschen nicht so feindlich gesinnt sind wie die Christen gegeneinander!“
(Julian, Römischer Kaiser 332 – 363)

Schopenhauer
Verbannt
Beiträge: 70
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:07

Beitrag von Schopenhauer » Mittwoch 16. August 2006, 17:48

Scharif ibn Nur ibn Aiman hat geschrieben:
Schopenhauer hat geschrieben:Ich habe mir mal die Seite und mir ein 40 minütiges Video das das Ende des Atheismus voraussagt angeschaut und die Seite ist eigentlich eher erschreckend.
Meinst du jetzt www.cosmologystatement.org oder was?
ups ich merke gerade das ich mich vertan hab.
Mein Post bezog sich auf die Seite www.evolutionsschwindel.com
Hab mich wohl mit den Threads vertan und dachte die Seite wäre gemeint.

Antworten