Jesus Christus starb für uns

Alles über Jesus Christus

Moderatoren: Todoroff, Eser

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Todoroff » Dienstag 9. Juni 2009, 21:27

W.Brandenburg
Todoroff hat geschrieben:Denken Sie, möglichst logisch, uns Sie werden erkennen: RTh, UTh und ETh sind wissenschaftlich widerlegt, also reiner Glaube. Die Bibel ist Wissen, wissenschaftlich bewiesen.
Wenn ich möglichst logisch denke, dann muss ich festellen, dass Sie ganz dringend Hilfe benötigen.
Von Menschenverachtung geprägte, billige Polemik - Faschisten-Niveau.
Mit dieser Beleidigung verstoßen Sie gegen Artikel 1 unserer Verfassung. Sie sind dieses Forums nicht würdig.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
W.Brandenburg
Beiträge: 143
Registriert: Montag 10. Dezember 2007, 03:02

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von W.Brandenburg » Mittwoch 10. Juni 2009, 13:43

Von Menschenverachtung geprägte, billige Polemik - Faschisten-Niveau.
Mit dieser Beleidigung verstoßen Sie gegen Artikel 1 unserer Verfassung. Sie sind dieses Forums nicht würdig.
Bild
Die wichtigste Erkenntnis meines Lebens ist die, dass wir in einem liebenden Universum leben. Albert Einstein

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Elrik » Mittwoch 10. Juni 2009, 18:40

Ist das
Bild das Höllentor?

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Elrik » Mittwoch 10. Juni 2009, 19:34

Cdh hat geschrieben:Für gewisse Menschen hier schon...
Für wen nicht?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Todoroff » Sonntag 14. Juni 2009, 22:13

Elrik

Nehmen Sie den Tod Jesu für sich in Anspruch? Ist Jesus Christus auch Ihr Erlöser?
Joh 14,6:
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt
zum Vater außer durch Mich.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Elrik » Mittwoch 24. Juni 2009, 20:03

Todoroff hat geschrieben:Elrik

Nehmen Sie den Tod Jesu für sich in Anspruch? Ist Jesus Christus auch Ihr Erlöser?
Joh 14,6:
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt
zum Vater außer durch Mich.
suche...................................................................................................................................................................................................................................fertig
Keine Frage gefunden, überspringe die Suche nach Antwort...

Idiotische Fragen erwarten Antwort aus dem Jenseits.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 24. Juni 2009, 20:32

Elrik hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:Elrik

Nehmen Sie den Tod Jesu für sich in Anspruch? Ist Jesus Christus auch Ihr Erlöser?
Joh 14,6:
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt
zum Vater außer durch Mich.
suche...................................................................................................................................................................................................................................fertig
Keine Frage gefunden, überspringe die Suche nach Antwort...

Idiotische Fragen erwarten Antwort aus dem Jenseits.
Versprechen gebrochen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Michael_C
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 11:24

Geht es hier wirklich um Jesus Christus ?

Beitrag von Michael_C » Donnerstag 25. Juni 2009, 01:17

Hier scheint doch jeder nur sein Wunschbild von Jesus Christus
zum "Besten" zu geben ... und daraus entsteht erbärmlicher Streit.

Wenn das alles ist, was wir unter Aufklärung oder unter Religion verstehen,
sind wir Selbst-Erschaffende-Wahrheitskünstler ... ohne Achtung der Personen,

die wir ständig in diesem Forum "Jesus Christus" im Munde führen.

So erbärmliche Dogmen-Streitereien sind nicht nur im 21.Jh. eher peinlich.
Das sagt viel über Euer Selbstverständnis, und die Haltung zum Menschsein an sich aus.

Da könnt ihr noch so viele Bibelstellen,
oder Zitate von Atheisten wiederkäuen.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Geht es hier wirklich um Jesus Christus ?

Beitrag von Elrik » Donnerstag 25. Juni 2009, 22:16

Michael_C hat geschrieben:Hier scheint doch jeder nur sein Wunschbild von Jesus Christus
zum "Besten" zu geben ... und daraus entsteht erbärmlicher Streit.
Welche Wunschbilder sehen Sie denn, um die zu streiten es hier gehen soll? An dem Spiegel sind Hörner (in dem Bild oben) zu erkennen.
Michael_C hat geschrieben:Wenn das alles ist, was wir unter Aufklärung oder unter Religion verstehen,
sind wir Selbst-Erschaffende-Wahrheitskünstler ... ohne Achtung der Personen,

die wir ständig in diesem Forum "Jesus Christus" im Munde führen.
Personen achten Einander, weil sie wissen was Person bedeutet.

per engl. Pro
son engl. Sohn
Michael_C hat geschrieben:So erbärmliche Dogmen-Streitereien sind nicht nur im 21.Jh. eher peinlich.
Das sagt viel über Euer Selbstverständnis, und die Haltung zum Menschsein an sich aus.
Und wenn das siebenundvierzigste Jahrtausend anfängt werden einige das Selbe sagen, wie Sie über das einundzwanzigste Jahrhundert sagen. Keine Uhr und kein Kalender ändert, was Menschen glauben.
Michael_C hat geschrieben:Da könnt ihr noch so viele Bibelstellen,
oder Zitate von Atheisten wiederkäuen.
Das ist auch gar nicht nötig, schweigen geht auch ohne das alles. Oder man kann ja auch Waffen sprechen lassen angefangen von Knüppeln über Schwerter bis zu Bomben. Fäuste und Kanonen ersetzen Worte aber nicht. ein Grund warum es den Urknall nie gegeben hat.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Elrik » Sonntag 5. Juli 2009, 17:47

Todoroff hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:Elrik

Nehmen Sie den Tod Jesu für sich in Anspruch? Ist Jesus Christus auch Ihr Erlöser?
Joh 14,6:
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt
zum Vater außer durch Mich.
suche...................................................................................................................................................................................................................................fertig
Keine Frage gefunden, überspringe die Suche nach Antwort...

Idiotische Fragen erwarten Antwort aus dem Jenseits.
Versprechen gebrochen.
Nein, ich verstehe diese Fragen nicht.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Todoroff » Sonntag 5. Juli 2009, 22:33

Versprechen gebrochen.
Nein, ich verstehe diese Fragen nicht.

Haben Sie Jesus Christus als den monogenen Sohn Gottes, der für Sie am Kreuz starb, damit sie für Ihn leben, anerkannt als Ihren Herrn?

Phil 3,7-9
Was mir damals ein Gewinn war, das habe ich um Christi Willen als Verlust erkannt. Ja noch mehr: ich sehe alles als Verlust an, weil die Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, alles übertrifft. Seinetwegen habe ich alles aufgegeben und halte es für Unrat, um Christus zu gewinnen und in Ihm zu sein. Nicht meine eigene Gerechtigkeit suche ich, die aus dem Gesetz hervorgeht, sondern jene, die durch den Glauben an Christus kommt, die Gerechtigkeit, die Gott aufgrund des Glaubens schenkt.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Elrik » Montag 6. Juli 2009, 09:44

Todoroff hat geschrieben:Versprechen gebrochen.
Nein, ich verstehe diese Fragen nicht.

Haben Sie Jesus Christus als den monogenen Sohn Gottes, der für Sie am Kreuz starb, damit sie für Ihn leben, anerkannt als Ihren Herrn?
Ich weiß es nicht. nein, sonst wüßte ich es.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Todoroff » Montag 6. Juli 2009, 23:27

Elrik hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:Versprechen gebrochen.
Nein, ich verstehe diese Fragen nicht.

Haben Sie Jesus Christus als den monogenen Sohn Gottes, der für Sie am Kreuz starb, damit sie für Ihn leben, anerkannt als Ihren Herrn?
Ich weiß es nicht. nein, sonst wüßte ich es.
Korrekt. Heißt auch, daß Sie noch nie um den Heiligen Geist gebeten haben und Ihn deshalb auch nicht erhalten haben. Aus welchem Grunde glauben Sie dann, gerettet zu sein? Lesen Sie die Bibel?

2 Tim 1,8-10
Schäme dich also nicht, dich zu unserem Herrn zu bekennen; schäme dich auch meiner nicht, der ich seinetwegen im Gefängnis bin, sondern leide mit mir für das Evangelium. Gott gibt dazu die Kraft: Er hat uns gerettet; mit einem heiligen Ruf hat er uns gerufen, nicht aufgrund unserer Werke, sondern aus eigenem Entschluß und aus Gnade, die uns schon vor ewigen Zeiten in Christus Jesus geschenkt wurde; jetzt aber wurde sie durch das Erscheinen unseres Retters Christus Jesus offenbart.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Jesus Christus starb für uns

Beitrag von Elrik » Donnerstag 23. Juli 2009, 22:22

Todoroff hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:Versprechen gebrochen.
Nein, ich verstehe diese Fragen nicht.

Haben Sie Jesus Christus als den monogenen Sohn Gottes, der für Sie am Kreuz starb, damit sie für Ihn leben, anerkannt als Ihren Herrn?
Ich weiß es nicht. nein, sonst wüßte ich es.
Korrekt. Heißt auch, daß Sie noch nie um den Heiligen Geist gebeten haben und Ihn deshalb auch nicht erhalten haben. Aus welchem Grunde glauben Sie dann, gerettet zu sein? Lesen Sie die Bibel?
Nein, heißt es nicht. Sie können ja die Bibel lesen, denn der heilige Geist kommt ja auch aus der Bibel raus. Schon wenn man sie aufschlägt, machts: puff und es qualmt ein bischen oder staubt - wie man es sehen will - und dann erklingt eine tiefe ruhige Stimme: "Du hast drei Wünsche, drei Fragen frei, was willst du wissen?" Sowas kann nur der Geist der heilig ist. Über den Qualm und den Dampf läßt sich streiten, aber geist kommt da raus, man braucht nur zu lesen um seine eigene Dummheit zu erkennen und gar nichts mehr zu können, weil es alle anderen besser können. Wozu sollte ich und nicht nur ich unaufgefordert mein Mund aufmachen? Sie fragen mich nämlich auch nicht um etwas in Erfahrung zu bringen.

Antworten