Beim Newsletter anmelden:   Newsletter Archiv
Wozu der Newsletter?
Bibelvers der Woche
Genesis 17,17: Da fiel Abraham auf sein Gesicht nieder und lachte. Er dachte: Können einem Hundertjährigen noch Kinder geboren werden und kann Sara als Neunzigjährige noch gebären?
In BibelPedia suchen:

Impfungen - ein Verbrechen

Ungeklärtes, Auffälliges, Beobachtetes

Moderatoren: Todoroff, Eser

Impfungen - ein Verbrechen

Beitragvon majstro » Freitag 5. Januar 2007, 16:38

Aus www.initiative.cc

Impfungen wirken nicht !

Es herrscht die allgemeine Meinung, dass Impfen ein Segen ist und uns vor Krankheiten schützt, sowie unserer Gesundheit förderlich ist. Diese Behauptung wird durch die Pharmaindustrie, Ärzte und viele andere wirtschaftlich interessierte Kreise mit Erfolg unterstützt. Beim näheren Hinsehen realisiert man, dass die Impfung uns keineswegs vor der Krankheit schützt, im Gegenteil, sie macht uns krank.

Historisch gesehen, ist die Impfung einer der größten Irrtümer der heutigen Schulmedizin. Umfangreiche Literatur und zahlreiche Studien aus der ganzen Welt, liefern einen zweifelsfreien Beweis für diese Behauptung. Obschon seit über 200 Jahren geimpft wird, ist uns die Medizin bis heute den Nachweis der Wirksamkeit der Impfung schuldig geblieben.
z.Bsp. haben viele Eltern und Mütter in Salzburg und Oberösterreich die Behörden aufgefordert, ihnen doch einen wissenschaftlichen Beweis dafür zu liefern. Ein solcher wurde leider niemanden zugesandt, weil es eben auch keinen gibt. Es hört sich zwar unglaublich und unbegreiflich an, aber es stimmt.


Viele Ärzte, insbesondere die Kinderärzte, impfen routinemäßig nach festgelegten Impfterminen. Wenn Sie als Eltern Fragen stellen oder sogar die Impfung ablehnen, wird meistens an Ihre Verantwortung appelliert und die Wirksamkeit der Impfungen als gegebene Tatsache dargelegt.
Immer wird die Angst geschürt. Wo bleiben die ethischen Grundsätze der Ärzte die das "Nicht schaden" beinhalten ?[...]


Wieviel Geld mag ein Arzt wohl von den Pharmakonzernen bekommen für jede Impfspritze? 100, 200 oder 400 €?

Toxische Impfstoffzusätze.

In den Beipackzetteln, welche Eltern aber praktisch nie zu Gesicht bekommen und deren Inhalt meistens nur der Arzt kennt, stehen viele der derzeit bekannten Nebenwirkungen. Aluminium-Verbindungen, wie z.B. Aluminiumhydroxyd, Antibiotika, abgeschwächte und tote Erreger, artfremde Eiweiße und Gifte wie Formaldehyd sind in Impfstoffen zu finden. Den Möbelherstellern ist es verboten, Formaldehyd zu verwenden, da man seine krebserregende Wirkung kennt. Unseren Kindern aber darf man es direkt in die Blutbahn spritzen. Ebenso ist in fast allen Impfstoffen Thiomersal enthalten. Dies ist eine Quecksilberverbindung, (die inzwischen viele Namen hat) die nur sehr schwer wieder aus dem Körper ausgeschieden werden kann.


Methanal, Metalle und Schwermetalle werden unseren Kindern direkt injiziert!!! Ich finde keine Worte für solche Greueltaten, welche hier in diesem Forum öffentlich unterstüzt werden und welche sich auch noch als die reinsten Humanisten sehen!!

(Nur ein Auszug)

Weitere Quelle:
http://www.impfkritik.de/grippe/20-gute-gruende.pdf
majstro
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 19:30

Re: Impfungen - ein Verbrechen

Beitragvon Todoroff » Samstag 6. Januar 2007, 15:45

majstro hat geschrieben:Methanal, Metalle und Schwermetalle werden unseren Kindern direkt injiziert!!! Ich finde keine Worte für solche Greueltaten, welche hier in diesem Forum öffentlich unterstüzt werden und welche sich auch noch als die reinsten Humanisten sehen!!


Welches Forum ist gemeint?

1 Chr 29,17
Ich weiß, mein Gott, daß Du die Herzen prüfst und an Aufrichtigkeit Gefallen
hast.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon majstro » Samstag 6. Januar 2007, 16:04

Todoroff hat geschrieben:Welches Forum ist gemeint?

DIESES Forum.
biologe2 zum Beispiel unterstüzt das Impfen, also das Spritzen von GIFT.

Bild

Frau Biologin meint Methanal und Quecksilber helfen Krankheiten auszurotten, reinste Humanistin!
majstro
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 19:30

Beitragvon majstro » Samstag 6. Januar 2007, 16:08

biologe hat geschrieben:[Sarkasmus] Der Phramakonzern bekommt zwischen 12 und 45 € für den Impfstoff. Dann bezahlt er 100, 200 € oder 400 € an den Arzt. Das macht Sinn. So kann der Pharmakonzern seinen Gewinn extrem maximieren.
Der Arzt würde ja für die 10 € allein, die er von Krankenkassen für eine Impfung bekommt, gar nicht erst die Spritze auspacken... [/Sarkasmus]


Ich hatte die Schätzungen Tags vergessen ([Schaetzung][/Schaetzung])

Wem glauben? Jenen, die Profit daraus ziehen, oder denen, die sich mit der Wahrheit beschäftigen?
majstro
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 19:30

Beitragvon majstro » Samstag 6. Januar 2007, 16:16

Aus www.initiative.cc

Auch führte die WHO - Weltgesundheitsorganisation von 1968 bis 1971 einen riesigen Impftest in Indien durch. Dort wurden in einem großen Areal 364.000 Menschen gegen TBC geimpft. Doch welche Bestürzung unter den Experten: Im geimpften Areal, wo eigentlich TBC ausgerottet werden sollte, gab es mehr Erkrankungen und Todesfälle als im gleich großen ungeimpften Areal. Von den Nebenwirkungen der Impfungen ganz abgesehen.
Aber stellen Sie sich vor, die STIKO am Robert Koch Institut brauchte 27 Jahre um das Ergebnis dieses Tests bekanntzugeben und die TBC Impfung von den empfohlenen Impfungen abzusetzen. Und geimpft wird noch immer.


Wenn Sie sich bis jetzt impfen haben lassen oder Ihre Kinder impfen ließen, taten Sie das aus bestem Wissen und Gewissen. Sie sollten sich aber in jedem Fall mit diesem Thema beschäftigen und informieren, damit Sie in Zukunft in besserem Wissen entscheiden können.

Von Eltern die das erste mal von dem hören, dass Impfungen nicht wirken, hört man oft: "Aber was ist wenn mein Kind diese Krankheit dann bekommt ?"
Zum einen können Sie sicher sein dass Sie oder Ihr Kind diese Krankheit auch dann bekommen hätten, wenn vorher geimpft wurde - Impfen schützt definitiv nicht !!
Zum anderen, vertrauen Sie auf Ihre Abwehrkräfte. Jede Krankheit hat einen Zweck. Gerade Kinderkrankheiten sind für die Entwicklung der Kinder im höchsten Maße förderlich, und meist völlig ungefährlich, und man sieht, welchen Entwicklungsschub Kinder nach so einer Erkrankung machen. ( Siehe Artikel Der Sinn von Kinderkrankheiten )

Hingegen treten bei Impfungen Nebenwirkungen und Impfschäden auf. Hören Sie sich nur um, welche Probleme Kinder nach Impfungen haben, und ziehen Sie Ihre Schlüsse daraus. Oft wird behauptet, dass die Reaktionen des Körpers auf die Impfungen (Schreikrämpfe, Fieber, Wesensveränderungen....), ein Zeichen dafür seien, dass das Immunsystem reagiert habe. Nein. Es ist eine Reaktion auf die hochgiftigen Inhaltsstoffe des Impfstoffes.

Sogar in Amerika hat die AAPS, eine der führenden Standesorganisationen der Allgemeinärzte und Chirurgen, in der Generalversammlung vom 28.10.2002 eindeutig und ohne Gegenstimmen beschlossen, eine Resolution zur Aufhebung der Impfpflicht zu erlassen. Als Grund wurde angeführt, dass man besorgt sei, über die vielen Nebenwirkungen der Impfungen, dass die Gefahr dieser Nebenwirkungen viel größer sei, als die Erkrankung selber, die Impfstoffe ungenügend getestet seien, usw.


Aus Impfkritik: 20 gute Gründe
2. Ein echter
Nutzennachweis fehlt
Bei der Zulassung von Grippeimpfstoffen
wird nicht etwa ihre Fähigkeit
geprüft, die Erkrankung zu
verhindern (vor allem im direkten
Vergleich zu Ungeimpften), sondern
nur eine als ausreichend angesehene
Erhöhung des sogenannten
Antikörperspiegels im Blut. Die tatsächliche
Nichterkrankung wurde
niemals nachgewiesen!
majstro
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 19:30

Impfungen - ein Verbrechen

Beitragvon Todoroff » Samstag 6. Januar 2007, 16:19

majstro hat geschrieben:
Todoroff hat geschrieben:Welches Forum ist gemeint?

DIESES Forum.
biologe2 zum Beispiel unterstüzt das Impfen, also das Spritzen von GIFT.

Lieber majstro,

Dieses FORUM unterstützt Impfungen nicht, wohl aber einige Schreiber IN
diesem Forum. Sind Sie mit einer solchen Präzisierung überfordert?

Wer den Heiligen Geist hat, also einen Lebensbund mit Jesus Christus
geschlossen hat, der hat Jesus Christus als Arzt.

2 Mose 15,26
Ich bin der Herr, dein Arzt.
Zuletzt geändert von Todoroff am Samstag 6. Januar 2007, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon majstro » Samstag 6. Januar 2007, 16:21

Es wird also bereits seit rund 50 Jahren verwendet, ohne dass es jemals Hinweise auf toxische Reaktionen gegeben hat.


Das ist eine LÜGE! Das Gegenteil ist der Fall!

Aus www.visionlife.de/impf.htm
Eine Impfung ist das erzwungene Einbringen einer grösseren Anzahl von Krankheitserregern und artfremder Proteine (Eiweisskörper) in den gesunden Organismus. Sie stört das biologische Gleichgewicht und verursacht biochemische Schäden im Menschen. Die Statistiken zeigen fast ausnahmslos, dass bei Einsetzen der Massenimpfungen sich die lnfektionsraten verschlechtern. Aus mehreren Gründen können Impfungen überhaupt kein Immuntraining sein. Sie sind die Ursache für ein völlig durcheinander gebrachtes Immunsystem mit erheblichem Gefahrenpotential aus den lmpfstoffen selbst wie auch den Trägersubstanzen, und zwar für den Geimpften und für die Umgebung. Das Gedankengebäude der offiziellen Medizin ,,Schutz durch Impfungen" ist nicht bloss wackelig, sondern in sich unhaltbar
majstro
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 19:30

Beitragvon majstro » Samstag 6. Januar 2007, 16:24

Todoroff hat geschrieben:Dieses FORUM unterstützt Impfungen nicht, wohl aber einige Schreiber IN
diesem Forum. Sind Sie mit einer solchen Präzisierung überfordert?


majstro hat geschrieben:[...]in diesem Forum[...]
majstro
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 19:30

Beitragvon Thymian » Samstag 6. Januar 2007, 17:15

Ach, Majstro, Sie wollten uns doch noch mehr zum ursprünglichen Kochsalz mit 84 Mineralien erzählen, und dem Unfall in der Chemiefabrik. Herr Todoroff vermutet einen Zusammenhang mit den Chemiewaffen des WKI, aber Sie schienen da ja genaueres zu wissen.
Thymian
 
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 22:15

Impfungen - ein Verbrechen

Beitragvon Todoroff » Samstag 6. Januar 2007, 17:46

biologe2 = promovierte Neuronen-Matrix = Affe = Bakterium = Individuum

Entweder ist der Verfasser dieses Artikels wirklich komplett ignorant, oder er versucht, Menschen, die keine Ahnung vom Prinzip einer Impfung haben, damit abzuschrecken, obwohl er es weiß.
Wahrscheinlich trifft sogar beides zu.


Philosophisch betrachtet sind Impfungen der Weg der Selbsterlösung, also
der Weg in die Hölle.
Die Menschheit hat 6.000 Jahre ohne Impfungen gelebt und überlebt, weil
Gott gegen jede Krankheit ein Kraut hat wachsen lassen. FMF erzeugen
heute aber so viel Gifte, daß auch Impfungen die Selbstausrottung
nicht verhindern.

2 Thess 2,3-4
Laßt euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muß
der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit
erscheinen, der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich
über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, daß er
sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.

Das sind die FMF.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Träger des Lichtes » Sonntag 7. Januar 2007, 17:39

Wenn es nicht so zynisch wäre, könnte man das hier als herrliches Beispiel für natürliche Auslese verwenden.

Diejenigen, die sich impfen lassen, sind - durchschnittlich - besser dazu geeinget, sich fortzupflanzen und - über den Umweg der Erziehung - neue Impfgläubige zu schaffen.

Natürlich nur, wenn man sich all die anderen Einflüsse wegdenkt.

Anstatt also zu diskutieren, sollte man einfach eine Weile abwarten ... :twisted:
Träger des Lichtes
Verbannt
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 15. September 2006, 13:56

Beitragvon Todoroff » Sonntag 7. Januar 2007, 18:41

biologe2 hat geschrieben:MfG, biologe2


Betrachten Sie sich als gebannt.

Lk 22,3-4
Der Satan aber ergriff Besitz von Judas, genannt Iskariot, der zu den Zwölf
gehörte. Judas ging zu den Hohenpriester und Hauptleuten und beriet mit
ihnen, wie er Jesus an sie ausliefern könnte.

Judas wird es gesagt, alles, doch er verrät dennoch Jesus Christus, wie
heute. Der Mensch ist immer derselbe!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Beitragvon Eser » Montag 8. Januar 2007, 14:02

Da fällt mir ein: Meine Mutter hat sich immer gegen Grippe impfen lassen, hat aber trotzdem die Grippe bekommen.

Mein Hausarzt hat sich sogar telefonisch bei mir gemeldet und wollte das ich für die Hepatitis Impfung komme. Habe dies einmal vor ein einigen Jahren gemacht, musste die Substanz (oder wie man das nennt) selber beim Apotheker kaufen, habe glaube ich 58 Euro damals bezahlt, das war aber nur die "einführende" Impfung hiess es damals. Ich müsste nach 5 Jahren wieder kommen, hat er anscheinend nicht vergessen. Mein Hausarzt ist mir ein sehr freundlicher und sympathischer Arzt aber ich würde mal sagen er gehört zur heutigen Schulmedizin-Ordnung.

Habe jedenfalls keinen Nutzen an Impfungen wirklich gesehen, kann man auch nicht nachweisen ob ich vielleicht wirklich Tuberkulose, Mumps oder anderes bekommen hätte wenn ich diese Impfungen damals nicht bekommen hätte.

Ist genauso wie mit AIDS, da hört keiner zu (der Schrei gegen die Strömung).
Benutzeravatar
Eser
Administrator
 
Beiträge: 408
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Beitragvon Spinor » Freitag 23. Februar 2007, 00:22

"Wir werden das Problem AIDS in zwei Jahren lösen." Robert C. Gallo im Jahre 1982 (Quick Nr. 47).


Naja, meines Wissens ist das AIDS-Virus da ein bisschen special, weil es die Immunzellen angreift und sich dauernd verändert (mutiert), wodurch sich die Oberfläche ändert an der der Antikörper angreifen soll.
Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht, die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist.
Benutzeravatar
Spinor
Verbannt
 
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 00:22

Impfungen - ein Verbrechen

Beitragvon Todoroff » Freitag 23. Februar 2007, 00:41

Naja, meines Wissens ist das AIDS-Virus da ein bisschen special,

Schönes Glaubensbekenntnis, den ein Virus konnte bisher nicht gefunden
werden - wie schade. Denn wenn es diesen ach so bösen Virus nicht gibt,
der ein reiner Mutant ist, gelle, dann wären es ja die zahllosen (Umwelt-)
Gifte, welche unser Immunsystem wegen Überbelastung zum
Zusammenbruch bringen. Na ja, und das darf ja wohl nicht sein. Da
müßten wir ja unseren Selbstausrottungswahn beenden. Ja, wo kämen
wir denn da hin, wenn wir Massenmördern das Handwerk legen.

1 Petrus 2,13-17
Unterwerft euch um des Herrn willen jeder menschlichen Ordnung: dem
Kaiser, weil er über allen steht, den Stadthaltern, weil sie von ihm entsandt
sind, um die zu bestrafen, die Böses tun, und die auszuzeichnen, die Gutes
tun. Denn es ist der Wille Gottes, daß ihr durch eure guten Taten die
Unwissenheit unverständiger Menschen zum Schweigen bringt. Handelt als
Freie, aber nicht als solche, die die Freiheit als Deckmantel für das Böse
nehmen, sondern wie Knechte Gottes. Erweist allen Menschen Ehre, liebt die
Brüder, fürchtet Gott, und ehrt den Kaiser!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
 
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)

Nächste

Zurück zu Das Weltbild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron