Sabbat = 7. Tag

Alles über Jesus Christus

Moderatoren: Todoroff, Eser

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Sabbat = 7. Tag

Beitrag von Elrik » Mittwoch 29. September 2010, 05:29

Bush hat geschrieben:@Elrik
In der Bibel steht nichts darüber, dass der Mensch sich einen Tag freinehmen soll um die Bibel zu lesen.
Vielleicht sollten sie einfach mal die Bibel lesen, denn sie ist voll davon.
Vielleicht nützt das etwas, denn warum sonst sagen Sie das? Aber ich lese nicht irgendwelche Bibeln oder Fibeln. Sehen Sie das einfach mal so: Sie reden nicht mit mir und ich lese ihre Bibel nicht!
Bush hat geschrieben:
Auch weiß keiner ob es sich bei den Sieben Schöpfungstagen um Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag handelt.
Man braucht nur, die Kreuzigung Jesu lesen, dann weiß man um welche Tage es sich handelt.
Er wurde an einem Freitag gekreuzigt und ist an einem Sonntag auferstanden.
In Lukas 23, 56 steht: <Sie kehrten aber um und bereiteten Spezerei und Salben. Und den Sabbat über waren sie still nach dem Gesetz.>
Also, Freitag Kreuzigung, Samstag Sabbat und Sonntag Auferstehung.
Sie meinen, Weil Dienstag und Mittwoch ausdrücklich nicht erwähnt wurden, ist die Woche Freitag, Samstag und Sonntag, also drei Tage lang?
Trotzdem soll auch der Mensch Ruhe haben, wie Gott.
Ich denke nicht, das Gott wirklich Ruhe oder Erholung nötig hatte, trotzdem hat er an diesem Tag geruht, das stimmt.[/quote]

Sie denken nicht? Das ist klar, deswegen benehmen Sie sich auch wie jemand der zwar sprechen, lesen und schreiben lernte aber nicht weiß, was er schreibt und spricht. Doch Gott gönnt sich (!) und seiner Schöpfung Ruhe und zwar seit dem Anbruch des Siebenten Schöpfungstages, in dem wir heute noch leben. Nun heißt das nicht, dass Montag der erste oder zweite oder dritte Schöpfungstag sein soll. Fernsehzeitschriften beginnen Samstags. Und Freitag wäre demnach der Tag an dem frei ist, was bei vielen auf Sonntag fällt, der wiederum als Freier Tag für die Gastronomie beispielsweise ausfällt.
Bush hat geschrieben:
Welchen Tag und wieviel Ruhe der Mensch braucht, weiß Gott, weiß jeder selbst und braucht sich von daher auch keine Vorschriften machen zu lassen.
Es geht nicht nur um die Ruhe(Erholung)selbst, sondern, das wir Menschen mit Gott an seinem Ruhetag(für uns) Gemeinschaft haben können.
Wenn jeder macht wie er will, wozu brauche ich dann noch Gott?
Warum? Es kann keiner machen, was er will! Wir alle sind an die Schwerkraft gebunden sogar im Weltall wären alle an Luft und Wasser an Nahrung gebunden. Wovon reden Sie also? Gott bewirkt das Wollen und das Gelingen.
Die Gesetzbücher können Sie da vollkommen vergessen, denn niemand ist ein Sklave von Büchern, wenn die ihm nicht wie aus der Seele sprechen, sodass er selbst sagt: Da steht von mir geschrieben, als hätte ich es selbst geschrieben.Gerechtigkeit kann nicht verordnet werden! Sie findet sich überall im universum.
Außerdem geht es hierbei auch nicht um zwang, eigentlich sollte jeder bekennende Christ sich auf den Tag freuen, da es ein besonderer, gesegneter und geheiligter Tag ist.[/quote]

Warum schließen Sie von Geboten auf Zwang? Ein Christ zu sein ist ein Zwang, und wurde niemals geboten! Gebote geben den Weg vor, den ihr Gebieter gegangen ist, sind wie Meilensteine, aber nicht für irgendein Gesetz und für keinen Zwang, aber beruhend auf Erkenntnis, die von Gott, dem Schöpfer ausgeht.

Bush hat geschrieben:
Das vierte Gebot(Sabbatgebot) beginnt auch nicht mit: "Du sollst" sondern mit: "Gedenke", letztendlich geht es hier um Zugehörigkeit, ganz freiwillig werden die Kinder Gottes ihm folgen und gehorsam sein.

Nein, Gottes Kinder sind gehorsam Gott gegenüber, von Anfang an bis immer und ewig. Sie wissen nicht wovon Sie reden! Der Herr gebietet, Gott ist der Schöpfer, wäre Gott der Herr wäre die Schöpfung seine heilige Schrift. Wollen Sie nicht unterscheiden oder hören Sie überall Gott reden in verschiedenen Menschensprachen, wie russisch türkisch englisch, italienisch? Wie können Sie wissen, dass ein Niederbayer die Wahrheit sagt, wenn Sie seinen Lauten nicht folgen können? Da müssen Sie wohl doch noch eine fremdländische Sprache erlernen, bevor Sie ihm gegenüber gehorsam sein können! Der Siebente Tag ist genug für alle Menschen, da ist Schluss, da is Titte, das Ende und das Aus, das aber erst mit dem bislang nicht eingetretenen achten Schöpfungstag vollkommen sein wird. Und diesen Tag nicht stets zu erwarten ist genauso dumm, wie anzunehmen, dass die Ewigkeit ein Ende kennt. Und um nichts anderes geht es, nämlich um die Ewigkeit, um alles was immer bleibt wie es ist, nicht um die dinge die der Mensch vermeint zu beeinflussen für irgendeinen Schwung von Ewigkeit zu Ewigkeit, also für irgendeinen Aufschwung dem ein Abschwung folgen wird, also von wegen ein ewiges Hin und Her.

Einmischer
Beiträge: 5
Registriert: Montag 16. Januar 2012, 15:10
Geburtsjahr: 1971

Re: Sabbat = 7. Tag

Beitrag von Einmischer » Montag 16. Januar 2012, 21:59

Hallo,

ich habe mir gerade den ganzen Thread durchgelesen. Ich muss sagen, mir wurde gerade echt schlecht!
Dann kotzen Sie Antichrist sich doch woanders aus, Schriftglehrter!


Es ist unerträglich, wie man das Wort Gottes verdreht! Wie kann man den Sabbat so verdrehen?
Der Sabbat ist am Samstag.

In über 140 Sprachen der Welt heißt der Samstag quasi Sabbat
hier ein Link zum erklärenden YOU TUBE VIDEO: http://www.youtube.com/watch?v=XCMg1lq0y2U

und hier noch einer: http://www.youtube.com/watch?v=V6XA60Lk ... re=related

Antworten