Quantenphysik beweist Gott

Über die Urknalltheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Uth - Idiotie

Beitrag von Todoroff » Sonntag 4. Februar 2007, 23:47

void
Ich habe dies mal ...
gelogen wie immer und keine Frage beantwortet.

Ich darf Sie daran erinnern, dass Sie nach wie vor nicht EINEN Grund genannt haben aus dem ein masseloses Teilchen kein sinnvolles Modell darstellt.
Der Grund ist derselbe, welchen Sie angeben dafür, daß ein Dreieck nicht
rund ist.
Das ist klinikreif, was Sie hier abliefern - einfach in Behandlung begeben.


Nein. Gravitation ist eine der Masse inhärente Eigenschaft. Dies widerspricht allerdings absolut nicht der Existenz masseloser Teilchen.
Dicht an der Sonne vorbeifliegendes Licht wird von dieser gekrümmt und
gelangt dann geradlinig auf die Erde. Warum folgt dieses Licht nicht der
Raumkrümmung und kreist um die Sonne, sondern fliegt im gekrümmten
Raum geradeaus, also im ungekrümmten Raum um die Ecke?


Das Photon hat eine gewisse Energie (wenn Sie sich DLs letzten Post im Relativitätstheorieboard ansehen, wissen Sie sogar welche), diese Energie ist äquivalent zu bzw. kann betrachtet werden als eine dynamischen Masse des Photons.
Das setzt die Idotie von E=mc² voraus - also ein typischer Zirkelschluß.
Frage mindestens (nach Ihrem Glauben) zum fünften Mal NICHT beantwortet.

Hes 18,32
Ich habe doch keinen Gefallen am Tod dessen, der sterben muß â€“ Spruch
Gottes, des Herrn. Kehrt um, damit ihr am Leben bleibt.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

UTh - Lüge

Beitrag von Todoroff » Sonntag 4. Februar 2007, 23:52

Spinor
Hier
www.g-todoroff.de
können Sie nachlesen, daß Ihre Zukunft die Hölle ist.

Hes 33,11
Sag zu ihnen: So wahr Ich lebe - Spruch Gottes, des Herrn -, Ich habe kein
Gefallen am Tod des Schuldigen, sondern daran, daß er auf seinem Weg
umkehrt und am Leben bleibt. Kehrt um, kehrt um auf euren bösen Wegen!
Warum wollt ihr sterben?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

void
Verbannt
Beiträge: 228
Registriert: Montag 15. Januar 2007, 12:11

Beitrag von void » Montag 5. Februar 2007, 00:15

Der Grund ist derselbe, welchen Sie angeben dafür, daß ein Dreieck nicht rund ist.
Ein Dreieck ist so definiert, dass es nicht rund sein kann, ein Teilchen ist NICHT so definiert, dass es nicht keine Masse haben kann. Wenn Sie a) ein kleines bisschen Ahnung von Physik hätten oder b) den von Spinor verlinkten Beitrag auf Wikipedia gelesen hätten wüssten Sie das.

Zitieren Sie hier die Definition, nach der ein Teilchen nicht masselos sein kann.
Dicht an der Sonne vorbeifliegendes Licht wird von dieser gekrümmt und gelangt dann geradlinig auf die Erde. Warum folgt dieses Licht nicht der
Raumkrümmung und kreist um die Sonne, sondern fliegt im gekrümmten
Raum geradeaus, also im ungekrümmten Raum um die Ecke?
Kreist ein Ball, den ich an Ihnen vorbeiwerfe um Sie? Nein. Aus demselben Grund kreist Licht nicht um die Sonne.
Das setzt die Idotie von E=mc² voraus
Richtig, ausnahmsweise. Aber da Sie trotz wiederholter Aufforderung im 'E = mc²'-Thread noch keinerlei Argumente gegen die Gültigkeit dieser Formel erbracht haben (Mal abgesehen von 'Nein, das ist eine Lüge!') kann ich diese ja ungestört annehmen.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

UTh - Idiotie

Beitrag von Todoroff » Montag 5. Februar 2007, 00:26

void
Zitieren Sie hier die Definition, nach der ein Teilchen nicht masselos sein kann.
Deutsche Sprache, die Sie nicht beherrschen!

Kreist ein Ball, den ich an Ihnen vorbeiwerfe um Sie? Nein. Aus demselben Grund kreist Licht nicht um die Sonne.
Keine Antwort, sondern Äußerung klinikreifer Idiotie - verlassen Sie das
Forum!

Sach 1,3
So spricht er Herr der Heere: Kehrt um zu
Mir – Spruch des Herrn der Heere - dann kehre Ich um zu euch,
spricht der Herr der Heere.
Zuletzt geändert von Todoroff am Montag 5. Februar 2007, 00:26, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrik » Montag 5. Februar 2007, 00:26

Stellen sie sich eine Nadelspitze unter einem Mikroskop vor und sagen sie mir, dass Ecken, wie die Ecken eines Dreiecks wahrhaft existieren.

void
Verbannt
Beiträge: 228
Registriert: Montag 15. Januar 2007, 12:11

Beitrag von void » Montag 5. Februar 2007, 10:00

Deutsche Sprache, die Sie nicht beherrschen!
Ach so, Sie haben noch nicht bemerkt, dass wir über Physik und nicht Linguistik reden? Tut mir leid, das hatte ich noch nicht erkannt. Selbst wenn sich die Definition eines Teilchens im Deutschen normalerweise auf maasebehaftete Objekte beziehen würde, stünde es der Physik frei, den Begriff anders zu verwenden. Dies geschieht in allen Wissenschaften überall ständig.

Unglücklicherweise für Sie stimmt Ihre Aussage noch nicht einmal im sprachlichen Sinn. Sie haben nicht nur keine Ahnung von Physik sondern anscheinend auch keine Ahnung von der deutschen Sprache, daher werde ich Ihnen mal schnell auf die Sprünge helfen:

"Teilchen" ist der Diminutiv (Verkleinerungs- /Verniedlichungsform) des Wortes 'Teil'. Da sich 'Teil' nicht notwendigerweise auf etwas massebehaftetes bezieht (ein Teil der Antwort, ein Teil Ihres Wissens, ein Teil seines Wesens usw. ) bezieht sich auch 'Teilchen' nicht unbedingt auf etwas materielles.
Die alternativen Bedeutungen sind:
Ein Gebäckstück - aber über Gebäck reden wir hier ja nicht.
Ein kleines Objekt: Dies ist dann aber schon wieder die physikalische Definition, die wir Ihnen ja bereits zitiert haben.
Keine Antwort, sondern Äußerung klinikreifer Idiotie
Hunde die bellen ...

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

UTh - Idiotie

Beitrag von Todoroff » Montag 5. Februar 2007, 21:21

void

Definieren Sie
1.
Teilchen
2.
Masse
3.
masselos
4.
masseloses Teilchen
5.
heiße bis überheiße Energie
6.
kondensierende Energie


Die FMF-Wissenschaft ist keine, sondern eine einzige Lüge; sie vermag
GAR NICHTS zu erklären. Gott erklärt ALLES (in der Bibel, dem einzigen
wirklich wissenschaftlichen Buch).
Gott ist gerecht!


Ps 74,22
Erheb Dich, Gott, und führe Deine Sache! Bedenke, wie die Toren Dich täglich
schmähen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrik » Montag 5. Februar 2007, 21:49

Die Sonne ist eine Lichtkugel, die Form der Sonne und eines Balls sind also die alleinige Gemeinsamkeit zwischen beiden. Wenn die Sonne Licht aussendet, dann sendet sie Licht in alle Richtungen, weil sie ein Ball ist, eben ballförmig aus, zweidimensional auch "Kreisförmig" genannt, so als würde die Sonne in alle Richtungen wachsen. Darum kann man auch sagen: Licht kreist um die Sonne! Auch kann ich nicht von Lichtstrahlen ausgehen, denn bei einer weiteren Entfernung von der Sonne würden die Lücken zwischen den einzelnen Strahlen immer größer. Mein Physiklehrer erklärte mir das so: Die vielen einzelnen Lichtstrahlen verlaufen so dicht nebeneinander, dass keine Lücken da sind!" "Das würde sich aber ändern, je weiter man sich von der Sonne entfernt.", sagte ich. "Da wir aber auf der Erde sind", sagte er, "sind die Lücken nicht zu sehen, denn wir sind zu nah an der sehr großen Sonne." Also müsste man, je weiter man sich von der erde entfernt am hellerlichten tag auch dunkle Momente erleben. Das sind dann die Momente in denen man gerade in eine Lücke zwischen den Lichtstrahlen kommt.

void
Verbannt
Beiträge: 228
Registriert: Montag 15. Januar 2007, 12:11

Beitrag von void » Montag 5. Februar 2007, 21:56

Na dann los:
1.) Habe ich bereits. Aber weil Sie es wohl nicht gelesen haben:
"Teilchen" ist der Diminutiv (Verkleinerungs- /Verniedlichungsform) des Wortes 'Teil'. Da sich 'Teil' nicht notwendigerweise auf etwas massebehaftetes bezieht (ein Teil der Antwort, ein Teil Ihres Wissens, ein Teil seines Wesens usw. ) bezieht sich auch 'Teilchen' nicht unbedingt auf etwas materielles.
Die alternativen Bedeutungen sind:
Ein Gebäckstück - aber über Gebäck reden wir hier ja nicht.
Ein kleines Objekt: Dies ist dann aber schon wieder die physikalische Definition, die wir Ihnen ja bereits zitiert haben.
Genauer zur letzten der genannten Bedeutungen: In der Physik bezeichnet man mit einem Teilchen einen Körper, der klein gegenüber dem Maßstab des betrachteten Systems ist.
2.) Eine Eigenschaft von manchen Objekten, die sich durch die von ihr verursachte Gravitation und Trägheit des Körpers bemerkbar macht.
3.) Etwas, das nicht die Eigenschaft 'Masse' besitzt.
4.) Ein Teilchen (siehe 1.) ) auf das 3.) zutrifft.
5.) Existiert nicht, brauch ich nicht zu definieren.
6.) Üblicherweise spricht man nicht von kondensierter Energie, sondern allgemein von kondensieren oder auch einfrieren. Dieser eigentlich nicht anwendbare Ausdruck (deshalb gehören die Wörter auch eigentlich in Anführungszeichen, auch wenn das gerne (auch von mir) vergessen wird) veranschaulicht den Prozess des Überganges von Energie zu Materie )meist "kondensieren") und von einer Grundwechselwirkung zu den vier uns heute bekannten (meist "einfrieren"). Beide sind aber rein veranschaulichende, bildhafte Begriffe.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

UTH - Schwachsinn

Beitrag von Todoroff » Montag 5. Februar 2007, 22:07

Elrik
Die Sonne ist ...

Sehr gut, Elrik. Schon das allein beweist die Hirnrissigkeit von Photonen und
damit den Lichtäther (Wellen).


Die FMF-Wissenschaft ist keine, sondern eine einzige Lüge; sie vermag
GAR NICHTS zu erklären. Gott erklärt ALLES (in der Bibel, dem einzigen
wirklich wissenschaftlichen Buch).
Gott ist gerecht!


Ps 147,11
Gefallen hat der Herr an denen, die Ihn fürchten und ehren, die voll
Vertrauen warten auf Seine Huld.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

void
Verbannt
Beiträge: 228
Registriert: Montag 15. Januar 2007, 12:11

Beitrag von void » Montag 5. Februar 2007, 22:16

Sehr gut, Elrik. Schon das allein beweist die Hirnrissigkeit von Photonen und damit den Lichtäther (Wellen).
Sehr schlecht, Todoroff, tut es nicht. Das Licht wird von der Sonne z.B. garnicht, wie von Elrik angenommen, radial abgestrahlt, sondern von jedem Punkt der 'Oberfläche' in alle Richtungen.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

UTh - Schwachsinn

Beitrag von Todoroff » Montag 5. Februar 2007, 22:24

void
In der Physik bezeichnet man mit einem Teilchen einen Körper, der klein gegenüber dem Maßstab des betrachteten Systems ist.
2.) Eine Eigenschaft von manchen Objekten, die sich durch die von ihr verursachte Gravitation und Trägheit des Körpers bemerkbar macht.
Wir halten fest: Masse ist nicht real, sondern eine Eigenschaft, wie
Temperatur z.B.
Wenn ich Ihnen also die Nase breche, dann haben Sie die Eigenschaft
meiner Faust gespürt und der Bruch ist eine neue Eigenschaft Ihres
Teiles Nase oder wie? Da haben sich gar nicht Massen verschoben und die
Kontinentaldrift auf der Erde ist gar keine Massenverschiebung, sondern
eine Änderung der Eigenschaft der Ozean, oder welchen Schwachsinn
erzählen Sie uns hier?


3.) Etwas, das nicht die Eigenschaft 'Masse' besitzt.
4.) Ein Teilchen (siehe 1.) ) auf das 3.) zutrifft.
Ein masseloses Teilchen ist nach dieser Defintion ein KÖRPER, der die
Eigenschaften eines Körpers nicht besitzt. Das ist Idiotie, aber keine
Wissenschaft.


5.) Existiert nicht, brauch ich nicht zu definieren.
So, überheiße Energie existiert nicht, hat aber im Urknall existiert. Wie jetzt?

6.) Üblicherweise spricht man nicht von kondensierter Energie, sondern allgemein von kondensieren oder auch einfrieren. Dieser eigentlich nicht anwendbare Ausdruck (deshalb gehören die Wörter auch eigentlich in Anführungszeichen, auch wenn das gerne (auch von mir) vergessen wird) veranschaulicht den Prozess des Überganges von Energie zu Materie )meist "kondensieren") und von einer Grundwechselwirkung zu den vier uns heute bekannten (meist "einfrieren"). Beide sind aber rein veranschaulichende, bildhafte Begriffe.
Korrekt, es sind Begriffe, real nicht existent, mit denen u.a. auch Sie sich
erlauben, die Realität zu beschreiben mit dem Anspruch, daß diese Begriffe
real seien. Sie benennen ja nicht die Energie, die Massen kondensiert. Sie
beschränken sich hier auf GLAUBENSbekenntnisse und erheben aber den
Anspruch, worin Ihre Verlogenheit begründet ist, Ihr GLAUBE(!) sei
Wissenschaft. Das aber ist keine Wissenschaft, sondern Humbug.


Die FMF-Wissenschaft ist keine, sondern eine einzige Lüge; sie vermag
GAR NICHTS zu erklären. Gott erklärt ALLES (in der Bibel, dem einzigen
wirklich wissenschaftlichen Buch).
Gott ist gerecht!


Sprüche 10,17
Den Weg zum Leben geht, wer Zucht bewahrt; wer Warnung mißachtet, geht
in die Irre.

Zucht aber ist Ihnen zuwider, wie allen Knechten Satans.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Beitrag von Spinor » Montag 5. Februar 2007, 22:43

oh, wow ich bin nicht die einzige, der hier Gewalt angedroht wird! Ich weiss ja nicht ob das so besonders christlich ist...
Wir halten fest: Masse ist nicht real, sondern eine Eigenschaft, wie
Temperatur z.B.
naja, fast richtig, Temperatur ist keine Teilcheneigenschaft, sondern eine statistische Eigenschaft eines Größeren Systems.
3.) Etwas, das nicht die Eigenschaft 'Masse' besitzt.
4.) Ein Teilchen (siehe 1.) ) auf das 3.) zutrifft.
Ein masseloses Teilchen ist nach dieser Defintion ein KÖRPER, der die
Eigenschaften eines Körpers nicht besitzt. Das ist Idiotie, aber keine
Wissenschaft.
sagen sie mal, sie lesen sich garnichts durch oder? Die Teilchendefinition der Teilchenphysik beinhaltet die Masse nicht, die Masse ist eine Eigenschaft, die manche Teilchen haben, andere nicht und wenn man den Vorraussagen dieser hervorragend experimentell bestätigten Theorie glauben möchte in einigen Fällen sogar negativ ist andelehnt ist diese Massendefinition an diejenige der effektiven Masse aus der Festkörperphysik.
de.wikipedia.org/wiki/Effektive_Masse

Ich wüsste übrigens gerne mal, worüber sie ihre Diplomarbeit geschrieben haben, kann man sich die irgendwo durchlesen?

void
Verbannt
Beiträge: 228
Registriert: Montag 15. Januar 2007, 12:11

Beitrag von void » Montag 5. Februar 2007, 22:58

Wir halten fest: Masse ist nicht real, sondern eine Eigenschaft, wie
Temperatur z.B.
Eigenschaften sind real, es gibt subtile Unterschiede zwischen der Eigenschaft "Masse" und "Temperatur" aber in groben Zügen haben Sie recht.
Wenn ich Ihnen also die Nase breche, dann haben Sie die Eigenschaft
meiner Faust gespürt und der Bruch ist eine neue Eigenschaft Ihres
Teiles Nase oder wie? Da haben sich gar nicht Massen verschoben und die
Kontinentaldrift auf der Erde ist gar keine Massenverschiebung, sondern
eine Änderung der Eigenschaft der Ozean, oder welchen Schwachsinn
erzählen Sie uns hier?
Im Falle des Ozeans haben sich nicht dessen Eigenschaften verändert sondern ganz real Objekte (hier Kontinente) die unter anderem die Eigenschaft 'Masse' besitzen verschoben. Im Falle der Nase haben Sie sogar teilweise Recht. was ich zu spüren bekomme ist die Eigenschaft "träge Masse", die leider die Folge hat, dass meine Nase bricht statt das mein Kopf einfach nach hinten ausweicht.
Ein masseloses Teilchen ist nach dieser Defintion ein KÖRPER, der die
Eigenschaften eines Körpers nicht besitzt.
Nach Ihrer Definition vielleicht, nach meiner nicht. Ich habe in 1.) ein Teilchen definiert, hätten Sie dies gelesen, wüssten Sie, dass Masse zu haben kein Bestandteil der Definition ist.
mit denen u.a. auch Sie sich
erlauben, die Realität zu beschreiben mit dem Anspruch, daß diese Begriffe
real seien.
Nein, ich versuchte damit die Prozesse zu veranschaulichen. Wenn Ihnen das nicht Recht ist, kann ich selbstverständlich wieder zur formal-korrekt-physikalischen Darstellung übergehen.
Sie benennen ja nicht die Energie, die Massen kondensiert.
Muss ich auch nicht. Es reicht völlig aus zu wissen, dass es Energie ist. Welche konkrete Erscheinungsform diese zu diesem Zeitpunkt hatte ist irrelevant.
Ich muss mich an dieser Stelle leider erneut wiederholen: Die Urknalltheorie macht keinerlei Aussagen über das, was vor der Plankzeit passierte - niemand kann bisher sinnvolle Aussagen darüber machen. Was nach dieser Zeit passierte ist, dass die ersten Elementarteilchen sich aus was auch immer davor war (Energie in irgendeiner Form) bildeten. Danach entstande weitere Masse aus kinetischer und aus Strahlungsenergie.

Sie sehen: Ganz im Gegensatz zu Ihnen erhebe ich nicht den Anspruch, alles zu wissen. Es gibt allerdings einiges was ich weiß, manches davon habe ich hier in diesem Forum ausführlichst dargestellt und erläutert und Sie waren bis dato nicht in der Lage irgendetwas von diesem meinem Wissen zu entkräften. Stattdessen verlieren Sie sich routinemässig in Beleidigungen, unbestätigten Postulaten sowie stupider Wiederholung Ihrer penetranten Brandreden gegen "FMF" - allein dieser Ausdruck disqualifiziert Sie eigentlich für jede anspruchsvolle Diskussion.

Ihren wunderschönen roten Text haben Sie übrigens inzwischen oft genug in Ihre Beiträge kopiert - wir haben ihn alle gelesen und er wird durch Wiederhlung nicht wahrer. Sein einziger Inhalt sind 7 nicht belegte Postulate. Während ich es beeindruckend finde, wie viel Hypothetisches man in vier kurze Zeilen stopfen kann wenn man sich Mühe gibt muss ich doch den fehlenden Informationsgehalt kritisieren.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

UTh - Schwachsinn

Beitrag von Todoroff » Montag 5. Februar 2007, 23:28

Spinor
Ich weiss ja nicht ob das so besonders christlich ist...
Woher auch - da Sie NICHTS wissen, alles nur GLAUBEN, und seien die
Lügen noch so dick wie 1+1=5?


Temperatur ist ... eine statistische Eigenschaft eines Größeren Systems.
Aha, Eigenschaften sind also statistischer Natur? Was Sie so alles zu
wissen glauben. Wie muß denn die Statistik aussehen, Ihre Eigenschaften zu
ermitteln?


sagen sie mal, sie lesen sich garnichts durch oder? Die Teilchendefinition der Teilchenphysik beinhaltet die Masse nicht, die Masse ist eine Eigenschaft, die manche Teilchen haben, andere nicht und wenn man den Vorraussagen dieser hervorragend experimentell bestätigten Theorie glauben möchte in einigen Fällen sogar negativ ist andelehnt ist diese Massendefinition an diejenige der effektiven Masse aus der Festkörperphysik.
Na ja, DIESE Idiotie meine ich ja, WEIL ich Sie verstanden habe.
Negative Masse - super! Das aber eben ist keine Wissenschaft, sondern
Aberglaube!


Die FMF-Wissenschaft ist keine, sondern eine einzige Lüge; sie vermag
GAR NICHTS zu erklären. Gott erklärt ALLES (in der Bibel, dem einzigen
wirklich wissenschaftlichen Buch).
Gott ist gerecht!


Wer sind Sie - stellen Sie sich vor (Alter, Beruf, Bildungsgrad)

Weisheit 2,11
Unsere Stärke soll bestimmen, was Gerechtigkeit ist; denn das Schwache
erweist sich als unnütz.
Zuletzt geändert von Todoroff am Dienstag 6. Februar 2007, 00:40, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Antworten